Penfolds-Dinner mit Peter Gago in Wien

Peter Gago zusammen mit Peter Moser am Penfolds-Dinner.

© Falstaff, Zsifkovits

Peter Gago zusammen mit Peter Moser am Penfolds-Dinner.

© Falstaff, Zsifkovits

Der historische Grand Salon im Hotel Park Hyatt im Herzen Wiens wurde am Donnerstag, den 27. Juli, zum luxuriösen Treffpunkt der Freunde des weltbekannten australischen Weingutes Penfolds. Dem Falstaff Gourmetclub war es gelungen, den legendären Chief Winemaker Peter Gago für diesen Abend persönlich nach Wien zu bringen, ein Umstand der in Verbindung mit den präsentierten Weinen, im Kern eine Horizontale der Toprotweine aus 1990, einen unvergesslichen Abend garantierte.

Peter Gago führte als Weinpräsentator durch den Abend

Das Event war binnen kürzester Zeit ausverkauft, zahlreiche Gäste aus Deutschland und der Schweiz nahmen dieses besondere Abendmahl zum Anlass extra nach Wien einzufliegen. Aus den Reaktionen am Ende der Veranstaltung darf man schließen, dass niemand den Aufwand bereut hat, denn es wurde der vielstimmige Wunsche nach sehr baldiger Wiederholung geäußert. Und geboten wurde tatsächlich Außergewöhnliches auf höchstem Niveau.

Impressionen des Abends finden Sie in der nachfolgenden Bilderstrecke:

Bei klassischer Livemusik wurden die Gäste mit einem filigranen Riesling Bin 51 aus der Magnum willkommen geheißen, bevor sich die Tore zum herrlich dekorierten Grand Salon öffnete und Falstaff Chefredakteur Peter Moser die zahlreichen Gäste und den Stargast aus Australien begrüßen durfte. Peter Gago, ein echtes Naturtalent als Weinpräsentator stellte Weingut und die jeweiligen Weine zu den einzelnen Gängen vor. Küchenchef Stefan Resch und sein Team sorgte für eine präzise Begleitung der komplexen und gereiften Weine, die kaum Wünsche offenließ.

Kulinarisches Menü von Küchenchef Stefan Resch

Den Auftakt bildete der geschliffene Yattarna Chardonnay aus 2008 der mit Radlberger Saibling und Grüll Forellen Kaviar als Amuse Bouche die Erwartungen der Gäste weiter steigerte. Sämtliche Rotweine des Abends waren 26 Jahre jung, kamen aus dem Jahrgang 1990 und präsentierten sich in Höchstform. Mit der kalten, vegetarischen Vorspeise, einen gerösteten Brokkoli mit Pistazien, Topinampur und Minze legte Chef Resch die kulinarische Latte hoch. Bin 28 Kalimna Shiraz und Bin 389 Cabernet Shiraz, der „Baby Grange“ gingen mit dem feinabgestimmten Gemüsegang hervorragend.

Der finessenreiche Bin 707 Cabernet Sauvignon wurde ebenso mutig wie erfolgreich mit einem zart geräucherten Huchen mit Szegediner Sud, Fisole und Goldtomate präsentiert. Als Highlight kam das Trio bestehend aus Grange und zwei raren Vinotheksweinen aus der Penfolds Library, dem Bin 920 und Bin 90 A, längst vergriffene Pretiosen aus dem Jahrgang 1990, welche die Wahl des besten Weines des Abend nicht leicht fallen ließen. Auf ähnlich hohem Niveau der Hauptgang, ein Donauland-Lamm aus der Produktion der niederösterreichischen Erzeugergemeinschaft Gut Streitdorf, angeboten mit Röstkarfiolpuree und frischen Eierschwammerl. Als Dessert kam ein feiner Grand Cru Schokoladen-Gâteau mit Vanille und Zwetschken.

Der rare Tawny des Hauses Penfolds als Highlight

Den echten süßen Abschluss dieses sinnenfrohen Abends allerdings bildete der 50 Jahre alte rare Tawny des Hauses Penfolds, eine Rarität, von der Penfolds nur 330 Flaschen abgefüllt hat. Für den US-amerikanischen Markt wurden ganze sechs Flaschen abgestellt, am Abend des Falstaff Gourmet Clubs wurden nicht weniger als vier Flaschen dieser Dessertweinspezialität zur Verfügung gestellt.

Den Gästen des Abends wurde zusätzlich die exklusive Möglichkeit eröffnet eine Flasche dieser Rarität zu erwerben. Der Preis liegt allerdings bei etwas mehr als vier Flaschen des legendären Penfolds Grange 2010 kosten würden. Peter Gago, sichtlich von dem rundum gelungenen Abend angetan, versicherte glaubhaft nicht erst wieder zehn Jahre verstreichen zu lassen, bis er wieder nach Wien kommen wird. 

Bezug der aktuellen Weine:

Österreich: www.schlumberger.at
Schweiz: www.rutishauser.com
Deutschland: www.weinwolf.de

Die Weine des Abends:

92 Punkte

2016 Bin 51 Eden Valley Riesling (Magnum)

Helles Grüngelb, Silberreflexe. Zart rauchig unterlegte Nuancen von frischem Weingartenpfirsich, im Hintergrund etwas Safran und Honig, aber auch gelbe Tropenfrucht wie Maracuja. Elegante Textur, feine Fruchtsüße, angenehme Säurestruktur, zart nach Limetten und Ananas in Abgang, ein feingliediger frischer Stil, mineralischer Nachhall.

94 Punkte

2008 Yattarna Chardonnay

Helles Gelbgrün, Silberreflexe. Sehr feines Bukett nach Limettenzesten, weißem Pfirsich, zart nach frischer Birne, delikat, mineralisch und zitronig, wirkt extrem jugendlich. Am Gaumen finessenreich strukturiert, dezente Holzandeutung, verfügt über feine Extraktsüße, sehr lange anhaftend, perfekt gereift, leichtfüssiger Stil mit großem Trinkanimo, ein Klasse-Chardonnay aus Trauben aus Tasmania (87%) und den kühlen Adelaide Hills.

92 Punkte

1990 Bin 28 Kalimna Shiraz

Kräftiges Karmingranat, Ockerreflexe, breiterer Wasserrand. Zarte Anklänge von Eukalyptus, dunkle Beeren, unterlegt mit reifen Kirschen, floralen Nuancen, ein Hauch von Zitruszesten und etwas Minze. Mittlere Komplexität, rotbeerige Frucht, frisch strukturiert, feine Tannine, finessenreich mit salzigem Nachhall, zeigt perfekte Trinkreife.

93 Punkte

1990 Bin 389 Cabernet Shiraz (63% CS/ 37% SY)

Kräftiges Karmingranat, Ockerreflexe, breiterer Wasserrand. Angenehme Kräuterwürze, ein Hauch von Cassis und dunkler Schokolade, Nuancen von frischer Minze und Himbeermark. Würzige Textur, elegant, saftig, präsentes Tannin, würzig-erdiger Touch im Nachhall, verfügt über gute Länge.

95 Punkte

1990 Bin 707 Cabernet Sauvignon

Dunkles Karmingranat, Ockerreflexe, zarte Randaufhellung. Feines reifes Beerenkonfit nach Brombeeren und Cassis, ein Hauch von Lakritze und Minze, lässt an Pauillac denken. Sehr komplex und ungemein jugendlich und frisch strukturiert, dabei saftig und extraktsüß ohne eine Spur üppig zu wirken, sehr feine Tannine, bietet großes Trinkvergnügen, mineralisch und anhaltend, hat noch weitere Jahrzehnte vor dem Bug.

93 Punkte

1990 Bin 920 Coonawarra Cabernet Shiraz (65% CS/ 35% SY)

Dunkles Karmingranat, Ockerreflexe, zarte Randaufhellung. Feine Kräuterwürze, angenehme schwarze Beerenfrucht, ein Hauch von Goudron, rauchige Nuancen, zart erdige Aromen. Stoffig, Anklänge von roten Kirschen, sehr lebendig strukturiert, mineralisch, unglaublich frisch und jugendlich, ein facettenreicher Speisenbegleiter.

96 Punkte

1990 Bin 90 A Coonawarra Cabernet Barossa Valley Shiraz (68% CS/ 32% SY)

Dunkles Karmingranat, Ockerreflexe, zarte Randaufhellung. Ein Hauch von kandierten Orangenzesten, schwarze Beerenfrucht, ein Hauch von Dörrobst, sehr facettenreiches Bukett, unterlegt mit einer feinen Blaubeerfrucht, öffnet sich gut mit Luft und Temperatur. Saftig, ausgestattet mit überzeugender Extraktsüße, sehr elegant, feine Tannine, finessenreiche Struktur, große Länge, auf perfekten Genussniveau seiner Entwicklung.

95 Punkte

1990 Grange (95% SY/ 5% CS)

Recht dunkles Rubingranat mit zarten Ockerreflexen, dezenter Wasserrand. Unter Nuancen von Trockenkräutern der Macchia Anklänge von dunkler Beerenfrucht, Edelschokolade, mineralische Nuancen. Am Gaumen kraftvoll und extraktsüß, einem tollen reifen Châteauneuf-du-Pape an Volumen nicht unähnlich, stoffige, süße Tannine, gute Säurestruktur unterlegt, sehr gute Länge, nussiger Touch im Finale, ein insgesamt etwas rustikal wirkender Grange, in dem noch viel Leben und Zukunft steckt.

97 Punkte

50 years old rare Tawny

Diese über 50 Jahre im Holzfass ausgebaute Rarität stammt aus Trauben der Sorten Shiraz, Grenache, Mataro und Cabernet u.a. und durchläuft eine dreistufige Solera. Ganze 330 Flaschen wurden von dem verkosteten Produkt angeboten. Kräftiges Bernstein mit Orangereflexen, in der Nase nussige Rancio-Anklänge, mit kandierten Zitronenzesten gehöht, markanter, aber gut temperierter Holzwürze, Dörrobstnuancen, auch die 20 Prozent Alkohol werden spürbar. Am Gaumen sehr konzentriert, wieder nussig und vielschichtig, verfügt über eine gut integrierte Süße, aromatische Tiefe und anhaltende Aromatik, ein rares, teures, aber auch großes Vergnügen.

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Top 10 Don'ts bei Weinverkostungen

Wie man sich bei Verkostungs-Veranstaltungen garantiert unbeliebt macht. Anregungen für ein kultiviertes Nebeneinander vor den Verkostungstischen.

News

Die Gäste der Falstaff Champagnergala 2017

Die Stars des Abends waren wieder die Besucher beim großen Falstaff Champagner-Event im Wiener Palais Ferstel.

News

Die Audi Mountain Experience 2017

Ein Streifzug für die Sinne sowie andere Zugänge und neue Horizonte wurden auf der Streif geboten. Sie ist ein berühmt berüchtigtes Erlebnis voll...

Advertorial
News

Handwerk trifft Fahrvergnügen und Genuss

Die Gäste bekamen einen Blick hinter die Kulissen der Wiener Augarten Porzellanmanufaktur, die neuen Modelle von Lexus und Maserati und ein...

News

Internationale Starköche am Mühltalhof

FOTOS: Beim »Gelinaz!« kochten Größen wie René Redzepi, Magnus Nilsson, Ana Roš und Virgilio Martinez mit den heimischen Topchefs wie Heinz Reitbauer...

News

17. Mal Sodexo-Akademie »École Culinaire«

Die Sodexo-Kochakademie ging ein weiteres Mal über die Bühne. Mit an Bord waren Teilnehmer aus der D-A-CH-Region und Ideengeber Otto Koch.

News

»scalaria symphony« ging über die Bühne

Vor Kurzem traf sich das Who-is-Who der Branche zur »scalaria symphony«. Neben einer Flugshow fanden artistische Performances statt.

News

Premiere: Aktiv-Seminar für Veggie-Alternativen

Die Unternehmen Eloma und Amidori setzen auf vegetarische Gerichte. Beim ersten Aktiv-Seminar wurden Gastronomen eingeladen, fleischlos zu kochen.

News

FOTOS: Die besten Cocktails und Barkeeper am Liquid Market

25 Top-Barkeeper präsentierten bei ausgelassener Stimmung im Wiener Volksgarten je zwei Signature Drinks. Inklusive Cocktail-Rezepte zum Nachmixen.

News

Hogast Get-together 2017 nahm Platz in Loipersdorf

Hogast lud zu Kunst und Kulinarik: Bei der Get-together Veranstaltung stand neben der kulinarischen Reise auch eine Ausstellung auf dem Plan.

News

Kulinarik-Jackpot im Casino Graz

Einen Volltreffer landet das Casino Graz mit seinem neuem Restaurant »Cuisino«. Davon konnten sich Falstaff Gourmetclub-Mitglieder nun selbst...

News

Falstaff BBQ Surf & Turf im Palais Coburg

Ausgewählte Gäste genossen einen entspannten Abend in exklusivem Ambiente und wurden mit Spezialitäten vom Grill, kreativen Drinks und erlesenen...

News

Premiere für »Wine Time« über den Dächern von Dornbirn

Beim Debüt der neuen Veranstaltung »Wine Time – das Ländle Wine Tasting Event« mit After Work-Lounge, DJ und Big Bottle-Party waren...

Advertorial
News

Wie findet man das beste Olivenöl?

Im Delikatessen-Paradies »Lingenhel« wurden bei einem exklusiven Olivenöl-Workshop und einem vorzüglichen Dinner alle Sinne geschult.

News

Das war »Jantscher's Wine & Dinner Club«

Bei diesem Dinner in der Schlossherrenstube in Ischgl wurden die Gäste mit Perrier-Jouët und einem feinen Menü von Gustav Jantscher verwöhnt.

News

Design & Genuss vom Feinsten

Bei den Design Days Grafenegg wurden den Besuchern an drei Messetagen ein spannendes wie vielfältiges Programm geboten.

News

Falstaff Kochworkshop mit »Mochi«-Küchenchef

Am 6. April stand im Siemens cookingClub alles im Zeichen von japanischen Tapas. Durch den kulinarischen Abend führte Spitzenkoch Eddi Dimant.

News

Das war das Food Finance Festival

FOTOS: »Investieren genießen« – unter diesem Motto luden die Erste Bank und Falstaff zu einem Abend voller spannender Informationen, kulinarischer...

News

Junge Sterne beim 14. Dine & Wine Festival im Hotel Castel

Im 5-Sterne-Haus in Dorf Tirol bei Meran wurde den Gästen ein Gourmet-Spektakel der Extraklasse geboten.

News

Merano Winefestival 2016

Über 10.000 Besucher erfreuten sich über ausgewählte Weine von 400 italienischen Winzern, begleitet von einem »Catwalk Champagne« und einer Kocharena.