Philipp Florian über Tradition und Luxus

Philipp Florian, Eigentümer vom »Parkhotel Graz – Traditional Luxury since 1574«

Foto beigestellt

Philipp Florian, Eigentümer vom »Parkhotel Graz – Traditional Luxury since 1574«

Foto beigestellt

PROFI Sie haben Ihr »Parkhotel« jüngst umgetauft und ihm den Zusatz »Traditional Luxury since 1574« gegeben. Warum dieser Schritt?
Philipp Florian Die Hotellerie läuft heute zunehmend Gefahr austauschbar zu werden, die Konzepte gleichen sich immer stärker. In diesen Zeiten macht es Sinn, sich zu spezialisieren und das seinen Gästen auch zu kommunizieren. Wir blicken als Hotel auf eine lange Geschichte zurück und unser USP war seit jeher höchste Qualität in allen Bereichen – angefangen von der Ausstattung der Zimmer bis hin zu den Dienstleistungen. Wir haben uns also nicht neu erfunden, sondern einfach das, was uns schon immer auszeichnet, noch einmal unterstrichen. Luxus ist für uns stets ein Mehr für den Gast – etwas Wertvolles und Besonderes.

Neben dem Luxus-Begriff findet sich auch die Tradition im Namen wieder. Was bedeutet Tradition für Sie?
Es ist genau diese Verwurzelung, die den Unterschied ausmacht. Ich bin im »Parkhotel« aufgewachsen, meine Familie hat ihr Herzblut in dieses Hotel gesteckt – das alles weiterführen zu dürfen, empfinde ich als Ehre. Aber vor allem ist es auch ein Auftrag, nie nachzulassen und mutig die nächsten Schritte nach vorne zu gehen. 

Was sind die Herausforderungen, die ein Familienunternehmen mit sich bringt?
Rein sachliche Entscheidungen zu treffen, das ist durch die familiäre Verbundenheit mit dem Hotel natürlich nicht immer einfach. So mischt sich oft auch das Herz mit ein. Aber ich denke, am Ende sind genau diese Herzensentscheidungen die besten.

Wie beschreiben Sie Ihren Führungsstil?
Florian Ein guter Hotelchef muss vor allem ein guter Vermittler sein. Man sollte von jeder Abteilung eine Ahnung haben, aber man muss nirgends der Beste sein. Wichtig ist es, den Überblick zu bewahren. Das Um und Auf ist aber die soziale Kompetenz. Wir haben hier mit Menschen zu tun – einerseits mit unseren Gästen und auf der anderen Seite natürlich mit unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Das ist eine große Verantwortung und mit dieser ist behutsam umzugehen. Menschen sind das Kapital der Dienstleistungsbranche. Genau das Tag für Tag vorzuleben, macht am Ende den Unterschied. Will ich, dass wir für unsere Gäste den besten Service haben, dann muss ich mich als Hotelchef mit derselben Hingabe um meine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kümmern.

Wir haben in der Hotellerie und Gastronomie ein Nachwuchsproblem. Wie kann man die Branche bzw. eine Karriere in der Branche wieder attraktiver gestalten?
Die Hotellerie und auch die Gastronomie zählen nach wie vor zu den spannendsten Berufen mit den besten Chancen, sich und seine Kreativität auszuleben. Aber es stimmt, die Branche hat ein Nachwuchsproblem, das inzwischen auch die besten Häuser zu spüren bekommen. Wir müssen gemeinsam am Image unserer Branche arbeiten und die vielen positiven Seiten, die dieser Beruf mit sich bringt, stärker nach außen tragen.

Welche Rolle spielen Aus- und Weiterbildung bei der Misere des fehlenden Personals?
Noch immer zählt Österreich weltweit zu den Vorzeigeländern, was Aus- und Weiterbildung betrifft. Aber auch hier gilt: Wir müssen den jungen Menschen zeigen, welche einzigartigen Perspektiven dieser Beruf hat – und das weltweit. Denn bei allen Schwierigkeiten zählt unsere Branche noch immer zu den spannendsten und abwechslungsreichsten überhaupt.

ERSCHIENEN IN

Falstaff Profi Magazin 06/2018
Zum Magazin

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

»Chesa Valisa« macht Natur greifbar

Im Wandel der Zeit: Das erfolgreiche Familienunternehmen befindet sich bereits in der 14. Generation.

Advertorial
News

Das »Traumhotel Alpina« schafft Raum für Ihren Karriere-Traum!

»Ankommen, wohlfühlen, bleiben!« – dieses Motto versteht das »Alpina«-Team nicht nur als herzliche Einladung an seine Besucher.

Advertorial
News

Wein Steiermark: Das neue Herkunftssystem

Wein Steiermark stellte neben den 2018er Weinen auch das neue Herkunftssystem vor.

News

Huth und Hanusch über die Konzeptgastronomie

Zwei eingefleischte Gastro-Junkies beweisen, dass die Branche die beste ist, in der man arbeiten kann.

News

Schlossberg trifft Spielberg

Zum zweiten Mal markiert der Schlossbergball am 29. Juni den Sommerbeginn. Dieses Mal steht er ganz im Zeichen der Formel-1.

News

Graz wird zur Whisky-Hauptstadt

Am 29. und 30. März findet im Brauhaus Puntigam die Messe für »Whisky, Spirits & more« statt.

News

Rezeptionistin Valentina Räbiger im Interview

Die gebürtige Italienerin hat ihre Berufung gefunden: die Hotel-Rezeption. Im Interview spricht Valentina Räbiger mit Falstaff PROFI, warum sie diese...

News

»Aiola Living«: Das neue Boutiquehotel in Graz

Gäste aus aller Welt können seit Ende Jänner nur eine Gehminute vom Grazer Rathaus einchecken. Impressionen aus dem Hotel.

News

Gründerpreis für »Café Über den Tellerrand«

Zum zweiten Mal wurde der Gewinner des Deutschen Gastro-Gründerpreises auf der Internorga-Messe in Hamburg gekürt.

News

Karlheinz Hauser: »Nur kochen reicht nicht.«

Nicht immer entsteht ein Imperium am Reißbrett, manchmal ist es eine logische Konsequenz. Zumindest im Fall von Karlheinz Hauser.

News

Jeff Maisel: Aus Liebe zum Bier

Jeff Maisel ist einer der bekanntesten Weißbierbrauer in Bayern. PROFI verrät er, was man tun muss, um eine Brauerei überlebensfähig zu gestalten.

News

Ciccio Sultano im Interview

Der aus Sizilien stammende Zwei-Sterne-Koch Ciccio Sultano hat mit »Pastamara« – einer Bar mit Küche – die Kultur des italienischen Aperitivo ins »The...

News

Sommelier Suwi Zlatic über Wettbewerbe und den Nachwuchs

Suwi Zlatic, Inhaber von »Suwine« und Chef-Sommelier bei »Raffls Starhotels« in St. Anton am Arlberg, spricht mit PROFI über die Bedeutung von...

News

Sommelier Andreas Jechsmayr im Interview

Der Oberösterreicher Andreas Jechsmayr vom »Landhotel Forsthof« in Sierning, sicherte sich den Titel »Bester Sommelier Österreichs«.

News

Cocktail Snacks für die Neujahrs Party

Ryan Clift kreiert avantgardistische Gerichte zu progressiven Cocktails. Im Projekt Gummibären zeigt er Erinnerungen und Emotionen mit Aromen auf.

News

Young Talents Cup Sieger Bernhard Auer

Der Sieger des Falstaff Young Talents Cups im Bereich Service im Interview. Bernhard Auer über Motivation, den Wettbewerb und seine Zukunft.

News

Maitre Szymczyk über Tee, Champagner & Kaviar

Robert Szymczyk ist seit 2014 in der Wintersaison im »Kristiania Lech« als Maître tätig. Er spricht mit KARRIERE über die Vorzüge seines Berufs, in...

News

Sven Elverfeld über seine Karriere

Seit nunmehr 20 Jahren gehört Sven Elverfeld der Ritz-Carlton Gruppe an. Nach einem kurzen Stopover in Dubai ist der Drei-Sterne-Koch im Wolfsburger...

News

Marcel Siriwardena ist »Rezeptionist des Jahres«

Beim AICR-Wettbewerb »Rezeptionist des Jahres« hat Marcel Siriwardena aus dem Mandarin Oriental in München am besten abgeschnitten.

News

Von wegen Sterneküche: Maria Groß' Haltung

Aus tiefer innerer Überzeugung wandte sich Maria Groß von der Sterneküche ab. Sehr konsequent und kompromisslos geht sie ihren Weg.