Perrier-Jouët präsentiert Belle Epoque 2013

Séverine Frerson mit Hervé Deschamps

Foto beigestellt

Séverine Frerson mit Hervé Deschamps

Séverine Frerson mit Hervé Deschamps

Foto beigestellt

Foto beigestellt

Es ist eine besondere Premiere für Séverine Frerson, die neue Kellermeisterin des traditionsreichen Champagnerhauses Perrier-Jouët: Erstmals darf sie den neuen Jahrgangs-Champagner Perrier-Jouët Belle Epoque 2013 verkosten – ein besonderer Moment. Ihr Vorgänger Hervé Deschamps beschreibt die Preziose als »wahre Ikone«, als »seltenen und eleganten Champagner, der die Kunst der Weinlese und die Exzellenz des Weinguts zelebriert«, heißt es in der Presseaussendung der Maison.

Ausgewogen und floral

Diese herausragende Vintage Cuvée ist ein exzellentes Beispiel für die Kunst der Assemblage im Stil des Champagnerhauses Perrier-Jouët. Die Weine für den edlen Tropfen kommen primär aus Grand Cru-Lagen. Im Belle Epoque 2013 finden Chardonnay und Pinot Noir-Trauben zu fast gleichen Anteilen zusammen. Ein kleiner Anteil an Meunier-Trauben vervollständigt die Ausgewogenheit zwischen den beiden Rebsorten und demonstriert auf faszinierende Weise den komplexen floralen Stil des Hauses.

Perfekter Begleiter zu feinem Fisch

Mit seiner hellgoldenen Farbe und einem feinen Schimmer von Apfelgrün bringt der Perrier-Jouët Belle Epoque 2013 Aromen von weißen Früchten und Blumen eindrucksvoll zum Ausdruck. Idealerweise wird Perrier-Jouët Belle Epoque 2013 bei einer Temperatur von etwa 12 Grad Celsius serviert und kann als Aperitif oder zu feinen Gerichten wie Seezunge oder gegrilltem Steinbutt genossen werden.

Traum-Jahrgang

2013 war ein Jahr mit einem kalten Winter und einem nassen Frühling. Das führte dazu, dass die Reben erst Anfang Juli, also zwei Wochen später als üblich, blühten. Ein trockener, sonnenreicher Sommer und ein schöner Herbst führten zu einer Traum-Lese am 30. September. Das Ergebnis: klare Weine mit einem ausgewogenen Verhältnis von Alkoholgehalt und Säure. Daraus ging ein Jahrgang von außergewöhnlicher Finesse und besonderem Charakter mit einem erheblichen Reifepotenzial hervor. Nach mehr als sechs Jahren im Keller unterhalb der Rue de Champagne in Epernay ist er nun für Champagner-Connaisseure auf der ganzen Welt in einer limitierten Menge verfügbar. Die in Reminiszenz an die Hochzeitsblumen der Gründer Pierre Nicolas Perrier und Adele Jouët mit edlen Anemonen geschmückten Flaschen Perrier-Jouët Belle Epoque 2013 sind seit Ende Mai auch in Österreich verfügbar.

Mehr zum Thema

News

Tessin: Italien auf schweizerisch

Das Tessin ist der mediterranste aller Schweizer Kantone. Mit seinen Spitzenwinzern, einem breiten kulinarischen Angebot und vielen Top-Hotels ist er...

News

World Champions: Familie Henschke

Ihre Vorfahren mussten die deutsche Heimat aus religiösen Gründen verlassen. In Australien fand die Familie Henschke im Weinbau das Glück. Ihr Shiraz...

News

Die Top 10 Weinhotels der Welt

Wohin in den Urlaub, wenn man ausgezeichneten Wein aus der Region trinken möchte? Falstaff hat die besten Weinhotels recherchiert.

News

Die Sieger der Rosé Trophy Schweiz 2021

Sommer-Zeit ist Rosé-Zeit: Wir haben die besten Schweizer Winzer unter die Lupe genommen. Als Sieger der Falstaff-Trophy gehen Michael Broger, Weingut...

News

Das Große Prickeln: Festliche Champagner

Vom erschwinglichen Alltagsprodukt bis zur nahezu unbezahlbaren Rarität – Falstaff hat sich die Champagner-Trends für 2019 angesehen und die...

News

Hochkarätiges Dom Pérignon Gala-Diner im »1o1«

Der Küchendirektor von Dom Pérignon und Moët & Chandon, Marco Fadiga, kochte mit -»1o1«-Küchenchef Demir Babali ein sensationelles Four-Hands-Dinner...

News

Champagne Krug – Clos du Mesnil 2002 gewinnen

Klein und hochexklusiv, dadurch zeichnen sich die Champagner von Krug aus. Wir verlosen zwei Flaschen Clos du Mesnil aus dem Jahr 2002 im Wert von je...

Advertorial
News

So kommen die Perlen in den Wein

Ausgeklügelte, traditionell gewachsene Techniken bringen die Bläschen in den Wein. Heute kommen vor allem zwei zur Anwendung, und eine dritte erlebt...

News

Méthode Charmat: Die ökonomische Alternative

Statt in der Flasche, werden die Weine bei der Méthode Charmat ein zweites Mal in großen Drucktanks vergoren.

News

Méthode Traditionnelle: Die Champagnermethode

Früher galt das durch Flaschengärung entstandene CO2 im Champagnerwein eher als Makel. Der Mönch Dom Pérignon machte die Méthode Traditionnelle zu...

News

100 Punkte für Dom Pérignon P2 2002

Late Releases des legendären Champagnerhauses bringen zwei Mal 100 Falstaff-Punkte. Enormes Potenzial für weitere Jahrzehnte.

News

Champagner: Premiere für »Krug Vintage 2006«

Erstmals stellte das Champagner-Haus »Krug« den Vintage 2006 in Österreich vor. PLUS: Exklusiv-Interviews mit Spitzenkoch Andreas Döllerer und...

Cocktail-Rezept

Air Mail

Unser Champagnercocktail des Jahres 2019: Der Air Mail ist ein Rum-basierter Sour mit Honig als süßer Note, mit Champagner aufgegossen.

News

Bond & Bollinger: 40 Jahre Freundschaft

Der britische Geheimagent schwört auch im 25. Abenteuer auf Champagner von Bollinger. Falstaff verkostete die aktuelle Kollektion und vergab einmal...

Cocktail-Rezept

Brombeer-Rosmarin-Sparkler

Prickelnder Genuss: Dem Champagner wird durch selbstgemachten Brombeersirup eine fruchtige Note verliehen.

Cocktail-Rezept

Nocturne

Bartender Kan Zuo kreiert mit Champagner und Sepiatinte-Essenz eine neue Variante des Negronis.

Cocktail-Rezept

Mimosa

Für das besondere Prickeln in diesem Cointreau-Drink sorgt Champagner.

Cocktail-Rezept

Liaison

Barkeeper Lukas Hochmuth & Michael Reinhart kreierten diesen festlichen Champagner-Cocktail.

Cocktail-Rezept

Old Cuban

Der Champagner-Cocktail aus dem »Pegu Club« in New York.

Cocktail-Rezept

Minze im Pool

Die erfrischende Minze aus dem Garten, kombiniert mit allerlei Köstlichkeiten von der Traube, rundet das reiche Aroma von Veuve Clicquot Rich ideal...