Österreich-Gegner Portugal im kulinarischen Portrait

Süßes Portugal: Pasteis de Nata

© Shutterstock

Süßes Portugal: Pasteis de Nata

Süßes Portugal: Pasteis de Nata

© Shutterstock

Was macht Cristiano Ronaldo zu einem der erfolgreichsten Fußballer weltweit? Natürlich die portugiesische Küche! Na gut, vielleicht stecken auch Talent, Training und Ehrgeiz dahinter. Aber eines steht fest: die Nation am Atlantik zählt nicht nur zu den ganz großen Favoriten dieser Europameisterschaft, sie hat auch eine Vielzahl an landestypischen Spezialitäten zu bieten.

Getrocknet und gesalzen

Fisch und Meeresfrüchte gibt es in Portugal in Hülle und Fülle. Sie sind aber nicht nur frisch ein Genuss, die Portugiesen verstehen sich auch ausgezeichnet auf die Konservierung eben dieser. Als Nationalgericht gilt der Bacalhau. Bereits seit dem 13. Jahrhundert konservieren die Portugiesen Fisch, indem sie ihn trocknen und einsalzen. In Portugal sagt man, dass es für jeden Tag im Jahr mindestens ein Bacalhau-Gericht gibt – das zeigt die Beliebtheit des getrockneten Fischs ebenso wie seine Vielfalt als Zutat. Er wird roh gegessen, mariniert, gegrillt, gekocht, in Suppen, Salaten, Vorspeisen (Pastel de Bacalhau), Hauptgerichten und sogar Desserts verarbeitet. Auf die traditionelle Produktion des getrockneten FIsches ist man in Portugal mindestens so stolz, wie auf die Fußballstars. Daher gibt es Bestrebungen, die Herstellungsweise europaweit als »traditionelle regionale Spezialität« schützen zu lassen.

Süße Sünde

Suppen, Eintöpfe, Grillgerichte – die portugiesische Küche bietet Feines für jeden. Besonders gut verstehen sich die Portugiesen auch auf die Zubereitung von Süßspeisen, allen voran Pastéis de Nata, auch bekannt als Pastéis de Belém. Vermutlich von Mönchen erstmals gebacken bestehen die Törtchen aus Blätterteig, gefüllt mit einer Puddingcreme, bestreut mit Puderzucker und/oder Zimt. Wem nun der Mund wässrig geworden ist: die Kette NATA Lisboa hat zwei Filialen in Wien (www.natalisboa.com).

Portwein als Star

Portugal ist vor allem auch Weinland und weltweit bekannt für den Portwein. Dieser wird ausschließlich im Gebiet des Dourotales gekeltert, das aufgrund seiner Landschaft zu den spektakulärsten Weibaugebieten weltweit zählt. Ein Teil des Dourotales ist heute UNESCO-Welterbe.

Östereich-Export

Auch wenn die Portugiesen in Sachen Fußball die Nase vorne haben dürften, ihre Alltagsküche vielfältig ist und das Land tolle Weine hervorbringt, beim Thema Spitzenköche könnten sie sich vielleicht doch noch etwas von Österreich abschauen. Nicht umsonst gilt ein Österreicher, nämlich der gebürtige Vorarlberger Dieter Koschina, als einer der besten Köche Portugals. Seit 1990 zeichnet er für die kulinarischen Geschicke der Vila Joya in Albufeira an der Algarve verantwortlich und hat sie zu einem kulinarischen Hotspot gemacht.

Blick in das Dourotal
Blick in das Dourotal

© Shutterstock

MEHR ENTDECKEN

  • 27.02.2012
    »Goldene Cloche« für Dieter Koschina
    Der Vorarlberger ist der beste Koch Portugals und wurde als österreichischer Kulinarik-Botschafter ausgezeichnet.
  • 28.08.2013
    Hotspot Lissabon
    Trotz hartnäckiger Vorurteile befindet sich die portugiesische Küche heute zumindest in der Hauptstadt auf einem Niveau, von dem selbst weit...
  • 09.06.2016
    Niepoort verlässt Niepoort
    Der international bekannte Winzer Dirk van der Niepoort verlässt Niepoort Vinhos S.A. und sucht seine Zukunft an der Mosel.
  • Weinbaugebiet
    Douro
    Douro, Portugal
  • Weinbaugebiet
    Portugal
    Portugal

Mehr zum Thema

News

Bachls Restaurant der Woche: Das Lokal im Hof

Industriell designt und liebevoll geführt: »Das Lokal im Hof« in Wien ist bereits jetzt bei Gästen aller Altersschichten beliebt.

News

Mit Wanderschuhen zur Sterneküche auf die Alm

Am 8. Juli startet der Kulinarische Jakobsweg im Tiroler Paznaun und lässt kulinarisch die Herzen höherschlagen.

Advertorial
News

Weniger ist mehr: Hotel Castel - Vielfältig, individuell und charmant

Spitzenkoch Gerhard Wieser sorgt seit 25 Jahren als Küchenchef für kulinarische Highlights in zwei Restaurants des Hotel Castel.

Advertorial
News

Bachls Restaurant der Woche: Ignaz Jahn

Das »Ignaz Jahn« mit Koch Georges Pappas, der vom »Ü« übernommen wurde, überzeugt durch hochwertige Küche zu weniger hohen Tarifen.

News

Top 10 Kulinarische Souvenirs aus Wien

Welche Spezialitäten VieVinum-Gäste unbedingt mit nach Hause nehmen sollten, erfahren Sie hier.

News

Die Rezepte der Nadine Levy Redzepi

Was kocht man dem besten Koch der Welt? Für Nadine Levy Redzepi war diese Frage der Anlass für ein Kochbuch, – schließlich ist »Noma«-Chef René...

News

Sommerlicher Genuss im DAS RONACHER

Im Juni lädt DAS RONACHER Therme & Spa Resort wieder zu den GENUSSGASTSPIELEN in Bad Kleinkirchheim.

Advertorial
News

Genussevent mit Spitzenköchen und Top-Produzenten

Am 16. Juni findet am Reisetbauer-Gut in Axberg ein Genussevent für die nächste Generation statt: Mit Spitzenküche, feinen Weinen, frischem Bier und...

News

FRAG DEN KNIGGE! Wie überbringe ich schlechte Nachrichten?

Franz L. aus Graz würde gerne auf mangelnde Hygiene in den Sanitärräumen hinweisen. Nach seiner Erfahrung sind die Gastronom dankbar, wenn man sie...

News

Bachls Restaurant der Woche: Oniriq

Christoph Brickel bleibt im Innsbrucker »Oniriq« den vegetarischen Stammgästen treu, bietet aber als Supplement Fisch und Fleisch an.

News

Rezepstrecke: Food Zurich

Vreni Giger, Nenad Mlinarevic und Ingo Papenberg präsentieren im Rahmen der »Food Zurich« drei Rezepte-Ideen.

News

SalzburgMilch: Glückliche Kühe, beste Milch

Als erste Molkerei Österreichs hat SalzburgMilch gemeinsam mit führenden Experten eine Initiative zur Tiergesundheit gestartet, die höchste...

Advertorial
News

»Petz im Gußhaus« schlitterte in Insolvenz

Christian Petz kämpft mit seinem Paradebeisl ums wirtschaftliche Überleben und möchte den Betrieb auf jeden Fall weiterführen.

News

Kulinarischer Gewinner: Italien

Im Achtelfinale geht es für Deutschland gegen Italien. Wir haben einen Vorschlag, wie Sie die 90 Minuten kulinarisch füllen können!

News

Österreich gegen Island kulinarisch betrachtet

Fermentierter Hai und Seehundflossen: Die Spezialitäten der Vulkaninsel dürften für Mitteleuropäer doch gewöhnungsbedürftig sein.

News

Marcel Koller über i-Tüpfelchen im Käsefondue & Röslichöl

Anlässlich der Fußball-EM traf Falstaff den Trainer der Österreichischen Nationalmannschaft zum Tischgespräch.

News

Österreich gegen Ungarn kulinarisch betrachtet

Der Österreich-Gruppengegener ist für herzhafte Küche mit Gulasch, Paprika und Tokaj bekannt.

Rezept

EM-Toast

Zum Auftakt der Fußball Europameisterschaft serviert Constantin Fischer diesen Snack – perfekt für Fan-Abende mit Freunden!

News

Vin Français aus Österreich

Der Weinbau der Alpenrepublik ist von der großen französischen Weinkultur weit stärker geprägt, als man glauben möchte. Falstaff hat sich auf...

News

Public Viewing für Anspruchsvolle

Tipps für eine kulinarische EM in Wien: Le Bar, Kursalon Hübner, Hotel Rathaus Wein & Design, The Bank Bar...