Österreicher kaufen mehr regionale Lebensmittel

Teigwaren und Toilettenpapier waren die Big Seller der vergangenen Wochen.

Symbolfoto © Shutterstock

Teigwaren und Toilettenpapier waren die Big Seller der vergangenen Wochen.

Symbolfoto © Shutterstock

Nur mit wenigen Ausnahmen gab es in den vergangenen Wochen einzelne leere Regale in den heimischen Supermärkten. Dennoch haben die aktuellen Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus das Einkaufsverhalten der Österreicher stark verändert. Die Wahrnehmungen der Alltags-Empirie hat die AMA nun repräsentativ untersuchen lassen und hat herausgefunden, dass die Österreicher jetzt seltener einkaufen gehen als früher, dafür aber mehr einkaufen. 58 Prozent der 500 Befragten gaben an, seltener einkaufen zu gehen als vor Corona-Zeiten, knapp fünf Prozent der Studienteilnehmer gehen gar nicht mehr persönlich einkaufen. Bei drei von zehn hat die derzeitige Corona-Situation keine Auswirkung auf die Einkaufsfrequenz. 

Lieferdienste, vor allem jene von bäuerlichen Direktvermarktern und Gastronomen, konnten in den Anfangswochen der Corona-Krise besonders punkten. Jeder zweite Befragte achtet nun verstärkt auf Hygiene, 30 Prozent auf eine längere Haltbarkeit der Produkte. Lange haltbare Lebensmittel führen das Ranking der derzeitigen Top-Produkte an. Nudeln, Konserven, Tiefkühlgemüse, Mehl und Reis sowie Haltbarmilch wurden in den letzten Wochen vermehrt gekauft und eingelagert. Obst sorgt für frische Abwechslung in diesem Speiseplan.

Gesicherte Versorgung

Die Österreicher haben viel Vertrauen in die Versorgung. Fast jeder Befragte denkt, dass sich Österreich bis zum Ende der Krise ausreichend mit Lebensmitteln versorgen kann. Die Verantwortung dafür wird allen Akteuren der Produktionskette zu ähnlichen Teilen zugerechnet, also den Bauern, den Gewerbetreibenden, dem Lebensmittelhandel und den Verarbeitern. Dazu Geschäftsführer der AMA-Marketing, Michael Blass: »Den hohen heimischen Selbstversorgungsgrad haben wir unseren Produzenten zu verdanken. Selbst wenn es im Laufe der Wochen Verzögerungen in internationalen Logistikketten geben sollte, so ist unser täglicher Bedarf mehr als gedeckt. Das gilt auch langfristig, denn es geht nicht um Lager, die auch einmal kurzfristig leergeräumt sein können, sondern um Lebensmittel, die kontinuierlich in Österreich produziert werden. Die Kühe werden weiterhin Milch geben, die Hühner ihre Eier legen, Tiere laufend zum Schlachthof gebracht und die Glashäuser stehen vor der Ernte. Es gibt also täglich Nachschub.«

Homeoffice und steigender Kaffeekonsum

Die AMA wollte auch ergründen, wie Corona den Alltag der Menschen – abgesehen von den Ausgangsbeschränkungen – beeinflusst. Ein Viertel der Studienteilnehmer arbeitet im Homeoffice. Für elf Prozent der Befragten hat sich in ihrem Alltag kaum etwas geändert. Steht mehr Zeit zur Verfügung, wird diese auch für die Zubereitung von Speisen verwendet. Zwei Drittel kochen derzeit mit frischen Zutaten.
 
Einen interessanten Aspekt brachte auch Kaffee-Experte Nespresso bei einer von Marketagent durchgeführten Studie zu Tage: Rund ein Sechstel der Befragten trinkt aktuell mehr Kaffee als sonst. Jeder Dritte gibt an, persönliche Kontakte beim Kaffeetrinken zu vermissen. Als Alternative wird eine virtuelle Kaffeepause mit Kontaktmöglichkeiten zu Freunden, Familie und Kollegen angeboten.

Was bleibt?

Zwischen 30 und 40 Prozent möchten auch nach der Krise mehr heimische Produkte oder Lebensmittel direkt beim Bauern kaufen. Rund zwanzig Prozent nehmen sich vor, weniger Produkte über einen ausländischen Versandhandel zu bestellen oder weniger zu verreisen. Nur ein Viertel der Befragten will zum gewohnten Verhalten zurück und nach Ende der Corona-Maßnahmen so weiterleben wie davor.
 
ama.at

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Neue Desinfektion mit Stil: »SauberHand«

»SauberHand« steht für hochwertige, nachhaltige und elegante Handdesinfektionsmittelspender für Betriebe, denen Auftreten und Wohlfühlatmosphäre...

Advertorial
News

Die großen Sommer-Trends für Zuhause

Mit Beginn der Corona-Krise haben wir uns in die eigenen vier Wände verkrochen und dabei das Wohnen, Lernen und Arbeiten neu entdeckt. Der Rückzug,...

News

Weingut Gager: Keine Kündigung der Mitarbeiter

Denn: »Nach der Krise muss alles wieder laufen«, sagt Winzer Horst Gager. Im Interview verrät Gager, wo er Chancen in der Krise für Weingüter sieht.

Advertorial
News

Genuss to go: Restaurants mit Zustellung, Abholung & Lieferdienste

Unterstützen Sie die heimische Gastronomie, indem Sie jetzt Essen für zu Hause bestellen oder selbst abholen, wir haben neue Angebote gesammelt.

News

Das sind die Corona-Regeln für die Gastronomie

Cafés und Restaurants dürfen ab 15. Mai öffnen, Hotels ab 29. Mai. Pro Tisch im Restaurant dürfen vier Erwachsene plus Kinder sitzen. Auch Bars dürfen...

News

Schaumwein-Lieferant übernimmt Hauszustellungen

Während der Corona-Krise unterstützt Henkell Freixenet die Gastronomie nicht nur mit finanziellen Mitteln, sondern übernimmt sogar den Lieferservice.

News

Andrea Lonardi: Reorganisation statt Stillstand

Die Gruppe Bertani Domains vereinigt mit Bertani, Puiatti, Val di Suga, Trerose, San Leonino und Fazi Battaglia sechs renommierte italienische...

News

Wein & Corona: Was Sie wissen müssen

Welche Auswirkungen hat die Corona-Krise auf die Weinwelt? Wir haben daher die häufigsten Fragen und unsere Antworten für Sie zusammengefasst.

News

Falstaff 03/2020: Daheim genießen

Mit der neuen Ausgabe des Falstaff Magazins liefern wir Ihnen eine perfekte Anleitung für eine genussvolle Zeit zu Hause.

News

Wie man seine Kinder während der Quarantäne beschäftigt

Seit Beginn der Quarantäne sind die Wochen zu Schnitzeljagden geworden, bei denen wir einen Spagat machen zwischen dem Versuch, so etwas wie eine...

Advertorial
News

Webshop: Tipps für Fleisch-Lieferungen

Wir bleiben zu Hause und bestellen Fleisch bei den führenden Fleischhauern und Händlern. Das sind die besten Fleisch-Onlineshops.

News

Neue Restaurants mit Lieferservice bzw. Abholung

Die Ottakringer Brauerei hat eine Plattform geschaffen, in der weit über 100 Betriebe gelistet sind, die liefern oder zustellen.

News

Franco Adami: Optimismus und positives Denken

Franco Adami ist Eigentümer von Adami Spumanti, einem der Leitbetriebe im Prosecco Superiore Gebiet im Veneto.

News

Oktoberfest 2020 ist abgesagt

Die Münchner Wiesn findet in diesem Jahr aufgrund des Corona-Virus nicht statt.

News

Luigi Rubino: Nicht Krise sondern Stillstand

Die Tenute Rubino liegen im Salento, im Süden Apuliens. Neben Primitivo und Negroamaro setzt man bei Rubino stark auf Susumaniello.

News

Restaurants dürfen auch am Abend öffnen

Die Bundesregierung dementiert die kolportierte Zwangs-Sperrstunde um 18 Uhr. Schutzmaskenpflicht für Personal, nicht für Gäste. Hochfahren der...

News

Angelo Gaja: Aktiv bleiben für danach

Einer der profiliertesten Winzer Italiens im Interview über die Corona-Krise und die Lage im Piemont.

News

Bacardi unterstützt Bar-Szene in Österreich

Mit der Initiative #RaiseYourSpirits stellt das Unternehmen 1,5 Millionen Dollar für den Support der westeuropäischen Bar-Industrie zur Verfügung.

News

Das ultimative Steakhaus-Erlebnis für Zuhause

Wie die Zubereitung eines leckeren Steaks in Steakhaus-Qualität mit Otto Wilde auch von Zuhause aus gelingt.

Advertorial
News

»zum Wohle«: Gastro-Support mit Wein, Spirits & Co.

Heimische Top-Betriebe haben sich zusammengetan um mit dem Verkauf einer eigenen Produktlinie den heimischen Gastronomen unter die Arme zu greifen. ...