Capa Tosta im 15. Bezirk
Capa Tosta im 15. Bezirk / Foto beigestellt

Das Konzept, Pizza mit Soulmusik zu verbinden ist durchaus originell. Wenn allerdings der Soundcheck während des Verspeisens der Anti Pasti stattfindet, wendet sich die Idee gegen sich selbst. Die Selektion an Büffelmozzarella, San Daniele Proscuitto, gegrilltem Gemüse und allem, was Italien sonst noch zu bieten hat, schmeckt dennoch ausgezeichnet. Die Menge der Portion für zwei Personen könnte hungrige Pärchen jedoch zum Streiten bringen.

Schon bei der Vorspeise beginnt die Verwunderung über die Wahl der Teller: Diese kommen, ganz dem Lokaldesign entsprechend, in weiß oder schwarz daher, sprengen in ihrem rechteckigen Umfang ein wenig den Platz des Tisches und erschweren den Kellnern die Arbeit. Form und Gewicht der, zugegebener Maßen eleganten, Platten verhindern ein Aufheben mit einer Hand. Die kreativen bis ungeschickten Versuche der ansehnlichen Männer aus Italien, beim Abservieren dennoch elegant zu wirken, dienten fortan als Unterhaltungsprogramm des Abends.

 

Capa Tosta Pizzaofen
Capa Tosta Pizzaofen

Der Live-Auftritt eines durchaus nicht schlechten Soulduos startet schließlich zusammen mit der Hauptspeise. Also zu einem Zeitpunkt, zu dem man sich normalerweise gerne noch unterhält. Beispielsweise darüber, dass das Rindsfilet ungefragt »medium rare« serviert wurde – was zwar köstlich war, aber wohl nicht jedermanns Sache ist. Die Überraschungsbeilagen – Blattspinat, Cherrytomaten und Kartoffelstückchen – waren wenig gewürzt und uninteressant. Die Pizza aus dem Steinofen mit echtem Holzfeuer hingegen punktete durch selbst gemachte Tomatensauce und den schon von der Vorspeise bekannten, exzellenten Zutaten Büffelmozzarella und Proscuitto. Die Pizzakarte ist klassisch neapolitanisch klein, was nicht unbedingt gegen das Lokal spricht. Die Preise sind der Qualität, nicht aber der servierten Menge angemessen. Auch die Dessertselektion war schließlich nicht mehr als ein sehr guter Appetizer.

Capa Tosta ist eine angenehme Abwechslung zu den weit verbreiteten rustikalen Pizzerien ohne Holzofen, ob man mit diesem Konzept allerdings auch Mittagsgäste an die Adresse auf der Sechshauser Straße locken kann, ist fraglich.

von Sonja Hödl

Capa Tosta (Zu deutsch »Sturschädl«)
Sechshauser Straße 83
1150 Wien
Tel: 01/892 13 87 888
www.capatosta.at

Mehr zum Thema

News

Falstaff sucht die beliebtesten Bäckereien in Österreich

Welchem Bäcker schenken Sie Ihr Vertrauen, wenn es um frisches Gebäck geht? Nominieren Sie Ihren Lieblingbetrieb, damit er es ins anschließende Voting...

News

Bachls Restaurant der Woche: Kikko Bā

»No Reservation« heißt es im neuen Ableger des »Mochi«. Für die mögliche Wartezeit wird man mit japanisch inspirierten Speisen wie Shrimp-Gyoza und...

News

Kochen mit Whisky: Schuss mit lustig

Die Spirituose offenbart nicht nur beim Trinken ihre unterschiedlichen Facetten – auch in der Küche lässt sie sich vielseitig einsetzen. Wir...

News

Kulinarische Einlassungen von Peter Handke

Der Literatur-Nobelpreisträger 2019 und passionierte Pilzsammler über Kindheitserinnerungen und Orte, die Werk und Leben bestimmen...

News

China – die Verkostung der Welt

Es gibt wenige Orte, wo die Welt so umfassend verkocht und köstlich gemacht wird wie in China. Acht große Küchen zählt das Land offiziell – und das...

News

Bachls Restaurant der Woche: Albert

Im ersten eigenen Restaurant des Spitzenkochs Mario Bernatovic im 8. Bezirk in Wien stehen die Getränke im Vordergrund. Das Beef Tatar bietet sich als...

News

Cortis Küchenzettel: Hitze hoch drei

Zarte Calamari, knusprig gebacken und von dreierlei Pfeffer befeuert: So mögen die Kantonesen ihre Tintenfische. Wir aber auch!

News

Sprechen Sie Küchen-Französisch?

Bordeaux, Baguette & Co. nicht nur in der Haute Cuisine begegnet man französischen Begriffen. Testen Sie hier Ihr Wissen!

News

Thailand – Thai-Society

Die Vielfalt seiner Küche ist umwerfend – ohne den Einflüssen anderer Länder wäre das kulinarische Thailand jedoch nicht annähernd dort, wo es jetzt...

News

Steiermark’s Best 2.0 – Falkensteiner Hotel Schladming

Eine Freude für Feinschmecker – das Gourmetevent ist wieder Gast im schönen Ennstal: Das Genießerangebot des 4-Sterne-Superior-Hotels »Steiermark's...

Advertorial
News

Hotspots für Kaffee-Fans in der Wiener Josefstadt

Ob Third-Wave-Coffee-Bar oder Traditionskaffeehaus, der 8. Bezirk hat für Freunde von Espresso, Melange & Co einiges zu bieten.

News

Neu am Markt: Chai-Genuss von Demmers Teehaus

Falstaff stellt Produkt-Innovationen auf dem Lebensmittel- und Getränke-Sektor vor. Mit allen Infos, Fotos und Bezugsquellen.

Advertorial
News

Gans Maximal: So gelingt das perfekte Gansl

Querdenker Max Stiegl ist berühmt für seine Innereienküche. Für Falstaff wagt er sich diesmal aber an einen pannonischen Klassiker und zeigt, worauf...

News

Quiz: Sind Sie ein Kaffee-Experte?

Es geht um die Bohne: Testen Sie Ihr Wissen rund um Espresso, Melange & Co.

News

Bachls Restaurant der Woche: Windischgrätz-Höhe

Das Restaurant in Bad Gastein fährt ein Doppelkonzept: Mit Obi gespritzt und Almbrot werden Skifahrer und Wanderer zufriedengestellt, für höhere...

News

Vietnam – die Kunst der Suppe

Mit chinesischem Ingwer und französischem Baguette ist Vietnams Küche ein globales Potpourri. Die frische Pho hingegen erzählt die Geschichte des...

News

Fasan: Das Huhn aus dem Wald

Fasan gilt ganz zu Recht als edles Geflügel – sein feiner Wildgeschmack lässt die Herzen der Feinschmecker höherschlagen. Weil er beim Braten aber...

News

Delikatessen, Weine, Whisky & Co: Einkaufen in der Josefstadt

Der 8. Wiener Gemeindebezirk bietet italienische Spezialitäten, süße Versuchungen, edle Tropfen und vieles mehr.

News

Top 10: Rezepte mit Kürbis

Ob Hokkaido oder Butternuss: Kürbis eignet sich für viel mehr als bloß zur Herbst-Deko. Wofür? Das verraten wir hier mit einem Best of unserer...