Personalverrechnung: KARRIERE hat die Tipps von Jörg Lesacher

KARRIERE hilft bei der korrekten Personalverrechung.

© Manfred Jahreis / pixelio.de

KARRIERE hilft bei der korrekten Personalverrechung.

© Manfred Jahreis / pixelio.de

Harte Strafen und engmaschige Kontrollen führen zu schlaflosen Nächten. Mit diesen zehn Punkten sind Sie 
auf der sicheren Seite.

  1. Die eierlegende Wollmilchsau
    Die Tourismusbranche ist ständig in Bewegung. Wirtschaftslage, Wetter und saisonale Schwankungen erschweren die Planung. Holen Sie sich eine Software, die Lohnvereinbarung, Arbeitszeit und Lohnverrechnung kombiniert. Das spart Zeit, Geld und Nerven.

  2. Wir haben doch nichts zu verschenken!
    Senken Sie Ihre Lohnnebenkosten, indem Sie alle gesetzlichen Möglichkeiten ausschöpfen. Sehen Sie sich die Lohnzettel Ihrer Mitarbeiter an – werden § 68/1 und 68/2 EStG angeführt und ausgeschöpft?

  3. Unser Sommelier bringt Sie zum Tisch!
    Nutzen Sie das frei gewordene Budget und investieren Sie in mehr oder höher qualifiziertes Personal. Das verschafft Ihnen größeren Handlungsspielraum und erhöht die Gäste- und Mitarbeiterzufriedenheit.

  4. Immer wieder sonntags
    Feiertage und Sonntage können auch 
in Tourismusbetrieben unter gewissen Voraussetzungen steuerfrei bleiben. 
Das spart Ihnen Lohnkosten und bringt 
dem Mitarbeiter mehr Netto vom Brutto. Eine Win-win-Situation!

  5. Ganz oder gar nicht?
    Bei Teilzeitmitarbeitern können Mehrarbeit und Überstunden sehr schnell teuer werden. Gleichzeitig sind Minusstunden verschenkte Zeit. Was ist die optimale Beschäftigungsart für Ihren Bedarf? Vollzeit? Geringfügig? Oder gar nur fallweise?

  6. Nur für Kenner!
    Es gibt in Österreich 859 Kollektivverträge und in Deutschland rund 1900 Tarifverträge, die in der Regel einmal jährlich geändert werden. Alle zu kennen, ist unmöglich. Holen Sie sich daher jemanden, der sich auf die Tourismusbranche spezialisiert hat. Oder würden Sie sich auch von Ihrem Orthopäden den Zahn ziehen lassen?

  7. Rauchende Köpfe
    Manche Ihrer Mitarbeiter rauchen, andere nicht. Aber für alle gilt: Gesetzliche Ruhepausen müssen eingehalten werden! Mit einer tourismusoptimierten elektronischen Zeiterfassung können Sie einen kühlen Kopf bewahren. Pausen und Ruhepausen werden für alle flexibel und effizient geregelt, ohne Zeit zu verschenken.

  8. Mehr eingenommen – weniger rausbekommen?
    Überprüfen Sie sich ständig selbst, indem Sie die Lohnkosten den Erträgen gegenüberstellen. Nur so können Sie Ihre Produktivität messen und auch steigern. Vielleicht haben Sie mehr Umsatz gemacht und trotzdem weniger verdient und es nicht einmal gemerkt.

  9. Mo. – So., 0 – 24 Uhr
    Die Tourismusbranche kennt keine Bürozeiten und kein Wochenende. Holen Sie sich daher einen Partner, der sich Ihren Bedürfnissen anpasst und nicht umgekehrt. Mitarbeiter treten Ihren ersten Dienst oft am Abend oder am Wochenende an und ohne rechtzeitige Anmeldung kann das sehr teuer werden.

  10. Gute Besserung!
    Wussten Sie, dass Sie sich einen nicht unerheblichen Teil der Lohnkosten aus dem Krankenstand retourholen können? In Österreich fördert die AUVA Betriebe bis 50 Mitarbeiter mit bis zu 50 Prozent der im Krankenstand entstehenden Lohnkosten. Darauf sollten Sie nicht verzichten!

Über Jörg Lesacher

Der Geschäftsführer der »hgc Hotellerie & Gastronomie Consulting GmbH« in Villach unterstützt Tourismusbetriebe mit Know-how und Struktur beim Mitarbeitermanagement.

facebook.com/hgcGROUPonline, hgcgroup.at

Anmerkung der Redaktion: Diese Ausführungen stellen nur eine Einführung 
in das komplexe Thema der Personalverrechnung dar. Eine gezielte, individuelle steuerliche und 
rechtliche Beratung kann dadurch nicht ersetzt werden.

Artikel aus Falstaff Karriere 05/17.

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Die Falstaff Young Talents 2017 sind gekürt

Falstaff Karriere kürte zum dritten Mal die Young Talents: Matthias Birnbach gewinnt in der Küche, Simon Trinkler im Service. Zudem wurde Eckart...

News

Kulinarische Highlights zur 20. Opernredoute

Am 27. Jänner 2018 feiert die Grazer Opernredoute ihr 20. Jubiläum. Zudem geht es kulinarisch hoch her: Grazer Gastronomen sorgen für das leibliche...

News

Eckart Witzigmann wird für sein Lebenswerk geehrt

Im Zuge des Falstaff Young Talents Cups 2017 wurde Jahrhundertkoch Eckart Witzigmann von Falstaff KARRIERE für sein Lebenswerk ausgezeichnet.

News

»Falstaff Young Talent« bei internationalem Nachwuchs-Bewerb

Matthias Birnbach vertritt Österreich beim »Les Chefs en Or« von Transgourmet Frankreich. Das Unternehmen unterstützt zusätzlich Programme zur...

News

Metro Innsbruck ist »Ausgezeichneter Tiroler Lehrbetrieb«

Eine neuerliche Auszeichnung für einen Lehrlingsbetrieb von Metro Österreich wurde vor kurzem vergeben. Der Tiroler Standort darf sich freuen.

News

VGÖ: Vegan Awards 2017 sind vergeben

Die Awards wurden dieses Jahr zum ersten Mal von der Veganen Gesellschaft Österreichs (VGÖ) bei der Vegan Planet Messe vergeben.

News

Sandra Heimburger ist »Receptionist of the Year 2017«

Heimburger darf sich ab jetzt Österreichs beste Rezeptionistin nennen. Die Gewinnerin ist bei The Ritz-Carlton, Vienna als Empfangsdame tätig.

News

Fair Job Hotels veranstaltete erstes Partnermeeting

Beim ersten Partnermeeting des Vereins trafen sich Vertreter aus den Hotels und der Industrie im Grandhotel Hessischer Hof zum Austausch.

News

B2B-Bestellplattform Bauerninsel baut aus

Die Online-Bestellplattform möchte nun vermehrt auf den B2B-Sektor eingehen. Wie das gelingen soll, stellte die Bauerninsel neulich vor.

News

Nesmuk Messer für junge Kochtalente

Axel Jaskowiec und Benni Schröder erreichten beim Wettbewerb »Junge Steirer kochen kreativ« den zweiten Platz. Falstaff KARRIERE begleitete die...

News

Glückliche Mitarbeiter beim STOCK resort

Wer im STOCK resort arbeitet, kann sich glücklich schätzen. KARRIERE hat den Team Spirit des Zillertaler STOCK resorts herausgefunden.

Advertorial
News

Der Beruf Butler im KARRIERE-Fokus

Der Butler: ein Relikt aus alten Zeiten? Wohl kaum, der nicht alltägliche Beruf im KARRIERE-Check.

News

Blumendeko: Eine Frage des Stiels

Von wenigen Key Pieces in der Lobby bis hin zum floralen Gesamtkonzept: Blumen in der Hotellerie waren, sind und bleiben Thema. KARRIERE hat...

News

Fabian Günzel: Eigenes Restaurant in Wien

Der ehemalige Küchenchef von »Das Loft« will einfach und unabhängig kochen. Das neue Lokal liegt im sechsten Wiener Gemeindebezirk.

News

Pole Position: Was beim Fuhrpark eines Hotels zählt

Weil der Gast den ultimativen Komfort will und der Betriebsinhaber die Sparsamkeit, steht der Fuhrpark in Hotels und Gastronomie vor immer neuen...

News

»Alp Trida«: Brandneues Pizza- und Selbstbedienungsrestaurant 3.0

Die Bergbahnen Samnaun gelten mit ihrem Selbstbedienungsrestaurant 3.0 als Vorreiter. Zudem verfügen sie über das beste Champagner-Angebot der Alpen.

Advertorial
News

Neueröffnung: Restaurant »Waldvogel« in den Wildkogel Resorts

Mitte Dezember hat der neueste Clou der Wildkogel Resorts in Salzburg, das Restaurant und Bar »Waldvogel«, eröffnet. Personal wird derzeit gesucht.

Advertorial
News

Gastrokritik: »Tripadvisor geht gar nicht. Punkt.«

Der Profi-Kritiker als karrierevernichtender Polemiker existiert nicht mehr. Die Kommunikation mit den Köchen findet heute auf Augenhöhe statt.

News

Gastköche der 7. International Cooking Summit »ChefAlps«

Am 27. und 28. Mai 2018 folgt die nächste Ausgabe der »ChefAlps« in Zürich, die internationalen Gastköche stehen schon fest.

News

Gastro-Quereinsteiger: vom Gast zum Wirt

Die Gastronomie zählt zu den vielversprechendsten Branchen für Quereinsteiger. Doch der Traum vom ­eigenen Betrieb will gut durchdacht sein.