Das »Tian Bistro am Spittelberg«-Team: Lucas Steindorfer und Norbert Ruhdorfer / © Falstaff, Topitschnig
Das »Tian Bistro am Spittelberg«-Team: Lucas Steindorfer und Norbert Ruhdorfer / © Falstaff, Topitschnig

Um die Ecke werden Burger und Schnitzel gebraten, gegenüber hat sich das »Kussmaul« bereits bestens etabliert und mitten drin hat nun mit dem »Tian Bistro am Spittelberg« ein neues vegetarisches Restaurant eröffnet. Nach  dem Soft-Opening des – neben dem »Tian« in der Himmelpfortgasse und dem »Tian Bistro« im Kunsthaus Wien – mittlerweile dritten »Tian«-Betriebs in Wien geht es jetzt richtig los. Rund 200 Gäste finden in dem Restaurant mit drei (!) Gastgärten – einer in der Schrankgasse, einer in der Spittelberggasse und einer im Durchgang – Platz, erzählt Markus Papai, Marketingleiter der »Tian«-Betriebe. Gemeinsam mit »Tian«-Produktentwickler Norbert Ruhdorfer, der für das Bistro-Konzept verantwortlich zeichnet, lud er nun zum Pressegespräch, bei dem auch gleich die Frühstückskarte des »Tian Bistro am Spittelberg« getestet wurde (Impressionen in der Bilderstrecke). 



Fleischlose Bistro-Küche

Die Karte ist Bistro-gemäß überschaubar bietet aber schon zur Vorspeise feine vegetarische Küche mit Pepp: Ceviche von Wiener Paradeisern, Avocado und Mangos (€ 7,50) – wunderbar erfrischend. Die Erdäpfelpuffer (mit zitroniger Lauchsauce, Kapern und Blattsalat, € 7,50) im Hauptgang waren bei underem Testessen während der Soft-Opening-Phase leider nicht ganz kross,  der vegetarische Burger mit dem klingenden Namen »Spittelburger« (€ 9,–) überzeugte hingegen selbst einen bekennenden Fleisch-Fan. Das süße Finale bestritten wir mit einer Cheesecake-Variation mit Mango aus dem Glas (€ 5,50). Einmal auf den Nachbarstisch gelugt bekommen wir auch einen Eindruck von den Flammkuchen (€ 9,– für den »ganzen«, € 5,– für den »halben«), die hier in unterschiedlichen Varianten – etwa mit veganer Chorizo – angeboten werden.

Bei der Gestaltung der Karte, die laut Ruhdorfer zumindest mit den Saisonen gewechselt wird, gibt es klare Vorgaben von »Tian«-Erfinder Christian Halper: »Ein Drittel der Speisen sollten kreative Gemüseküche sein, ein Drittel sollte aus Gerichten bestehen, die ohnehin schon vegetarisch sind und ein Drittel der Gerichte sollte eine vegetarische bzw. vegane Interpretation von Speisen sein, die man sonst nur mit Fleisch kennt«, erzählt Ruhdorfer. Gerade das »letzte« Drittel stellt das Team rund um Küchenchef Lucas Steindorfer vor spannende Herausforderungen. Etwa wenn es darum geht, ein Beef Tatar ganz ohne Beef zuzubereiten. Steindorfer war von Beginn an Teil des Teams rund um Paul Ivic im mit einem Michelin-Stern prämierten »Tian Restaurant« in der Himmelpfortgasse und hat nun mit dem Lokal am Spittelberg sein erstes eigenes »Bistro-Baby«.

Vision
Es dürfte allerdings nicht das letzte »Tian Bistro« gewesen sein: »Die Vision von Christian Halper ist es, 100 Bistros aufzusperren«, erzählt Norbert Ruhdorfer, der auch ein Franchise-System nicht ausschließt. Damit werde das Ziel verfolgt, vegetarische Küche für die breite Masse zugänglich zu machen.

Spritzige Cocktails und herzlicher Service

Neben einer Auswahl an antialkoholischen Getränken, von hausgemachten Limonaden über Bio-Säfte und Bio-Eistee bis hin zu Smoothies wird eine kleine, ausschließlich österreichische Weinauswahl geboten. Einzig einen österreichischen Schaumwein vermissen wir. Hier wird man dem Ursprung des Bistros gerecht und bietet einen Vertreter aus Frankreich. Unbedingt probieren sollte man die Cocktails, etwa den »Sparkling Star« (€ 7,50) mit Vodka, Sternanissirup, Grapefruit- und Limettensaft. 

Das Service agierte bei unserem Testessen versiert, war sehr aufmerksam und freundlich – angesichts der Umstände, dass es sich um ein Soft-Opening handelte, der Belegung der Gastgärten an diesem Abend und der Wege, die das Personal in dem großen Lokal zurücklegen muss, eine beachtliche Leistung.

Neuer Sommelier
Auch aus dem »Stammhaus« gibt es Neues zu berichten: Mit Matthias Pitra hat man im mit einem Michelin-Stern ausgezeichneten Restaurant einen neuen Sommelier und stellvertretenden Restaurantleiter am Start. Schon während seiner gastronomischen Anfangszeit entdeckte Matthias Pitra den Wein als seine Leidenschaft. Nach seinem Diplom Sommelier in Österreich folgte der Certified Sommelier beim internationalen Court of Master Sommelier, die dreijährige Anstellung und Weiterbildung im Sofitel Wien und eine spannende Ausbildungszeit im Restaurant Noma in Kopenhagen. »Natural wines« sind sein Schwerpunkt und seine Leidenschaft. Persönliche Vorlieben des Sommeliers sind neben Naturweinen aus dem Burgenland und der Steiermark auch Naturweine aus den Regionen Loire, Jura, Burgund (Frankreich), Friaul (Italien) und Istrien (Kroatien).

INFO
Tian Bistro am Spittelberg

Schrankgasse 4, 1070 Wien
Öffnungszeiten: MO bis DO 9-23 Uhr, FR und SA 9-1 Uhr und SO 9-22 Uhr
T: +43/80)1/526 94 91
www.tian-vienna.com

(von Marion Topitschnig)

 

Mehr zum Thema

  • Jetzt neu: vegetarisches Catering à la »Tian« / Foto beigestellt
    22.06.2015
    »Tian« startet mit Cateringservice
    Nach dem großen Erfolg der Restaurants und Bistros werden die vegetarischen Kreationen nun auch geliefert.
  • Flammkuchen gibt's im »Tian Bistro« im Wiener Kusthaus /  © Isabella Abel
    23.04.2015
    Neues »Tian Bistro« am Wiener Spittelberg
    Christian Halpers Erfolgskonzept mit vegetarischer Küchenline expandiert weiter.
  • Christian Halper: »Geld verändert einen nicht, es macht nur sichtbar, was schon da war«. / © Philipp Jelenska
    18.03.2015
    Christian Halper: Der vegetarische Verführer
    Mit Superfund hat er ein Vermögen verdient, sein Restaurant »Tian« trägt einen Michelin-Stern. Wie aus einem Börsenprofi ein Querdenker...
  • Klaus Wagner, Lisl Wagner-Bacher und Sommelier des Jahres Andreas Rottensteiner © Falstaff/Zsifkovits
    18.03.2015
    Falstaff Restaurantguide-Gala 2015: Impressionen
    Viel Prominenz bei der Ehrung der besten Köche im Wiener Rathaus.
  • 08.03.2015
    Buchtipp: Vegetarischer Vorgeschmack auf den Sommer
    In seinem ersten Kochbuch präsentiert »Tian«-Küchenchef Paul Ivic seine Lieblingsrezepte für die warme Jahreszeit.
  • Mehr zum Thema

    News

    Drei Gerichte aus dem Weinviertel, die Sie probieren sollten

    Ein neues Buch gibt Einblick in die traditionelle Regional-Küche des östlichen Weinviertels. Wir präsentieren drei Rezepttipps.

    News

    Rezepttipps: Hahnenkamm am Teller

    Genuss abseits der Rennstrecke: Anleitung von den Salzburger Spitzenköchen Karl und Rudi Obauer sowie Hahnenkamm-Alternativen für Pasta-Fans und...

    News

    Bachl's Restaurant der Woche: Stuwer

    Im »Stuwer« in Wien-Leopoldstadt interpretieren Koch Mario Schneider und Souschef David Lamatsch das Wiener Langos neu und machen es zum...

    News

    Top 10: Die beliebtesten Rezepte aus Italien

    Wir verraten in unserem Ranking, welche Klassiker der italienischen Küche von der Falstaff Community am häufigsten aufgerufen werden.

    News

    Buchtipp: Hot Cheese

    Das neue Kochbuch von der Foodwriterin Polina Chesnakova macht eindeutig Heißhunger auf Käse. Wir haben einige Showstopper-Rezepte für Sie zum...

    News

    Die besten Schokoladenmacher der Welt

    Die Bandbreite in Sachen Schokolade-Qualität ist enorm. Selbst im obersten Segment gibt es große Unterschiede. Falstaff verrät wer nun wirklich die...

    News

    Die besten Märkte für Gourmets – Teil 2: Österreich

    Märkte haben in der Corona-Krise an Bedeutung gewonnen. Das Angebot an hochklassigen Märkten in Österreich ist beachtlich - wir haben die besten...

    News

    Heiße Suppen und Currys für kalte Tage

    Ob klassische Fleischbrühen, exotische Phos oder würzige Currys: Diese wärmenden Gerichte machen die aktuelle »Eiszeit« erträglicher.

    News

    Bachls Restaurant der Woche: HeimlichWirt

    Neben typischer Regionalküche bringt Peter H. Müller in seinem neuen Restaurant auch international angesehene Weine auf die Karte.

    News

    Bachls Restaurant der Woche: Winklers zum Posthorn

    In der neuen Wirkungsstätte von Robert Letz in Wien Landstraße gibt es eines der besten Beuschel der Stadt.

    News

    Spitzenkoch Lukas Nagl verrät sein Lieblingsrestaurant

    Wenn der Chefkoch des Restaurants »Bootshaus« am Traunsee im Hausruckviertel ist, geht er am liebsten zum »Lohninger«.

    News

    Food-Trends: Unser Essverhalten im Wandel

    Unser Essverhalten ist im Grunde recht konservativ – und doch hat es sich in den letzten 40 Jahren massiv gewandelt: Alles muss einfach und rasch...

    News

    Das Erfolgsrezept des Daniel Boulud

    Daniel Boulud ist nicht nur einer der besten Interpreten französischer Küche, er erfand auch vor 38 Jahren den »Gourmet DB Burger« mit Foie gras – und...

    News

    Die besten Märkte für Gourmets – Teil 1: Wien

    Die Corona-Krise bringt eine Renaissance der Märkte und mehr Bewusstsein für Regionalität. Wir haben die besten Märkte für anspruchsvolle Genießer...

    News

    Sieben Food Trends für 2021

    Schon einmal etwas von »Ghost Restaurants«, Lebensmittel-Upcycling oder Hard Seltzer gehört? Wir stellen ihnen ausgewählte Trends für das neue Jahr...

    News

    Die besten Rezepte aus »Rote Wand, das Kochbuch«

    Das Hotel »Rote Wand« im Luxus-Skiort Lech rangiert beim Essen auch international ganz oben. Ob Bauernküche oder Fine Dining – Wir haben sechs...

    News

    »Dry January«: Genuss ganz ohne Verzicht

    Die Weihnachtsfeiertage sind um – damit startet für viele die Zeit des Fastens. Damit Sie trotz allem Verzicht spannende Getränke ohne Alkohol...

    News

    Wilde Spezialitäten aus dem Burgenland

    In den Wäldern von Österreichs östlichstem Bundesland gedeiht Wild in außerordentlicher Vielfalt und Qualität. Wir haben uns ein paar Rezepte...

    News

    Falstaff sucht die beliebtesten Restaurant-Lieferdienste Österreichs

    Aufgrund des erneuten Lockdowns bieten viele Restaurants ihre Speisen auch für zu Hause an. In welchem Lokal bestellen Sie am liebsten? Nominieren Sie...

    News

    Digitalisierung im Restaurant: Sieben Punkte, die wichtig werden

    Digitale Strategien für Restaurants werden gerade in Zeiten von Corona immer wichtiger. Die aleno AG hat die wichtigsten Grundregeln zusammengetragen.

    Advertorial