»Open-Air«: Sterneküche auf dem Campingplatz

Stevan Paul war für die feine Festivalküche unterwegs.

© Daniela Haug

Stevan Paul war für die feine Festivalküche unterwegs.

Stevan Paul war für die feine Festivalküche unterwegs.

© Daniela Haug

Sommerurlaub im Freien, unkompliziert und individuell – Camping ist im Trend. Auf der Suche nach den schönsten Plätzen packen immer mehr Zelt und Campingkocher ein und begeben sich auf das ganz persönliche Abenteuer. Im Gepäck: Dosenravioli und Fertigsuppen, hauptsache leicht zuzubereiten und nicht verderblich.

Fantasievolle Campingküche
Das geht auch anders dachte sich Stevan Paul und hat ein Kochbuch für die unkomplizierte und fantasievolle Campingküche entwickelt. Da gibt's dann frische Burger und Halloumi-Sticks mit Minze und Zitrone, dazu den passenden Wein oder kaltes Bier – Sterneküche auf dem Campingplatz quasi. Über 100 Rezepte für jede Ausstattung und Gelegenheit, vom nahrhaften Fastfood über Grill- und Lagerfeuergerichte bis hin zu ungarischen und afrikanischen Spezialitäten. Dazu Tipss zur Grundausstattung, Verpackungstricks und Bilder, die Lust machen auf einen Outdoor-Sommer, bei dem die gute Küche nicht zu kurz kommt.

Drei Rezepte aus dem Kochbuch »Open-Air« von Stevan Paul finden Sie unter »Mehr entdecken«.

Stevan Paul beim Kochen. © Daniela Haug

© Daniela Haug

Wer nichtsdestotrotz nicht auf die Dosenravioli verzichten möchte, für den hat Stevan Paul auch einen Tipp, wie man die Nr. 1 der Festivalküche pimpen kann: Mit Tabasco, Parmesan und Oliven. Im Gespräch mit Falstaff stellt der gelernte Koch, Autor und Foodblogger sein raffiniertes Schichtkühlsystem vor und gibt Tipps zur Grundausstattung:

Falstaff: Vorneweg eine Frage, die sich bestimmt viele Festivalbesucher und Camper stellen: Wie kühlt man Getränke und Verderbliches am Besten und Effektivsten?
Stevan Paul: Das erkläre ich ganz genau im Buch, ich bin nämlich der Erfinder der trinkbaren Kühlelemente und einem raffiniertem Schichtkühlsystem, mit dem Getränke und Speisen mehrere Tage lang kühl halten. Für dieses Schichtsystem friere ich nicht nur Wasser ein, sondern auch bestimmte Speisen, die dann ebenfalls Kälte spenden und lange frisch halten. Einmal einkaufen und dann drei Tage lang grillen und fünf Tage kaltes Bier, ist so überhaupt kein Problem. Und man schleppt keinen unnützen Ballast an herkömmlichen Kühlelementen durch die Gegend.

Was sollte man an Ausrüstung unbedingt dabei haben, was habt ihr umsonst mitgeschleppt?
Ein einfacher Grill, ein Gaskocher, scharfe Messer und ein Brett gehören zur Grundausstattung. Beim Proviant haben wir mit durchdachter Speisezettelplanung, ökologisch abbaubarem Einweggeschirr und vielen Umverpackungs-Tricks einiges an Gewicht und Ballast gespart. Luxus war die Chemex-Kaffeekanne, aber der damit zubereitete Kaffee schmeckt einfach unvergleichlich mild. Total verschätzt hab ich mich bei den Gaskartuschen, die halten wirklich ewig.
 
Wo und wie geht man einkaufen – was kauft man vor Ort, was nicht und hattet ihr ein persönliches Budget?
Der Einkauf will im Vorfeld gut geplant sein, man kann sich nie drauf verlassen, dass es unterwegs gute Einkaufsmöglichkeiten gibt, gerade auf Festivals steckt man dann doch fest, auf dem Campingplatz. Im Buch erklären wir den sinnvoll durchdachten Einkauf, liefern dazu für alle Fälle und den schmalen Geldbeutel im Kapitel »Astronautenfood« eine Anleitung für selbst gemachtes, nahrhaft leckeres »Fastfood«-just add water!

Ihr habt auch Rezepte von anderen Festivalbesuchern gesammelt – waren Überraschungen dabei?
Ganz besonders haben mich in Budapest auf dem Sziget Festival die Köstlichkeiten aus Ungarn begeistert, die haben da ein ganzes ungarisches Dorf auf dem Festivalgelände aufgebaut, mit jungen ungarischen Winzern die ihre Weine ausschenken, echtem Gulasch und anderen Spezialitäten. Dort aß ich köstliches Csurgatós Kenyér, geröstete Paprika-Gemüse-Brote mit heißem, aromatischem Speckfett beträufelt. Beim Summerjam in Köln gab es viel afrikanische Küche mit Chicken Yassa, Senfhuhn, aus Ghana und dem Senegal sowie karibisch-jamaikanisches Jerk Chicken vom Grill. Diese Rezepte habe ich den Köchinnen und Köchen abgeschwatzt, die finden sich alle auch im Buch.

Zusammengefasst: Was sind die Vorteile der »Sterneküche auf dem Campingplatz«?
Ganz entspannt entdeckt man das Gute im Einfachen wieder, dazu die frische Luft, das leichte Leben im Freien, in der Natur - und alle haben Zeit für Genuss und gute Laune!

Info

Open Air. Das Festival- und Campingkochbuch, Brandstätter Verlag. / Foto beigestellt

Foto beigestellt

Open Air. Das Festival- und Campingkochbuch
Stevan Paul
Fotos von Daniela Haug
256 Seiten, € 29,90 (D, AT)
Brandstätter Verlag

Der Trailer zum Buch:

Mehr zum Thema

  • 21.10.2015
    Handgemacht und gut: Top 10 Hamburger in Hamburg
    Vom Food-Truck bis zum Restaurant: Die besten Burgerläden der Hansestadt auf einen Blick.
  • 09.08.2018
    Top 10: Die besten Steakrestaurants in Hamburg
    Ob Fernsehkoch oder international erfolgreiche Restaurantkette, eines haben diese Restaurants gemeinsam: Qualitativ hochwertiges und mit...
  • 10.11.2015
    »Alohachérie«: Veganer Genuss in Hamburg
    Rein vegane Küche an der Schanze überzeugt mit Demeter-Ware und veganem Wein.
  • Das »Favoloso« in Hamburg: Cocktails, Wein und Feinkost. / Foto beigestellt
    03.02.2016
    »Favoloso«: Ein Stück Mailand in Hamburg
    Der Designer Alexander Nava bedankt sich bei der Hansestadt mit italienischer Genusskultur.
  • 07.01.2016
    Neues Konzept: Fine Dining in der »Tarterie St. Pauli«
    Das Szene-Lokal positioniert sich neu, nach Renovierung kommt Unterstützung von Fabian Huber.
  • Der neue »Heldenplatz« in Hamburg. / Foto beigestellt
    25.01.2016
    »Heldenplatz«: Fine Dining in Hamburg
    Der kulinarische Neuzugang ehrt die Helden des Alltags mit einer französisch geprägten Karte.
  • MEHR ENTDECKEN

    Mehr zum Thema

    News

    All about Spargel: Tipps und Tricks

    Fakten, Wissenswertes und Tipps für die Zubereitung des Frühlingsgemüses.

    News

    Spinat, Matcha & Co: Grüne Rezepttipps

    Nicht nur zum Gründonnerstag sind diese Rezepte eine willkommene Alternative zum klassischen Cremespinat. Auch der Frühling macht Lust auf grüne...

    News

    Buchtipp: An smaragdgrünen Flüssen

    FOTOS: Werner Freudenberger widmet sich in seinem Reisebegleiter der unentdeckten Schönheit der zehn schönsten Flüsse in Friaul-Julisch Venetien.

    News

    Buchtipp: Genießen in der Südsteiermark

    Tina Veit-Fuchs gibt kulinarische Geheimtipps, zeigt bezaubernde Impressionen und stellt die Weinstraßen vor. Genusstipps und FOTOS.

    News

    Buchtipp: Der Wein des Vergessens

    Ein erschütternder Tatsachen-Roman über die Arisierung eines Weinguts und die Drangsalierung der Eigentümer, die ein schillerndes homosexuelles...

    News

    Bobby Bräuer: »1 Hotdog und 2 Sterne«

    Anlässlich der Kochbuchpräsentation des Sternekochs kamen auch Eckart Witzigmann und Otto Koch in die Münchner »BMW Welt«. Drei Rezepte zum...

    News

    Top 3: »Spirituelle« Buchtipps

    Alles rund um Rum, Gin, Wermut und Bitter sowie die passenden Bar-Snacks zur »Blauen Stunde« findet man in diesen Büchern.

    News

    Buchtipp: Das neue Sacher Kochbuch

    Ein neues Standardwerk für Österreichische Küche. Mit drei beispielhaften Rezepten: Salonbeuschel, Maronen-Gnocchi und weiße Schokoschnitte.

    News

    Buchtipp: Die Dolomiten kulinarisch entdecken

    Mit »Culinarium tyrolensis« lernt man die besten Gerichte und Produzenten der Dolomiten kennen. PLUS: Rezepttipps zum Nachkochen!

    News

    Buchtipp: »Das beste aus der Wirtshausküche« von Erwin Werlberger

    Erwin Werlberger, Chef des salzburgischen Winterstellguts, stellt in seinem neuen Kochbuch traditionelle Schmankerl aus der Wirtshausküche vor.

    News

    Barbaro Gastronomie: Italienisches Jubiläumsjahr in Wien

    Zum 20 jährigen Jubiläum Wiens beliebtester Pizzeria, der »Regina Margherita«, haben wir die besten Rezepte von Chef Luigi Barbaro.

    News

    Carsten K. Rath: Für Herzlichkeit gibt's keine App

    Exklusiv für Falstaff KARRIERE gibt Unternehmer Carsten K. Rath Einblick in sein neuestes Buch »Für Herzlichkeit gibt's keine App«.

    News

    Buchtipp: »Winzerrache« von Andreas Wagner

    Der Autor ist selbst Winzer und gibt tiefe Einblicke in Alltags-Probleme, Intrigen und das Erbe des Glykolweinskandals innerhalb der Winzerszene.

    News

    Buchtipp: »Meze ohne Grenzen«

    Gabi Kopp vereint in ihrem Buch Meze-Rezepte, Geschichten, Hintergrund- und Produktinformationen sowie Porträts von Köchinnen und Köchen. Rezept-Tipps...

    News

    Rezepttipps: Barocke Gerichte aus Salzburg

    Andreas Döllerer empfiehlt Kalbsbries & Krebse, Josef Steffner zeigt seine Interpretation von pikanten Topfenknödeln mit Tauernroggen.

    News

    Buchtipp: Zu Gast bei Schellhorns

    Drei Generationen, ein Buch. Karola, Sepp und Felix Schellhorn kochen, was ihnen lieb und teuer ist.

    News

    Buchtipp: Simply Quick

    Schnell, einfach, gut: die besten Blitz-Rezepte für jeden Tag von Food Blogger Julian Kutos.

    News

    Buchtipp: »Mundart«

    Elf Vorarlberger Foodblogger verraten im neuen Kochbuch ihre Lieblings-Rezepte.

    News

    Buchtipp: Cihan und die Bibel

    Der international erfahrene Barkeeper Cihan Anadologlu hat sein Wissen, Düfte, Geschmäcker und Rezepturen aus aller Welt in einem Band gesammelt....

    Rezept

    Lammcurry aus Sri Lanka

    Das inoffizielle Nationalgericht von Sri Lanka ist nicht nur köstlich aromatisch, sondern auch leicht zu zubereiten. Aus dem Kochbuch »Food Truck...