On Fire: Das Gourmet-Duell am Grill

Grillmeister: Bian Patton, Gastronom des Jahres 2015, lindert Heimweh nach Irland mit Fleisch von der grünen Insel.

©

Grillmeister: Bian Patton, Gastronom des Jahres 2015, lindert Heimweh nach Irland mit Fleisch von der grünen Insel.

©

Bei uns zu Hause in Irland ist das Wetter ja nicht immer so toll. Wenn es schön ist, nutzen wir deshalb jede freie Minute, um draußen zu sein. Wir feiern und grillen«, erzählt Brian Patton und wirft sich die Schürze über – »very British« im Längsstreifen-Muster. Für den Gastro-Multiunternehmer (unter anderem »It’s All About The Meat Baby«, »Brickmakers«) wird die Grill-Session auf der Dachterrasse im Wiener Formdepot zum Heimspiel: »Es gibt Burger mit irischem Dry-Aged-Hereford-Rind und Tomaten-Relish.« Das Fleisch importiert Patton für seine Lokale direkt aus Irland.

»Das Um und Auf beim Grillen ist die Qualität des Fleisches. Irish Beef ist da natürlich der Hammer. Die Tiere sind das ganze Jahr über draußen und ernähren sich ausschließlich von saftigem, irischem Gras.«
Brian Patton Gastronom »Brickmakers« 

Die Zusammensetzung des Faschierten ist normalerweise ein Geheimnis, das er für LIVING aber lüftet: 50 % Nackenfleisch, 25 % Brustkern und 25 % vom Rib-Eye, aber dem fettigen Teil, damit der Burger saftig wird. »Ein paar frische Gewürze dazu. Mehr braucht es nicht« – sagt er und wirft das Fleisch auf den Grill. Ein kurzes Zischen, eine schnelle Wendung, dann darf es über der Glut noch etwas ruhen. »Richtig gut wird der Burger nur mit selbst gebackenem Bun«, verrät Patton. Dazu Relish und Salat. Et voilà, fertig ist der ­Irish Burger à la Brian Patton. 

Impressionen von Brian Patton am Grill:

»Grillen ist bei uns zu Hause ein Familien-Ritual. Ich liebe diese entspannten Tage mit meiner Frau und den Kindern. Für eine perfekte Grillage braucht es nur gutes Fleisch, Salate und Gemüse. Und einen, der das alles grillen kann.«
Thomas Dorfer Spitzenkoch »Landhaus Bacher« 

Idyllisch ist es, hier zu Hause bei ­Thomas Dorfer im Garten unter der Weinlaube. »Normalerweise grille ich ja nur für meine Frau Susanne und unsere Kinder Constantin und Florentine. Aber heute mache ich einmal eine Ausnahme«, lacht er.

Natural Born Griller: Thomas Dorfer, Küchenchef im »Landhaus Bacher« liebt Lammrücken.  

© Julia Stix

Dass der Spitzenkoch aus dem »Landhaus Bacher« in Mautern an der Donau zu Österreichs Besten zählt, beweist er schon mit seinem kreativen Grillrezept, das er sich für LIVING ausgedacht hat: Lammrücken mit Wassermelone, grünen Bohnen, Schafkäse und Minzöl. »Ein wunderbares, sommerliches Gericht«, sagt Dorfer und bestreicht das Fleisch mit der Marinade. »Beim Grillen ist die Glut das Wichtigste. Eine gute Glut braucht ihre Zeit«, so der Ratschlag des Profis. Behutsam legt Dorfer das Fleisch auf den Griller. Man sieht: Hier ist einer am Werk, der seine Arbeit liebt. »Das Lamm langsam bei kon­trollierter Hitze grillen. Nur nichts überhastet machen.« Dorfer nimmt das Fleisch vom Grill und bestreicht es ein zweites Mal mit Marinade. »Perfekt«, sagt er: »Jetzt fehlt nur noch die wichtigste Grillbeilage – wo ist das gekühlte Bier?« 

Impressionen von Thomas Dorfer am Grill:

»Besonders gut wird es, wenn man am Grill mit frischen Kräutern arbeitet. Mein Tipp ist es, sie zuvor in Wasser einzulegen, damit sie am heißen Grill nicht sofort verbrennen. So entwickelt sich ein wunderbares Aroma.«
Marco Simonis Edelgreißler und Koch 

Wien-Meidling, 7. Stock, Dach­terrasse mit 360-Grad-Panoramablick über die Stadt. »Die Wohnung eines Freundes«, verrät Marco Simonis. »Hier grillen wir oft.« Dass Simonis ein Profi am Kugelgriller ist, merkt man sofort. Perfekt vorbereitet, hat der Unternehmer die wichtigsten Utensilien zum Grillen gleich aus seinem eigenen Lokal, dem Genuss-Concept-Store »Bastei 10«, selbst mitgenommen: Geschirr, Olivenöl, Gewürzmischung und Ketchup. 

Marco Simonis weiß, wie man frische Meerestiere am Griller perfekt zubereitet.

© Julia Stix

Eines fehlt trotzdem: »Als Ritual gehört für mich beim Grillen ein erfrischender Gin Tonic dazu«, lacht ­Simonis. So müssen an diesem wunderschönen Wiener Frühlingstag Snapper und Kaisergranat mit Zitronen-Gewürzöl und buntem Kräutersalat ganz ohne seinen »Zaubertrank« gelingen. Tun sie auch. »Die Kohle muss eine weiße Glut haben, und dann gebe ich noch Holz von einer alten Weinrebe dazu.« Ein absolutes No-Go? »Wenn man das Grillgut im Öl ertränkt. Am besten grillt man es naturbelassen. Zum Schluss kann man etwas Öl darüberpinseln, Zitrus-Aroma gibt einen Frische-Kick«, sagt Simonis und zeigt es am Kaisergranat vor. 

Impressionen von Marco Simonis am Grill:

Aus dem Living Magazin 02/2017.

Alle Rezepte zum Nachgrillen finden unter »Mehr entdecken«:

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Grillsaison startet mit Gasgrill-Initiative

Mit zwei Innovationsgrillern setzt Fachverkauf Stephen-Weber den Startschuss für die kommende Saison.

Advertorial
Rezept

Lamm Feta Burger

Wie man diesen deliziösen Lamm Feta Burger zubereitet, kann hier nachgelesen werden.

News

Wood Food: Auf dem Holzweg

Valentin Diem bringt mit seinem »Wood Food« jede Menge Holz auf den Teller und den Geschmack des Waldes auf den Tisch. Der Zürcher lässt damit fast...

News

OFYR: Outdoor-Cooking archaisch und stilvoll

Dieser Design-Grill bietet nicht nur alle Möglichkeiten für ein mehrgängiges Menü, er ist auch Blickfang und Kommunikationsmittelpunkt.

Advertorial
News

Most: Kostbar wie Gold

Die Streuobstwiesen des Lavanttals prägen mit ihren alten Apfelbäumen nicht nur das Landschaftsbild, sondern auch die immer beliebtere sortenreine...

News

Südtiroler Alpen-Dolce-Vita

Das Pustertal und seine Hauptstadt Bruneck machen einem das Genießen leicht. Neben Top-Kulinarik und Natur kann die Region auch auf eine lange...

News

Bachls Restaurant der Woche: Allerley

Weltenbummler Johannes Ley ist im Restaurant »Allerley« sesshaft geworden und verzückt seine Gäste mit kreativen, häufig wechselnden Menüs.

News

Appetit auf Apennin – FOTOS und REZEPTE

Eine Wanderung zu den Berghütten zwischen der Emiglia Romagna und der Toskana mit Besuch in den Küchen der Hüttenwirte.

News

Von der Haute Cuisine zum Spitzensport

Im Rahmen des 35. America’s Cup warf Falstaff einen Blick in die nur zehn Quadratmeter große Küche von Yoann Lavarec, einst im »Plaza Athénée«.

News

Fisch, Fado und Familie: Nuri ist wieder da!

Die beliebtesten Dosensardinen der Österreicher waren aus den Regalen verschwunden. Falstaff sprach mit Importeur Jakob Glatz über die Hintergründe...

News

Kinder sind die Gourmets von morgen

Kinder in Sternerestaurants sind ein heikles Thema. Doch auch wenn Köche und Kellner von teils unglaublichen Geschichten erzählen, sind es am Ende...

News

Top 10: vietnamesische Lokale in Wien

Wenn einen das kulinarische Fernweh packt, empfiehlt sich ein Besuch in diesen Restaurants.

News

Wildes Gerangel um das »Seerestaurant Saag«

Per Inserat wird ein neuer Pächter der Liegenschaft gesucht. Spitzenkoch Hubert Wallner erfuhr aus der Zeitung davon, Hauptpächter Robert Glock tobt.

News

»Amuse Portable« zum Abendessen

Mit nichts sind Kinder beim Essen leichter zufriedenzustellen als mit einem Handy. Doch Experten warnen: Die Ruhe hat etwas Trügerisches.

News

Der Mann mit Bart und Schreibmaschine

Erinnerungen an eine Kindheit mit Wolfram Siebeck.

News

Clocktower eröffnet eine Niederlassung bei Villach

Der dritte Streich der Steak-Experten ist ab Anfang September das größte American Restaurant Europas.

News

Bachls Restaurant der Woche: Rote Wand Schualhus

Seit 2015 werden im alten »Schualhus« maximal 16 Gäste mit einer Folge von kleinen Gängen aus Vorarlberger Zutaten verköstigt. Vorbild ist das »Chef's...

News

Michael Fortner übernimmt »Das Loft«

Der Barchef des Hotel Sofitel Vienna Stephansdom übernimmt nun zusätzlich die Verantwortung im Restaurant.

News

Bachls Restaurant der Woche: Im Park

In Mauerbach sorg Robert Letz für eine der besten Küchen im Wienerwald. Mit dem »Tavolata-Menü« bekommt man einen Querschnitt fast aller Speisen der...

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

Im »Döllerers Wirtshaus« verwöhnt der Service seine Gäste mit Kostproben, das »Bodulu« überrascht Gourmetclubmitglieder mit Geburtstagstorten und in...