Planeta: Didacus und seine Brüder

Foto beigestellt

Weinreben des Weinguts Planeta

Foto beigestellt

Auf dem Rückenetikett der beiden Didacus-Weine – der Weiße aus Chardonnay, der Rote aus Cabernet Franc – liest man: »Diese Flasche enthält unsere Vision von Wein. Eleganz und Tradition. Familie und Zukunft. Sizilien, wie wir es uns immer erträumt haben.« Menfi und seine Weinberge zwischen Meer und Hügeln, als ein Ort der Wahl für den Anbau französischer Sorten - fast ein Bolgheri des Südens – ist eine Vision, die Familie Planeta seit Mitte der 1980er Jahre begleitet. 1984 beschloss der Gründer des Weinguts, Diego Planeta, diesen Weg zu gehen und sich stark auf diese Sorten zu konzentrieren: Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc, Syrah und Merlot bei den Rotweinen, Chardonnay bei den Weißweinen.

Zentrum dieses visionären Experiments war ein Gebiet, aus dem später die Menfi DOC hervorging, nämlich das Landgut Ulmo, das sich seit 1694 im Besitz der Familie befindet. Die Charakteristika der Böden und die Höhenlage schienen ideal: Ein von Wäldern umgebenes Tal, das sich von 200 bis auf 450 Meter über dem Meeresspiegel erhebt. Alte Flussläufe erbrachten hier tiefgründige, gut drainagierte Böden mit reichlich Kieselsteinen. Weiter in der Höhe sind die Böden kalk- und lehmhaltig.

Zuerst gab es über viele Jahre nur Experimente und Mikrovinifizierungen, Mitte der 1990er Jahre wurde schließlich die Kellerei errichtet und die ersten Flaschen erblickten das Licht der Welt: seit 1995 der Merlot Sito dell'Ulmo (Einzellage, 100% Merlot), seit 1999 der Syrah Maroccoli (Einzellage, 100% Syrah) und Burdese (70% Cabernet Sauvignon und 30% Cabernet Franc); schließlich der letzte in der Reihe, ab dem Jahrgang 2016, Didacus Rosso (Einzellage, 100% Cabernet Franc).

Mehrere Eigenschaften sind diesen vier Rotweine gemeinsam. Da ist zunächst das Gleichgewicht zwischen den ausgeprägten sortentypischen Merkmalen und den gebietstypischen Merkmalen, die sie im italienischen und internationalen Panorama sofort erkennbar machen. Dann die große Struktur, die Dichte der Tannine und schließlich die lange Alterungsfähigkeit: Von den ersten drei Weinen verkosten die Winzer immer wieder Flaschen die auch zwischen 10 und 20 Jahre alt sind. Dabei stellen sie überrascht fest, dass sie immer noch am Wachsen sind. Sito dell’Ulmo, Maroccoli, Burdese und Didacus Rosso – vier großartige Rotweine aus Sizilien!

Didacus Rosso, Burdese, Maroccoli und Sito dell’Ulmo

Didacus Rosso, Burdese, Maroccoli und Sito dell’Ulmo

Foto beigestellt

planeta.it

Mehr zum Thema

News

Top 6 Weine zu Hirsch

Das edelste Wild verlangt am Teller nach einer ebensolchen Weinbegleitung. Die Falstaff-Weinredaktion gibt Tipps für das perfekte Pairing.

News

Top 10: Cocktails mit Champagner

Champagner ist bereits pur ein exklusiver Genuss. Im Drink sorgt er für Eleganz und das besondere Etwas. Hier unsere Favoriten.

News

Die besten Sekte aus Österreich

Die Sektkultur in Österreich reicht bereits zweihundert Jahre zurück. Doch so vielfältig und qualitativ ansprechend wie heute war das prickelnde...

News

Tasca d’Almerita ist »European Winery 2019«

Das sizilianische Weingut überzeugte die Redaktion des renommierten US-Fachmagazins Wine Enthusiast mit herausragender Qualität und nachhaltigem...

News

Rezepte: Der Geschmack Siziliens

Ihrer bunten Geschichte verdankt die Mittelmeer-Insel einen hervorragenden Mix an kulinarischen Köstlichkeiten. Viele davon werden im »Pastamara – Bar...

Rezept

Tonno

Geschmorter Thunfischbauch und kurz gebratenes Thunfisch-Filet werden mit Rotweinsauce und einer Caponata serviert.

Rezept

Arancine mit Ragù

Die sizilianischen frittierten Reisbällchen werden mit Safran verfeinert und mit Rinderragù gefüllt.

News

Rezeptstrecke: Kostbare Inselschätze

Sizilien mit seiner Vielfalt an hochwertigen Lebensmitteln ist ein Paradies für Köche – und Feinschmecker. Hier verraten drei hochdekorierte...

News

Nachbericht: Una Serata Siciliana

FOTOS: Das mondäne Wiener Ringstraßenhotel »The Ritz-Carlton, Vienna« verwandelte sich in einen Hort sizilianischer Genusskultur.

News

Cosa Nostra: Der Mythos Corleone

Einst war sie die Hochburg der Cosa Nostra, aber auch durch die Filmtrilogie »Der Pate« hat es die spröde Stadt Corleone zu schaurigem Weltruhm...

News

Kleine Inseln, große Weine

Sizilien ist umgeben von kleineren, vorgelagerten Nachbarinseln. Auf allen werden köstliche Weine erzeugt.

News

Wein aus Sizilien: Tanz auf dem Vulkan

Der Ätna gilt als Hotspot der Weinbaugebiete Italiens. Die Weinregion Etna bietet die Grundlage für außergewöhnliche Weine.

News

Best of: Siziliens Rebsorten

Neben den international bekannten Sorten gibt es auf der Insel auch eine Vielzahl lokaler Reben. Wir erklären Ihnen hier die wichtigsten.

Rezept

Cannoli mit Ricotta, Kaktusfeigenmarmelade und Mandelsorbet

Ciccio Sultano aus dem, mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichneten, Restaurant »Duomo« lebt die sizilianische Genusskulter. Falstaff verrät er sein...

Rezept

Rohe Rote Garnele aus Mazara, Burrata und Tomatenjus

Küchenchef Giovanni Santoro kocht im Restaurant »Shalai« authentische sizilianische Küche. Hochwertige Zutaten sind für ihn ein absolutes Muss.

News

Sizilien: Der Wein-Kontinent

Die größte Mittelmeerinsel stand einst für billige Massenweine. Mit einer neuen Generation von Winzern knüpft Sizilien an eine jahrtausendealte...

News

Die Sieger der Falstaff Nero d'Avola Trophy 2018

Nero d’Avola ist die berühmteste Rotweinsorte Siziliens. Mit ihrem harmonischem »Nére 2016« gewinnt das Weingut Feudo Maccari die Falstaff Trophy Nero...

News

Italien: »Volcanic Wines« von Nord bis Süd

Am Ätna auf Sizilien wurden die ersten zehn Jahre der »Volcanic Wines« zelebriert. Diese Weine verbindet der vulkanische Boden und eine ausgeprägte...

News

Die Sieger der Grillo Trophy 2018

Grillo entsteht aus der gleichnamigen autochthonen Traubensorte in Sizilien. Seit einigen Jahren wird er sortenrein ausgebaut und erfreut sich...