Quester serviert »Fisch am Tisch«

Frisches Filet von der Regenbogenforelle

© Foto beigestellt

Frisches Filet von der Regenbogenforelle

© Foto beigestellt

Kaja und Alexander Quester haben sich mit ihren nachhaltigen Fischzuchten im Mariazeller Land in der heimischen Gourmetszene eine hervorragende Reputation erarbeitet. Ihre Forellen und Saiblinge werden in den besten Restaurants Österreichs zubereitet, so auch im »Steirereck«. Mit sorgfältig verarbeiteten Produkten wie geräucherten und gebeizten Filets oder »Saibling im Glas« dringen die Questers auch immer mehr in Privathaushalte vor. Mit »Fisch am Tisch« haben die beiden nun eine Produktinnovation vorgestellt, mit der sie auch die Büros erobern können. Dabei handelt es sich um eine frische Regenbogenforelle in Kräutermarinade im Aromapack, deren essfertige Zubereitung kinderleicht ist.

Egal ob im Wasserbad für fünf Minuten gegart, auf dem Plattengriller kurz abgebraten oder im Backrohr total geruchsfrei bei einer Temperatur bis zu 218°C zubereitet, man kann eigentlich nichts falsch machen. Die »Cool to the Touch« Packung kann direkt nach dem Zubereiten angefasst und angerichtet werden. Das Filet ist grätenfrei und kann sofort – beispielsweise auf einem Baguette – verzehrt werden. Die Forelle drängt sich förmlich als leichter Bürosnack auf und stellt eine gesunde Alternative zu Wurstsemmel, Kebab & Co dar.

Kaja Quester demonstriert die einfache Zubereitung.
Kaja Quester demonstriert die einfache Zubereitung.

© Falstaff/Degen

Frau Quester empfiehlt die Zubereitung auf dem Plattengriller, auf dem die verpackten Filets direkt aufgelegt werden können und hat einen Tipp parat: Gleichzeit toastet sie Baguettes, auf denen sie die Regenbogenforelle nach fünf Minuten serviert. Durch die Kräutermarinade sind die Filets genussfertig, sie können aber noch mit Saucen oder einem Senf verfeinert werden. Hervorragend harmoniert der Fisch mit Senfkaviar der »Senferei Anna Max«.

Feinspitze gönnen sich zur Vorspeise ein Brötchen mit Sauerrahm und frischem Kaviar vom Bachsaibling, ebenfalls ein neues Produkt aus dem Hause Quester.

Das Forellenfilet ist um ca. 2 Euro, der Kaviar um ca. 29 Euro in allen Merkur Märkten erhältlich.

www.questers.at

MEHR ENTDECKEN

  • 02.04.2014
    Lachsforelle, Spargel, Kräuter
    Rezepttipp aus »Genieße den Tag« – dem Kochbuch von Franz Fuiko, Küchenchef im Salzburger Restaurant »Carpe Diem Finest Fingerfood«.
  • Restaurant
    Steirereck im Stadtpark
    1030 Wien
    Wien, Österreich
    Luxus/High End
    Punkte
    100
    Falstaff Gabeln
  • Feinkost
    Questers Feines GmbH
    8630 St. Sebastian
    Steiermark, Österreich
    Fischereibetriebe