Portrait: Der Wirt der Opernstars

1983 eröffnete Aki Nuredini sein erstes Lokal in der Annagasse. Heute ist sein Restaurant der Treffpunkt der Opernstars.

© Karl Schöndorfer / picturedesk.com

1983 eröffnete Aki Nuredini sein erstes Lokal in der Annagasse. Heute ist sein Restaurant der Treffpunkt der Opernstars.

1983 eröffnete Aki Nuredini sein erstes Lokal in der Annagasse. Heute ist sein Restaurant der Treffpunkt der Opernstars.

© Karl Schöndorfer / picturedesk.com

Als Aki Nuredini 1983 nach Wien kam, um ein italienisches Restaurant zu eröffnen, waren in der Stadt Lokale mit guter Cucina Italiana so selten wie Zitronenbäume am Schneeberg.
Der aus Nordmazedonien stammende Gastronom, welcher jahrelang in Belgrad ein Restaurant mit mediterraner Küche geführt hatte, eröffnete zuerst eine Frullateria, wo er Shakes, Pasta und Panini verkaufte. Er wählte dafür einen Standort in der Annagasse – in bester Innenstadt-Lage. Nuredini: »Ich habe mich in diese Gasse auf den ersten Blick verliebt.« In den Jahren danach ließ er das Lokal deutlich vergrößern, mitgestaltet vom renommierten Architekten Johannes Spalt, dessen Bilder auch heute noch im ersten Stock des Lokals bewundert werden können. Nuredini wählte für sein Lokal den Namen »Sole«, er wollte, wie er sagt, »einen schönen Platz unter der Sonne« schaffen. Auch die Lage in der Nähe der Wiener Staatsoper sollte sich als besonders vorteilhaft erweisen. Denn der musik- und kulturbegeisterte Gastronom etablierte damit einen Treff, der seit über 30 Jahren von den berühmtesten Opernstars der Welt frequentiert wird. »Viele davon sind zu ganz persönlichen Freunden geworden«, sagt Nuredini, darunter Kaliber wie der indische Stardirigent Zubin Mehta, die Opernsängerin Anna Netrebko, der Startenor Plácido Domingo und der weltberühmte Belcanto-Tenor Juan Diego Flórez. Sie alle zählen zu den Stammgästen des Hauses und schätzen Nuredini nicht nur als charismatischen Lokalbesitzer, sondern auch als ausgewiesenen Musik- und Kulturliebhaber.

Aki Nuredini mit Aida Garifullina und Plácido Domingo.

Aki Nuredini mit Aida Garifullina und Plácido Domingo.

© Starpix / picturedesk.com

Ehrenzeichen der Republik

Nuredini, der schon zweimal in der Wiener Staatsoper große Charity-Veranstaltungen organisierte, erhielt vom Bundeskanzleramt wegen seines Engagements sogar das Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich. Die Laudatio hielt kein Geringerer als Staatsoperndirektor Dominique Meyer.

Stimmgewaltig: Aki Nuredini mit Bariton Clemens Unterreiner.

Stimmgewaltig: Aki Nuredini mit Bariton Clemens Unterreiner.

© Starpix / picturedesk.com

ERSCHIENEN IN

Opernball Spezial 2020
Zum Magazin

Mehr zum Thema

News

Grätzl-Guide: Genuss-Tipps für das Servitenviertel

Das Servitenviertel ist eines der schönsten Grätzel Wiens und es erinnert an Paris. Mit charmanten Geschäften und unzähligen Lokalen – wir...

News

Grätzl-Guide: Rund um den Wiener Rochusmarkt

Das Rochusmarkt-Grätzel steht für hochwertige Lebensmittel, eine lebendige Gastroszene und viel individuellen Charme. Wir präsentieren die besten...

News

Best of Brot in Wien

Engagierte Bäcker haben und auch viele Großbäckereien haben den Trend zu Delikatess-Backwaren erkannt. Wir präsentieren die zehn besten Bäcker der...

News

Top 10: Veggie-Restaurants in Wien

In Wien hat sich, abseits von Schnitzel- und Schweinsbraten-Seligkeit, eine junge Szene entwickelt, die mit vegetarischer und veganer Küche auf...

News

Grätzl-Guide: Die besten Tipps für den Spittelberg

Auf dem Spittelberg lässt sich trefflich in kulinarischen Genüssen schwelgen – von Drehspieß-Delikatessen über preisgekrönte Schokolade bis zu »Third...

News

Best of Wiener Wein

Als einzige Metropole der Welt verfügt Wien über eine relevante Rebfläche und ist ein veritables Weinbaugebiet. Dazu hat die Stadt mit dem Gemischten...

News

Grätzl-Guide: Die besten Tipps für den Naschmarkt

Auf und rund um den größten Markt Wiens hat sich in den vergangenen Jahren eine blühende Gastro-Szene etabliert. Kaum ein Gusto, der hier nicht...

News

Best of Bier aus Wien

Falstaff führt zu den bemerkenswertesten Brauereien, die man kennen und deren Produkte man verkosten sollte – von der Großbrauerei bis zum kleinen...

News

Wiener Gastro-Gutscheine: Zwei Drittel eingelöst

Über 3.700 Wiener Betriebe beteiligten sich an der Aktion, noch bis Ende September sind die Gastro-Gutscheine gültig.

News

Genuss-Tipps: Von Wien Mauer bis Oberlaa

Im Südwesten von Wien warten kleine, idyllische Weinbauorte auf Besucher, um sie mit feinsten Lagenweinen, klassischer Hausmannskost und einer...

News

Grätzl-Guide: Karmeliterviertel in Wien

Das Karmeliterviertel im zweiten Bezirk boomt und gilt heute als Zentrum des kreativen, jungen Wien, auch kulinarisch. Ob Aperitivobeisl, Burgerladen...

News

Luxus in Wien: Top 10 Hotel-Legenden

Die Wiener Hotellerie lockt nicht nur internationale Gäste an. Auch die Wiener selbst schätzen die Cafés, Restaurants und Bars der Grandhotels – am...

News

Wien: Wohin nach dem Theater?

Wo man den Abend im Wiener Theater oder in der Oper am besten kulinarisch beginnt bzw. ausklingen lässt verraten wir in unserer Top 10 Nach dem...

News

Wien: Heurigentour von Grinzing bis Stammersdorf

Traditionelle Heurige und zeitgenössische Wiener Weinkultur gibt es von Sievering über Grinzing bis nach Nussdorf und auch jenseits der Donau, rund um...

News

Die besten Fleischer in Wien

Traditionsreiche Fleischereien und engagierte Newcomer erleben neuerdings wieder regen Zuspruch qualitätsbewusster Konsumenten. Falstaff präsentiert...

News

Grätzl-Guide: Best of 1010 Wien

Nirgendwo in Österreich gibt es auf so engem Raum eine solche kulinarische Dichte und Vielfalt wie im ersten Bezirk. Hohe Küche und urige Beisln,...

News

Top 10 Gourmetrestaurants in Wien

FOTOS: Wer in Wien nach High-End-Gastronomie sucht, den erwartet ein breites Spektrum. Vom kulinarischen Schlachtschiff »Steirereck« über den...

News

Wien: Die beste aller Städte

Mit faszinierender Regelmäßigkeit gewinnt Wien sämtliche Umfragen zum Thema »Lebenswerteste Stadt der Welt«. Aber woher kommt diese Dominanz? Eine...

Rezept

Kaiserschmarren

Ein wahrer Wiener Klassiker und Nationalheld auf dem Teller: Der Kaiserschmarren ist mit ein Grund, warum die Wiener Küche so beliebt ist.

Rezept

Tafelspitz

Rezept von Ewald und Mario Plachutta, Restaurand »Plachutta« in Wien.