Österreich hat mutige Gastronomen mit frischen Ideen

Foto beigestellt

Foto beigestellt

Die allermeisten Branchen sitzen im gleichen Boot. Besonders schwer haben es angesichts der »Maßnahmen-Pandemie« Gastronomie, Hotellerie und Tourismus, die sich unter normalen Bedingungen mit Kulturbetrieben, Veranstaltern und dem Handel gegenseitig ankurbeln.

Doch neben möglichst stattlichen, staatlichen Corona-Hilfspaketen und dem nötigen sozialen Zusammenhalt – welche innere Haltung bleibt Unternehmern und Mitarbeitern trotz aller Einschränkungen, um manche Dinge selbst in die Hand zu nehmen?

Ist es vielleicht auch eine gewisse Sichtweise, die viele beherzte Betriebe, einnehmen und auch in der Not erfinderisch werden lässt?

Die Perspektive, die einen Unterschied macht

Der Getränkegroßhändler und -Logistiker DEL FABRO KOLARIK hält in seiner neuen Kampagne ein starkes Plädoyer für einen Perspektiven-Wechsel, der sich lohnen kann.

Denn verändert man die Art, auf Dinge zu blicken – verändern sich auch die Dinge, auf die man blickt.

Pessimisten küsst man nicht

Gerade in stürmischen Zeiten ist Pessimismus kein guter Begleiter. Heimlich schleicht er sich in unsere Gedanken. Pessimismus ist mindestens so ansteckend wie ein Virus – und kann sich pandemisch über Betriebe, Branchen und ganze Märkte verbreiten. Reiner Pessimismus lässt uns erstarren.

Optimismus öffnet den Blick

»Realismus« hilft selbstverständlich. Aber erst der Mut macht uns tatkräftig. Erst ein gesunder Schuss Optimismus lässt uns, Neuland betreten und unbeschrittene Pfade gehen. »Optimismus kann berechtigte und übermäßige Sorgen überwinden. Damit können wir alle neue Lösungen für völlig neue Herausforderungen finden«, zeigt sich Geschäftsführer Franz del Fabro überzeugt.

Österreich hat mutige Gastronomen mit frischen Ideen

Die Kampagne geht einen Schritt weiter und tritt den Beweis an, dass hinter Krisen sich in der Tat auch Chancen verbergen können. Sie erzählt von bemerkenswert mutigen Gastronomen, die nach vorne blicken und den enormen Herausforderungen auch mit Kreativität und Eigeninitiative entgegentreten. Das geht auch ohne große Investitionen. Auch scheinbar kleine Ideen können einen großen Unterschied machen.

Sarah Redenböck, Leiterin der Marketing Kommunikation: »Als Partner der Gastronomie, Barszene, Hotellerie und der Hersteller möchten wir nicht nur Mut machen. Wir unterstützen die ganze Branche auch auf neuen Wegen mit unserem einzigartigen Netzwerk und frischen Impulsen. Das sieht für jeden anders aus. Denn unsere Sortimente und Services sind so individuell wie die Vielfalt der Gastronomie selbst. Und diese Vielfalt möchten wir in guten wie in schlechten Zeiten mit Rat und Tat erhalten und fördern

delfabrokolarik.at

Mehr zum Thema

News

All about Spargel: Tipps und Tricks

Fakten, Wissenswertes und Tipps für die Zubereitung des Frühlingsgemüses.

News

Spinat, Matcha & Co: Grüne Rezepttipps

Nicht nur zum Gründonnerstag sind diese Rezepte eine willkommene Alternative zum klassischen Cremespinat. Auch der Frühling macht Lust auf grüne...

News

Auswärts Essen mit Klaus Mühlbauer

Wo trifft neuestes Design auf gemütliches Ambiente, Kunst auf kulinarisches Konzept? Hutmacher Klaus Mühlbauer verrät seine Lieblingslokale und was...

News

Wien: Feuerdorf wird zur Churrascaria

Zum Saison-Finale werden in den Mini-Chalets am Donaukanal bis zum 22. März Grill-Spezialitäten aus Brasilien angeboten.

News

Huth übernimmt »Jamie Oliver« in Wien

Das erfolgreiche Gastronomen-Paar Gabriele und Robert Huth übernimmt den Standort in der Wiener Innenstadt. Mit leicht adaptiertem Konzept wird am 1....

News

Auswärts Essen mit Eva Poleschinski

Wo trifft neuestes Design auf gemütliches Ambiente, Kunst auf kulinarisches Konzept? Designerin Eva Poleschinski verrät ihre Lieblingslokale und was...

News

Rätsel um Lebensmittelvergiftung im »RiFF«

Das spanische Sternerestaurant von Bernd Knöller kämpft derzeit mit den Folgen einer Lebensmittelvergiftung. Von 18 Betroffenen ist eine Frau...

News

Thomas Hofer zaubert im »Culinariat by Bergergut«

FOTOS: Mühlviertler Küche auf ungeahntem Niveau, sensationelle Bierbegleitung und ein Küchenchef, der seine Gäste zu überraschen weiß.

News

Event-Cuisine: Ganz großes Kino

Einmal muss man den Fisch selbst angeln, anderswo versprühen Düsen Meeresduft zwischen den Gängen. Erlebnisgastronomie auf Spitzenniveau kennt...

News

»Das Schick«: Schweinefuß-Praline mit Ausblick

Das Haubenrestaurant verwöhnte bei seinem Degustationsmenü mit steirisch-spanischen Spezialitäten und edler Weinbegleitung – der Panoramablick über...

News

Top-Asiaten in Österreich

Die Zeit der beliebigen Sushi-Buden und »Chinesen ums Eck« ist lang vorbei. Inzwischen erhalten Restaurants wie der Edeljapaner »Shiki« in Wien sogar...

News

Neue App für kürzere Wartezeiten im Restaurant

Ein Wiener Start-up will mit »getsby« lästige Wartezeiten im Restaurant verringern. Mit der App kann nach dem Essen einfach aufgestanden und gegangen...

News

Top 10: Restaurants an der Alten Donau

Urlaubsfeeling für Seele und Gaumen zugleich – in diesen Lokalen an der Alten Donau kann man dem Großstadttrubel ohne weite Reise entfliehen.

News

»Dstrikt Steakhouse«: Meat & Greet

Im »Dstrikt Steakhouse« des »The Ritz-Carlton, Vienna« wird Fleischeslust nach New Yorker Vorbild auf hohem Niveau zelebriert.

News

Daniel Humm und Will Guidara beenden Partnerschaft

Der Spitzenkoch und sein Geschäftspartner trennen sich aufgrund von unterschiedlichen Auffassungen, Humm kauft Guidaras Anteile am »Eleven Madison...

News

»Pastamara«: Ciao belissima!

Mit dem Restaurant »Pastamara – Bar con Cucina« hat »The Ritz-Carlton, Vienna« einen der besten kulinarischen Hotspots von Wien aufgesperrt.

News

Gordon Ramsay plant 100 neue Restaurants

Durch eine Investition in Höhe von 100 Millionen US Dollar kann der britische TV-Koch in den nächsten fünf Jahren 100 neue Restaurants in den USA...

News

»Johanns« künftig ohne Lafer

Der Koch bleibt der Stromburg freundschaftlich verbunden und geht ab sofort als »kulinarischer Botschafter« seiner Leidenschaft für Produkte und...

News

»Habibi & Hawara«: Freunderlwirtschaft

Das »Habibi & Hawara« ist ein Restaurant, das nicht nur Gutes tut, sondern auch richtig Gutes in Zusammenarbeit mit Flüchtlingen auf den Tisch bringt....

News

Magnus Nilsson gibt sein »Fäviken« auf

Der schwedische Spitzenkoch wird nach elf Jahren das Restaurant im Dezember 2019 verlassen, womit es für immer schließen wird.