&copy Falstaff/ots/Schedl
Paul Achs, Reinhold Krutzler und René Pöckl /Falstaff/ots/Schedl

Die alljährlich brennendste Frage der österreichischen Rotweinszene, wer den Falstaff-Sieg nach Hause tragen kann, wurde am Mittwochabend in der Wiener Hofburg gelüftet. Bei der glanzvollen Donau Versicherung Falstaff-Rotweingala gewann Reinhold Krutzler aus Deutsch-Schützen mit seinem "Blaufränkisch Perwolff 2007" den ersten Platz der begehrten Falstaff-Auszeichnung. Platz zwei ging René Pöckl mit seiner Rêve de Jeunesse 2007, Platz drei holte sich Routinier Paul Achs aus Gols mit seinem Blaufränkisch Spiegel 2007.

 

Falstaff Rotweinguide Österreich
Falstaff Rotweinguide Österreich

Bei der Gala präsentierten 91 österreichische Rotweinwinzer ? fast doppelt so viele wie in den Jahren zuvor ? je drei ihrer besten Weine. Ab sofort liegt der aktuelle Falstaff-Rotweinguide 2009/2010 auf, in dem nicht nur die Kategoriesieger, sondern 1500 weitere Weine beschrieben wurden. Um 12,10 Euro kann der Guide gleich online bestellt werden. 

 

John Nittnaus © Herbert Lehmann
John Nittnaus © Herbert Lehmann

Um die besten österreichischen Rotweine des Jahrgangs 2007 zu ermitteln, verkosteten die Falstaff-Weinexperten in den vergangenen Wochen fast 1600 Weine. Die herausragendsten Weine davon bewertete eine Fachjury nochmals. Aus diesem Finaldurchgang gingen dann die Falstaff-Sieger, die Falstaff-Sortensieger und die Donau Versicherung Reserve-Trophy-Sieger hervor. Letztere sicherten sich die Golser Anita und Hans Nittnaus mit dem Comondor 2006, einer Cuvée aus Merlot, Zweigelt und Blaufränkisch.

 

1. Falstaff-Sieger

Reinhold Krutzler © Werk
Reinhold Krutzler © Werk

Reinhold Krutzler aus dem Südburgenland gewinnt mit dem "Blaufränkisch Perwolff 2007" den ersten Platz. ?In der Krutzler?schen Weinmacherphilosophie stehen Stilistik der Sorte, die klimatischen Besonderheiten und das prägende Terroir an erster Stelle ? nicht Modeweine ohne Ecken und Kanten; insbesondere der ?Perwolff? ist ein ?Langstreckenläufer? von internationalem Format,? charakterisiert Falstaff-Chefredakteur Peter Moser die Krutzler-Weine und den Sieger-Wein. Der erste Platz der 30. Falstaff-Rotweinprämierung geht damit an ein national wie international renommiertes Weingut, das sich schon seit Jahrzehnten der Produktion von Qualitätsweinen verschrieben hat.

2. Falstaff-Sieger

René Pöckl © Bartl
René Pöckl © Bartl

Platz zwei geht nach Mönchhof: René Pöckl erlangt mit seinem "Jugendtraum", der Cuvée "Rêve de Jeunesse 2007", einer Cuvée aus den internationalen Rebsorten Merlot, Cabernet Sauvignon und Syrah mit einem Anteil Zweigelt, bereits zum dritten Mal einen Falstaff-Sieg.


3. Falstaff-Sieger

Paul Achs © Sabine Gruber
Paul Achs © Sabine Gruber

Den dritten Platz gewinnt Paul Achs aus Gols, wiederum mit einem Blaufränkisch-Wein, dem "Spiegel 2007". Er setzt sich schon seit vielen Jahren mit dieser Sorte auseinander, mit dem Blaufränkisch Ungerberg 2004 wurde Achs schon einmal Falstaff-Sieger. Altenberg und Ungerberg 2007 gehören auch heuer zu den am besten bewerteten Weinen.

Donau Versicherung Reserve Trophy
Als Patin der Donau Versicherung Reserve-Trophy ? einer Spezialkategorie, zu der nur Weine eingereicht werden dürfen, die frühestens zwei Jahre nach dem Erntezeitpunkt auf den Markt kommen ? übernahm Mag. Johanna Stefan, Vorstandsdirektorin der Donau Versicherung AG, die Auszeichnung der Gewinner. In dieser Kategorie holt das Weingut Nittnaus aus Gols den ersten Platz. "Ich freue mich, den Preis an einen Winzer verleihen zu dürfen, der Innovation und Qualität in seinen Weinen und Aktivitäten gleichermaßen verfolgt. Innovation bedeutet Bewegung und Qualität bedeutet Beständigkeit. Das ist eine Kombination die auch wir in der Donau als Schlüssel zum Erfolg sehen", resümiert Stefan.

Zweigelt Grand Prix 2009

Glatzer, Trapl und Wurzinger © Schindlmaisser
Glatzer, Trapl und Wurzinger © Schindlmaisser

Der "Zweigelt Grand Prix 2009" ? dieser Preis wird dem besten jungen Zweigelt aus dem Jahr 2008 zugesprochen ? geht an Johannes Trapl aus Stixneusiedl im Weinbaugebiet Carnuntum. Die Jury beschreibt den Sieger-Wein, den Rubin Carnuntum 2008 als "facettenreichen Wein mit Charakter, sehr finessenreich und hochelegant" und bewertet ihn mit 91 von 100 Punkten. Die Plätze zwei und drei in dieser Kategorie gingen an das Weingut Wurzinger aus Tadten bzw. das Weingut Glatzer aus Göttlesbrunn.

Mehr zum Thema

News

World Champions: Taylor’s Port

Seit der Gründung im Jahr 1692 ist das Portweinhaus Taylor’s in britischer Hand. Das färbt auf den Stil der Weine ebenso ab wie auf die bodenständige...

News

Royale Weinlieferanten: Stets zu Diensten

Seit jeher gilt es als Ehre, das englische Königshaus beliefern zu dürfen. Aber erst nach langjähriger Zusammenarbeit erhält man dafür die Royal...

News

Brunello 2015: Ein Jahrgang wie ein Kunstwerk

Mit 2015 stand in diesem Jahr in Montalcino wieder ein Fünf-Sterne-Jahrgang zur Verkostung parat. Die Hälfte der Jahresproduktion ist bereits...

News

Die Sieger der Nebbiolo Trophy 2020

Nebbiolo ist eine spät reifende Rebsorte, die im Piemont und in der Lombardei verbreitet ist. Die Top drei unter den Winzern sind das Weingut Rosso,...

News

Die Briten und der Weinhandel

Obwohl selbst nicht mit auch nur einigermaßen ernst zu nehmenden Lagen gesegnet, bestimmt England – den Seefahrern sei dank – seit inzwischen 800...

News

Die Geschichte des Claret

Viele Jahrzehnte aus der Mode, hat sich der zutiefst englische Begriff zuletzt wieder fest im Vokabular der Weinliebhaber etabliert. Aber was meinen...

News

Wein: Alles neu im Friaul

Es tut sich was zwischen Collio, Colli Orientali und Isonzo, den drei wichtigsten Weinbaugebieten in Friaul-Julisch Venetien. Von Sauvignon Blanc und...

News

Neuer Export-Rekord für österreichischen Wein

Der mengenmäßig starke Jahrgang 2018 beflügelte den Weinhandel und hob den Außenhandels-Umsatz erstmals auf über 185 Millionen Euro.

News

Falstaff 02/2020: Das Friaul genussvoll entdecken

Wir haben in unserer neuen Ausgabe die besten Tipps und Empfehlungen gesammelt. Für die Zeit nach der Corona-Krise oder einfach, um die kulinarische...

News

Britischer Wein – Tausend Jahre Tristesse

Die Geschichte des Weinbaus in England: von den Römern importiert, von den Mönchen kultiviert und vom Adel meist ignoriert – Winzer hatten es in...

News

WEIN & GENUSS Krems: 27. und 28. März 2020

Im prächtigen Rahmen der Dominikanerkirche zu Krems an der Donau steigt am 27. und 28. März (14.00 bis 20.00 Uhr) wieder die Vinaria-Messe WEIN &...

Advertorial
News

9. Winzer Wedelcup: Spitzen-Pisten und Genuss

Die Skiregion Hochzillertal-Kaltenbach lädt vom 2. bis 5. April 2020 zum jährlichen Winzer Wedelcup.

Advertorial
News

40 Jahre Vino Nobile di Montepulciano

2020 feiert die DOCG des Vino Nobile di Montepulciano 40jähriges Jubiläum. Die Feierlichkeiten dauern das ganz Jahr über an.

News

Österreichs Rotweinsieger 2019 im Portrait

Falstaff kürte bereits zum 40. Mal die besten Rotweine des Landes aus mehr als 1400 Einreichungen. Bester Roter Jahrgang 2017 wurde Gerhard...

News

Ornellaia präsentiert den Jahrgang 2017

Weingutsdirektor Axel Heinz meisterte mit seinem Team das Hitzejahr mit Bravour. Die limitierte Künstler-Edition wurde von Tomás Saraceno...

News

ProWein 2020 findet statt, aber erst 2021

Es klingt wie Realsatire: Die Messe Düsseldorf hat bekannt gegeben, die ProWein 2020 auf 2021 zu verschieben. Für alle, die nun verwirrt sind: Die...

News

Die VinItaly 2020 wird auch verschoben

Nach der ProWein jetzt auch die VinItaly, es gibt aber schon einen neuen Termin: Die italienische Weinmesse findet von 14. bis 17. Juni statt.

News

Chianti Classico Collection 2020

Zum ersten Mal präsentierten sich mehr als 200 Winzer in der florentinischen Stazione Leopolda der Einschätzung der Fachbesucher.

News

Daniel Jungmayr bei der Schlossquadrat-Trophy

Daniel Jungmayr vom Familien-Weingut Jungmayr ist der fünfte Finalist. Am zehnten März stellt er seine Weine im »Restaurant Gergely's« vor.