Promis, die zu Winzern werden

Sting und Trudie Styler haben den Weinbau als ihre gemeinsame Leidenschaft gefunden.

© Jaime Travezan

Sting und Trudie Styler haben den Weinbau als ihre gemeinsame Leidenschaft gefunden.

© Jaime Travezan

Ein Grazer Weinhändler hat die Chance erkannt und mit »Star.Wine« ein Unternehmen gegründet, mit dem er sich auf den Vertrieb von Weingütern von Promis spezialisiert hat. »Natürlich kommt es immer auf die Qualität des Weins an, aber wenn diese stimmt, hat man für die Präsentation am Gast klare Vorteile: Der bekannte Name weckt Neugierde, der Gastronom kann direkt ins Storytelling gehen«, erzählt Alexander Andreadis, der darüber hinaus eine Umsatzsteigerung für den Gastronomen sieht: »Die Nachfrage ist in den letzten Jahren massiv gestiegen, Gastronomen wollen sich abheben und Weine anbieten, die nicht per se jeder kennt. Das Killer-Argument: Welcher Promi will denn seinen Namen auf einem nicht hochwertigen Produkt sehen?« Wer jetzt noch skeptisch ist, sollte es einfach einmal ausprobieren, die Weine der Promis verkosten und die Aufnahme in seine Weinkarte überdenken. 

Sting & Trudie Styler. Neben Wein wird Olivenöl, Honig, Gemüse und Obst produziert.

© Jaime Travezan

Sting und Trudie Styler: Wein aus dem Herzen der Toskana

Sting und Trudie Styler haben auf dem feudalen Anwesen »Il Palagio« eine zweite Heimat gefunden. »Wir hatten viele Jahre nach einem Haus in Italien gesucht, seit wir 1990 in einer gemieteten Villa in der Nähe von Pisa lebten«, erzählt das Winzerpaar. Eine ergreifende Zeit. Im selben Jahr verlor Sting seine Eltern, gleichzeitig wurde Tochter Eliot geboren. »Wir wussten sofort, dass es etwas Besonderes ist und wir konnten hier unsere Zukunft sehen.« Am Landgut wird nachhaltige Landwirtschaft groß geschrieben. Viel gelernt habe Trudie Styler von ihrem Vater, der Bauer war. Dieser brachte ihr auch bei, wie wichtig ein ­gesunder, fruchtbarer Boden ist. »Wir hatten den Traum, eines Tages einen eigenen Bauernhof zu haben«, erzählt das Power-Couple und setzt fort: »Diesen Traum haben wir uns erfüllt. Bodendegradation ist aufgrund intensiver landwirtschaftlicher Praktiken ein großes Problem auf der ganzen Welt. Wir achten darauf den Boden nicht zu erschöpfen. Unser Ökosystem kann gut funktionieren, wenn es unterstützt und ausgewogen ist und traditionelle Methoden des ökologischen Landbaus das Gleichgewicht der Natur respektieren.«

Steckbrief

  • Tenuta Il Palagio, Florenz, Italien
  • 50 ha Weinbaufläche von insgesamt 350 ha Landgut
  • 17. Jahrhundert Kauf durch Familie Martelli, 1819 Kauf durch Gräfin Carlotta Barbolani von Montauto, 1999 Kauf durch Sting & Trudie Style
  • Hofverkauf inkl. Hofladen mit Produkten vom Landgut wie Olivenöl, Honig, Gemüse & Obst
  • Bio-Zertifizierung
Francis Ford Coppola: Der US-amerikanische Produzent und Regisseur zählt zu den besten Weinproduzenten der Vereinigten Staaten von Amerika.

Francis Ford Coppola: Der US-amerikanische Produzent und Regisseur zählt zu den besten Weinproduzenten der Vereinigten Staaten von Amerika.

© ONLINE_YES/Polaris/laif

Francis Ford Coppola: Einzigartige Klassiker

Hört man den Namen Francis Ford Coppola, denkt man wohl unweigerlich an den weltbekannten ­Kino-Klassiker »Der Pate«. Sein Weingut in Kalifornien zählt zu den Besten der USA. Coppola erschuf ein »Wine Wonderland«, einen Vergnügungspark mit Kulinarik, Wein, Kunst, Musik und Vergnügen. Schon Coppolas Großvater produzierte seine eigenen ­Weine im Keller seines New Yorker Appartements, auch wenn diese Kreationen mit denen von Francis Ford Coppola nicht mehr viel gemein haben. So wie seine Filme, finden sich somit auch unter seinen Weinen einzigartige Klassiker: Darunter zum Beispiel die Rotwein-Cuvée Diamond Collection Black Label Claret oder der Diamond Collection Red Label Zinfandel. Zu den Spitzenweinen des Weinguts Francis Ford Coppola zählt vor allem der Director’s Cut Zinfandel.

Steckbrief

  • Francis Ford Coppola Winery
  • 42 ha Weinbaufläche
  • Francis Ford Coppola übernimmt
  • 1975 einen Teil des bekannten Weinproduzen-ten Inglenook Estate, 1995 folgten die restlichen Anbauflächen und die Umbenennung in Weingut Rubicon Estate Winery
  • Hofverkauf
  • Organische Bewirtschaftung

Der weltbekannte Tenor Andrea Bocelli stammt aus einer Winzerfamilie.

© Getty Images

Andrea Bocelli: Familienweingut in der Toskana

Seit fast drei Jahrhunderten stellt die Familie Bocelli auf ihrem kleinen Anwesen in der Toskana klassische italienische Weine her. Lange bevor Andrea Bocelli zum weltweit erfolgreichsten klassischen Musikkünstler aller Zeiten wurde, waren die Bocellis als Winzer bekannt. Cinzia und Alberto Bocelli leiten die Azienda und begrüßen zusammen mit Andrea Bocelli Besucher aus der ganzen Welt. Das Weingut hat alte Rebsorten und klassische toskanische Rebsorten wie Sangiovese, Canaiolo, Colorino, Malvasia und Trebbiano angebaut. Durch sorgfältige Analyse wurde festgestellt, dass sich das Terroir hervorragend für Cabernet Sauvignon eignet.

Steckbrief

  • Bocelli Family Wines, Lajatico, Toskana, Italien
  • 20 Hektar landwirtschaftliche Fläche
  • 1730 Familienhof von Bartolomeo Bocelli mit Getreide, Tieren, Honig, Olivenöl und Wein, 1930 Erweiterung der Weinberge durch Alcide Bocelli
  • Hofverkauf
  • Organische Bewirtschaftung

Der Italiener Jarno Trulli ist nicht nur Formel-1-Pilot, sondern auch ein Spezialist für gute Weine.

© Foto beigestellt

Jarno Trulli: Weingut auf 350 Metern Höhe

In den vergangenen Jahren führten Trulli & Co das Weingut auf eine neue Ebene. Das Formel-1 Team überließ nichts dem Zufall. Im Keller wurden für die Feuchtigkeitsanlage Formel-1 Toyota Ingenieure engagiert. Das Ziel des Weinguts, das sich auf 350 Höhenmetern auf einem Hügel von Alanno befindet: Die Monte-pulciano- und Trebbiano-Reben optimal in der besten Amarone-Tradition zu trocknen. Bereits Trullis Großvater hat Wein angebaut, somit hat Trulli den Wein wieder zurück in die Familie gebracht.

Steckbrief

  • Podere Castorani, Montepulciano, Italien
  • 75 ha Weinbaufläche
  • 1793 erste Aufzeichnungen als Casino Castorani, 1999 Kauf durch Jarno Trulli mit drei Partnern
  • Hofverkauf
  • Organische Bewirtschaftung

Info

www.sting.wine
www.franciscoppolawinery.com
www.bocellifamilywines.com
www.castorani.it

ERSCHIENEN IN

Falstaff Profi Magazin 4/2019
Zum Magazin

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Schloss Fleesensee: Karriere inmitten einer traumhaften Landschaft

Schloss Fleesensee. Ein magischer Ort mit außergewöhnlichen Möglichkeiten. Für alle, die mehr aus sich machen. Und aus dem Schlosshotel.

Advertorial
News

Die »Sodexo Kochschmiede«: innovatives Weiterbildungsprogramm

»Sodexo« bietet nun ein einmaliges Weiterbildungsprogramm an, welches ermöglicht innerhalb von 15 Monaten zur kompetenten Fachkraft ausgebildet zu...

Advertorial
News

Ischgl: Karriere im »Hotel Tirol«

Das familiengeführte Hotel ist umgeben von der schönsten Bergkulisse im Herzen der Skimetropole Ischgl und sucht noch Verstärkung für Restaurant und...

Advertorial
News

Transgourmet Österreich erhält Auszeichnung

Der österreichische Gastronomie-Großhandel Transgourmet wurde von seinen Mitarbeitern zum »Great Place to Work®« gewählt.

News

Presse: 10 Tipps für gute Pressearbeit

Die Kontaktaufnahme zur Presse ist meist leichter als gedacht. PR-Profi Johannes Stühlinger von PRobiz verrät wie es geht.

News

Paul Truszkowski wird neuer Geschäftsführer bei Wein & Co

Der studierte Önologe und Wein-Kommunikator Paul Truszkowski wird ab Juli 2018 neben Wolfgang Frühbauer die Geschäftsführung bei Wein & Co übernehmen.

News

Genusshandwerkertag der Gastgeber im Kleinwalsertal

Ein Projekt, das die Ausbildungs-Möglichkeiten in der Hotel- und Gastronomiebranche im Kleinwalsertal aufzeigt.

News

Ein Mann, ein Wort

Die Nachwuchsproblematik ist präsenter denn je. Viele lamentieren, nur wenige handeln. Mit Erfolg – die ­Stipendiaten seiner Stiftung Fundaziun...

News

Michael Fortner übernimmt »Das Loft«

Der Barchef des Hotel Sofitel Vienna Stephansdom übernimmt nun zusätzlich die Verantwortung im Restaurant.

News

Das Jobportal der »KitzIntensiv«

16 Betriebe, ein Jobportal: Bei »KitzIntensiv« werden neue Fachkräfte gemeinsam gesucht und anschließend gezielt gefördert und mit Benefits belohnt.

Advertorial
News

»Fair Job Hotels e. V.«: Unter fairen Bedingungen arbeiten

Gastgewerbe-Stellen sind schwierig zu besetzen: In Deutschland sucht man ständig nach neuen Mitarbeitern. Der Verein »Fair Job Hotels e. V.« schafft...

News

Traumhotel Alpina in Gerlos sucht Personal

Das Vier-Sterne-Superior-Ayurveda Traumhotel Alpina in Gerlos im Zillertal vergibt Stellen in verschiedenen Bereichen. Auch im Spa.

Advertorial
News

Führungswechsel: Alasdair Davidson als neuer General Manager im Alila Solo

Das Alila Solo in Java hat ein neues Gesicht in der Führungsetage: Alasdair Davidson wird die Funktion des General Managers übernehmen.

News

Start von AccorInvest Germany

Andrea Agrusow ist seit kurzem die Vorsitzende der Geschäftsführung der AccorInvest Germany, einer der zwei Geschäftsbereiche der AccorHotels.

News

»KitzIntensiv«: Der Verein für Team und Gast

Zusammen stark durch »KitzIntensiv«: Die Tiroler Gruppe setzt auf Gemeinsamkeit in Dienstleistung und Einkauf. Ebenso werden Fachkräfte in den 16...

Advertorial
News

Neueröffnung in Wien: »Aï« sucht Team

Jobs in Wien zu vergeben: »Aï« läd am 12. und 13. Juni 2017 im Salonplafond zum Casting. Gesucht werden allerlei Positionen für ein High-End...

Advertorial
News

Tag der offenen Hoteltür 2017

Die Hotellerie sucht Nachwuchskräfte: Am 23. Juni öffnen österreichische Top-Hotels ihre Türen, um Jugendlichen verschiedene Lehrberufe näher zu...

News

Caroline Schubert über ihre »Magnifique Journey«

Caroline Schubert hat ihre Karriere in der Housekeeping-Abteilung des Wiener »Sofitel« gestartet, mittlerweile ist sie als Talent &...

News

»Kempinski Alumni Association« geht an den Start

Join the Club! Kempinski sorgt für ein Netzwerk in der Hotellerie, ehemalige und aktuelle Mitarbeiter sollen davon profitieren. KARRIERE hat sich die...

News

Das Star-Prinzip: Der Weg an die Spitze

Meta Hiltebrand tritt in »Kitchen Impossible« gegen Tim Raue an, Konstantin Filippou geht es um die Persönlichkeit seiner Mitarbeiter und Juan Amador...