Next Generation: Johann Gisperg

Bereits im vierten Jahr ist Johann der Chef im Keller.

© Ian Ehm

Bereits im vierten Jahr ist Johann der Chef im Keller.

© Ian Ehm

Johann Gisperg junior, 24, wurde zuletzt beim »Vineus Award« als »Österreich Newcomer des Jahres« ausgezeichnet. Bereits im vierten Jahr ist der junge Hans der Chef im Keller, während sich Vater Johann, auf den die Bezeichnung »Senior« noch gar nicht so richtig passt, mit Freude um die Weingärten kümmert.

So kommt es nicht von ungefähr, dass sich der Stil der Gisperg-Weine über die letzten Jahre markant verändert hat, von der Wucht und Opulenz in Richtung Eleganz und Finesse.

Seine erste Talentprobe hat der junge Kellermeister mit seiner Cuvée namens Kontrast abgeliefert, die er im Jahrgang 2009 zum ersten Mal machte und deren Name auch das Programm für den Weinstil liefert. Neben einem kleineren Anteil an Bordeaux-Sorten stehen hier die Burgunder im Vordergrund – auch bei den Weißweinen, wo Hans Gisperg eine feine im Barrique geschulte Chardonnay Reserve an die Spitze des ­Sortiments gestellt hat. Bei den Rotweinen zeigt der Klosterneuburg-Absolvent sein Händchen für den fragilen Pinot Noir, hier kann er auf alte Rebanlagen in bester Lage zurückgreifen.

Aber auch die würzigen St. Laurents, die wie die Blauburgunder in der Kategorie Exklusiv und Reserve angeboten werden, überzeugen.

Mehr Informationen finden Sie in der aktuellen Falstaff-Ausgabe.

Zum Falstaff-Tasting »Best of Youngsters – Next Generation«.


Aus dem Falstaff Magazin Nr. 07/2016.

Weingut Johann Gisperg
Hauptstraße 14
2524 Teesdorf, Thermenregion
T: +43 2253 81464
M: wein@weingut-gisperg.at
www.weingut-gisperg.at

MEHR ENTDECKEN