Oscarreife Vorstellung bei der ECKART Verleihung in New York

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eckart Witzigmann, der Namensgeber für den Preis.

© Michael Tinnefeld – People Image

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eckart Witzigmann, der Namensgeber für den Preis.

© Michael Tinnefeld – People Image

Die BMW Group und die ECKART Academy verliehen kürzlich im Herzen von New York den internationalen Eckart Witzigmann Award (ECKART) 2018 für nachhaltigen Genuss und Kulinarik. Namensgeber ist der Jahrhundertkoch Eckart Witzigmann. Die 200 Gäste aus der internationalen Sternegastronomie, Kultur und Wirtschaft feierten in den Spring Studios in Manhattan die Verdienste von Suzanne Cupps und Danny Meyer (Lebenskultur), Astrid Gutsche und Gastón Acurio (Innovation), Christopher Kostow (Große Koch-Kunst) und des Union Square Greenmarkets (Kreative Verantwortung).

DER Überraschungsmoment waren zwei unangekündigte Preisträger: Der ECKART für kreative Verantwortung ging auch an den deutschen Spitzenkoch Günter Seeger, der ein begeisterter Einkäufer auf dem Union Square Greenmarket ist. Seeger kreierte die »neue amerikanische Küche«, bei der er mit regionalen und frischen Produkten höchste Koch-Kunst zaubert.

Der Eckart Alumni Preis 2018 ging an Alice Waters. Sie eröffnete 1971 das erste Slow-Food-Restaurant mit lokalen und nachhaltigen Produkten in den USA und ist Vize-Präsidentin von Slow Food International. Sie gründete 1995 das »Edible Schoolyard« -Programm, das eine bessere Ernährungserziehung an amerikanischen Schulen erreichen möchte. Bis jetzt wurden 5.625 Schulgärten errichtet, die Waters Schülerinnen und Schüler weltweit an das Thema gesunde Ernährung und den nachhaltigen Umgang mit Ressourcen heranführen.

ECKART auf Weltreise

Im Vorjahr war es Versailles/Paris, heuer New York, nächstes Jahr könnte es vielleicht Asien sein? Der ECKART setzt seine Weltreise fort. In diesem Jahr prämierte er kulinarische Leistungen auf dem amerikanischen Kontinent. Auf der Dachterrasse der Spring Studios in Manhattan begrüßten Maximilian Schöberl, Leiter der BMW Group Konzernkommunikation und Politik sowie Bernhard Kuhnt, Präsident und CEO von BMW Nordamerika die Gäste, die sich beim »Farmers Market« auf einen ungewöhnlichen Abend einstimmen konnten. Der Markt, als Hommage an die berühmten New Yorker Märkte, spannte einen kulinarischen Bogen zwischen der Neuen und Alten Welt, dazu präsentierten deutsche Spitzen-Winzer – Gerhard Aldinger, Ökonomierat Rebholz, Bernhard Huber, Rudolf Fürst und Helmut Dönnhoff – ihre feinsten Weine.

Der ECKART, der in diesem Jahr zum siebten Mal in Kooperation mit der BMW Group verliehen wurde, prämiert herausragende Leistungen für verantwortungsvolle und nachhaltige Kulinarik und gesunder Ernährung. Die BMW Group stellt für die Auszeichnung eine Dotierung von 50.000 Euro pro Kategorie zur Verfügung, die im Namen der Preisträger an ein soziales oder nachhaltiges Projekt gehen. Die gesamte Dotierung von 250.000€ spiegelt die Einordnung des ECKART im absoluten Spitzenfeld der Kulinarik-Preise wider.

Kreative Köpfe und Ideen

»Der ECKART ist der Dank an alle Köche und Gastronomen und alle Menschen, die über das Erschaffen geschmackvoller Kreationen hinausgehen und mit ihren Visionen ein weltweites Zeichen setzen: Sie übernehmen Verantwortung und vereinen Genuss mit Nachhaltigkeit auf den unterschiedlichsten Ebenen. Dank der BMW Group ist es möglich, dieses Engagement gebührend auszuzeichnen und damit weitere kreative Köpfe zu motivieren, den Beispielen zu folgen«. sagt Jahrhundertkoch Eckart Witzigmann.

ECKART 2018 für Große Koch-Kunst für Christopher Kostow, St. Helena

Christopher Kostow ist der drittjüngste Koch und der zweite aus den Vereinigten Staaten, der mit drei Michelin-Sternen ausgezeichnet wurde. Der Autodidakt beherrscht sein Handwerk, er geht umsichtig mit den Produkten um und wählt nur das Beste für seine außergewöhnlichen Kreationen im Spannungsfeld zwischen Tradition und kulinarischem Erfindergeist. Seine Küche im Restaurant Meadowood in Napa Valley zeichnet sich durch regionale Produkte, teilweise aus dem eigenen Garten aus. Gourmets in Österreich konnten sich von seinem beeindruckenden Küchenstil im Oktober 2015 im Ikarus im Hangar-7 in Salzburg überzeugen lassen.

Dinner von Spitzenköchen

Die Spitzenköche Daniel Boulud, Anna Bolz, Suzanne Cupps und Günter Seeger luden im Anschluss an die Award-Verleihung zu einem Dinner der Extraklasse. Von rohen Jakobsmuscheln, die von Hand geerntet wurden, über einen köstlichen Salat von süßen Erbsen, neuen Kartoffeln und Shrimps bis zum Amish Sasso Huhn mit feinem Jus und Farmerkarotten waren es Kunstwerke auf dem Teller.

Große Verantwortung, große Namen

»Bei der BMW Group glauben wir fest daran, dass Vielfalt in all ihren Facetten der Schlüssel zu neuen Ideen und innovativen, nachhaltigen Konzepten ist. Deswegen unterstützen wir den ECKART«, formuliert Dr. Nicolas Peter, Mitglied des Vorstands der BMW AG, Finanzen, und Schirmherr des ECKART. »Mit dem ECKART übernehmen wir gesellschaftliche Verantwortung und wollen nicht zuletzt auch durch die Dotierung einen dauerhaften Wandel anstoßen.«

Zu den bisherigen Preisträgern gehören Daniel Boulud, HRH Charles Prince of Wales, Elena Arzak, Anne-Sophie Pic, Harald Wohlfahrt, Dieter Kosslick, Ferran Adrià, Marc Haeberlin, Joël Robuchon, Alex Atala, Jon Rose, Mick Hucknall, Massimo Bottura, Dominique Crenn, Andreas Caminada, Tiffany Persons, María Marte, Alain Ducasse und viele andere mehr.

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Bachls Restaurant der Woche: Noble Savage

Im Wiener Bistro »Noble Savage« tischt Igor Kuznetsov acht Gänge für alle Abenteuerlustigen auf.

News

Bienen retten, Honig essen

Unsere Bienen sind in Gefahr. Aber es gibt einen ganz einfachen Weg, den Bestand dieser fleißigen Insekten zu sichern: Honig von nachhaltig...

News

Bachls Restaurant der Woche: Geschmackstempel

Im »Geschmacks-Tempel« in der Wiener Leopoldstadt tischt der neue Wirt Thomas Edlinger italienische und wienerische Spezialitäten auf.

News

Gordon Ramsay: Der Maximalist im Portrait

Gordon Ramsays ist vierfache Vater – und ein Tausendsassa. Er kocht seit Jahrzehnten auf Sterne-Niveau, managt 39 Restaurants auf der ganzen Welt,...

News

Falstaff-Umfrage: Österreicher vermissen Gastronomie

Mehr als die Hälfte von über 3.700 Befragten will gleich nach dem 15. Mai wieder ein Restaurant besuchen. Sie vermissen vor allem die Atmosphäre.

News

Englisches Essen: Versuch einer Ehrenrettung

Sie haben das Sandwich erfunden und den Curry nach Europa gebracht. Dennoch ist die Küche der Briten alles andere als gut beleumundet. Der Versuch...

News

Bachls Restaurant der Woche: Boxwood

Benjamin Buxbaum eröffnet ein zweites Buxbaum-Lokal: Das internationale »Boxwood« mit österreichischer Küche und Weinkarte in der Wiener Innenstadt.

News

Arcotel Wimberger: Kreativ durch die Krise

Das »Handwerk Restaurant« bietet Abholservice mit Video-Tutorials, virtuellen Jazzbrunch und öffnet am 15. Mai wieder.

Advertorial
News

Robert Letz geht zu »Winklers zum Posthorn«

Gute Nachrichten für die Wiener Wirtshauskultur: Der routinierte Chefkoch wechselt von DoN Catering in ein Beisl-Juwel im dritten Bezirk.

News

Gastro-Restart: So machen's die Schweizer

Bei unseren Nachbarn öffnen bereits am Montag, 11. Mai, wieder alle Restaurants, allerdings unter strengen Auflagen: Neben zwei Metern Mindestabstand...

News

Sandwich: Das Erbe des Earls

Was heute zum kulinarischen Alltag gehört, war einst der High Society vorbehalten: Der Sandwich, das bis dato beliebteste Fastfood der Welt. Erfunden...

News

Alles neu bei Wein & Co auf der Mariahilferstraße

Fotos: Der Store auf der Wiener Einkaufsmeile erstrahlt bei der Wiedereröffnung am 15. Mai in neuem Glanz.

News

The World’s 50 Best Restaurants starten Hilfsprogramm

Mit dem auf drei Säulen aufgebauten »50 Best for Recovery« soll die internationale Gastronomie unterstützt werden.

News

Das Muttertagsmenü wird heuer abgeholt

Bei diesen Restaurants kann man vorbestellte Gerichte, Picknickkörbe und Geschenkboxen zum Muttertag abholen. PLUS: Gin für die Mama.

News

METRO unterstützt den Gastro-Restart

Der Lebensmittel- und Getränke-Großhändler weitet das Zahlungsziel auf bis zu 90 Tage aus. Das Finanzierungspaket beträgt 220 Millionen Euro.

News

Greenpoint Landing, New York

LIVING präsentiert die beeindruckendsten Architektur-Juwelen der Welt. Dieses Mal geht es in den Big Apple.

News

Rooftop Reds: Weine vom Dach in Brooklyn

Auf dem Dach eines Industriegebäudes in Brooklyn bauen junge Winzer Rotwein an. New Yorker Sommeliers sind skeptisch. Aber ist nicht gerade der Big...

News

Barkultur: NYC – Cocktail-Weltstadt No. 1

»If you can make it there, you’ll make it anywhere.« Der Song von Frank Sinatra bringt auf den Punkt, was New York ausmacht. Wie etwa die überbordende...

News

Essay: Montauk – Leuchtturm des Lebens

Draußen in den Hamptons gibt es einen Ort, der die Menschen anzieht, der inspiriert und einige vor alles entscheidende Fragen stellt. Montauk ist mehr...

News

Inselweine aus New York

Was den wenigsten Besuchern New Yorks bewusst ist: Die Ostküstenmetropole ist eine echte Weinstadt. Falstaff besuchte das »kleine Bordeaux« der USA in...