Promontory: Harlan 2.0

Promontory liegt im Napa Valley unweit des Harlan Estate.

© Harlan Estate

Promontory liegt im Napa Valley unweit des Harlan Estate.

© Harlan Estate

Als sich Bill Harlan Anfang der 1980er Jahre nach geeignetem Land umschaute, um ein Weingut zu gründen, wurde er an der Grenze zum Oakville County in völliger Abgeschiedenheit fündig: Vor ihm lag ein wilder, unberührter Steilhang. Das wäre ideales Weinbaugelände, dachte er sich, und kontaktierte den Besitzer. Doch dieser wollte nicht verkaufen, denn er nützte das Land als Jagdrevier, und wollte das nicht aufgeben.

Ein paar hundert Meter weiter fand Harlan schließlich das Grundstück, auf dem er den Harlan Estate gründete. Der Rest ist Geschichte: Wenn es einen kalifornischen Kult-Cabernet gibt, auf den sich alle einigen können, dann ist es Harlan.

Ein Telefonanruf 25 Jahre später

25 Jahre später bekam Harlan einen Telefonanruf, der ihn davon unterrichtete, dass das damals zuerst angeschaute Land nunmehr doch zum Verkauf stehe. Der Vorbesitzer hatte in der Zwischenzeit ebenfalls Reben angelegt, »aber nicht sehr professionell«, sagt Bill Harlans Sohn Will, der heute Promontory leitet – jenes Weingut, das inzwischen an diesem Platz im Aufbau befindlich ist.

»An Anfang hatten wir keine Idee, ob die Weine vielleicht zu Harlan werden könnten, oder etwas Eigenes, zum Beispiel unter dem ›bond‹-Label«, erzählt der 32-jährige weiter. »Wir haben es dann gekauft und beschlossen, erstmal ein paar Jahre Wein aus dem Ertrag der bestehenden Reben zu machen. Um erst einmal zu lernen, was es mit dem Weinberg auf sich hat. Wir vermuteten, dass etwas Ähnliches wie beim Harlan Estate rauskommen könne. Aber mit dieser Vermutung lagen wir komplett daneben!«

Weinberge auf 300 Metern Höhe

Die Weinberge von Promontory besitzen im Durchschnitt 40 Prozent Hangneigung, und sie liegen bis zu 300 Meter hoch. Nach Norden ist der nächste Nachbar Harlan, im Osten Dominus. Bei der Geologie bringen zwei Störungslinien eine große Vielfalt von Schichten zur Oberfläche: Es gibt vulkanische und alluviale Böden, immer zusammen mit Kalk, dazwischen liegen metamorphe Gesteine. Schiefer, die andernorts in Napa sehr selten sind.

Wiederaufbau und Vitalisierung

Die ersten drei Jahre galten nur dem Wiederaufbau der Reben und der Vitalisierung der Böden. »Schließlich stellten wir fest, die Weine haben mehr Säure als in Harlan, und sie sind regelrecht introvertiert.« Dann folgten Veränderungen an der Weinbereitung: Anders als bei Harlan ist Michel Rolland bei Promontory nicht involviert. Beim Ausbau soll in Zukunft der Anteil großer Gebinde gesteigert werden, und es werden weniger Barriques zum Einsatz kommen.

Beziehung zum Land

Die Pflanzungen des Vorbesitzers wurden bereits größtenteils gerodet, nur die besten Parzellen blieben erhalten, und es gibt auch schon Ertrag aus den ältesten Neupflanzungen, die inzwischen neun Jahre alt sind. Von den 340 Hektar Land, die zu Promontory gehören, werden später einmal 30 unter Reben stehen, derzeit sind zehn Hektar im Ertrag.

Der Rest des Geländes ist Forst. »Wir haben 10 Leute, die sich ausschließlich um den Wald kümmern«, sagt Will Harlan. Und ergänzt: »Das Land des Promontory Estate lässt einen nicht kalt, wenn man dort ist. Man muss einfach eine Beziehung aufbauen, denn man fühlt sich als Mensch so, so klein.« Gewiss nicht die schlechtesten Bedingungen, um eine weitere Wein-Legende auf den Weg zu bringen.

Verkostung der ersten drei verfügbaren Jahrgänge

Mehr zum Thema

News

Die Sieger der Rosé Trophy Italien 2020

Rosé-Weine, in Italien meist Rosato genannt, erobern den Markt. Wir gratulieren den Weingütern Masciarelli, Rivera und Guerrieri Rizzardi – die...

News

Weinguide 2020/2021: Nachhaltigkeis-Award für Weingut Müller

In der neuen Ausgabe des Standardwerks für Wein in Österreich und Südtirol vergibt Falstaff in Kooperation mit Vöslauer erstmals eine Auszeichnung für...

News

Tamara Kögl ist Heurigenwirtin des Jahres

Mit Ambition und Innovation zeigt sie mit ihrem südsteirischen Betrieb, wie zeitgemäße Heurigenkultur geht.

News

Wieninger ist bester Wiener Heuriger 2020

Das Stammersdorfer Stammhaus punktet mit Top-Weinen und besten Heurigenschmankerln.

News

Kroiss ist Heurigen-Sieger in der Kategorie »Klassisch/Urig«

Der traditionsreiche Heurige in Wien Sievering begeistert durch uriges Ambiente und klassische Schmankerl in Top-Qualität.

News

Repolusk & Wailand: Heurige mit Top-Aussicht

Im neunen online only Heurigen- & Buschenschankguide 2020 teilen sich Roland Repolusk in der Steiermark und das Weingut und Buschenschank Wailand in...

News

Scheiblhofer »The Quarter« ist Neueröffnung des Jahres

Das Pop-Up-Projekt des Andauer Spitzenwinzers wurde im Rahmen des Falstaff Heurigen Guides 2020 ausgezeichnet.

News

Fritz Wieningers Heuriger hat den besten Wein

Im Rahmen der Falstaff Heurigen Trophy 2020 holte sich der Wiener Spitzenwinzer den Kategorie-Sieg für seine Buschenschank.

News

Beste Buschenschank der Steiermark: Domaines Kilger

Im »Stupperhof« des Münchner Gourmet-Investors wird hier ein kulinarisches »Best of« der West- und Südsteiermark geboten.

News

Probushof: Wiederbelebung des Traditionsheurigen

Nach Neuübernahme eröffnet der neue Betreiber Christian Ebner die Sommersaison in der Wiener Heurigen-Legende.

News

Deutscher Sekt 2.0

Für viele Winzer war Sekt nur ein Nebenprodukt. Das hat sich geändert. Denn auf guten Sekt muss man gezielt hinarbeiten.

News

Starke Weine für echte Kerle

Die Rotweine aus dem Napa Valley haben die Statur des einstigen Gouverneurs Arnold Schwarzenegger. Sie verbinden Power und Charme auf jene Weise, die...

News

Penfolds steigt im Napa Valley ein

Penfolds wird ab der Ernte 2018 Trauben im Napa Valley verarbeiten, um kalifornische Weine unter diesem Markennamen zu produzieren.

News

Die nächste Generation von Hall & Walt

Jennifer Brown und Alison Frichtl Holister stellen eine neue Weinlinie vor: BACA Zinfandel aus vier unterschiedlichen Regionen Kaliforniens.

News

Rezeptstrecke: Good Vibes Cuisine aus Kalifornien

Frisch, regional, lässig! Kalifornische Rezepte von Bernhard Mairinger, Joachim Splichal und Ekundayo Oduwaiye.

News

Wie kommt das Schnitzel nach Coachella?

Im Zentrum von Palm Springs im kalifornischen Coachella Valley zeigt der Tiroler Johannes Bacher den Amis, was eine »Authentic Austrian Cuisine« ist.

News

Kalifornische Küche: Perfekte Welle

Die kalifornische Küche vermittelt ein Lebensgefühl von Frische, Sonnenschein, Hippie-Feeling – und bringt mit offenem Geist Speisekombinationen auf...

News

Weinland Kalifornien: Heikle Fragen, gute Lagen

In manchen Teilen der Welt verschwinden kalifornische Weine zusehends aus den Regalen und Weinkarten. Was ist los in der kalifornischen Weinwelt?

News

Tim Mondavi setzt auf Continuum

Der Erbe der berühmten Wein-Dynastie stellt seine Premium-Weine vor und berichtet von den verheerenden Flächenbränden im Napa Valley.