Ausschreibung für Gastronomie im Parlament

Die Dachterrassen werden links und rechts des Haupttraktes errichtet.

© Shutterstock

Die Dachterrassen werden links und rechts des Haupttraktes errichtet.

Die Dachterrassen werden links und rechts des Haupttraktes errichtet.

© Shutterstock

Für die Gastronomie ist es ein Lichtblick in düsteren Zeiten, in denen die Gastgeber schon so lange zum Nichtstun verurteilt sind: Das Parlament an der Wiener Ringstraße wird nach der Renovierung an sieben Tagen die Woche für Besucher zugänglich sein. Höhepunkt des gastronomischen Angebots wird ein Rooftop-Restaurant mit vier Außenterrassen und Blick über die Dächer von Wien sein. Das Restaurant soll folgende Bereiche umfassen:

  • Ein servicierter Bereich (97 Sitzplätze)
  • Eine Selbstbedienungs-Zone (92 Sitzplätze)
  • Ein Bistro (48 Sitzplätze) 

Für den Betrieb der Parlamentsgastronomie wird noch ein erfahrener Betreiber gesucht. Es ist eine für österreichische »Amtsverhältnisse« sensationelle Ausschreibung, da die Möglichkeiten mit mehreren Outlets und den flexiblen Öffnungszeiten mehr als verlockend sind. Zu den ausgeschriebenen Gaststätten im Hohen Haus gehören neben dem Dachrestaurant auch ein Bibliothekscafé im Besucherzentrum eine Cafeteria beim Nationalrats-Saal, der Option der Bespielung des Palais Epstein und Vorrang bei Catering-Aufträgen in Veranstaltungsräumlichkeiten.

Die Ausschreibung läuft noch bis 20.4., alle Details für eine Einreichung finden Sie unter evergabe.at. Die Fertigstellung der Sanierung ist für 2022 geplant.

Die für die Planung verantwortlich Kommission besteht aus den Abgeordneten Gabriel Obernosterer, Christoph Matznetter, Christian Lausch, Olga Voglauer und Sepp Schellhorn. Angestrebt wird ein qualitativ hochwertiger Gastronomiebetrieb, vergleichbar mit den Restaurants anderer Parlamente bzw. mit landesüblich guten Restaurants. Als Vorbild dient beispielsweise das prachtvolle Dachgarten-Restaurant im deutschen Bundestag in Berlin, das vom Feinkost-Experten Käfer aus München betrieben wird. Die Gastro-Profis setzen im Herzen der deutschen Demokratie auf moderne deutsche Küche mit frischen, regionalen Produkten.

Was das gewünschte kulinarische Angebot betrifft, so sind die Vorstellungen der Parlamentarier den Ausschreibungsunterlagen zufolge schon sehr konkret: Neben dem Fokus auf Nachhaltigkeit soll Genuss großgeschrieben werden! Ziel des Parlaments ist es, sowohl beim Gastronomiebetrieb als auch beim Catering die richtige Mischung aus traditionellen Gerichten, die typisch für Österreich sind und ansprechendem, leichtem Brainfood zu finden. Zudem muss der Auftragnehmer auch Kenntnis von internationaler Küche mitbringen. 

Vom Schnitzel bis zu Marillenknödeln

Regionale und saisonale Produktvielfalt soll sich auch bei den gastronomischen Angeboten wiederfinden: Ob ganz traditionell mit Suppentopf und Backhendl (traditionell wienerisch), österreichische Spezialitäten (Bestes aus Österreich) oder als besonders ausgewogene Kulinarik auf höchstem Niveau.

Typische Gerichte aus Sicht des Parlaments sind: Esterházy-Rostbraten, Kärntner Kasnudeln, Wachauer Marillenknödel, Linzer Torte, Saibling auf Müllerin-Art, Steirischer Backhendlsalat, Tiroler Knödel, Forellenfilet mit Waldpilzen, Wiener Schnitzel, Grießnockerlsuppe, Tafelspitz, Fiakergulasch, Apfelstrudel, Sachertorte, Kaiserschmarren, bzw. vegane Speisen wie Gazpacho, Ratatuille, Falafel, diverse Currys, Risotto etc. Snacks, auch zum Mitnehmen, vervollständigen das gastronomische Angebot. 

Innovative Spezialangebote & Getränke

Neben den klassischen Speisen und Snacks ist auch ein innovatives Angebot vorzusehen. Darunter sind beispielsweise Bio-Gerichte, Fingerfood und diverse spezielle süße sowie pikante Gerichte und Snacks zu verstehen (z.B. selbstgemacht, regional, biologisch, vegan etc.). Desweiteren können auch themen- od. saisonbedingte Spezialangebote integriert werden (z.B. Japan-Tage, Spargelzeit, Eine Reise in die Bundesländer etc.) 

Analog ist auch das Getränkeangebot zu gestalten. Es sind z.B. neben den klassischen nicht-alkoholischen Getränke wie Cola oder Almdudler auch biologische, regionale Säfte als Alternative anzubieten. 

parlament.gv.at

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Picknick Take-Away am Wiener Heldenplatz

Ab 6. Mai versorgt die »Heldenbar« beim Weltmuseum die Wiener mit vier verschiedenen Picknick-Körben.

News

Streetfood von Silvio Nickol

Mettbrot, Lammbeuschel, Currywurst und Ceviche: Spitzenkoch Silvio Nickol kocht vier Tage lang spannende Streetfood-Gerichte auf der Straße hinter dem...

News

Wien: Top 5 spanische Restaurants

Von Tapas bis Paella, dazu die passenden Weine – an diesen Adressen in Wien gibt es ausgezeichnetes spanisches Essen.

News

Top 10 Poke-Bowls in Wien

Reis, roher Fisch, frisches Gemüse und aromatische Dressings sowie Toppings – fertig ist der Food-Trend. Wir haben zehn Adressen für Poke Bowls in...

News

Posse um »Schluckimpfung« des Bioweinguts Lenikus

Die Kellereiinspektion beschlagnahmt Weine mit der Bezeichnung »Schluck Impfung« – das gleichbedeutende »Jaukerl« wurde nicht beanstandet.

News

Wien: Pop-Up mit Niederösterreichs Spitzenköchen

An drei Wochenenden geben Top-Köche wie Thomas Dorfer, Roland Huber oder Josef Floh ein Gastspiel in Wien. Am Programm steht Streetfood für Gourmets.

News

Best of: Streetfood to go in Wien

Von Kaiserschmarren über Steak-Sandwich bis Langos – das Streetfood-Angebot in Wien ist aktuell so vielfältig wie noch nie. Hier unsere Favoriten.

News

»D-Bar« begibt sich auf Zeitreise zu den Azteken

Fremde Kulturen, außergewöhnliche Drinks: Die »D-Bar« schließt sich mit dem Weltmuseum Wien zusammen und begibt sich zukünftig auf kulturelle...

News

Corona: Ideen für öffentliche Schanigärten in Wien

Die Wiedereröffnung der Gastronomie wird wohl vorerst nur über Gastgärten erfolgen. Leser wünschen sich den Stadtpark, Schönbrunn, den Augarten u.v.m.

News

Corona: Wiener Stadtpark soll Schanigarten werden

UMFRAGE: Wo wünschen Sie sich einen öffentlichen Schanigarten? Die Stadt Wien plant eine umfangreiche Ausweitung der Gastgarten-Flächen ab 27. März.

News

Balance Days im Handwerk Restaurant Wimberger

Ganz nach dem Motto: »Wir kochen, Sie genießen mit gutem Gewissen«. Fitter, leichter und glücklicher fühlen mit KOSTbarkeiten aus dem Handwerk...

Advertorial
News

Top 10 Kulinarische Souvenirs aus Wien

Welche Spezialitäten man sich aus Wien unbedingt mit nach Hause nehmen bzw. bestellen sollten, erfahren Sie hier.

News

»Pronto Volante«: Neuer Pizza-Hotspot in Wien

Als »kleine Schwester« der »Disco Volante« soll demnächst im 4. Bezirk eine Imbiss-Variante der Pizzeria Neapoletana eröffnen.

News

1980: Die Erfindung der Wiener Szene

40 Jahre Falstaff: Es musste erst eine Handvoll kreativer Individualisten kommen, um Wiens Nachtleben in den Achtzigern querzubürsten.

News

Schöner Shoppen: Best of Wien

Käse bis Kuchen – An diesen zehn Adressen wird der Lebensmittel-Einkauf zum Genuss.

News

Räumungsklage gegen »Landtmann« trotz Corona-Krise

Cafétier Berndt Querfeld ortet Angriff gegen Wiener Kaffeehauskultur. Der Vermieter, die Karl Wlaschek Privatstiftung, lehnte eine Mediation ab. Ihre...

News

Neu in Wien: »Pizza & Amore«

Echte neapolitanische Pizza gibt's in der Ottakringer Straße aktuell zum Abholen oder Liefern-Lassen. Kreative Selbst-Beleger ordern nur den...

News

»Handwerk Restaurant«: Franz bringt auch die Festtagsgans

Darf’s für die Feiertage ein bisserl MEHR Zeit sein? Das »Handwerk Restaurant« in Wien übernimmt für Sie heuer den aufwändigen Küchendienst.

Advertorial
Rezept

Kaiserschmarren

Ein wahrer Wiener Klassiker und Nationalheld auf dem Teller: Der Kaiserschmarren ist mit ein Grund, warum die Wiener Küche so beliebt ist.

Rezept

Tafelspitz

Rezept von Ewald und Mario Plachutta, Restaurand »Plachutta« in Wien.