Ausschreibung für Gastronomie im Parlament

Die Dachterrassen werden links und rechts des Haupttraktes errichtet.

© Shutterstock

Die Dachterrassen werden links und rechts des Haupttraktes errichtet.

Die Dachterrassen werden links und rechts des Haupttraktes errichtet.

© Shutterstock

Für die Gastronomie ist es ein Lichtblick in düsteren Zeiten, in denen die Gastgeber schon so lange zum Nichtstun verurteilt sind: Das Parlament an der Wiener Ringstraße wird nach der Renovierung an sieben Tagen die Woche für Besucher zugänglich sein. Höhepunkt des gastronomischen Angebots wird ein Rooftop-Restaurant mit vier Außenterrassen und Blick über die Dächer von Wien sein. Das Restaurant soll folgende Bereiche umfassen:

  • Ein servicierter Bereich (97 Sitzplätze)
  • Eine Selbstbedienungs-Zone (92 Sitzplätze)
  • Ein Bistro (48 Sitzplätze) 

Für den Betrieb der Parlamentsgastronomie wird noch ein erfahrener Betreiber gesucht. Es ist eine für österreichische »Amtsverhältnisse« sensationelle Ausschreibung, da die Möglichkeiten mit mehreren Outlets und den flexiblen Öffnungszeiten mehr als verlockend sind. Zu den ausgeschriebenen Gaststätten im Hohen Haus gehören neben dem Dachrestaurant auch ein Bibliothekscafé im Besucherzentrum eine Cafeteria beim Nationalrats-Saal, der Option der Bespielung des Palais Epstein und Vorrang bei Catering-Aufträgen in Veranstaltungsräumlichkeiten.

Die Ausschreibung läuft noch bis 20.4., alle Details für eine Einreichung finden Sie unter evergabe.at. Die Fertigstellung der Sanierung ist für 2022 geplant.

Die für die Planung verantwortlich Kommission besteht aus den Abgeordneten Gabriel Obernosterer, Christoph Matznetter, Christian Lausch, Olga Voglauer und Sepp Schellhorn. Angestrebt wird ein qualitativ hochwertiger Gastronomiebetrieb, vergleichbar mit den Restaurants anderer Parlamente bzw. mit landesüblich guten Restaurants. Als Vorbild dient beispielsweise das prachtvolle Dachgarten-Restaurant im deutschen Bundestag in Berlin, das vom Feinkost-Experten Käfer aus München betrieben wird. Die Gastro-Profis setzen im Herzen der deutschen Demokratie auf moderne deutsche Küche mit frischen, regionalen Produkten.

Was das gewünschte kulinarische Angebot betrifft, so sind die Vorstellungen der Parlamentarier den Ausschreibungsunterlagen zufolge schon sehr konkret: Neben dem Fokus auf Nachhaltigkeit soll Genuss großgeschrieben werden! Ziel des Parlaments ist es, sowohl beim Gastronomiebetrieb als auch beim Catering die richtige Mischung aus traditionellen Gerichten, die typisch für Österreich sind und ansprechendem, leichtem Brainfood zu finden. Zudem muss der Auftragnehmer auch Kenntnis von internationaler Küche mitbringen. 

Vom Schnitzel bis zu Marillenknödeln

Regionale und saisonale Produktvielfalt soll sich auch bei den gastronomischen Angeboten wiederfinden: Ob ganz traditionell mit Suppentopf und Backhendl (traditionell wienerisch), österreichische Spezialitäten (Bestes aus Österreich) oder als besonders ausgewogene Kulinarik auf höchstem Niveau.

Typische Gerichte aus Sicht des Parlaments sind: Esterházy-Rostbraten, Kärntner Kasnudeln, Wachauer Marillenknödel, Linzer Torte, Saibling auf Müllerin-Art, Steirischer Backhendlsalat, Tiroler Knödel, Forellenfilet mit Waldpilzen, Wiener Schnitzel, Grießnockerlsuppe, Tafelspitz, Fiakergulasch, Apfelstrudel, Sachertorte, Kaiserschmarren, bzw. vegane Speisen wie Gazpacho, Ratatuille, Falafel, diverse Currys, Risotto etc. Snacks, auch zum Mitnehmen, vervollständigen das gastronomische Angebot. 

Innovative Spezialangebote & Getränke

Neben den klassischen Speisen und Snacks ist auch ein innovatives Angebot vorzusehen. Darunter sind beispielsweise Bio-Gerichte, Fingerfood und diverse spezielle süße sowie pikante Gerichte und Snacks zu verstehen (z.B. selbstgemacht, regional, biologisch, vegan etc.). Desweiteren können auch themen- od. saisonbedingte Spezialangebote integriert werden (z.B. Japan-Tage, Spargelzeit, Eine Reise in die Bundesländer etc.) 

Analog ist auch das Getränkeangebot zu gestalten. Es sind z.B. neben den klassischen nicht-alkoholischen Getränke wie Cola oder Almdudler auch biologische, regionale Säfte als Alternative anzubieten. 

parlament.gv.at

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Urlaub in Wien günstig wie noch nie

»Erlebe Deine Hauptstadt im Advent«: Ab sofort können die attraktiven Hotel-Packages mit vielen Zusatzangeboten gebucht werden.

News

52. ART&ANTIQUE Hofburg Vienna – Abgesagt

Die Messe für Kunst, Antiquitäten und Design hätte von 5. bis 8. November 2020 stattgefunden, musste aber aufgrund des neuerlichen Lockdowns abgesagt...

Advertorial
News

Best of Portugal in Wien

Egal ob kultige Sardinen-Konserven, portugiesische Weine oder Restaurants mit Spezialitäten aus Portugal – wir haben die besten Adressen gesammelt.

News

Best of: Günstige Hotels in Wien

Wer in Wien günstig nächtigen möchte, kann aus einer großen Vielfalt an ebenso hippen wie günstigen Hotels auswählen – Anekdoten inklusive. Wir...

News

Was Sie über das Wiener Wasser wissen müssen

Der Ursprung des großartigen Wiener Leitungswassers sind reinste Quellen in den steirisch-niederösterreichischen Alpen. Sogar Sommeliers schwärmen von...

News

Die coolsten Design-Hotels in Wien

Junge Architektur und freches Hoteldesign sind in Wien ebenso zu Hause wie nachhaltige Initiativen, die aus leer stehenden Geschäftslokalen...

News

Grätzl-Guide: Best of Brunnenmarkt

Die Gegend um Yppenplatz und Brunnenmarkt ist eines der buntesten Viertel Wiens. Der südländisch-orientalische Straßenmarkt verströmt internationales...

News

Best of Genuss-Produzenten aus Wien

Die Hauptstadt war schon immer eine Hochburg für den guten Geschmack. Zahlreiche Wiener Genuss-Manufakturen zeugen bis heute davon. Ein...

News

Wien: Comeback der Greißler

Der Greißler als Grätzel-Institution ist wieder da: mit neuen Konzepten, viel Engagement und Liebe zum Beruf. Wir präsentieren die zehn besten...

News

Grätzl-Guide: Genuss-Tipps für das Servitenviertel

Das Servitenviertel ist eines der schönsten Grätzel Wiens und es erinnert an Paris. Mit charmanten Geschäften und unzähligen Lokalen – wir...

News

Grätzl-Guide: Rund um den Wiener Rochusmarkt

Das Rochusmarkt-Grätzel steht für hochwertige Lebensmittel, eine lebendige Gastroszene und viel individuellen Charme. Wir präsentieren die besten...

News

Best of Brot in Wien

Engagierte Bäcker haben und auch viele Großbäckereien haben den Trend zu Delikatess-Backwaren erkannt. Wir präsentieren die zehn besten Bäcker der...

News

Top 10: Veggie-Restaurants in Wien

In Wien hat sich, abseits von Schnitzel- und Schweinsbraten-Seligkeit, eine junge Szene entwickelt, die mit vegetarischer und veganer Küche auf...

News

Grätzl-Guide: Die besten Tipps für den Spittelberg

Auf dem Spittelberg lässt sich trefflich in kulinarischen Genüssen schwelgen – von Drehspieß-Delikatessen über preisgekrönte Schokolade bis zu »Third...

News

Best of Wiener Wein

Als einzige Metropole der Welt verfügt Wien über eine relevante Rebfläche und ist ein veritables Weinbaugebiet. Dazu hat die Stadt mit dem Gemischten...

News

Grätzl-Guide: Die besten Tipps für den Naschmarkt

Auf und rund um den größten Markt Wiens hat sich in den vergangenen Jahren eine blühende Gastro-Szene etabliert. Kaum ein Gusto, der hier nicht...

News

Best of Bier aus Wien

Falstaff führt zu den bemerkenswertesten Brauereien, die man kennen und deren Produkte man verkosten sollte – von der Großbrauerei bis zum kleinen...

News

Wiener Gastro-Gutscheine: Zwei Drittel eingelöst

Über 3.700 Wiener Betriebe beteiligten sich an der Aktion, noch bis Ende September sind die Gastro-Gutscheine gültig.

Rezept

Kaiserschmarren

Ein wahrer Wiener Klassiker und Nationalheld auf dem Teller: Der Kaiserschmarren ist mit ein Grund, warum die Wiener Küche so beliebt ist.

Rezept

Tafelspitz

Rezept von Ewald und Mario Plachutta, Restaurand »Plachutta« in Wien.