Martin Steiner ist Küchenchef im Jumeirah Frankfurt
Martin Steiner ist Küchenchef im Jumeirah Frankfurt / Foto beigestellt

Die internationale Hotel- und Immobilien-Gruppe Jumeirah hat mit dem Burj Al Arab wohl eines der beeindruckendsten Bauwerke weltweit in seinem Portfolio. In wenigen Wochen öffnet nun in Frankfurt Jumeirahs erstes Hotel auf europäischem Festland. Einer der wichtigsten Schritte ist bereits geschafft: Jumeirah Frankfurt hat Martin Steiner, bis dato Küchenchef in Johann Lafers Stromburg, als Executive Chef verpflichtet und ist damit auf dem besten Wege auch kulinarisch die wohl spannendste Neueröffnung des Jahres in der Mainmetropole zu werden. Der Österreicher wird in Kürze Frankfurts Gourmet-Szene im zentral gelegenen Fünf-Sterne-Hotel und seinem Restaurant »Max On One« bereichern. Bereits ab August wird das Haus den ersten Gästen offen stehen, im September wird die offizielle Eröffnung mit einem Grand Opening gefeiert.

Vom Bauernhof in die weite Welt
Nach einer Kochausbildung in Kärnten startete Martin Steiner seine Karriere im Hunsrück, wo er zwei Jahre lang in der Küche der Stromburg arbeitete. Steil bergauf ging es nach Stationen in namhaften Häusern wie dem Hotel Adlon in Berlin und dem Süllberg Hotel in Hamburg. Es folgten Anstellungen als Senior Sous Chef im Savoy in London und im renommierten Schlosshotel Münchhausen sowie als Küchenchef im Relais & Chateaux Hotel Jagdhof Glashütte, dem der junge Kärntner schließlich auch einen Michelin-Stern bescherte. Zwölf Jahre nach seiner Zeit in der Stromburg erinnerte sich Johann Lafer an das Talent und die Hingabe des jungen Steiner und holte ihn 2008 als Küchenchef zurück in den Soonwald, wo er unter anderem die Küche des Gourmetrestaurants Val d’Or führte.

Außergewöhnliches Design
Bei seiner neuesten Herausforderung am Main werden dem 32-Jährigen ein erstklassiges Team sowie ein Restaurant in außergewöhnlichem Design zur Verfügung stehen. Das »Max On One« wurde vom bekannten japanischen Innenarchitekten Takashi Sugimoto und seinem Team von Super Potato entworfen. Eine offene Showküche, ein Private Dining Bereich, zwei begehbare gläserne Weinkuben sowie ein Steakhouse-Front-Grill schaffen eine zeitgemäße und urbane Atmosphäre im Zentrum von »MainHattan«. Der Restaurantname geht übrigens auf Kaiser Maximilian I. (Max) zurück. Der Gründer des deutschen Postsystems hatte damals die Familie Thurn und Taxis, welche ihre Postzentrale später im benachbarten Thurn und Taxis Palais hatte, mit der Durchführung beauftragt. Das »On One« spielt auf die Lage des Restaurants im ersten Stock des Hotels an.

Beste Qualität, kreative Umsetzung, regionaler Fokus
Dem neuen Küchenchef Martin Steiner liegt vor allem die kreative Neuinterpretation regionaler Gerichte am Herzen, aber natürlich findet man bei dem Kärntner auch zahlreiche österreichische Einflüsse. So liest man auf der Karte phantasievolle Kreationen wie »Ebbelwoi«-Risotto mit pochiertem Seesaibling und Krenschaum oder Gegrillter Zander im Paprikasud mit gebratenen Gnocchi, »Ahle Wurscht« und Kümmelschaum. Das Wichtigste sind dem Küchenchef Frische und Regionalität der Produkte und deren schonende Zubereitung. Auf einem Bauernhof groß geworden, weiß Steiner am besten, wie sehr es auf die Qualität der Grundprodukte ankommt.

Umfangreiches kulinarisches Programm
Neben dem »Max On One« wird das Jumeirah Frankfurt über ein Café verfügen, welches an den Charme Pariser Kaffeehäuser erinnern soll. Die Gäste erwartet ein à la Carte Menü für den kleinen Hunger, Kaffee- und Teespezialitäten sowie feinste Patisserie. Die Bar im Erdgeschoss soll neben Hotelgästen auch die Frankfurter zu einem Feierabenddrink einladen. Am offenen Kamin und mit Blick auf das erleuchtete Thurn und Taxis Palais lässt sich der Trubel der Metropole schnell vergessen. Für exklusivere Veranstaltungen, Konferenzen und Meetings sowie private Feiern steht eine ganze Event-Etage mit hauseigenem Event-Manager bereit. Die im dritten Stock des Hotels gelegenen Räumlichkeiten mit einer Gesamtgröße von 730 Quadrat, darunter auch ein imposanter Ballsaal, bieten einen Panorama-Blick auf die Frankfurter Skyline.

Neuer Luxus-Hotspot für Frankfurt

Das Jumeirah Frankfurt befindet sich zentral inmitten der City, nur wenige Gehminuten von Bankenviertel, Oper und Goethestraße entfernt sowie in unmittelbarer Nähe zur exklusiven MyZeil Einkaufspassage. Das Fünf-Sterne-Hotel, welches zur in Dubai ansässigen Luxushotelgruppe Jumeirah gehört, bietet 218 Zimmer und Suiten, die auf 25 Etagen verteilt sind und einen herrlichen Blick auf Skyline und Umland freigeben. Ferner stehen ein Restaurant, eine Bar, ein Café, eine Event-Etage mit Konferenz- und Meetingmöglichkeiten sowie ein Spa der Jumeirah eigenen Marke Talise mit direktem Zugang zum benachbarten Fitness First Platinum Club bereit. Mit dem höchsten Suitenanteil, den durchschnittlich größten Zimmern der Stadt, Originalkunstwerken von Hartwig Ebersbach in allen Räumen sowie einer ausgeklügelten Technik, eröffnet das Jumeirah Frankfurt im Sommer 2011 ein neues Kapitel in der Hotellerie Frankfurts.

Weitere Informationen unter: www.jumeirah.com/frankfurt

(top)

Mehr zum Thema

News

Ein Prosit auf den Genuss

Dank der Qualität der ausgewählten Produzenten, der spannenden Weine und des vielfältigen Programms ist die viertägige Gourmet-Veranstaltung »Ein...

News

Best of Steakmesser

Selbst wenn das beste Stück Fleisch vor Ihnen liegt – geht es um wahrhaften Steak-Genuss, dann kann das falsche Messer ein echter Spaßverderber sein.

News

Bachls Restaurant der Woche: Sacher Grill

Alles neu im Grill vom »Sacher«: Name, Konzept, Interieur und Speisekarte. Diese verblüfft nun mit komplexen und ortsunüblichen Gerichten.

News

Wie gesund ist Grillen?

Das gesellige Zusammensein und die Röstaromen regen den Appetit an und sorgen für gute Laune. Doch Grillen will gelernt sein. Aus gesundheitlicher...

News

Desserts: Süße Vermittler

Die Desserts der ehemaligen Kronländer: Die mitteleuropäischen Süßspeisen, die wir vorstellen, sind Zeugen der kulinarischen Verbundenheit von...

News

Bachls Restaurant der Woche: Ganko

Eines der exotischten Restaurants in Wien: Zaw Zaw Tun bespielt als One-Man-Show ein Grill-Lokal mit japanischen Spezialitäten.

News

Essay: Grün kommt von Grillen

Wer behauptet, dass Vegetarier beim Grillen Spaßverderber sind, hat die Freuden des fleischlosen Feuerkochens bloß noch nicht probiert. Das behauptet...

News

Auswärts Essen mit Star-Architekt Alexander Eduard Serda

Wo trifft neuestes Design auf gemütliches Ambiente, Kunst auf kulinarisches Konzept? Architekt Alexander Eduard Serda verrät seine Lieblingslokale und...

News

Falstaff Gourmet Kritik: kalt/warm

Von kulinarischem Hochgenuss und neuem Look zu Zeitdruck beim Kaffee trinken: Plus gibt es für das »ænd«, »Goldenes Bündl« und »Sacher Grill«, Minus...

News

»Gourmet Royal« eröffnet in Tirol

Wellnesshotel trifft auf Spitzenküche: Robert Letz und Heinz Hanner wandeln die »Stube« des Herberge »Panorama Royal« in ein Gourmetlokal um.

News

Tel Aviv im Siebenten

Der israelische Starkoch Eyal Shani hat im neuen »Max Brown Hotel« in Wien Neubau das Restaurant »Seven North« eröffnet.

News

Küchen Update gefällig?

»Gear up« lautet das Credo für Hobby-Köche und Profi-Gastgeber! Eine neue Generation an Gadgets erobert den Markt und bringt neben allerlei...

News

Paul Cunningham im Salzburger Hangar-7

Die kulinarischen Notizen zum »Ikarus« Gastkoch des Monats Juni 2019: Paul Cunningham, »Henne Kirkeby Kro«, Dänemark.

News

»World wide wood«: Drei Experten laden zum Waldgenießen

Waldbaden, Waldwellness und Waldessen: Die drei Südtiroler Experten, Martin Kiem, Theodor Falser und Gregor Wenter, luden zu einem einzigartigen...

News

Edles Design trifft auf einzigartige Kulinarik

Am 22. Mai 2019 luden Strasser Steine und Falstaff zum Galadinner ins Wiener »Steirereck« – mit dabei war unter anderem Spitzenkoch Johann Lafer.

News

Wie kommt das Salz aus dem Meer?

Das Wasser glänzt weiß in der Bucht von Sečovlje. Hier werden seit Jahrhunderten dem Meer die Salzblüten abgetrotzt. Denn es ist eine Kunst, diesen...

News

Bachls Restaurant der Woche: La No

Neuer Look, gleiche Speisen: Die exzellente Trattoria »La No« zog in die Annagasse um. Die erfreuliche Weinkarte und hohe Produktqualität sind...

News

Rezeptstrecke: Kostbare Inselschätze

Sizilien mit seiner Vielfalt an hochwertigen Lebensmitteln ist ein Paradies für Köche – und Feinschmecker. Hier verraten drei hochdekorierte...

News

Einen Schnitt machen: Chefs und ihre Messer

MAN’S WORLD-Autor Severin Corti über jene Messer, nach denen sich die Top-Chefs gerade verzehren.

News

Premiere für die Wetscher Tour de Gourmet

Die schönsten Küchen, feine Kulinarik und ein entspanntes Lebensgefühl: Impressionen vom genussvollen Auftakt der Eventreihe in den Wetscher...