Ravinder Bhogal: Rezepte aus dem Restaurant »Jikoni«

Stolz darauf, nicht authentisch zu kochen: Ravinder Bhogal vereint zahlreiche Küchen in ihren Rezepten.

© Ahmed Rahli

Stolz darauf, nicht authentisch zu kochen: Ravinder Bhogal vereint zahlreiche Küchen in ihren Rezepten.

Stolz darauf, nicht authentisch zu kochen: Ravinder Bhogal vereint zahlreiche Küchen in ihren Rezepten.

© Ahmed Rahli

Wenn Sie wissen wollen, wie die Zukunft des guten Essens aussieht, Ravinder Bhogals Restaurant »Jikoni« in London ist wahrscheinlich ein ziemlich guter Ort, sie, die Zukunft, jetzt schon zu kosten. Mitten in Marylebone, einem altehrwürdigen Stadtteil im Herzen von London, tischt die junge Köchin Gerichte auf, die es so noch nicht gegeben hat.

Kimchi Paratas stehen da etwa auf der Karte, das klassisch-saure Fladenbrot Indiens mit dem scharf vergorenen Kohl Koreas gefüllt, oder Fishcakes mit Erbsen, Minze und Curry Hollandaise – ein schwindelerregender Tanz von Thai-, indischen, französischen und britischen Aromen und Techniken. Bei Prawn Toast, Scotch Egg und Tomato Ketchup werden ebenfalls mehrere Kontinente vermischt. Vergleichsweise klassisch geht es bei Spargel mit brauner Butter, geräuchertem Paneer (indischem Frischkäse) und eingelegten Salzzitronen zu.

Manches davon mag wild klingen – aber es funktioniert. Die Restaurantkritiker der britischen Hauptstadt überhäufen Bhogal und »Jikoni« seit seiner Eröffnung 2016 mit Lob und feiern die junge Frau als eines der größten britischen Kochtalente. Dabei tut Bhogal nur, was Einwanderer in großen Städten immer schon getan haben: Sie kombiniert das Beste aus verschiedenen, ihr bekannten Welten.

Wunderbare Bastard-Küche

Vor über 100 Jahren etwa entstand in Wien so aus italienischen, böhmischen, mährischen Kochkulturen das, was wir heute als urtypische Wiener Küche feiern. Und auf der anderen Seite des Atlantiks formte sich etwa zur selben Zeit aus zahlreichen europäischen Einflüssen jene US-amerikanische Esskultur mit Hamburger, Pommes frites oder Hotdogs, die mittlerweile weltweit erfolgreich ist.

Als Fusion Cuisine will Boghal ihre Form von Essen aber nicht verstanden wissen – sie bevorzugt den Begriff »Immigranten-Küche«. »Meine Rezepte sind nicht bloß eine nostalgische Ballade an mein altes Land oder meine Vorfahren«, schreibt sie. »Sie spiegeln die Tiefe und Weite meiner Immigranten-Welt wider, in der es keine Monokulturen gibt. Unsere Küche dort ist riesig und vielseitig, weil wir so viele Grenzen überschreiten. Wir bewahren unser kulinarisches Erbe und bereichern es mit Traditionen unserer vielen neuen Heimaten – und dabei kreieren wir eine wunderbare Bastard-Küche.«

Kitchen with no Borders

Bhogal ist, wie ihr Essen, ein Kind vieler Welten: Als Tochter indischer Einwanderer in Kenia geboren, übersiedelte die Familie nach London, als sie sechs Jahre alt war. In der Schule wegen ihres Akzents verspottet und nicht an das deprimierende Wetter oder winzige Londoner Wohnungen gewöhnt, wurde Kochen – und Essen – für das kleine Mädchen zu einer Möglichkeit, mit der neuen, schwierigen Situation umzugehen. 

»Es war, als könnte ich durchs Kochen meine alte und neue Welt versöhnen«, schrieb sie in einem Kommentar im britischen »Guardian«. »In der Küche und beim Lesen von Kochbüchern fühlte ich mich wohl und zugehörig. (...) Ich glaube, »Jikoni«, mein Restaurant, zu eröffnen, war für mich eine Möglichkeit, einen Ort zu schaffen, an dem ich wirklich zugehörig bin.«

Dank Internet und günstigen Langstreckenflügen können Menschen und ihre Kochtraditionen heute leichter und schneller reisen als je zuvor. Wir können also ziemlich zuversichtlich sein, dass uns mehr und mehr Talente wie Bhogal mit ihren »wunderbaren Bastard-Küchen« bekochen werden – und das ist sehr, sehr gut so. Wer die Zukunft jetzt schon kosten will, ohne nach London zu fliegen: Soeben ist Bhogals neues Kochbuch erschienen. Wir bringen auf den kommenden Seiten drei spannende Beispiele.

Foto beigestellt

Ravinder Bhogal
Jikoni – Proudly inauthentic recipes from an immigrant kitchen
304 Seiten
€ 28,–
Bloomsbury Publishing
bloomsbury.com

Zu den Rezepten:

ERSCHIENEN IN

Falstaff Rezepte 03/2020
Zum Magazin

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Top 6: Rezepte mit Rhabarber

Offiziell mag Rhabarber als Gemüse gelten, aber für Genießer ist und bleibt er das erste heiß herbeigesehnte Obst des Frühlings. Wir zeigen ihn von...

News

Bachls Restaurant der Woche: Skopik & Lohn

Nach der Neupositionierung ist im »Skopik & Lohn« vieles anders: die Tische sind kleiner, die Küche bleibt kalt – die Malerei an den Wänden ist...

News

Top 10: Rezepte mit Honig

Zum Weltbienentag am 20. Mai haben wir zehn Inspirationen fürs Kochen, Backen und Mixen mit Honig gesammelt.

News

Jobs: Erlebniskuratoren mit Herz und Seele gesucht

Im Vier-Sterne-Superior »Burg Hotel« in Lech am Arlberg ist man ungezwungen, ohne dabei salopp zu sein. Die Gäste lieben die kokett höfliche Art und...

Advertorial
News

Gradonna****s: Natur trifft Architektur

Das Gradonna****s Mountain Resort vereint Osttirols Schönheit mit einem durchdachten architektonischen Konzept.

Advertorial
News

Bachls Restaurant der Woche: Bierführer

Sepp Schellhorn hat das Gasthaus »Bierführer« in Goldegg übernommen und setzt auf traditionelle Küche und eine österreichische Weinkarte.

News

Top 10 kurios-kulinarische Aberglauben

In Portugal wird fleißig Wein verschüttet, die Griechen fürchten Petersilie und in Südamerika lässt man sich von Trauben die Zukunft prophezeien.

News

See, Job & Card: »Team Card Pörtschach« jetzt sichern!

Ein Job in einem der Pörtschacher Betriebe bringt neben jeder Menge Work-See-Balance mit der »Team Card Pörtschach« zahlreiche Vorteile.

Advertorial
News

Ottolenghi Flavour: Rezepte aus dem Kochbuch

So gut hat Gemüse schon ewig nicht mehr geschmeckt! Wir stellen den neuen Prachtband von Yotam Ottolenghi und Ixta Belfrage vor.

News

Interview: Haya Molcho über ihr Wien-Kochbuch und neue Projekte

Die Multigastronomin und fünffache Kochbuchautorin verrät, wonach Wien für sie »schmeckt«, wann das »C.O.P« eröffnet und wo das nächste »NENI...

News

Buchtipp: Italien ist überall

Die Restaurants heißen »Big Mamma«, die Gründer sind Franzosen – und dennoch begeistert das Essen auch echte Italiener. Wir präsentieren Rezepte aus...

News

Alpenkochbuch: Der Gipfel ist Genuss

Spektakuläre Landschaften, uraltes Handwerk, ungewöhnliche Köstlichkeiten: Die amerikanische Kochbuchautorin Meredith Erickson zeigt in ihrem Buch,...

Rezept

Chartreuse Soufflé

Süße Leckerbissen gibt es in der alpinen Küche zur Genüge – Kochbuchautorin Meredith Erickson hat sie in ihrem Buch zusammengefasst. Falstaff verrät...

News

Eine Weltreise in Kochbüchern

Daheim genießen: Wir erkunden ferne Länder kochend – mit diesen zehn Buchtipps, von Frankreich über Israel bis Thailand.

News

Liebeserklärung an die handgemachte Pasta

Mit »a mano« bringt uns Claudio Del Principe die Leidenschaft für selbst gemachte Nudeln näher. Drei Rezepttipps aus dem Buch gibt’s hier.

News

Karma Food: Gutes Essen für ein gutes Leben

Simone und Adi Raihmann präsentieren in ihrem Kochbuch bunte, ayurvedische Veggie-Gerichte, die gut fürs Karma sind und einfach rundum glücklich...

News

Kochbuchtipp: Fleischverliebt

Große Braten, köstliche Schmorgerichte und saftige Steaks – das alles finden Sie im richtig guten Fleischkochbuch von Claudia Hütthaler.

News

Buchtipp: Der Zauber von Weihnachten

Theresa Baumgärtner entführt auf eine stimmungsvolle Winterreise mit kreativen Inspirationen und jeder Menge festliche Rezepte.

Rezept

Sautierte Speiserüben mit Pflaumen und Radicchio

Das Rezept von US-Starkoch Joshua McFadden ist schnell zubereitet und schmeckt herrlich. In seinem Kochbuch »Die sechs Jahreszeiten« präsentiert der...

Rezept

Buchteln mit Vanillesauce

Karola Schellhorn, die Mutter des bekannten Gastronomen und Politikers, verrät ihr Lieblingsrezept in »Schellhorns Generationenkochbuch«.