Neuer Biersommelier-Staatsmeister wurde gekürt

Biersommelier Staatsmeister Michael Leingartner (re.) mit Vize Clemens Kainradl.

Foto beigestellt

Biersommelier Staatsmeister Michael Leingartner (re.) mit Vize Clemens Kainradl.

Foto beigestellt

»Angesichts meiner starken KonkurrentInnen freut es mich besonders, dass ich als Sieger aus dem Wettbewerb gehe«, zeigt sich Michael Leingartner, Diplom-Biersommelier und gelernter Bierbrauer aus Wien, angesichts seiner Ernennung zum Staatsmeister der Biersommeliers begeistert. Bei der dritten Ausgabe des alle zwei Jahre stattfindenden Wettbewerbs überzeugte der 34-Jährige die Fachjury mit fundiertem Wissen, sensorischem Können und einer souveränen Bierpräsentation.

»Das Fachwissen rund um das Lieblingsgetränk der ÖsterreicherInnen hat mir sehr imponiert. Einmal mehr haben wir nachgewiesen, dass Österreich eine Biernation ist.«
Ewald Pöschko, Obmann der Mittelstandsbrauereien im Verband der Brauereien Österreichs

25 TeilnehmerInnen mit Hauptwohnsitz im Bierland Österreich gingen bei der dritten Staatsmeisterschaft der Sommeliers für Bier am 29. Oktober 2016 im Treffpunkt der Bierkultur, Hofbräu Kaltenhausen, unter der bewährten Leitung von Kiesbye's BierKulturHaus an den Start und kämpften um den begehrten Titel. Leingartner, der als amtierender Staatsmeister auch als Bierland-Österreich-Botschafter fungiert, knüpft nun an die erfolgreiche Arbeit seines Vorgängers Clemens Kainradl an, der 2014 zum Biersommelier-Staatsmeister gekürt wurde und dieses Mal den Vize-Staatsmeistertitel holen konnte.

Die Staatsmeisterschaft der Biersommeliers findet alle zwei Jahre alternierend zur Weltmeisterschaft der Sommeliers für Bier statt. Dabei gilt es nicht nur die besten Biersommeliers Österreichs, sondern gleichzeitig auch das Nationalteam für die folgende Weltmeisterschaft zu finden. Das bierige A-Team wird 2017 in München gemeinsam mit den 50 besten Biersommeliers der Welt um den Weltmeistertitel rittern.

www.bierland-oesterreich.at