Pasta all'Amatriciana essen und helfen

© Shutterstock

© Shutterstock

Die Pasta all'Amatriciana hat ihren Namen von der mittelitalienischen Gemeinde Amatrice. Sie ist von dem Erdbeben vom 24. August stark betroffen und liegt in Trümmern. Der Gründer von »Slow Food« und »Terra Madre« startet einen Aufruf zugunsten der Bevölkerung Amatrices. Mit der Initiative »Eine Zukunft für Amatrice« (#unfuturoperamatrice) fordert »Slow Food« Restaurantbetreiber auf der ganzen Welt auf, das Gericht Pasta all'Amatriciana auf die Karte zu nehmen und einen kleinen Teil des Erlöses an Amatrice zu spenden. Das Gericht soll mindestens ein Jahr auf der Karte bleiben, damit eine nachhaltige Unterstützung möglich ist.

INFO

Liste der teilnehmenden Restaurantbetreiber hier einsehbar.
Teilnahme Restaurantbetreiber:
unfuturoperamatrice@slowfood.it
IBAN der Gemeinde Amtrice für die Überweisung:

IT 28 M 08327 73470 000000006000

Verwendungszweck:
Eine Zukunft für Italien

Anschließend finden Sie ein Rezept, um Pasta all'Amatriciana zuhause selbst zu kochen.

MEHR ENTDECKEN