http://www.falstaff.at/nd/philipp-vogel-ist-kuechenchef-im-kempinski-wien/ Philipp Vogel ist Küchenchef im Kempinski Wien Im Palais Hansen wird es zwei Restaurants geben: »Die Küche« und »Edvard«.

Er ist ein Schüler von Dieter Müller und hat trotz seiner erst 31 Lenze schon viel Erfahrung in der internationalen Hotelgastronomie gesammelt. Philipp Vogel stammt aus Köln und hat im »Börsen-Restaurant« in Köln gelernt und am ersten Michelin-Stern mitgewirkt. Danach folgte das erste Österreich-Engagement, nämlich eine Saison bei Adi Werner im legendären Hospiz am Arlberg. Es folgten weitere Stationen wie beispielsweise ein Jahr im Hotel Louis C. Jacob in Hamburg. Die prägendste Zeit war für Vogel das zweijährige Engagement bei Dieter Müller im Schlosshotel Lerbach. Danach sammelte er Erfahrungen im internationalen Hotelbusiness: In London war er bei der Eröffnung des Luxushotels St. James mit an Bord und zuletzt war er Küchenchef im »Kee Club« in Shanghai. Trotz seiner internationalen Referenzen möchte er nun in Wien stark auf die österreichische Küchentradition eingehen, wie Vogel im Gespräch mit Falstaff erzählte. Das kulinarische Konzept des Palais Hansen Kempinski Vienna sieht zwei Restaurants vor. (FOTOS in der angeschlossenen Bildergalerie)

Restaurant »Edvard«
Das Fine Dining-Restaurant liegt direkt an der Ringstraße und soll im Sommer neben 40 Plätzen indoor auch 30 Plätze im Gastgarten direkt am Ring bespielen. Damit man nicht durch das Hotel gehen muss, gibt es einen separaten Eingang. Vogel legt Wert darauf, dass die Atmosphäre nicht zu steif sein soll und gibt das Motto »Fun Dining« aus. General Manager Hans Olberts betont, dass sich auch Gäste in Jeans und mit Sportschuhen wohl fühlen sollen. Die Basiskarte soll überschaubar bleiben, aber stets mit mehreren Tagesgerichten aus frischen Produkten aufgepeppt werden. Vogel will den Fokus auf österreichische Lebensmittel legen und diese mit Gewürzen aus aller Welt verarbeiten. »Edvard« ist der zweite Vorname von Theophil Hansen, der Erbauer des Palais. »Edvard« soll aber auch visuell auf der Karte vorkommen und Empfehlungen abgeben und besondere saisonale Produkte vorstellen, die frisch am Markt erworben werden. Neben einem elaborierten Dinner-Angebot soll es auch schnelle Mittagsmenüs geben.

Das Weinangebot
Restaurantleiter und gleichzeitig Sommelier wird Florian Deutsch, der sich mit der Vinothek »Eulennest« in Wien einen Namen gemacht hat. Zuerst in der Himmelpfortgasse, dann in der Laudongasse – jetzt ist aber leider zu, denn Deutsch widmet sich der neuen Herausforderung im Palais Hansen. (Die kleine »Eulennest«-Dependance in der Operngasse bleibt bestehen). Es ist ein begehbarer Weinklimaschrank vorgesehen, die Österreich-dominierte Weinkarte wird für den Beginn 400 Positionen vorsehen. In einer Nische sollen Verkostungen abgehalten werden.

Restaurant »die Küche«
Das Hauptrestaurant des Hotels ist in mehrere Bereiche gegliedert, die einer Wohnung nachempfunden sind: Ein Wohnzimmer, eine Bibliothek, ein Wintergarten und die Küche selbst. In letzterer gibt es offene Kochinseln für Private Cookings und einen massiven Grill, wo große Braten bereitet werden sollen. Dominierende Elemente sind die beiden begrünten Wände im überdachten Innenhof. Der Küchenchef legt sich selbstbewusst mit den besten Köchinnen Österreichs an und will sich von »Hausfrauen und Großmüttern« inspirieren lassen, auch historische Rezepte heranziehen und nichts neu interpretieren. Sehr mutig, denn daheim schmeckt's ja doch am besten. Vogel hat das Recruiting schon fast abgeschlossen und will mit einem sehr jungen Team starten.

Lobby und Zigarrenlounge
Hoteldirektor Olbertz hat vor rund zehn Jahren das Wiener Hotel Intercontinental geleitet und dessen Lobby als Idealfall einer Hotellounge erlebt. Solchermaßen inspiriert wird die Kempinski-Lobby sehr großzügig, als überdachter Innenhof mit Tageslicht und großzügiger Raumhöhe ausgestattet. In gemütlichen Lounge-Möbeln soll man Wiener Kaffee-Spezialitäten, internationale Tees und Mehlspeisen genießen können. Seitlich befindet sich eine Bar und rückwärtig ein großzügiger Zigarrensalon, wo sich Stammgäste private Einheiten in den Humidors mieten können.

Nightbar Henry Lou
Die Namensgeberin war eine weitgereiste und exzentrische deutsche Schriftstellerin und Psychoanalytikerin mit intensiven und teils intimen Kontakten zu Sigmund Freud, Friedrich Nietzsche, Rainer Maria Rilke und vielen anderen zeitgenössischen Geistesgrößen. Entsprechend dem offenen Wesen dieser faszinierenden Persönlichkeit soll die (Raucher-)Bar ein gesellschaftlicher Treffpunkt mit anspruchsvoller Cocktailkultur und adäquater Live-Musik werden. Passend zu Lou Andreas-Salomés (so der bürgerliche Name von Henry Lou) Lebensgeschichte, die nachhaltig in Männerdomänen vordrang, wird die Bar von zwei Damen geführt.

www.kempinski.com/de/wien/palais-hansen/welcome

(von Bernhard Degen)

Mehr zum Thema

News

Seenswerte Idyllen

Glasklare Seen, eingebettet in traumhaft schöne Berg- und Kulturlandschaften, begleitet von alpinem Lebensgefühl – das ist Sommerfeeling in...

Advertorial
News

Event: Naturwein-Revolte und Sterneküche im »Franz von Grün«

Die »Kochnomaden« und »The Wine Rebellion« verwöhnen von 19. bis 21. August im umgebauten Heurigen »Franz von Grün« auf Höchstniveau.

News

Top 10: Die besten Rezepte mit Tomaten

Jetzt ist Erntezeit und Höhepunkt der Paradeiser-Saison. Doch was tun mit den Paradies-Früchten? Das sind unsere 10 Lieblingsrezepte.

News

Jetzt voten: Falstaff PROFI ist auf der Suche nach den besten Arbeitgebern der Branche!

Hier zählt die Stimme der Mitarbeiter:innen: Wer ist Ihrer Meinung nach ein exzellenter Betrieb? Unter allen, die am Arbeitgeber-Check teilnehmen,...

News

Bachls Restaurant der Woche: Lilli Fine Dining

Auf dem Weg ins steirische Vulkanland wartet ein kulinarisches Highlight im wunderschönen Fehring.

News

Die Heilkraft von Pilzen

Wie Pilze uns und unseren Planeten heilen können und warum unsere Zukunft in den Pilzen steht.

News

»Eine Frage des Geschmacks«: Max Stiegl

Folge 10 des Falstaff Gourmet-Podcasts. Zu Gast der Koch Max Stiegl.

News

Alfons Schuhbeck muss vor Gericht

Das Landgericht München I hat die Anklage wegen Steuerhinterziehung gegen den bekannten Gastronomen zugelassen.

News

Rezepte: Bierisch gut!

Nicht nur im Glas entfaltet Bier seine Aromen. Drei Top-Köche zeigen mit ihren kreativen Rezepten, dass es auch auf dem Teller für herzhafte...

News

Teuerung: Preiskluft zwischen bio und konventionellen Lebensmitteln schrumpft

Im Angesicht der aktuellen Kostenwelle erweist sich Bio als preisstabilisierender Faktor für die Konsumenten. Die Preise für Bio-Lebensmittel steigen...

News

Nachhaltiger Genuss auf allen Ebenen beim »VW City Garden« in Wien

FOTOS: Beim »VW City Garden« konnten die Wiener Ende Juli nachhaltige Genussproduzenten und nachhaltige Automodelle entdecken. Hier die schönsten...

News

Arbeiten in familiärer Atmosphäre: Der »Wirt in Steinbrunn« sucht Personal

»A guate Kost, a feiner Trunk und a freundlich’s Wort, dann bist bei uns am richtigen Ort.« Unter diesem Motto wird das Gasthaus, besser bekannt unter...

Advertorial
News

»Tafelfreundschaft«: Geschwister Rauch x Weingut Tement

Ab dem 4. August laden Sonja und Richard Rauch mit ihrem Pop-Up »Tafelfreundschaft« zu einer kulinarischen Weltreise auf das Weingut Tement ein.

News

Harmonien und Kontraste am Donaustrom

Im idyllischen Winzerörtchen Wösendorf, eingebettet zwischen Weinbergen und Marillengärten liegt die Hofmeisterei Hirtzberger.

Advertorial
News

»Eine Frage des Geschmacks«: Alexandra Palla

Folge 9 des Falstaff Gourmet-Podcasts. Zu Gast die Bloggerin Alexandra Palla.

News

Best of: Sandwiches aus aller Welt

Das Sandwich vereint einfach zu viele tolle Dinge, um nicht geliebt zu werden. Wir präsentieren sechs Rezepttipps.

News

Englisches Essen: Versuch einer Ehrenrettung

Sie haben das Sandwich erfunden und den Curry nach Europa gebracht. Dennoch ist die Küche der Briten alles andere als gut beleumundet. Der Versuch...

News

»Le Creuset«: Design-Update für einen Bestseller

Die nächste Generation erobert die Küche: »Le Creuset« präsentiert die neue Bratpfanne »Signature« mit Holzgriff und verschiedenen Farbvarianten.

News

Hardcore-Küche aus England

Hölle ist da, wo die Engländer kochen, hat es früher geheißen. Ein böses Vorurteil? Angesichts dieser kulinarischen Ausreißer doch nachvollziehbar …

News

Public Viewing: Hier sieht man das EM-Finale in Wien

Am Sonntag 18:00 Uhr steigt das Finale der Europameisterschaft im Legendären Wembley-Stadium. Die beste Alternative zum Stadion ist das Public...