Neueröffnung: Speisen wie zur Kaiserszeit

Rustikale Innenraumgestaltung bei »K&K Hofspezereien«.

Foto beigestellt.

Rustikale Innenraumgestaltung bei »K&K Hofspezereien«.

Rustikale Innenraumgestaltung bei »K&K Hofspezereien«.

Foto beigestellt.

Auch die Welt der Kulinarik bleibt von Floskeln wie »Früher war alles besser« und »die gute, alte Zeit« nicht verschont, und so wünschen sich einige Menschen bestimmt auch in die Zeit zurück, in der Österreich noch mit Ungarn zusammen an Fußballturnieren teilgenommen hat. Anstatt jedoch mit einem DeLorean Richtung Vergangenheit durchzustarten, reicht es im Fall der »K&K Hofspezereien« in die U-Bahn oder Bim einzusteigen und den 7. Wiener Gemeindebezirk anzusteuern.

Traditionelle Rezepte modern interpretiert

Inspiriert von der Küche der K&K-Monarchie findet man auf der Speisekarte in der Stuckgasse neben klassischen wienerisch-österreichischen Gerichten, wie dem hausgemachten Kartoffel-Gulasch mit Weißbrot oder gerösteten Knödel mit Ei auch verschiedene Spezialitäten der mediterranen Küche wie beispielsweise ein Carpaccio mit Salat und Parmesan. Wer wissen will, wie historisch akkurat die Menüs tatsächlich sind, lädt wohl am Besten seine UrUr-Großmutter zum Essen ein.

Ein kleiner Einblick in die »K&K Hofspezereien«:

Wöchentlich wechselndes Angebot

Genießen lässt sich die kulinarische Zeitreise entweder im Innenraum mit Wohnzimmer-Atmosphäre oder im ruhigen Gastgarten. Bei den Getränken setzt man auf Klassiker wie Kaffe und Bier sowie Wein von Winzern aus den verschiedensten österreichischen Weinbaugebieten.

MEHR ENTDECKEN