Paris – eine Stadt zum Verlieben

Entdecken Sie die wundervolle Stadt Paris

© Shutterstock

Eine Stadt zum Verlieben

Entdecken Sie die wundervolle Stadt Paris

© Shutterstock

Denkt man an Paris, fällt einem als Erstes der Eiffelturm ein. Doch die Metropole hat noch viel mehr zu bieten und ist perfekt geeignet für einen Wochenendtrip. Neben beeindruckender französischer Geschichte findet man in der Stadt der Liebe vielseitige kulturelle Angebote, königliche Bauten und beeindruckende Sehenswürdigkeiten. Und neben all dem Angebot aus vergangenen Epochen gilt die Hauptstadt auch noch als eine hippe Hochburg für die neuesten Trends. Bequem und stressfrei im Schlafwagenabteil des ÖBB Nightjets anreisen und Paris mit exklusiven Tipps der Ruefa- Reiseexpertin Melanie Klein entdecken. 

Die Ruefa-Entdeckertipps

Erstmal den besonderen Charme der Stadt auf sich wirken lassen? Das geht am besten mit einer Fahrt auf einem der Hop-on-Hop-off-Busse, die traumhafte Ausblicke bieten. Wer die Stadt vom Wasser aus erkunden möchte, kann auch eine Tour auf einem der Sightseeing-Boote auf der Seine buchen. Vorbei an vielen Sehenswürdigkeiten, Eiffelturm inklusive, bekommt man hier die Stadt aus einer ganz andere Perspektive zu sehen. Apropos Eiffelturm, als eines der meistbesuchten Wahrzeichen muss man das höchste Gebäude der Stadt einfach gesehen haben. Von Gustave Eiffel entworfen, wurde der Eiffelturm 1889 eröffnet und kann zu jeder Tageszeit besucht werden. Auch kulturell hat Paris viel zu bieten: beispielsweise die Wallfahrtskirche Sacré-Coeur, welche auf dem 130 Meter hohen Hügel des Viertels Montmartre thront. Ein weiteres Must-see ist die Kathedrale Notre-Dame. Obwohl Teile von einem Brand 2019 zerstört wurden, sollte man die atemberaubende Kirche dennoch gesehen haben – eine Wiedereröffnung nach Sanierungsarbeiten ist 2024 geplant. Für alle Kunstliebhaber bietet das Louvre-Museum die perfekte Anlaufstelle – die Mona Lisa von Leonardo da Vinci inklusive. Nicht umsonst gilt Paris als Stadt der Mode und beeindruckt Shopping-Begeisterte. Auf der 70 Meter breiten und 1910 Meter langen Prachtstraße Champs-Élysées findet man zahlreiche Shops und exklusive Boutiquen. 

Von jenen, die Frankreich außerhalb der Hauptstadt kennenlernen möchten, sollte unbedingt das Schloss Versailles besucht werden. Ursprünglich als Jagdschloss für König Ludwig XIV. erbaut, ist das Schloss heute eine der größten Palastanlagen Europas. Nach 40 Minuten Zugfahrt erreichbar ist der Freizeit-und Erlebnispark Disneyland Paris – dieses Highlight begeistert nicht nur die kleinen Besucher. 

Falstaffs Genusstipps

Der kulinarische Genuss darf auf keinen Fall zu kurz kommen. Die Liste der traditionsreichen Speisen in Paris ist lang. Von traumhaften Croissants, einer cremigen Zitronentarte, den weltbesten Baguettes oder einem feinen Schokoeclair – einfach zum Dahinschmelzen. Kulinarisch verwöhnen lassen kann man sich besonders im »Épicure«, »L’Arpège« oder aber auch im »LES OMBRES Quai Branly«, dort hat man übrigens eine traumhafte Aussicht über Paris. Wer es etwas bodenständiger mag findet im »Allard« oder aber auch im »Le Petit Rétro« die perfekte Adresse. Und für den After-Drink wird im »Le Matignon« oder im »Au Sauvignon« bestens gesorgt. So ist Paris nicht nur für Mode und Kultur bekannt, auch in Sachen Kulinarik kann die Metropole einiges bieten


Ruefa Genusspackage Paris

ÖBB Nightjet

© ÖBB

Inkludierte Leistungen

  • Bahnfahrt im ÖBB Nightjet ab/bis Wien, St. Pölten, Linz oder Salzburg nach Paris und retour (2 Nächte) 
  • Schlafwagenabteil Double Standard oder Double Deluxe inklusive Frühstück 
  • Exklusives Gourmet-Körberl im Abteil (Zur Einstimmung französische Schmankerl bei der Hinfahrt und österreischische Spezialitäten für die Rückfahrt.) 
  • 3 x Übernachtung oder 4 x Übernachtung im Hotel Courtyard Paris Gare de Lyon 4 * oder Renaissance Paris République 5 * inklusive Frühstücksbuffet im Hotel 

Courtyard Gare de Lyon ****

Courtyard Gare de Lyon

Courtyard Gare de Lyon ****

© Courtyard Gare de Lyon

Das Hotel »Courtyard by Marriott Paris Gare de Lyon« befindet sich 700 Meter von der Opéra Bastille entfernt und bietet mit 19 Stockwerken eine tolle Sicht über die Stadt. Das schlichte Design ist eine Hommage an die Stadt und spiegelt die industrielle Vergangenheit wider. Das beliebte Hotel verfügt über ein Restaurant, eine Bar sowie ein Fitnesscenter. Der Bahnhof Paris-Est ist rund 20 Minuten entfernt. 


Renaissance Paris République *****

Renaissance Paris République

Renaissance Paris République *****

© Renaissance Paris République

Das »Renaissance Paris Republique Hotel & Spa« liegt in der Nähe des Place de la République und überzeugt mit edler Gestaltung, Designer-Möbeln und lichtdurchfluteten Zimmern. Gourmets lassen sich gerne im Restaurant mit französischen Spezialitäten verwöhnen. Neben einer Terrasse zum Verweilen gibt es eine Bar, ein Fitnesscenter und gegen Aufpreis auch ein Spa mit individuellen Wellnessanwendungen, eine Sauna, einen Whirlpool und einen Hamam. Zum Bahnhof Paris-Est sind es nur 6 Minuten. 



Info

Exklusiv buchbar in den Ruefa Reisebüros und auf ruefa.at/falstaff 

Mehr zum Thema

News

Die glorreichen Sieben: Skigebiete in Kärnten

Kärnten bietet den Schneebegeisterten viele Möglichkeiten zum Skifahren. Falstaff stellt sieben davon vor.

News

»Stille Nacht«: Ein Lied für die Welt

Am 24. Dezember 2018 wurde das berühmte Weihnachtslied »Stille Nacht! Heilige Nacht!« 200 Jahre alt. Die Geschichte eines »Hits«, der von Salzburg aus...

News

Charity: Luxus-Gourmet-Wochenende in Rom ersteigern

Mit Falstaff im Privatjet von »Avcon Jet« in die ewige Stadt zugunsten von »Licht ins Dunkel«.

News

Falstaff TV: Landleben Teil 8 durch das Südburgenland

Für das neue TV-Format auf ORF III Landleben »Rund um Güssing – Das Südburgenland« begibt sich Regisseurin Karin Schiller in den östlichsten...

News

Advent in Wien so günstig wie nie

Luxushotels zu Spitzenpreisen und exklusive Sightseeingtouren: Mit der »Erlebe Deine Hauptstadt«-Card können sich alle Österreicher vom...

News

Falstaff TV: Landleben Teil 7 durch die Bucklige Welt

Für das neue TV-Format auf ORF III Landleben »Durch die Bucklige Welt« begibt sich Regisseur Martin Vogg ins südwestliche Niederösterreich.

News

Instagram-Ranking: Die schönsten Schlösser Österreichs

Diese zehn Herrschaftsresidenzen sind auf der Social-Media Plattform besonders beliebte Fotomotive.

News

Superyacht-Charter: Urlauben wie ein Scheich

Nicht jede Mega-Yacht dient nur ihren vermögenden Besitzern, manche können auch gemietet werden. Das ist zwar nicht billig – man bekommt aber auch...

News

French Chic: 5 Tipps für Pariser Flair in Ihrer Wohnung

Wer will, dass Paris in den eigenen vier Wänden einzieht, der kann seine Wohnung mit ein paar Tricks in ein Pariser Apartment verwandeln. Der...

News

Homestory: Stille Tage Auf Saint-Louis

Einmal auf der Île Saint-Louis wohnen! Wie Innenarchitekt Damien Langlois-Meurinne ein konventionell gestaltetes Pariser Apartment in einen Wohntraum...

News

Kampf um das Eiffelturm-Restaurant

Sodexo bekommt mit Frédéric Anton und Thierry Marx bei der Neuausschreibung der gesamten Verpflegung einen Zehnjahresvertrag. Ducasse kündigt...

News

Massimo Bottura eröffnet ein Sozial-Restaurant in Paris

In der Krypta der Kirche La Madeleine in Paris betreibt der italienische Spitzenkoch sein viertes Refettorio und kocht dort für Bedürftige.