Oberösterreicher lieben Leberkäse

Der »Mr. Leberkas«: Christoph Baur

© Ian Ehm

Der »Mr. Leberkas«: Christoph Baur

Der »Mr. Leberkas«: Christoph Baur

© Ian Ehm

Nach einer Lokaltour finden Linzer nur selten den direkten Weg nach Hause. Fast magisch werden sie vom legendären Imbiss »Leberkas-Pepi« angezogen. Die Geschichte des beliebten Snacks hat allerdings im benachbarten Bayern ihren Ursprung. Als die bayerische Linie der Wittelsbacher 1777 ausstarb, fiel Bayern an Kurfürst Carl Theodor, der seine Residenz von Mannheim nach München verlegte. Nur widerwillig trat der Kurpfälzer diesen Umzug an und versüßte sich den Ortswechsel, indem er den Hofmetzger in seine Entourage einschloss. Dieser kreierte aus Schweine- und Rindfleisch sowie entsprechender Würze den ersten Leberkäse. Die Bestandteile des Imbiss-Klassikers, der so lange im Ofen ge­backen wird, bis sich an der Oberfläche eine knusprige Rinde bildet, sind auch heute noch dieselben.

Der Name Leberkäse bezieht sich auf den Umstand, dass bis in die 1970er-Jahre Leber dem Brät beigemengt wurde. Der zweite Wortteil bezieht sich nicht auf das Milchprodukt, sondern auf das altbayerische Wort »Kas«, das für eine kompakte Masse steht – wie zum Beispiel aus gekuttertem Schweine- und Rindfleisch. Die Rezeptur des kurpfälzischen Metzgers erfreute sich rasch steigender Beliebtheit und sollte als positivste Tat des unbeliebten Kurfürsten in Erinnerung bleiben. Von Bayern war es nicht weit nach Oberösterreich, wo der Leberkäse ebenso regen Anklang fand. Diese Beliebtheit ist bis heute ungebrochen – das beweist auch der »Leberkas-Pepi« in der Linzer Innenstadt. Der legendäre Imbiss ist nicht nur Fixpunkt für Linzer Nachtschwärmer, sondern auch für Leberkäse-Freunde, die tagsüber der Hunger überkommt. Das Stammhaus gibt es mittlerweile seit etwa einem Vierteljahrhundert.

Hauchdünn mit angebratenem Gemüse: In fast jeder Kombination einfach lecker.
Hauchdünn mit angebratenem Gemüse: In fast jeder Kombination einfach lecker.

Foto beigestellt

Von Spinat-Knoblauch bis Steinpilz-Trüffel

Erlaubte Grundzutaten sind – abgesehen von Schwein und Rind – Speck, Kartoffelstärke und Wasser. Ein guter Leberkäse hat eine gleichmäßige Konsistenz; Luftlöcher können die Anmutung flaumiger machen, sollten aber auch gleichmäßig sein. Das Brät sollte möglichst homogen sein und keine groben Stücke aufweisen. Geschmacklich überzeugt ein Leberkäse dann, wenn der Gesamteindruck harmonisch und nicht zu salzig ist.

Bei der Entwicklung von Leberkäse darf aber auch Kreativität ins Spiel kommen. Rund zwanzig verschiedene Sorten gibt es beim »Leberkas-Pepi« im Jahresverlauf, darunter so kreative Sorten wie Spinat-Knoblauch oder Steinpilz-Trüffel. Auch gegenüber Kundenwünschen zeigt sich der »Leberkas-Pepi« ­alias Christoph Baur offen: »Wenn ein Kunde eine Idee hat, die uns überzeugt, dann testen wir die Sorte einen Monat lang. Kommt die neue Kreation bei den Kunden gut an, wird sie ins Repertoire aufgenommen.« Der Leberkäse wurde eine Zeit lang sogar nach London geliefert, und mittlerweile gibt es auch eine Dependance neben der Wiener Oper, die nach der Eröffnung im Herbst 2015 regelrecht gestürmt wurde.

Leberkäse in Oberösterreich

In Oberösterreich wird nicht nur liebend gerne Leberkäse gegessen, es wird auch hervorragender Leberkäse gemacht. Diese drei Produzenten sind über die Grenzen des Landes hinaus bekannt.

  • Gourmetfein
    Die Fertigung des Naturkrusten-Leberkäses versteht der Michaelnbacher Betrieb als Kunsthandwerk. Das hochwertige Fleisch bezieht Gourmetfein von Bauern aus der Umgebung. Waldstraße 3, 4712 Michaelnbach, www.gourmetfein.com
  • Lehners Bauernleberkäse
    Das Fleisch für den beliebten Bauernleberkäse stammt von Schweinen aus eigener Haltung. Die Familie Lehner legt großen Wert auf beste Fütterung mit hofeigenem Getreide und stressfreie Schlachtung. Herrnholz 7, 4612 Scharten
    www.bauernleberkaese.at
  • Neuburger
    Auch wenn (oder gerade weil) man nicht Leberkäse zu ihm sagen darf, ist die Brätwurst der »extrafeinen Sorte 1A« eine in ganz Österreich heiß begehrte Spezialität. Dreisesselbergstraße 6, 4161 Ulrichsberg, www.neuburger.at

Aus dem Falstaff Spezial Sonderausgabe Oberösterreich.

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Küche & Co: 10 Dinge, die Sie jetzt zu Hause tun können

Lange aufgeschoben, jetzt haben wir Zeit dafür. Was man in der Küche jetzt erledigen kann – wir haben Inspirationen gesammelt.

News

Bachls Restaurant der Woche: Rote Wand

Max Natmessnig bespielt nun das gesamte »Schualhus« in Lech mit seiner genialen Küche.

News

Top 10 Lebensmittel für die Vorratskammer

Wir verraten, welche Produkte – in einem vernünftigen Maße – nicht in Ihrer Vorratskammer fehlen sollten und wie man sie am besten lagert.

News

Gutschein-Aktion soll Gastronomen helfen

Mit VORFREUDE.KAUFEN werden Gäste mobilisiert, ihre Gastgeber jetzt mit dem Kauf von Gutscheinen zu unterstützen.

News

Top 10 Rezepte: Einfach & gut

Rezepte, die mit wenigen Zutaten schnell zubereitet sind und obendrein Genuss bereiten, sind gefragter denn je. Hier unsere Favoriten.

News

Corona-Krise: Transgourmet öffnet für Endverbraucher

Bedingt durch die Schließung der Gastro-Betriebe und im Sinne der Versorgungssicherheit ist eine Gewerbeberechtigung für den Einkauf ab 19. März nicht...

News

DOTS Group unterstützt #TeamNächstenliebe

Arbeitsplätze sichern, Menschen helfen und Teil des »Team Österreich« sein: Die DOTS Group und das »VIE i PEE« unterstützen die Caritas.

News

#AllesWirdGutKüche: Initiative sammelt Rezepte

Was kochen in der Krise? Inspiration liefern Foodies und Blogger in ihren Social Media Feeds.

News

Top 10 Filme & Serien mit Genuss-Faktor

Corona-Krise: Welche Filme und Serien zuhause für einen »Augenschmaus« sorgen, erfahren Sie hier.

News

Das »Steirereck« kocht für Hilfskräfte

Die Gastro-Szene beweist tollen Zusammenhalt, viele Lieferanten und Hotels stellen Lebensmittel zur Verfügung.

News

Corona: Jetzt Webshop nominieren!

Die Corona-Krise zwingt uns, zuhause zu bleiben. Dennoch müssen wir nicht verzweifeln, wir können uns mit Speisen, Lebensmitteln und Wein beliefern...

News

Bachls Restaurant der Woche: Habibi & Hawara

Auch in der dritten Filiale des Sozialprojekts im Wiener Nordbahnhof-Viertel sorgen Geflüchtete für das Wohl der Gäste – mit einem Mix aus...

News

Obauers & Liebherr: Aus Überzeugung

Interview: Die Brüder Obauer über Nachhaltigkeit in der Gastronomie und wie man mit innovativen Kühlgeräten von Liebherr verschiedenste Lebensmittel...

Advertorial
News

Falstaff 02/2020: Das Friaul genussvoll entdecken

Wir haben in unserer neuen Ausgabe die besten Tipps und Empfehlungen gesammelt. Für die Zeit nach der Corona-Krise oder einfach, um die kulinarische...

News

Großer Erfolg für das SalzburgerLand-Herkunftszertifikat

Ab sofort sorgt das SalzburgerLand Herkunftszertifikat für Regionalität auf den Tellern. Speisen und Frühstücksbuffets können mit dem Gütesiegel...

News

100% BIO: Genuss-Frühstück im »YAMM!«

Das »YAMM!« an der Ringstraße überzeugt mit einzigartigen Frühstücksvariationen in 100%iger Bioqualität.

Advertorial
News

Cortis Küchenzettel: Scotch Eggs

Scotch Eggs, in würziges Wurstbrät gehüllt und knusprig paniert, sind eine hierzulande kaum bekannte Spezialität, die kalt oder warm genossen werden...

News

Bachls Restaurant der Woche: Berger & Lohn

Der ehemalige »Bürgerhof« in Wien Währing erstrahlt in neuem Glanz. Neben typisch wienerischen und gutbürgerlichen Speisen gibt es feine...

News

Silvia Schneider ist neues gourmetfein Testimonial

Die sympathische Moderatorin tritt im Rahmen einer österreichweiten Werbekampagne als Markenbotschafterin für den echten Naturkrusten Leberkäse auf.

Advertorial
News

Leberkäse: Des Österreichers liebste Jause

Im Auftrag des oberösterreichischen Fleisch- und Leberkäseproduzenten »gourmetfein« wurden Herr und Frau Österreicher erstmals zum Thema Leberkäse...