Naturhotel Chesa Valisa: Biorefugium und »Great Place to work«

Gemütlichkeit mit Liebe zum Detail: Die Stube des Alpenchalets Chesa Valisa.

Foto beigestellt

Gemütlichkeit mit Liebe zum Detail: Die Stube des Alpenchalets Chesa Valisa.

Gemütlichkeit mit Liebe zum Detail: Die Stube des Alpenchalets Chesa Valisa.

Foto beigestellt

Tradition und Moderne bilden im Naturhotel Chesa Valisa im Kleinwalsertal eine Symbiose. Mit der Vorarlberger Holzbauweise von Architeckt Hermann Kaufmann wurde ein Vorzeigeprojekt geschaffen, das für den Staatspreis für Architektur, Tourismus & Freizeit nominiert wurde und den 2. Platz erreichte. Das Naturhotel Chesa Valisa ist von GEO-Saison bereits zum fünften mal in Folge unter die 100 besten Hotels in Europa gereiht worden. Der Betrieb hat eine Grüne Haube und ist unter anderem auch Genuss-Wirt und Lilienbetrieb von Relax Guide.

Sportlich, kulturell und kulinarisch erstklassig

Ein weiteres Plus des Hotels: Es liegt inmitten von vier Skigebieten mit insgesamt 120 Pistenkilometern zwischen 800 und 2200 Höhenmetern. Durch das komfortable »Ski-in/Ski-out« können die Gäste direkt und ohne Umwege in den Schnee, denn die Pisten, Wander- und Bikewege beginnen an der Haustüre!

Der langjährige Küchenchef Bernhard Schneider gilt als Pionier in Sachen Bio. Er verwendet in seiner Küche ausschließlich bio-zertifizierte Produkte, weitgehend aus der Region. Auch vegan und ayurvedisch wird gekocht und auf Unverträglichkeiten eingegangen. Im Sommer werden Kräuter und Gemüse im hauseigenen Garten in Perma-Kultur gezogen.

Service aus Leidenschaft und Spaß an der Arbeit. Das zeichnet das Chesa Valisa und seine Mitarbeiter aus.

Foto beigestellt

Great place – für Gäste und Mitarbeiter

Beliebter Treffpunkt des 4-Sterne Hotels ist die Wunder-Bar. Beste Lagen österreichischer Weine befinden sich im Gewölbekeller, in den Sommelière Barbara Baier wöchentlich zur Degustation lädt.
Zum Relaxen stehen 1000 Quadratmeter Wellnessbereich mit beheiztem Außenbecken, verschiedenen Saunen und Wintergärten zur Verfügung. Das Spa-Team bietet Packages mit Biokosmetik von Pharmos Natur und Maria‘s Salzburg, sowie therapeutische Anwendungen. Yoga, Qigong und Morgengymnastik gehören zum Aktivprogramm.

Aber nicht nur den Gästen wird besonderer Komfort mit Herz und Leidenschaft geboten: mit der neuesten Auszeichnung von »Great place to work« gehört das Chesa Valisa auch zu Vorarlbergs besten Arbeitgebern im Tourismus 2018/2019!

Der Familienbetrieb der Familie Dr. Klaus Kessler hat 55 Zimmer, 120 Betten und beschäftigt 50 Mitarbeiter. In zwei Mitarbeiterhäusern stehen Wohnungen in verschiedenen Größen zur Verfügung. Ein Zeugnis vom Naturhotel hat einen hohen Stellenwert, also schnell Einchecken auf 1200 Metern Seehöhe und in einem der besten Bio-Hotels Österreichs für Gäste und für Mitarbeiter.

Infos:

Naturhotel Chesa Valisa****Bio Refugium
Gerbeweg 18
6992 Hirschegg/Kleinwalsertal
www.naturhotel.at

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Falstaff Young Talents Cup: We did it!

Es war wieder so weit. Der Falstaff Young Talents Cup fand in den Kategorien Küche und Gastgeber in einer ungewöhnlichen und außergewöhnlichen...

News

»Kitchen Impossible«: Antoniewicz stellt Mälzer auf den Prüfstand

Profi hat Heiko Antoniewicz vor seinem Auftritt bei »Kitchen Impossible« zum Talk über seine Projekte, positive Geschehnisse durch Covid und die...

News

Im Talk: Der neue Präsident der ASI William Wouters

Die ASI ist die weltweite Vereinigung von Sommelier-Verbänden. Mit PROFI sprach William Wouters über seine Ziele, aber auch über die Auswirkungen von...

News

Corona-Krise: Nothing can stop us

Mit dem Blick über den Tellerrand und noch viel weiter: Witzigmann, Antoniewicz und Maurer über Produktqualität, Social Distancing und die...

News

Upgrade yourself: Kaffee mit anderen Augen sehen

Kaffee Sommeliers sind eine rare Spezies. Am Vienna Coffee College wird deshalb ab Frühjahr der umfangreichste Diplom Kaffee Sommelier angeboten, den...

News

Trendalert: Baumhäuser

Weg aus der Stadt, rein in die Natur: Das ist das Motto vieler neuer Hotel- und Hospitality-Projekte, die als autarke Wohn­einheiten quer über den...

News

Erstes Falkensteiner 5-* Familienhotel im Montafon

Mit einem Investitionsvolumen von 30 Millionen Euro soll ein Haus mit 130 Zimmern errichtet werden, in der Region werden 100 neue Arbeitsplätze...

News

Das »Dorfhotel Fasching« feierte Wiedereröffnung

Zum Eröffnungsfest kamen mehr als 300 geladene Gäste. 10 Millionen Euro wurden in den Betrieb investiert, der fortan mit einem Infinity-Außenpool...

News

Toni Mörwald geht unter die Romantiker

Das von Mörwald betriebene Hotel auf Schloss Grafenegg samt prämierter Gastronomie gehört nun zu den 20 Romantik Hotels in Österreich.

News

Lifestyle Concierges machen die Nächtigung zum Erlebnis

Ein Concierge im Hotel ist ja per se nichts Neues. Immer mehr spitzen ihren Service jetzt zu und engagieren Lifestyle Concierges.

News

Neustifters kauften »Hotel Veltlin«

Poysdorf: Die bekannte Winzerfamilie hat das insolvente Hotel übernommen und feiert Mitte April die Wiedereröffnung.

News

»Aiola Living«: Das neue Boutiquehotel in Graz

Gäste aus aller Welt können seit Ende Jänner nur eine Gehminute vom Grazer Rathaus einchecken. Impressionen aus dem Hotel.

News

Teuerste Hotelsuite der Welt in Las Vegas

FOTOS: 100.000 Dollar kostet die Übernachtung in der ehemaligen Suite des »Playboy«-Gründers Hugh Hefner im »Palms Casino Resort«.

News

Die besten Instagram Hotels der Welt

FOTOS: Zehn Falstaff-Tipps für Hotels mit ausgeprägter »Instagrammability«. Für 40 Prozent der jungen Erwachsenen ist das bei der Wahl der Destination...

News

»Kaiserhof Wien« ist romantischstes Hotel

Die Leser der weltweit aktiven Reise-Plattform Tripadvisor haben das Wiener Hotel auf den ersten Platz der romantischsten Hotels Österreichs gewählt.

News

Klimawandel und Tourismus

Der Hitze entfliehen, dem Schnee hinterherfahren – was der Klimawandel aus Sommer- und Wintertourismus macht.

News

Richtiges Englisch für die Hotellerie

Missverständnisse, Kommunikationsdefizite und Informationslücken können in einem touristischen Betrieb aufgrund einer falschen Übersetzung schnell...