Office Update – Alt trifft Neu

Im ehemaligen Fabrikgebäude der Firma Fürnkranz in Wien lassen sich heute im Coworking-Space W48 verschiedene Start-ups von der industriellen Atmosphäre zur Arbeit anregen. w48.at

Foto beigestellt

Im ehemaligen Fabrikgebäude der Firma Fürnkranz in Wien lassen sich heute im Coworking-Space W48 verschiedene Start-ups von der industriellen Atmosphäre zur Arbeit anregen. w48.at

Foto beigestellt

Von der Straße aus fallen sie nicht auf, die hohen Fenster im obersten Stockwerk. Nur wenige wissen, dass sich hier Anfang des 20. Jahrhunderts eine Zentrale des Wiener Telegrafenwesens befand. Nein, kein fensterloser Raum voller Drähte und Spulen, sondern ein prachtvoller, hoher Saal mit Glasdecke und Ornamenten. Trotz dieser Opulenz geriet der Raum für längere Zeit in Vergessenheit, bis er von einem Investor wiederentdeckt wurde. »Das Haus war im Dornröschenschlaf, wir haben es wachgeküsst«, erinnert sich Armin Ebner von BEHF Architects, die mit dem Umbau zum Premium-Office betraut waren. »Der Zustand war furchtbar, alles war durchlöchert, die Ornamente hinter abgehängten Decken und Kabelchaos versteckt.«

Drei Jahre dauerte der penible Umbau, heute erstrahlt das Telegraf 7 in neu-altem Glanz: ein Dialog von Historie und Gegenwart, in dem beide das Beste an Schönheit und handwerklichem Können aufbieten. Um der Substanz (und den Denkmalschützern, die mit Argusaugen darüber wachten) nicht zu nahe zu rücken, wurde der Besprechungsraum in einer Glasbox in die Raummitte gestellt. In der Beletage residiert der Investor selbst, die übrigen Räume wurden vermietet.

Gründerzeit-Objekte sind für die Kunden spannend, wenn der vorhandene Altbau-Charme mit State-of-the-Art-Technologie verknüpft wird.

Die interessantesten Office Spaces

Altbau-Charme

Der Reiz der Kombination aus Alt und Neu ist ungebrochen, was Gewerbeimmobilien betrifft. Wer schmückt sich nicht gerne mit Jugendstil-Details im repräsentativen Stiegenhaus oder mit hohen Stuckdecken? »Die Kombination von Altbau und neuer Infrastruktur erfreut sich ungebremster Nachfrage«, weiß Stefan Wernhart, Geschäftsführer bei EHL Immobilien und zuständig für Gewerbeobjekte. »Gründerzeit-Objekte sind für die Kunden sehr spannend, vor allem, wenn der vorhandene Altbau-Charme mit State-of-the-Art-Technologie verknüpft und auf den heutigen Standard gebracht wird. Im Fokus sind hier immer noch in erster Linie die innerstädtischen Wiener Bezirke, in denen Altbauten ein repräsentatives Erscheinungsbild mit einem attraktiven Eingangsbereich aufweisen.«

Nicht nur Anwälte und Architekten schätzen Gründerzeit-Räume aufgrund ihrer anpassbaren Grundrisse. Heute suchen nahezu alle Branchen solche Objekte, vom Kreativbereich bis zum IT-Unternehmen. »Letztendlich ist die Auswahl eher eine Frage des Preisgefüges. Ein Umbau bedeutet oft ein beträchtliches Investment für den Eigentümer, was sich in entsprechenden Mieten niederschlägt«, erklärt Wernhart.Zwischen die Gründerzeit-Etagen mischen sich heute immer mehr Premium-Objekte, die nach innen und außen eindeutig vermitteln, dass sie etwas Besonderes sind. Etwa das Objekt Fleischmarkt 1 in der Wiener Innenstadt, ein architekturhistorisches Juwel aus dem Jahr 1910 mit Stahlbetonkonstruktion und secessionistischer Fassade – und das an einer fast unübertreffbaren Location.

Geht es noch repräsentativer? Ein bisschen schon. Zurzeit wird die ehemalige Zentrale der Bank Austria am Schottentor aus dem Jahr 1912 umgebaut: Die riesige, fast sakrale Kassenhalle mit ihrem üppigen Marmor wird in Zukunft einen Supermarkt beherbergen, die edlen holzgetäfelten Büros in der Vorstands­etage werden zu Offices.

Doch es muss nicht immer der Edelaltbau mit bauhistorischem Gütesiegel sein. Vor allem junge Start-ups fühlen sich in weniger fürstlichem Ambiente (mit weniger fürstlichen Mieten) wohler. Ihre Coworking-Spaces siedeln sich in ehemaligen Werkstätten und Fabriketagen an, werden zu Lofts oder lässigen Großraumbüros, in denen das Rennrad am Arbeitstisch lehnt und die Couch aus zweiter Hand zwischen Kaffeeküche und Tischfußball steht. Die Schraubenfabrik im 2. Wiener Bezirk war hier 2002 der Pionier, seither sind einige nachgefolgt – und die sind auch nicht an Gründerzeitviertel gebunden. »Auch an dezentralen Orten gibt es eine gute Nachfrage, sofern eine gute ÖPNV-Anbindung und ausreichend lokale Infrastruktur vorhanden sind,« erklärt Stefan Wernhart.

Strasse der Ideen

Was nicht bedeutet, dass es nicht auch Indus­trie-Premiumlagen gäbe. Das riesige Areal der Linzer Tabakfabrik, 1935 von Peter Behrens und Alexander Popp erbaut, wurde 2010 von der Stadt erworben, heute siedeln sich dort, wo früher Zigaretten gerollt wurden, Klein­unternehmen, Künstler und Kulturevents an. Ende 2018 eröffnete im zweiten Stock der knapp 3000 Quadratmeter große Gründer-Campus Strada del Start-up. Eine Produktionshalle wird zur Straße der Ideen. Eine Fa­brik wird zur Stadt. Alt trifft Neu.

ERSCHIENEN IN

LIVING Nr. 02/2019
Zum Magazin

Mehr zum Thema

News

Trendreport 2019 – Time to refresh

Hello Manufaktur-Trend, goodbye Shabby Chic! Das neue Trendjahr hat quasi schon begonnen, Zeit für ein schnelles Update. LIVING hat die Trendreports...

News

Burn Baby – Die Top-Fitness-Gadgets

Gerade in der Winterzeit lauern Kalorien in Form von Keksen und Glühwein. Mit diesen stylischen Workout-Buddys startet man effektiv den...

News

NEU: Die erste LIVING Home-Collection

Falstaff LIVING lanciert vier luxuriöse Duft­kerzen mit den Aromen von Lech, Forte dei Marmi, Saint-Tropez und Marrakech – kreiert von LIVING...

News

Der Gentleman-Style ist zurück!

»Gentleman«, ein starkes Wort, das man neben perfekten Manieren und Klasse auch mit einem gepflegten Äußeren assoziiert. Maßgeschneidert für den...

Advertorial
News

Einzigartiges Wohnprojekt HAVIENNE wird ausgezeichnet

In der Kategorie Altbau gewann das exklusive Wohnprojekt HAVIENNE den FIABCI Prix d'Excellence Austria. Die 20 modernen Wohneinheiten auf rund 3400...

Advertorial
News

Zuhause in der Arbeit

Goodbye Großraumbüro: Die Arbeits­plätze von heute bieten eine emotionale Heimat und setzen auf Wohlfühl-Komfort, Abwechslung und ungezwungene...

News

In 10 Schritten zum Homeoffice

Ob im Arbeitszimmer, im kreativen Winkel im Wohnzimmer oder einfach nur am Esstisch auf Zeit: Diese Checkliste hilft Ihnen, die Anforderungen für Ihr...

News

Die neusten Badezimmer-Trends

Das Badezimmer ist schon lange kein aseptischer Funktionsort mehr, sondern zur Oase des Körperkults avanciert. Wir haben die News, die demnächst den...

News

Die Küchen-Trends 2019

Außen clean, innen clever: Die Küche der Zukunft überzeugt nicht nur optisch, sondern wird möglicherweise das Denken und vielleicht auch das Kochen...

News

Arbeiten an der Zukunft

Die Zeiten der fotogenen Google-Gondeln in der Lobby, sagen Experten, sind vorbei. In Zukunft werden die Büroräumlichkeiten wieder wohn­licher,...

News

Im Tempel des Analogen

Langlebig, regional produziert und zeitlos schön: Die Produkte der Marke Manufactum sind beliebter denn je. Ihr erstes österreichisches Warenhaus hat...

News

Gourmet Fries erobern die Gastronomie

Der goldene Stab ist alles andere als Fastfood. KARRIERE sprach mit Experten darüber, was Pommes perfekt macht.

News

LIVING hearts: Pillow Talk

Lust auf ein Interior-Update? Es gibt fast keinen einfacheren Weg neue Akzente zu setzten als in eine Garnitur Kissen zu investieren. LIVING...

News

LIVING Essay: Weniger ist mehr

Tausendmal formuliert, tausendmal ist nichts passiert. Heute jedoch wird das »Weniger-ist-mehr« Prinzip von der Ästhetik auf die Ethik übertragen. Wir...

News

Geschirr: neue Strukturen und Formen sind im Trend

In der letzten Zeit hat sich einiges in Sachen Geschirr getan. KARRIERE stellt besondere Stücke vor.

News

LIVING hearts: Soccer Mania

Die Fußball-WM ist ist in vollem Gange und es dreht sich alles ums runde Leder. LIVING hat für Sie die Style-Volltreffer.

News

Gute Küchengeister

Auf die Technik kommt es an. Und auch auf die Optik. Zumindest am heimischen Herd. LIVING zeigt Ihnen innovative Küchen­geräte mit Stil.

News

Das große Krabbeln

Designer zeigen sich aktuell vor allem von Insekten fasziniert. LIVING macht eine kleine Reise in die Welt der Entomologie.

News

»Living the good life outside«

Gehen Sie bei THE GARDENER auf eine Traumreise: Lassen Sie sich von Urlaubs- und Wohnträumen verführen.

Advertorial
News

Die Küchen-Trends 2018

Küche ist nicht gleich Küche. LIVING präsentiert vier Vorzeige-Objekte und wie man sie heute zwischen New York und Stockholm perfekt inszeniert. Die...