http://www.falstaff.at/nd/paolo-basso-ist-der-beste-sommelier-der-welt/ Paolo Basso ist der beste Sommelier der Welt Nach drei »Vize«-Titeln hat es für den 47-jährigen Italo-Schweizer nun endlich geklappt.

2000, 2007 und zuletzt auch 2010 blieb Paolo Basso nur der zweite Platz, wenn die »Association de la Sommelerie Internationale« den besten Sommelier der Welt krönte. Jetzt hat es für den Italo-Schweizer endlich geklappt: Bei der 14. Auflage der prestigeträchtigen Auszeichnung wurde Basso nun in Japan ausgezeichnet. Er verwies damit die Kanadierin Veronique Rivest und den Belgier Aristide Spies auf die Plätze. Rivest darf sich aber immerhin damit trösten, als erste Frau unter die besten Drei gekommen zu sein.

Basso, der in Norditalien geboren wurde, machte seine Ausbildung in Schweizer Hotels und Restaurants, als er sich entschloss, sich auf den Sommeliersberuf zu spezialisieren. Schon mit 31 Jahren war er der beste Sommelier der Schweiz. Nun steht Basso an der Weltspitze.

Harter Wettkampf

»Es war sehr schwer, und im Finale wird es nur noch härter und man steht noch mehr unter Druck«, meinte der sichtlich erleichterte Basso nach dem dreitägigen Event, für das sich nur zwölf Sommeliers qualifiziert hatten. Vor 4000 Zuschauern im Saal und live im japanischen Fernsehen erhielt der 47-Jährige die Auszeichnung aus den Händen von Benoit Gouez, dem Chef de Cave von Moët Hennessy. »Das ist ein sehr wichtiger Moment für mich«, meinte Basso, der sich zuerst bei seiner ebenfalls anwesenden Familie bedankte: »Sie haben mir die Zeit für das harte Training zugestanden«. 

 

 

 

Mehr Info:
www.sommellerie-internationale.com

(sb)