Ordentlich umrühren: Küchenmaschinen

Kitchen Aid Professional

© Tony le Duc

Kitchen Aid Professional

Kitchen Aid Professional

© Tony le Duc

Am Kärntner Millstätter See rührt Pensionistin Marianne 
in ihrer Küche fleißig um – noch heute bedient sie sich beim Kochen und Backen einer Bosch-Küchenmaschine aus den 1960er-Jahren. Das mit Klebefolie optisch immer wieder aufgefrischte Ding erweckt den Eindruck, unverwüstlich zu sein. Und das ist ein wesentliches Kriterium für gute Küchenmaschinen: die Haltbarkeit. Teure Geräte sind manchmal eine Investition für mehrere Jahrzehnte, und alle benützen sie: Männer, Frauen, Köche, Küchen-Dummys, hippe Junge genauso wie konservative Ältere. Seit die Elektronik Einzug gehalten hat, sind aus den rustikalen Maschinen von früher moderne Alleskönner geworden.

Die Benchmark

Bosch baut immer noch Küchenmaschinen – und wirbt mit »der Essenz aus sechzig Jah-­­
ren Erfahrung«. Das aktuelle Topgerät der Marke ist die Mum 30 GXDE Maxxi Granit Grey. Die Maschine kommt stylish daher und kann, was moderne Küchenhilfen eben so können müssen: rühren, kneten, mischen, entsaften, Fleisch zerkleinern und einiges mehr. Dank einer breiten Zubehör-Palette sind insgesamt 120 verschiedene Funktionen möglich, das Gerät ist aus Vollmetall und verfügt mit einem 1600-Watt-Antrieb über eine besonders hohe Leistungsfähigkeit. Viele elektronische Helfer-Funktionen stehen zur Verfügung, die Steuerung erfolgt über einen Berührungssensor. Die Bosch-Maschine von heute verfügt außerdem mit einer Rührschalenkapazität von 5,4 Litern über einen eher großen Behälter, der für die meisten Aufgaben ausreichend ist. Preislich liegt das Gerät eher am unteren Rand dessen, was wirklich gute Küchenmaschinen kosten dürfen – auf geizhals.at etwa gesehen um 519 Euro. Jedenfalls ist die aktuelle Bosch ein guter Benchmark-Setzer.
Die folgenden Kriterien sollte man bei der Anschaffung einer Küchenmaschine für den normalen Hausgebrauch berücksichtigen.

Was wichtig ist

Zunächst: Wie stark ist der Motor? Die Watt-Zahl ist nicht die allein selig machende Größe, weil auch viel von der Gestaltung des Knet- und Rührmechanismus abhängt – jedoch gilt allgemein ein Wert um die 900 Watt als in Ordnung. Bei schwächeren Geräten muss schon das ganze Drumherum gut passen, damit sie bringen, was männliche und weibliche Küchenfeen von ihnen erwarten. Maschinen mit höherer Leistung sind für viele alltägliche Aufgaben vielleicht sogar overdressed, verfügen aber jedenfalls über Reserven.

Saubermacher gefragt

Ein weiteres wichtiges Kriterium: die Reinigung. Wer mit Lebensmitteln arbeitet, muss auf Hygiene achten. Küchenmaschinen bringen Reinlichkeitsfanatiker schnell an ihre Grenzen, weil es beim Rühren, Kneten, Entsaften und so weiter oft ganz schön zugeht. Darauf sollte man beim Kauf achten: Wie leicht sind die Einzelteile demontier- und wieder zusammensetzbar? Und ist das Gerät spülmaschinenfest? Faustregel: Edelstahl-Maschinen halten mehr aus als Plastikgeräte und sind leichter sauber zu halten. Das höhere Investment zahlt sich aus.

Leichte haben’s schwer

Außerdem: Bei der hemdsärmeligen Arbeit, die Küchenmaschinen verrichten müssen, brauchen sie einen guten Stand. Leichte Geräte haben es da schwer, schwere Geräte haben es leicht. Sie sind zwar mühsamer zu verschieben, dafür stehen sie bombensicher. Küchenmaschinen sind ohnehin dann optimal eingesetzt, wenn sie ihren fixen Platz in der Küche haben und nicht dauernd weggeräumt werden müssen. Es gibt auch hier eine Faustregel: Alles unter sechs Kilo kann pro­blematisch werden. Die eingangs erwähnte moderne Bosch-Maschine bringt beispielsweise ein Nettogewicht von satten 10,4 Kilogramm auf die Waage.

Praktisch oder kantig

Schließlich: Bei Küchenmaschinen umgibt immer ein Gehäuse Motor und Getriebe, meistens führt eine Art Schwenkarm in den Rühr- und Knetbereich über, unter dem der Behälter platziert ist. Wegen der Elektronik in modernen Geräten ist die Reparatur und Wartung oft mühsam. Können konservativ arbeitende Geräte schon einmal von geschickten Hobby-Elektrikern repariert werden, so müssen mit Elektronik vollgestopfte Alleskönner zum Firmenservice. Man sollte sich überlegen, was man braucht und welchen Wartungsaufwand man zu treiben bereit ist.

Zukunftsmusik

Natürlich kann die alte Bosch von Pensionistin Marianne weniger als das aktuelle Flaggschiff der Marke. Rühren und kneten – das schaffen beide. Mariannes Tochter arbeitet mit einem moderneren Gerät. Aber womit ihre Enkelin einmal in der Küche werken wird, steht noch in den Sternen. Wer weiß, welche Kochschritte dann eine Küchenmaschine für uns erledigen wird ...

Mehr zum Thema

News

Marc A. Hayek: »Je weniger Tamtam, desto besser.«

Er dirigiert die Luxusmarken der Swatch Group: Und wer wie Marc Alexander Hayek Herr über so viel Zeitmessinstrumente ist, hat die Zeit fest im Griff....

News

Top 10: Tipps gegen den Silvester-Kater

Wenn Sie diese Hinweise beachten, beginnt das neue Jahr nicht mit Kopfschmerzen und Übelkeit.

News

Stille Nacht Spezialitäten

Ob Franz Xaver Gruber Torte, Schokoladen-Mäuse oder spezielle Biere: Falstaff hat die besten »Stille Nacht«-Spezialitäten für Sie gesucht und...

News

Stille Nacht: Local Heroes

Ob Säcklermeisterin, Whisky-Brenner, Sportlerin des Jahrhunderts oder Stille-Nacht Experte: Sie alle sind wahre Könner in ihrem Feld. So wie einst...

News

Ein Lied erzählt von einem Land

Wer die Herkunft des Weihnachtsliedes ent­decken will, muss sich von der Stadt Salzburg abwenden. »Stille Nacht« entstand in den Dörfern auf dem Land...

News

»Stille Nacht«: Ein Lied für die Welt

Am 24. Dezember 2018 wird das berühmte Weihnachtslied »Stille Nacht! Heilige Nacht!« 200 Jahre alt. Die Geschichte eines »Hits«, der von Salzburg aus...

News

Betrachtung: Die laute Stille

Joseph Mohr wollte mit »Stille Nacht« mehr erzählen, als in sechs Strophen passt. Korbinian Birnbacher, Erzabt des Stifts St. Peter, erklärt...

News

Stille Nacht: Von Johnny Cash bis Beyoncé

Ein Song geht um die Welt: »Stille Nacht, heilige Nacht« eroberte von einem kleinen Ort in Salzburg aus die Herzen der Menschen. Warum uns das...

News

Salzburger Brauchtum

Um Weihnachten und Neujahr hat sich vieles an Brauchtum, Mystik und Aberglauben gehalten. Im 21. Jahrhundert kann man die sagenumwobenen Raunächte...

News

Theater: Stille Maus & Stille Nacht

Von der Idee bis zur Realisierung des Theaterprojekts in und um Wagrain. Eine Reportage.

News

Stille Nacht: 9 Museen & Orte

Neun Museen und Orte in drei Bundesländern bilden im Moment die Landesausstellung »Stille Nacht 200 – Geschichte. Botschaft.« Ein Überblick.

News

Essay: Ein Lied aus Salzburg für die Welt

Der Salzburger Landeshauptmann Wilfried Haslauer hat Gedanken zum berühmtesten Weihnachtslied zu Papier gebracht. Ein besinnlicher Text über den...

News

Was hat STEAK mit ONLINE-SHOPPING zu tun?

Familypower made in Austria: Die drei Geschwister vom Wiener Steak-Restaurant »Door No. 8« haben kürzlich mit Selection4.store einen Online-Shop für...

Advertorial
News

Bucherer und H. Moser & Cie. machen blau

Mit den »Blue Editions« schuf Bucherer im Jahre 2016 eine neue, eigene Marke. Bis dato haben 15 Uhrenhersteller Zeitmesser geschaffen, die die...

News

Neueröffnung: Das Emerald Palace Kempinski in Dubai

FOTOS: Das spektakuläre Hotel in Dubai bietet Luxus auf höchstem Niveau – auch kulinarisch. Starkoch Alain Ducasse ist für das Restaurant »miX«...

News

Der Gentleman-Style ist zurück!

»Gentleman«, ein starkes Wort, das man neben perfekten Manieren und Klasse auch mit einem gepflegten Äußeren assoziiert. Maßgeschneidert für den...

Advertorial
News

Gewinnspiel: USM – Gutes Design und zeitloser Klassiker

Ein USM Möbel ist ein Statement, es ist Ausdruck einer Haltung und eines ausgeprägten Stilbewusstseins – nicht nur im Büro. Als Design Ikone ist es...

Advertorial
News

Breitling Premier: Die 1940er ins Heute geholt

Im Zuge seiner Neuausrichtung öffnet sich der traditionelle Fliegeruhrenhersteller weiter und buhlt mit der neuen »Premier«-Kollektion um Liebhaber...

News

Daniel Brühl: »Ich takte meinen Tag nach Restaurants«

Daniel Brühl ist ein international anerkannter, guter Schauspieler. Entsprechend gefragt, hat er wenig Zeit und weiß gut damit umzugehen.

News

Das neue »InterContinental Shanghai Wonderland«

FOTOS: Ein neues architektonisches Meisterwerk ziert das Umland von Shanghai: Die neue Landmark wurde in einen stillgelegten Steinbuch gebaut.