Ozonos: »Hailey« der Problemlöser

Das kleine »Frischluftwunder« ist insbesondere auch für Allergiker geeignet.

Foto beigstellt

Das kleine »Frischluftwunder« ist insbesondere auch für Allergiker geeignet.

Das kleine »Frischluftwunder« ist insbesondere auch für Allergiker geeignet.

Foto beigstellt

Ozonos ist weltweit das einzige Gerät, das eine sogenannte Haushaltsgerätezulassung, TÜV-Zulassung und CE-Erklärung inklusive Unbedenklichkeitsbescheinigung für Mensch und Tier hat, gestützt durch die passenden Patente. Fredy Scheucher, geschäftsführender Gesellschafter, war rund 25 Jahre in der Telekommunikation tätig, bevor er vor zweieinhalb Jahren eine Agentur gründete, die Start-ups auf ihrem Weg insbesondere im Bereich des Aufbaus von Vertriebskanälen, Marketing etc. unterstützte. Ein Aufeinandertreffen mit Thomas Brunauer, dem Erfinder von Ozonos, war für den weiteren Weg des innovativen Produkts wegweisend. Fredy Scheucher und Thomas Brunauer gründeten daraufhin die Ozonos GmbH, mit der eine Neuentwicklung einherging.

Top-Partner in Österreich

Mittlerweile hat sich Ozonos in der Branche einen Namen gemacht und entwickelte sich zu einem der Top-5-Start-ups. »Wir suchen uns ganz bewusst namhafte Partner, die zu unserem Unternehmen passen«, sagt Scheucher. So arbeitet das erfolgreiche Unternehmen mit Partnern wie Lohberger Küchen, Metro, Holter, Secomp AG, Wintersteiger, Caso Design oder auch Fust zusammen. Als neuester Partner konnte nun auch der größte Küchenhersteller Österreichs gewonnen werden – Haka Küchen. Dieser bietet ab Ende März die Ozonos-Produkte in über 350 Verkaufsstellen an.

Ein weiterer Schritt in der Entwicklung des Unternehmens war die Umsetzung eines fix-fertigen Küchenmoduls mit kompletten Küchenschränken inklusive Ozonos-Modul. Die Vorstellung erfolgte bereits Anfang 2019 auf der IMM in Köln. Das Besondere: ein fertiges Produkt inklusive eingebautem Ozonos AC-1. Die Module mit den Standardmaßen (60, 90 und 120 Zentimetern) werden für den Küchenbau erhältlich sein und können daher von jedem Küchenhersteller oder Küchenbauer problemlos in Bestands- oder Planungsküchen integriert werden. Weiters verrät Scheucher, dass gerade an Decken- und Hängeleuchten gearbeitet wird, in denen der Ozonos eingearbeitet wird.

Ozonos kommt ohne Chemie oder spezielle Filtersysteme aus.

Foto beigestellt

Was kann Ozonos

Ozonos kann mehr als ein üblicher Dunstabzug oder Luftreiniger. Die natürliche Entstehung von Ozon wird durch Sonnenstrahlung kopiert. UV-C-Licht in Verbindung mit Sauerstoff erzeugt Ozon ohne schädliche Stickoxidrückstände. Der Ozonos macht sich genau dieses Prinzip zunutze und kopiert diesen natürlichen Prozess. Kein Geruch. Keine Bakterien. Keine Keime. Keine Viren. Nur reiner Sauerstoff.

Das kleine »Frischluftwunder« ist insbesondere auch für Allergiker geeignet. Egal ob Pollen, Tierhaare oder Hausstaub – ist die Luft durch Allergie auslösende Bestandteile »verschmutzt«, ist dies für Allergiker tagsüber und nachts der blanke Horror. Ozonos reinigt die Luft und sorgt für Hygiene in keimbelasteten Wohn- und Schlafräumen.

Anwendungsbereiche in der Gastronomie und Hotellerie

Die Einsatzgebiete von Ozonos in der Gastronomie und Hotellerie sind vielfältig: Hotelzimmer können optimal desinfiziert und gereinigt werden. So ist es auch möglich allergikerfreundliche Zimmer anzubieten.

Weitere Anwendungsmöglichkeiten:  

  • Beseitigung von Raucherrückständen in Zimmern oder Raucherbereichen.
  • Im Küchenbereich zur Beseitigung von Keimen, Bakterien und auch Gerüchen.
  • Im Fitnessbereich, um auch diesen von Keimen, Bakterien und Gerüchen zu befreien.
  • In der Kühlung, um Lebensmittel haltbarer zu machen.
  • In Gast- und Aufenthaltsräumen, Besprechungszimmern.
  • In den SPA-Bereichen, Umkleide, Solarien etc.
  • Für Ski-Schuh- und Trocknungsräume.

Auch in Arzt- und Tierarztpraxen, SPA-Bereichen Besprechungsräumen oder in der eigenen Wohnküche lässt sich Ozonos ideal einsetzen.

Weitere Informationen und Kontakt

Ozonos GmbH
Friedensstraße 2-6
5020 Salzburg

www.ozonos.at

ERSCHIENEN IN

Falstaff Profi Magazin 01/2019
Zum Magazin

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

»Kitchen Impossible«: Antoniewicz stellt Mälzer auf den Prüfstand

Profi hat Heiko Antoniewicz vor seinem Auftritt bei »Kitchen Impossible« zum Talk über seine Projekte, positive Geschehnisse durch Covid und die...

News

Corona-Krise: Nothing can stop us

Mit dem Blick über den Tellerrand und noch viel weiter: Witzigmann, Antoniewicz und Maurer über Produktqualität, Social Distancing und die...

News

Design-Upgrade: »Sperling im Augarten«

Mitten im Corona-Wahnsinn umbauen? Ja, das kann man machen, wie das Team des »Sperling« beweist.

News

Social Media Food Fotografie

Sie wollen Ihre Kreationen auf Social Media bestmöglich in Szene setzen, um mehr Gäste zu erreichen? ­Ein Crash-Kurs plus Buchtipp. Prädikat »sehr zu...

News

Perfekter Sound durch Hanffasern

Synthesa entwickelte Platten aus Hanffasern, die auch die Akustik im Inneren verbessern. Die Platten bestehen aus nachwachsendem Rohstoff.

News

Zusammen allein: Paravents

Raumteiler sind seit jeher gefragt. Wie sie heute beschaffen sind und warum sie gerade in Gastro und Hotellerie punkten: ein Update.

News

Give­aways: Kleine Geschenke, große Wirkung

Wie Hoteliers und Gastronomen mit kleinen Geschenken um ihre Gäste werben und was diese Investitionen am Ende für die Gästebindung bringen.

News

Design: Was kommt, was bleibt, was geht?

Ist die Post-Covid-19-Ära noch mal eine andere Herausforderung? Wie Raumgestalter die Lage einschätzen: eine Relativierung.

News

Story On a Plate: Delikat Anrichten

Eine Erregung der Sinne – sowohl für die Augen als auch für die Geschmacksknospen. Martha Ortiz lässt am Teller die feministische Flagge wehen.

News

Blühende Aussichten: Essbare Blüten

Viele Blüten sind essbar und landen immer häufiger auf unseren Tellern und in unseren Gläsern. Ob gezuckert, getrocknet, pulverisiert, als Essenz...

News

Restaurant 4.0: »Affective Hospitality«

Das Restaurant der Zukunft, 4.0 quasi – es ist Gegenstand von ­Trendforschung, Wettbewerben und wilder Spekulationen. PROFI hat sich in ein digitales...

News

Kreatives Update durch »Dreikant« im »Peakini«

Von der Bar zum Klubhaus – Gerhard Lürzer landet einen neuen Coup. Gemeinsam mit »Dreikant« hat er besonders kreative Zugänge gefunden.

News

Neukonzeption des »Edelweiss«

Vom Hotel zum Mountain-Resort – diesen Schritt wagte die Familie Hettegger. Nach 40 Jahren war es Zeit für eine Neu-Konzeption.

News

»Maneki Neko«: Ton in Ton in Rot

Kontraste, verschiedene Materialien oder doch Pastelltöne. Die Innenraumgestaltung bietet viele Facetten. Abseits von Trends hat das »Maneki Neko«...

News

Rosige Zeiten: Pink und Rosa im Trend

Ein Steakrestaurant in Pink? »Ja, klar«, meint Architektin Ester Bruzkus. Die älteste Farbe der Welt kann eigentlich alles, man muss es ihr nur...

News

Holy Holz: Der Baustoff im PROFI-Check

Ob innen oder außen – Holz ist eine Jahrhundert-Idee. 
Wie es leicht und luftig wirkt und warum andererseits dunkle Fassaden in den Alpen für Furore...