Neues Hotel-Restaurant im Château Lafaurie-Peyraguey

Château Lafaurie-Peyraguey.

© Deepix

Château Lafaurie-Peyraguey.

© Deepix

2014 erstand Silvio Denz, der Schweizer CEO von Lalique, das Château Lafaurie-Peyraguey und gestaltete das Schloss grundlegend um. Anlässlich des 400. Geburtstages des Château Lafaurie-Peyraguey ist die Eröffnung des Luxushotels samt Gourmet-Restaurant auf den 23. Juni 2018 angesetzt. Den Architekten Tina Green und Pietro Mingarelli wurde die Innenausstattung anvertraut. Laut Aussendung wählten die beiden Raum-Designer einen eleganten Landhausstil, den sie mit originellen Kreationen zum Thema Weinbau und Wein bereichern. Silvio Denz erklärt, dass das neue Hotel Restaurant Lalique »vier Welten miteinander verbinden soll: Wein, Kristall, Gastronomie und Gastfreundschaft; denn es bestehen ganz offensichtlich Übereinstimmungen zwischen diesen kreativen Bereichen«.

Das Restaurant soll gehobene französische Küche servieren, dieser Herausforderung stellt sich Jérôme Schilling, vormals Chef-Exécutif in der Villa René Lalique an der Seite von drei Michelin-Sterne Koch Jean-Georges Klein. Um den Weinkeller kümmern sich die Sommeliers Adrien Cascio und Romain Iltis, die gemeinsam eine ambitionierte Weinkarte zusammengestellt haben. Sie offenbart eine gut ausgestattete Auswahl an Sauternes, den besten Bordeaux-Gewächsen in eindrucksvoller Jahrgangsbreite und zahlreichen erschwinglichen Weine aus der Region. Aber auch das Elsass, die Heimat von Lalique, ist gut vertreten, genauso wie namhafte ausländische Weinbauregionen.

www.lafauriepeyragueylalique.com

MEHR ENTDECKEN