Sekt-Verkostung im Wiener MAK © Roland Unger
Sekt-Verkostung im Wiener MAK © Roland Unger

Jedes Jahr wird am 22. Oktober der »Tag des österreichischen Sekts« gefeiert. Dabei wird dieses heimische Qualitätsprodukt in ganz Österreich durch verschiedenste Aktivitäten in den Mittelpunkt gerückt. Bei einer Pressekonferenz am 21. Oktober bezog Schlumberger-Vorstand Herbert Jagersberger Stellung zur ungeliebten Sektsteuer: »Selbst im Finanzministerium gibt man zu, dass die Steuer weit unter den Erwartungen liegt und nicht einmal den Aufwand deckt«. Schmunzelnd erzählt er, dass man im Sektkomitee bereits daran gedacht hat, den Finanziminister (und Winzer) Hans-Jörg Schelling zum Sekt-Botschafter zu machen: »Aber erst, wenn die Sektsteuer gefallen ist«. Wichtiger war aber an diesem Tag die Präsentation der neuen, revolutionären Qualitäts-Pyramide. Weinbaupräsident Schmuckenschlager brachte die Idee dahinter auf den Punkt: »Die Herkunft zu definieren war das Wichtigste der neuen Gesetzgebung«.

Kämpfer für Österreichische Sektkultur: Michi Malat, Johannes Schmuckenschlager, Herbert Jagersberger und Benedikt Zacherl. © Falstaff/Degen

Strenger als in der Champagne
2015 wird mit einem Meilenstein für die österreichische Sektwirtschaft in die Weingeschichte eingehen. Denn unter der Federführung des Österreichischen Sektkomitees und tatkräftiger Mitarbeit der Sekt erzeugenden Winzer werden die Eckpunkte einer dreistufigen Qualitätspyramide für den österreichischen Sekt rechtlich verankert. Diese nimmt in ihrer Spitzenkategorie Maß an den höchsten Standards der führenden Schaumweine der Welt – wie Champagne oder Franciacorta – und geht in manchen Punkten sogar darüber hinaus.

Reges Interesse an der Pressekonferenz zur neuen Qualitätspyramide im Wiener Museumsquartier © Markus Wache

Die Herkunft steht im Mittelpunkt
Alle Produkte der Pyramide sind geschützten Ursprungs. Die Basiskategorie (Österreichischer Sekt Klassik) bedingt die Mindestanforderungen für österreichischen Qualitätsschaumwein des neuen Stufensystems. Sie garantiert vor allem die österreichische Herkunft der Trauben und Grundweine sowie eine Mindestlagerzeit des Sekts auf der Hefe von neun Monaten. Ab der zweiten Stufe (Österreichischer Sekt Reserve) sind ausschließlich Sekte zugelassen, die nach der traditionellen Methode (Flaschengärung) produziert wurden. Die Trauben und Grundweine müssen hier aus einem Bundesland stammen. Zudem ist eine Reifezeit auf der Hefe von mindestens 18 Monaten vorgeschrieben und für den Verkauf sind sie nach 24 Monaten zugelassen. Für die höchste Stufe der flaschenvergorenen Spitzensekte (Österreichischer Sekt Große Reserve) dürfen die Trauben nur in einer einzigen Weinbaugemeinde gelesen und nach dieser bezeichnet werden (z. B. Poysdorf, Langenlois, Gols, Gamlitz…), wobei Lagenbezeichnungen möglich sind. Nach der Flaschengärung und Reife von 30 Monaten kommen die Sekte dieser Kategorie erst 36 Monate nach der Ernte auf den Markt.

Infografik ÖWM - Detaillierte Richtlinien siehe unten

Tag des Österreichischen Sekts
Bei zahlreichen Veranstaltungen können sich Sektliebhaber über das Produkt informieren und die diversen Sorten und Qualitätsstufen verkosten. Zugleich ist dies ein Tag der offenen Tür in den heimischen Sektkellereien. Die perfekte Gelegenheit, um die Facetten des österreichischen Sekts am Entstehungsort kennen- und genießen zu lernen. Gleichzeitig ist der 22. Oktober der Startschuss für die beginnende Sekt-Hochsaison: So werden bis zum Jahresende insgesamt rund zwölf Millionen Flaschen Sekt konsumiert, dies entspricht in etwa 45 Prozent der gesamten Jahresmenge.

Über die konkreten Programme informieren Sie sich am besten direkt bei den Betrieben:

www.schlumberger.at
www.szigeti.at
www.kattus.at
www.infuehr.at

(u.v.m.)


Detaillierte Richtlinien der Sektpyramide:

STUFE 1: ÖSTERREICHISCHER SEKT KLASSIK
• Trauben g. U., Verarbeitung und Versektung in Österreich
• Mind. 12 Monate ab Ernte / Erstverkauf am 22.10. des Folgejahres
• Mind. 9 Monate Lagerzeit auf der Hefe
• Vorhandener Alkoholgehalt, der mit max. 12,5% vol. am Etikett anzugeben ist
• Alle Methoden, die zur Sekterzeugung geeignet sind, erlaubt
• Alle Stilistiken / alle Dosagen / alle „Farben“ (weiß, rosé, rot) erlaubt
• Keine Lagenbezeichnung, keine nähere Herkunftsbezeichnung als das Bundesland erlaubt
• Jahrgangsbezeichnung erlaubt
• Traubenverarbeitung nach dem Gesetz

STUFE 2: ÖSTERREICHISCHER SEKT RESERVE
• Trauben zu 100% aus einem Bundesland (als Weinbaugebiet)
• Mind. 24 Monate ab Ernte / Erstverkauf am 22.10. des dem Folgejahr folgenden Jahres (nach 2 Jahren)
• Mind. 18 Monate auf der Hefe
• Ausschließlich Traditionelle Flaschengärung
• Ausbeutesatz 60% (Saft der Traubenmenge)
• Herkunftsbezeichnung Bundesland
• Keine Lagen-/Ortschaftsbezeichnung erlaubt
• Jahrgangsbezeichnung erlaubt
• Dosage max. 12g/l (brut und extra brut/brut nature)
• Weiß und rosé erlaubt
• Handlese
• Ganztraubenpressung

STUFE 3: ÖSTERREICHISCHER SEKT GROSSE RESERVE
• Trauben aus einer Gemeinde
• Mind. 36 Monate ab Ernte / Erstverkauf 22.10. (nach 3 Jahren)
• Mind. 30 Monate auf der Hefe
• Ausschließlich Traditionelle Flaschengärung
• Ausbeutesatz 50% (Saft der Traubenmenge)
• Lagenbezeichnung / angemeldete Rieden erlaubt
• Dosage max 12g/l (brut und extra brut/brut nature)
• Handlese (max. Schütthöhe 35cm)
• Pressung: Korbpresse oder pneumatisch
• Ganztraubenpressung
• Grundweine weiß oder rosé (kein Vermischen/Verschneiden von rotem und weißem Wein). Das bedeutet keine weißen Trauben für Rosé.
• Pressung im Gerichtsbezirk der Traubenherkunft / Mosttransport erlaubt

Die Richtlinien treten mit dem Jahrgang 2015 in Kraft - die erste Große Reserve wird somit erst 2018 auf den Markt kommen.

Weitere Infos: www.oesterreichsekt.at

(von Bernhard Degen)

Mehr zum Thema

  • Wer zum Schaumwein-Sommelier werden will, hat nun die Möglichkeit dazu / Foto: Lucia Hammling
    21.09.2015
    Werden Sie zum Schaumwein-Experten
    Die Wirtschaftskammer Österreich und das WIFI machen Sie zum »Sparkling Wine Connaisseur«
  • Nestroy-Preisträgerin Sona MacDonald, Festspielpräsidentin Helga Rabl-Stadler und Schlumberger Vorstand Eduard Kranebitter © Schöndorfer
    28.04.2015
    Dreifache Premiere bei Schlumberger in Bad Vöslau
    »Seeräuber-Jenny« aus der Dreigroschenoper besang eine Blindverkostung zur Kür der Festspiel-Cuvée 2015.
  • Österreichischer Sekt im Keller bei Schlumberger / Foto beigestellt
    13.11.2013
    Österreichisches Sektkomitee wurde gegründet
    Der österreichische Sekt erhält eine starke, einheitliche Stimme mit dem Ziel der Profilentwicklung und der klaren Herkunftsbezeichnung.
  • Die »Blaue Gans« wird wieder zum Leben erweckt © Seepark Weiden
    02.09.2014
    Peter Szigeti übernimmt die »Blaue Gans«
    Der Sekt-Produzent aus Gols will Gourmetküche mit Bodenhaftung anbieten.
  • Mehr zum Thema

    News

    Die Sieger der Falstaff Rioja-Trophy 2018

    Es sind Weine zeitloser Eleganz: Bei der Rioja-Trophy gewannen »Bodega Torre de Oña«, »Bodegas Muga« und »Bodegas Lopéz de Heredia Viña Tondonia«.

    News

    Falstaff WeinTrophy 2019: Die nominierten Winzer

    Am 22. Februar lädt Falstaff wieder zur beliebten WeinTrophy auf Schloss Hugenpoet und kürt unter anderem den »Winzer des Jahres«.

    News

    Falstaff WeinTrophy 2019: Die nominierten Sommeliers

    Am 22. Februar lädt Falstaff wieder zur beliebten WeinTrophy auf Schloss Hugenpoet und kürt unter anderem den »Sommelier des Jahres«.

    News

    Goldene Keller: Weinkeller in den Alpen

    Es gibt sie, die nahezu perfekten, ja grandiosen Weinkeller in den Alpen. Weinkeller, die durch Einzigartigkeit glänzen. Falstaff hat sie gefunden.

    News

    Dom Pérignon in großer Höhe

    Champagnerspektakel über den Lecher Alpen: Die »Rüfikopf Gondel« wird zum Verkostungsort. Mit an Bord ist Starkoch Thorsten Probost.

    News

    Nominé Newcomer des Jahres 2019: Jonas Seckinger

    Gemeinsam mit seinen Brüdern Philipp und Lukas möchte der Jungwinzer die elterliche Rebfläche erweitern, ohne sich dabei zu verzetteln.

    News

    Nominé Newcomer des Jahres 2019: Moritz Haidle

    Nach einem ordentlichen Umweg hat Haidle die »Faszination von Wein verstanden« und hat nach seiner Übernahme des elterlichen Weinguts auf biologischen...

    News

    Vintage Port 2015 & 2016: Zwei Jahre zum Feiern

    Die Jahrgänge 2015 und 2016 haben den Erzeugern von Vintage Port volle Keller beschert. Dabei präsentieren sich die Weine als ungleiche Geschwister....

    News

    Nominé Newcomer des Jahres 2019: Jörn Goziewski

    Der Winzer kam später als manche Kollegen auf den Geschmack von Wein. Heute macht er sich für unfil­trierten Naturwein in Thüringen stark.

    News

    Falstaff WeinTrophy 2019: Die nominierten Newcomer

    Im Falstaff Wein Guide Deutschland 2019 brillieren wiedermal junge Talente. Drei von ihnen hat die Falstaff-Jury als »Newcomer des Jahres« nominiert.

    News

    Die Falstaff Event-Highlights 2019

    Ob Weißwein, Champagner, edle Spirituosen oder Rotwein – diese Termine sollten Sie sich schon jetzt vormerken. Jetzt Early-Bird-Tickets sichern!

    News

    Jahrgang 2018: Eine erfolgreiche Frühgeburt

    Bedingt durch den Witterungsverlauf begann die Weinlese des Jahrgangs 2018 in Österreich so früh wie selten zuvor. Es gibt durchwegs sehr gute Mengen,...

    News

    Steinfederpreis geht an Annemarie Foidl

    Bei einem feierlichen Abendessen im Loibnerhof in der Wachau wurde Annemarie Foidl mit dem Steinfederpreis und Heinz Kammerer mit dem Vinea-Ehrenpreis...

    News

    Top 10: Cocktails mit Champagner

    Champagner ist bereits pur ein exklusiver Genuss. Im Drink sorgt er für Eleganz und das besondere Etwas. Hier unsere Favoriten.

    News

    Jahrgangs-Champagner 2008: Klassische Finesse

    Schon lange wurde kein Champagner-Jahrgang mit so viel Sehnsucht erwartet wie der 2008er. Jetzt ist er erhältlich und lässt die Vorfreude voll...

    News

    Wein-Legende Patrick Léon ist tot

    Der Franzose steht für den Erfolg von so renommierten Weingütern wie Mouton-Rothschild, Opus One oder Château d'Esclans.

    News

    Last-Minute-Geschenk: Wein aus Österreich

    Die Vielfalt an heimischen Weinen begeistert auch unterm Christbaum. Ein paar Tipps für den Wein-Geschenke-Einkauf finden Sie hier.

    News

    Sekt aus Österreich: Knaller mit Tradition

    Österreichs Qualitätssekte: Dank Qualitätspyramide und Banderole hat der Weinkonsument nun eine klare Orientierungsmöglichkeit. Ein Meilenstein in der...

    News

    Einzigartigkeit erleben: unique 2017 BIO, Weingut Hagn

    Einzigartig, einmalig, besonders, unvergleichlich. Kurz gesagt: unique. Die BIO-zertifizierte unique-Reihe aus dem Weingut Hagn sorgt für besondere...

    Advertorial
    News

    Die besten Weine zum Fest

    Was soll zum Weihnachtsessen gereicht werden? Oder welche Flasche eignet sich als kleines Präsent? Falstaff präsentiert ein Auswahl der besten Weine...