Am 27. Februar sorgen die Weine der Winzer Krems
 bereits zum 13. Mal für besondere Genüsse am Wiener Opernball, der zu den gesellschaftlichen Höhepunkten des Jahres zählt und in alle Welt übertragen wird. Im 
wohl prächtigsten Ballsaal der Welt findet jeder Geschmack seinen
 passenden Begleiter: Serviert werden ein Gelber Muskateller, ein
 Grüner Veltliner, ein Riesling, ein Sankt Laurent und ein Zweigelt.
 Alle sind beim beliebten »Opernball-Heurigen« im Untergeschoß der 
Staatsoper erhältlich, der Grüne Veltliner auch in allen Logen.

Wein als Aushängeschild
»Der Opernball in Wien 
bietet Gelegenheit, die heimischen Weine - insbesondere jene der
 Winzer Krems - auf eine große und viel beachtete Bühne zu stellen, 
was wiederum für das gesamte Bundesland eine exzellente Visitenkarte 
ist«, verkündete der
 niederösterreichische Landeshauptmann Erwin Pröll stolz im Rahmen der Wein-Präsentation, der auch Erwin Hameseder (Obmann 
der Raiffeisen-Holding NÖ-Wien, Opernball-Organisatorin Desirée Treichl-Stürgkh, Franz Ehrenleitner (Geschäftsführer der Winzer Krems) und Christopher Widauer, verantwortlich für das Digital
Development der Wiener Staatsoper, beiwohnten.  

»Auch heuer werden wieder die ausgesuchten Weine der
 Winzer Krems als Botschafter für den typisch österreichischen
 Geschmack über den Gaumen der Ballbesucher tänzeln«, so Falstaff-Chefredakteur Peter Moser, der durch die Wein-Präsentation im Wiener Raiffeisenhaus führte. 

Breites Aromenspektrum
Internationale Gäste sowie 
heimische Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, und Kultur kommen 
heuer beim »Opernball-Heurigen« in den Genuss von drei ausgezeichneten Weißweinen und zwei
 erlesenen Rotweinen aus dem Hause Winzer Krems: Der Grüne Veltliner vom Kremser Goldberg (Kremstal
DAC, trocken, Jahrgang 2013) lässt durch seinen
 pfeffrig-mineralischen Duft und durch seine straffe, fokussierte
 Würze jedes Weinliebhaberherz höher schlagen. Der auf Urgestein-Terrassen gewachsene Kremser Kremsleiten Riesling (Kremstal
 DAC, trocken, Jahrgang 2012) besticht
 durch sein strahlend helles, grünliches Gelb und seinem Duft nach
 Marillen und Williamsbirnen. Der Gelbe Muskateller (Qualitätswein,
 trocken, Jahrgang 2013) gilt als idealer, appetitanregender
 Aperitifwein mit zupackender Säure und duftiger
 Nase nach Bananenschalen und Holunderblüten. Im Gegensatz dazu steht der vollmundige Sankt Laurent (Qualitätswein, trocken, Jahrgang 2012)
 mit seinen feinen Fruchttönen nach roten Beeren. Als Höhepunkt des Rotweingenusses ist der dichte, rubinrote 
Blaue Zweigelt »Kellermeister Reserve« vorgesehen. (Qualitätswein, trocken, 
Jahrgang 2011). Zwei Jahre im großen Holzfass gereift, besticht er 
durch seine Dichte am Gaumen und seine samtigen Tannine.

>> Zu den Verkostungsnotizen der Opernballweine der Winzer Krems

Winzer Krems, Sandgrube 13 ist eine der bekanntesten Weinadressen
 Österreichs. / Foto: © A. Buchberger
Winzer Krems, Sandgrube 13 ist eine der bekanntesten Weinadressen
 Österreichs. / Foto: © A. Buchberger

 

Bei der ersten offiziellen Verkostung der neuen Opernball-Cuvée (v.l.): Schlumberger-Vorstand Eduard Kranebitter, Opernballdirektor Dominique Meyer und Opernballorganisatorin Desirée Treichl-Stürgkh) / © Schlumberger
Bei der ersten offiziellen Verkostung der neuen Opernball-Cuvée (v.l.): Schlumberger-Vorstand Eduard Kranebitter, Opernballdirektor Dominique Meyer und Opernballorganisatorin Desirée Treichl-Stürgkh) / © Schlumberger


Bei der ersten offiziellen Verkostung der neuen Opernball-Cuvée (v.l.): Schlumberger-Vorstand Eduard Kranebitter, Opernballdirektor Dominique Meyer und Opernballorganisatorin Desirée Treichl-Stürgkh) / © Schlumberger

Prickelnde Highlights
Wie schon 
im vergangenen Jahr hat sich Österreichs traditionsreichster
 Sekthersteller Schlumberger als offizieller Schaumweinpartner einige
 Besonderheiten für den Wiener Opernball einfallen lassen.

Ein besonderer Abend braucht auch einen besonderen Genuss - das dachte man sich bereits 2011, als bei Schlumberger die Idee geboren
 wurde, eine eigene Opernball-Sondercuvée zu kreieren. Bereits im
 darauffolgenden Jahr wurde damit begonnen, ausgewählte Trauben der
 Rebsorten Chardonnay, Weißburgunder und Welschriesling, für die
 Opernballedition einzulagern, um die Idee in die Tat umzusetzen. Wie 
bei Schlumberger üblich, wurde ausschließlich bestes österreichisches
 Traubenmaterial ausgewählt und streng nach der Méthode Traditionnelle
 verarbeitet.

Bei einer ersten Verkostung mit Opernballorganisatorin Desirée
Treichl-Stürgkh und Dominique Meyer, Direktor der Wiener Staatsoper, 
wusste die Cuvée nicht nur geschmacklich zu überzeugen. Auch beim
 Design der Flasche hat sich das Haus Schlumberger etwas Besonderes 
überlegt: Das eigens gestaltete Flaschenetikett mit tanzenden
 Ballgästen und dem Wiener Opernballlogo verrät auf den ersten Blick,
 dass es sich dabei um eine Opernball-Sonderedition handelt. Die Sondercuvée wird aber nicht nur auf dem Opernball ausgeschenkt,
 sondern ist auch im Handel verfügbar. Sie kann dort bereits im
 Vorfeld des Opernballabends zur idealen Einstimmung auf diese 
besondere Nacht erworben werden. (UVP € 14,99 bei Merkur, Billa Corso, Interspar und Spar Gourmet)

Verkostungsnotiz
Leuchtendes Goldgelb, feinfruchtige Noten nach Ananas, Grapefruit, zart Maracuja, Blütenhonig, Crème brûlée in der Nase; am Gaumen viel Extrakt, Fruchtnoten, von etwas Gerbstoff unterlegt; Trockenfrüchte im Nachhall. Eine sehr gelungene Cuvée mit viel fruchtigem Charakter und einem gewissen Tiefgang.

Opernball-Drink 2014
Wie schon im Jahr zuvor hat es sich Schlumberger nicht nehmen
 lassen, in enger Zusammenarbeit mit dem traditionellen 
Opernball-Catering der Firma Gerstner den offiziellen Opernball-Drink
 2014 zu kreieren. Das Rezept ist jedoch noch ein gut gehütetes
 Geheimnis, das rechtzeitig vor dem Opernball gelüftet wird.

Moerbischer Opernballwein / Foto: beigestellt
Moerbischer Opernballwein / Foto: beigestellt

Mörbischer Opernballwein 2014
Ebenfalls am Weinparkett tanzen die Mörbischer Winzer mit ihrem »Mörbischer Opernballwein«. Der »echte« Opernballwein aus der burgenländischen Festspielstadt wird traditionsgemäß aus der Sorte Welschriesling gewonnen. Die Sorte liefert einen in der Farbe hellgelben Wein mit Grünreflexen, einem frischen Bukett sowie einem fruchtigen Charakter. Im Geschmack ist er sehr feinwürzig mit einer angenehmen, harmonischen Säure und entwickelt im Abgang eine fruchtige Rassigkeit



www.winzerkrems.at

www.schlumberger.at

www.wein-moerbisch.at



(top)

Mehr zum Thema

News

Weinguide Südtirol 2021/2022: Die besten Weingüter

Fünf Betriebe in Südtirol wurden mit der Höchstwertung von fünf Sternen bedacht. Insgesamt listet das Wein-Standardwerk 4145 verschiedene neue Weine...

News

Die Sieger des Neusiedlersee DAC Cup 2021

Der Blaue Zweigelt ist Österreichs beliebteste Rotweinsorte und wird vor allem am Neusiedlersee besonders gerne angebaut. Falstaff verkostet die...

News

Falstaff Weinguide 2021/22: Alle Bewertungen online abrufen

Ab sofort gratis online abrufbar: Alle Weine aus Österreich und Südtirol mit Beschreibungen und Bewertungen. Die besten Rotweine, Weißweine, Rosés,...

News

Exklusive Hannes Reeh Weinlinie bei Lidl

Unvergleichlich facettenreiche Weine sind das exklusive Markenzeichen des Weindemokraten Hannes Reeh. Die außergewöhnlichen Tropfen sind nun auch im...

Advertorial
News

Veuve Clicquot: Yayoi Kusama kreiert Limited Edition

Die japanische Künstlerin Yayoi Kusama entwarf für die limitierte Edition La Grande Dame 2012 ein farbenfrohes Kunstobjekt mit dem Titel »My Heart...

News

Ein Mann aus Holz

Klaus Pauscha ist tot. Der Kärntner Fassbinder zählte vor rund 20 Jahre zu jenen Österreichern, die die Weinwelt revolutionierten. Das wird heute zu...

News

Die besten Weine für den Sommer 2021

Der Sommer ist die hellste, fröhlichste und sinnlichste aller Jahreszeiten – ein ausgesucht gutes Glas Wein verleiht dieser sommerlichen Lebenfreude...

News

Neuer Release: Dom Pérignon Vintage 2003 Plénitude 2

Das Champagnerhaus präsentiert einen außergewöhnlichen Jahrgangschampagner, der es nach siebzehn Jahren mehrstufiger Reifung nun erhältlich ist.

News

Ana Paula Bartolucci im Falstaff-Talk

Die Chandon-Kellermeisterin spricht im Interview über den neuen Sommerdrink Chandon Garden Spritz, den Weinbau in Argentinien und kulinarische...

News

Tessin: Italien auf schweizerisch

Das Tessin ist der mediterranste aller Schweizer Kantone. Mit seinen Spitzenwinzern, einem breiten kulinarischen Angebot und vielen Top-Hotels ist er...

News

World Champions: Familie Henschke

Ihre Vorfahren mussten die deutsche Heimat aus religiösen Gründen verlassen. In Australien fand die Familie Henschke im Weinbau das Glück. Ihr Shiraz...

News

Top 10: Deutscher Rosé 2019 zwischen 10 und 20 Euro

Sommerlich frischer Genuss für die Terrasse muss nicht teuer sein. Wir haben die besten 2019er-Rosés zwischen 10 und 20 Euro recherchiert.

News

Château Ausone und Cheval Blanc verlassen Klassifikation

Paukenschlag in Bordeaux: Die beiden Weltklasseweingüter Château Ausone und Château Cheval Blanc treten aus der Klassifikation aus.

News

Kultformat: Winzer machen sich für Doppler-Comeback stark

Unter dem Motto #wemakethedopplergreatagain haben sich 16 Winzerinnen und Winzer zusammengetan, um den guten alten Doppelliter als Flaschenformat...

News

Die Top 10 Weinhotels der Welt

Wohin in den Urlaub, wenn man ausgezeichneten Wein aus der Region trinken möchte? Falstaff hat die besten Weinhotels recherchiert.

News

Perrier-Jouët präsentiert Belle Epoque 2013

Die traditionsreiche Maison hat kürzlich einen weiteren exklusiven Jahrgang ihrer legendären Qualität vorgestellt, die limitiert auch in Österreich...

News

Die Sieger der Rosé Trophy Schweiz 2021

Sommer-Zeit ist Rosé-Zeit: Wir haben die besten Schweizer Winzer unter die Lupe genommen. Als Sieger der Falstaff-Trophy gehen Michael Broger, Weingut...

News

Trauer um KommR Gerd A. Hoffmann

Der erfolgreiche Messeveranstalter und VieVinum-Mitbegründer verstarb am 9. Juli nach längerer Krankheit.

News

Weinbau in den Alpen: Die Berge im Glas

Mitten in den Alpen entstehen einige der spannendsten Weine Europas. Häufig noch unentdeckt, denn viele Gebiete in den Alpen sind auf der...

News

Bollinger: Champagner und feine Kulinarik im »Park Hyatt Vienna«

Das »Park Hyatt Vienna« und KATE & KON sind zurück und sorgen mit »The Bolligarden« gemeinsam für prickelnde Flower Power in der Wiener Innenstadt.