Rätsel um Lebensmittelvergiftung im »RiFF«

Das Sternerestaurant »RiFF« liegt im spanischen Valencia.

© Shutterstock

Das Sternerestaurant »RiFF« liegt im spanischen Valencia.

Das Sternerestaurant »RiFF« liegt im spanischen Valencia.

© Shutterstock

Update 17.1.2020: Verfahren um Todesfall im »RiFF« eingestellt

Knapp ein Jahr nach dem tragischen Tod einer Besucherin, die im »RiFF« gegessen hatte, sind die Ermittlungen gegen den Eigentümer Bernd H. Knöller nun eingestellt worden. Ein direkter Zusammenhang zwischen dem Verzehr der Morcheln und dem Ableben konnte ausgeschlossen werden. Die Besucherin, ihr Mann und der Sohn wiesen nach dem Verzehr des Degustationsmenüs zwar leichte Symptome einer Lebensmittelvergiftung (Übelkeit, Erbrechen, Kopfschmerzen) auf – der natürliche Tod der Frau aber ist durch akutes Atemversagen eingetreten, das wiederum auf eine ältere Krankheit (Nierenerkrankung) zurückgeht, wie es in einem Bericht der spanischen Nachrichtenagentur EFE Anfang Dezember 2019 hieß.


Es ist die Art mediale Aufmerksamkeit, die man sich so nicht wünscht: Das Sternerestaurant »RiFF« im spanischen Valencia, das der deutsche Koch Bernd Knöller 2001 eröfffnet hat, kämpft mit den weitreichenden Folgen einer Lebensmittelvergiftung. Medienberichten zufolge waren insgesamt 18 Menschen mit den gängigen Erscheinungen wie Erbrechen und Durchfall betroffen – eine Frau ist in weiterer Folge gestorben. Im Verdacht steht der Verzehr von Morcheln. Der edle Speisepilz hat mit der Lorchel einen giftigen Doppelgänger.

Dass eine Verwechslung der Pilze die Lebensmittelvergiftung und in weiterer Folge den Tod der 46-Jährigen nach sich gezogen hat, ist jedoch noch nicht bestätig. Momentan laufen Ermittlungen in alle Richtungen. Hygienemängel im Sternerestaurant konnten bisher nicht festgestellt werden. Von den insgesamt 49 Gästen, die zwischen dem 13. und 16. Februar im »RiFF« zu Gast waren, zeigten 18 Anzeichen einer Lebensmittelvergiftung. Auch der zwölfjährige Sohn und der Ehemann der Verstorbenen waren betroffen, konnten sich aber erholen. Das »RiFF« bleibt geschlossen, bis die Ermittlungen abgeschlossen sind, Knöller arbeitet eng mit den Behörden zusammen.

Eher unbeachtet von internationalen Medien ist schon im Januar eine Frau in der Schweiz in Folge einer Lebensmittelvergiftung verstorben. Im Verdacht standen anfangs Morcheln, der Zusammenhang konnte aber auch hier nicht bestätigt werden.

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Gutschein-Aktion soll Gastronomen helfen

Mit VORFREUDE.KAUFEN werden Gäste mobilisiert, ihre Gastgeber jetzt mit dem Kauf von Gutscheinen zu unterstützen.

News

Auswärts Essen mit Klaus Mühlbauer

Wo trifft neuestes Design auf gemütliches Ambiente, Kunst auf kulinarisches Konzept? Hutmacher Klaus Mühlbauer verrät seine Lieblingslokale und was...

News

Wien: Feuerdorf wird zur Churrascaria

Zum Saison-Finale werden in den Mini-Chalets am Donaukanal bis zum 22. März Grill-Spezialitäten aus Brasilien angeboten.

News

Huth übernimmt »Jamie Oliver« in Wien

Das erfolgreiche Gastronomen-Paar Gabriele und Robert Huth übernimmt den Standort in der Wiener Innenstadt. Mit leicht adaptiertem Konzept wird am 1....

News

Auswärts Essen mit Eva Poleschinski

Wo trifft neuestes Design auf gemütliches Ambiente, Kunst auf kulinarisches Konzept? Designerin Eva Poleschinski verrät ihre Lieblingslokale und was...

News

Thomas Hofer zaubert im »Culinariat by Bergergut«

FOTOS: Mühlviertler Küche auf ungeahntem Niveau, sensationelle Bierbegleitung und ein Küchenchef, der seine Gäste zu überraschen weiß.

News

Event-Cuisine: Ganz großes Kino

Einmal muss man den Fisch selbst angeln, anderswo versprühen Düsen Meeresduft zwischen den Gängen. Erlebnisgastronomie auf Spitzenniveau kennt...

News

»Das Schick«: Schweinefuß-Praline mit Ausblick

Das Haubenrestaurant verwöhnte bei seinem Degustationsmenü mit steirisch-spanischen Spezialitäten und edler Weinbegleitung – der Panoramablick über...

News

Top-Asiaten in Österreich

Die Zeit der beliebigen Sushi-Buden und »Chinesen ums Eck« ist lang vorbei. Inzwischen erhalten Restaurants wie der Edeljapaner »Shiki« in Wien sogar...

News

Neue App für kürzere Wartezeiten im Restaurant

Ein Wiener Start-up will mit »getsby« lästige Wartezeiten im Restaurant verringern. Mit der App kann nach dem Essen einfach aufgestanden und gegangen...

News

Philigrane Schätze im Herbst

Das Restaurant »Philigrano« im ersten Wiener Gemeindebezirk präsentiert rechtzeitig zur Herbstzeit nicht nur seinen neuen Gastraum, sondern auch eine...

Advertorial
News

Top 10: Restaurants an der Alten Donau

Urlaubsfeeling für Seele und Gaumen zugleich – in diesen Lokalen an der Alten Donau kann man dem Großstadttrubel ohne weite Reise entfliehen.

News

Thomas Altendorfer über Qualität und seine Mitarbeiter

Multi-Gastronom Thomas Altendorfer bringt seine Leidenschaft für die Branche mit einzigartigen Restaurantkonzepten zum Ausdruck.

Advertorial
News

»Dstrikt Steakhouse«: Meat & Greet

Im »Dstrikt Steakhouse« des »The Ritz-Carlton, Vienna« wird Fleischeslust nach New Yorker Vorbild auf hohem Niveau zelebriert.

News

Daniel Humm und Will Guidara beenden Partnerschaft

Der Spitzenkoch und sein Geschäftspartner trennen sich aufgrund von unterschiedlichen Auffassungen, Humm kauft Guidaras Anteile am »Eleven Madison...

News

»Pastamara«: Ciao belissima!

Mit dem Restaurant »Pastamara – Bar con Cucina« hat »The Ritz-Carlton, Vienna« einen der besten kulinarischen Hotspots von Wien aufgesperrt.

News

Gordon Ramsay plant 100 neue Restaurants

Durch eine Investition in Höhe von 100 Millionen US Dollar kann der britische TV-Koch in den nächsten fünf Jahren 100 neue Restaurants in den USA...

News

»Johanns« künftig ohne Lafer

Der Koch bleibt der Stromburg freundschaftlich verbunden und geht ab sofort als »kulinarischer Botschafter« seiner Leidenschaft für Produkte und...

News

»Habibi & Hawara«: Freunderlwirtschaft

Das »Habibi & Hawara« ist ein Restaurant, das nicht nur Gutes tut, sondern auch richtig Gutes in Zusammenarbeit mit Flüchtlingen auf den Tisch bringt....

News

Magnus Nilsson gibt sein »Fäviken« auf

Der schwedische Spitzenkoch wird nach elf Jahren das Restaurant im Dezember 2019 verlassen, womit es für immer schließen wird.