Neue App für kürzere Wartezeiten im Restaurant

Die neue App »getsby« soll Wartezeiten im Restaurant verkürzen.

© getsby

Die neue App »getsby« soll Wartezeiten im Restaurant verkürzen.

© getsby

Die Mittagspause kann manchmal mehr Stress als Entspannung bedeuten: Das Lokal ist überfüllt, die Kellner überfordert und die Gäste warten ungeduldig auf ihre Bestellung oder Rechnung. Dabei wollte man schon längst wieder im Büro sitzen. Eine solche Situation offenbarte sich für Petar Iliev, Lukas Wittich und Michael Platzer als Geburtstunde ihres Start-ups »getsby«.

Kein Warten auf den Kellner

Das Konzept funktioniert sowohl zum Essen im Restaurant als auch zum Abholen. Wird im Lokal gegessen, wird die Bestellung via App aufgegeben und – damit die Speisen auch am richtigen Platz ankommen – ein am Tisch befindlicher QR-Code gescannt. Durch die automatische Bezahlung mittels hinterlegter Kreditkarte kann nach dem Essen einfach aufgestanden und gegangen werden. Für das Trinkgeld ist in der App eine spezielle Funktion vorhanden.

Wer das Essen lieber im Büro oder zuhause genießen möchte, kann über die App bestellen und zu der angezeigten Zeit abholen. Über die Kommentarfunktion können auch individuelle Wünsche an die Küche weitergeleitet werden.

Win-win-Situation

Die kostenlose App stellt nicht nur für die Gäste einen Mehrwert dar, auch die Betriebe profitieren von dem Konzept. »Mit getsby können wir die Zeit im Lokal für die Gäste verkürzen und den Service entlasten. Das ist eine klassische Win-win Situation für beide Seiten. Die Gäste sind zufrieden und die Kellner sind entlastet, da das Aufnehmen der Bestellung und das Kassieren wegfällt.«, erklärt Mitgründer Petar Iliev.

Die drei »getsby« Gründer (v.l.n.r.) Lukas Wittich, Petar Iliev und Michael Platze.

Die drei »getsby« Gründer (v.l.n.r.) Lukas Wittich, Petar Iliev und Michael Platze.

© getsby

Die App kann kostenlos im »App Store« oder im »Google Play Store« heruntergeladen werden.
Mehr Informationen unter: www.gets.by

Mehr zum Thema

News

Gordon Ramsay plant 100 neue Restaurants

Durch eine Investition in Höhe von 100 Millionen US Dollar kann der britische TV-Koch in den nächsten fünf Jahren 100 neue Restaurants in den USA...

News

»Johanns« künftig ohne Lafer

Der Koch bleibt der Stromburg freundschaftlich verbunden und geht ab sofort als »kulinarischer Botschafter« seiner Leidenschaft für Produkte und...

News

»Habibi & Hawara«: Freunderlwirtschaft

Das »Habibi & Hawara« ist ein Restaurant, das nicht nur Gutes tut, sondern auch richtig Gutes in Zusammenarbeit mit Flüchtlingen auf den Tisch bringt....

News

Magnus Nilsson gibt sein »Fäviken« auf

Der schwedische Spitzenkoch wird nach elf Jahren das Restaurant im Dezember 2019 verlassen, womit es für immer schließen wird.

News

Sternerestaurant »Noel« kommt nach Istrien

Kroatische Nobelküche im Hotel »San Canzian Village & Hotel«: Das Zagreber Restaurant »Noel« eröffnet zweiten Standort.

News

Top 3: Neue Lokale in Wien

Klassische Küche, neu interpretiert. Ob französisch, chinesisch oder italienisch – die ganz großen Küchen dieser Welt sind modern und kreativ. LIVING...

News

Linzer Arkadenhof-Gruppe offenbar zahlungsunfähig

Gastronom René Weber muss insgesamt sechs Restaurants schließen – die Expansionen nach Wien und Graz sollen ihm das Genick gebrochen haben.

News

»Eckstein«-Übernahme von Albert Kriwetz

Albert Kriwetz kehrt in das Grazer Szene-Restaurant »Eckstein« nicht nur wieder zurück, sondern wird auch zum Inhaber und Betreiber.

News

Top-Gastronomie: Schlemmen in Wien

Besonders spannend, neu, außerordentlich kreativ oder gerade überaus angesagt – folgende Restaurants der Bundeshauptstadt sollten sich auf der...

News

Johann Lafer schließt »Val d'Or«

Der Spitzenkoch verzichtet künftig auf seinen Stern und setzt auf ein neues Konzept in der Stromburg – unkompliziert und dennoch raffiniert.

News

Sterneküche: Einmal Sterne und zurück

Gutes Essen boomt, noch nie gab es bei uns so viele Spitzenrestaurants. Doch profitieren die Köche davon? Ein Report darüber, ob sich Haute Cuisine...

News

Die spannendsten Restaurant-Projekte 2019

»Herzig« mit Sören Herzig, »Bruder« mit Hubert Peter und Lucas Steindorfer, Alexander Mayer in der City, Harald Irkas Fisch-Restaurant und mehr.

News

Kitzbühel: »Goldene Gams« im neuen Design

FOTOS: Seit 200 Jahren ist das zum Hotel »Tiefenbrunner« gehörende Restaurant »Goldene Gams« im Familienbesitz – nun erstrahlt es in neuem Look.

News

Stiegl-Gut Wildshut: Kraftplatz gefällig?

Wer auf der Suche nach Entschleunigung und Genuss ist, für den gibt es einen Ort im Innviertel, wo man genau das findet: das Stiegl-Gut Wildshut –...

Advertorial
News

Juan Amador: »Du denkst, es kann dir nichts passieren«

Juan Amador erhielt 2008 in Deutschland zum ersten Mal drei Sterne. Jahre später folgte die Insolvenz. Heute hat er ein Restaurant in Wien – und will...

News

Mimi Sheraton: »Ich bin ein Restaurant-Junkie!«

Sie war die erste Restaurantkritikerin der »New York Times«: Mimi Sheraton im Interview über gute Noten, schlechte Verlierer und die Frage, ob ein...

News

»Kein Geld mehr« für »Jamie’s Italian«

Starkoch Jamie Oliver sieht sich nicht mehr in der Lage, die britischen Standorte der Restaurantkette aus der finanziellen Schieflage zu retten.

News

Aus dem »G'schupften Ferdl« wird »Bruder«

Im ehemaligen »Stadtheurigen« im 6. Wiener Bezirk realisieren Hubert Peter und Lucas Steindorfer ein Konzept aus Bar und Restaurant mit...

News

Massimo Bottura will Restaurant in Los Angeles eröffnen

Der Spitzenkoch und aktuelle Nr. 1 der San-Pellegrino-Liste plant, seine Kooperation mit dem Luxus-Modeunternehmen Gucci auszuweiten.

News

»Le Burger« übernimmt »Café Bar Bloom«

Rochade in der Wiener Innenstadt: An prominenter Adresse in der Rotenturmstraße gibt es ab Ende Dezember Premiumburger auf zwei Ebenen.