Natürlich und einzigartig: Ahornsirup aus Kanada

100 Prozent Kanada, 100 Prozent Natur.

Foto beigestellt

100 Prozent Kanada, 100 Prozent Natur.

100 Prozent Kanada, 100 Prozent Natur.

Foto beigestellt

Wer Ahornsirup bisher nur zum Süßen verwendet hat, wird überrascht sein: Das Naturprodukt ist ein echtes Multitalent in der Küche. Überall da, wo das gewisse Etwas fehlt, führen ein paar Tropfen zu einem intensiveren Genuss. Als Zutat in der Küche ist Ahornsirup Gold wert.

»Ahornsirup eignet sich perfekt zum Abrunden von Saucen, zum Marinieren, Glasieren und Lackieren«, sagt Aromen-Experte Heiko Antoniewicz. »Er lässt sich mit einer erstaunlichen Vielzahl an Lebensmitteln kombinieren.« Erhältlich ist der Sirup in vier Sorten, die sich je nach Erntezeitpunkt in Farbe und Geschmack voneinander unterscheiden:

  • »Golden delicate taste«
    Wird aus dem Saft hergestellt, der am Anfang der Saison gezapft wird. Mild im Aroma hat der Sirup eine feine Süße und ist das ideale Topping für Joghurt und Eiscreme.
     
  • »Amber rich taste«
    Hat einen klaren, ausgeprägten Geschmack und eine großartige Bernsteinfarbe. Mit ihm lassen sich Vinaigrette und andere Saucen zubereiten.
     
  • »Dark robust taste«
    Eignet sich mit seinem intensiven, karamellartigen Aroma zum Kochen und Backen.
     
  • »Very Dark strong taste«
    Wird aus dem Ahornsaft hergestellt, der am Ende der Saison geerntet wird, und eignet sich mit seinem sehr ausgeprägten Geschmack insbesondere zum Kochen und Glasieren von Fleisch.

Was macht Ahornsirup so besonders?

Umami heißt das Zauberwort – am besten mit »Wohlgeschmack« zu übersetzen. Ahornsirup verfügt über eine Komposition vielschichtiger Aromen, die Speisen perfekt abrundet. Wir alle lieben Umami – neben süß, salzig, sauer und bitter der fünfte Geschmack, der Gerichte runder werden lässt und uns vollmundigen Genuss schenkt. Geschmacksfülle entsteht, indem schon wenige Tropfen Ahornsirup verschiedene Geschmacksnuancen harmonisieren, abrunden und pointiert eigene Akzente setzen.

Woher kommt reiner Ahornsirup?

Etwa 80 Prozent des Ahornsirups werden in Kanada produziert. Schon die Ureinwohner ernteten den aromatischen Saft der Ahornbäume. Heute ist das Naturprodukt weltweit geschätzt. Etwa vier Fünftel der Weltproduktion stammen aus Kanada.

ahornsirup-kanada.de

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Höhere Standards beim Ei-Einkauf

Egal welche Vorliebe man hat, ob hart gekocht, pochiert oder gefüllt – Hauptsache nachhaltig und hochwertig. Die neuen Standards im Ei-Einkauf freuen...

News

Martínez Véliz Nachhaltig inspiriert von Mutter Natur

Inspiriert von »Mama Pacha« ist Virgilio Martínez Véliz immer wieder auf der Suche nach neuen, nachhaltigen Kreationen bestehend aus peruanischen...

News

Laura Schälchli über Lebensmittelverschwendung

Die Mitbegründerin von »Slow Food Youth Schweiz« ist darum bemüht, Produzenten und Konsumenten näher zusammenzubringen um diese auf...

News

Ana Roš über Nachhaltigkeit

Ana Roš setzt sich mit Kollegen gegen die weltweite Lebensmittelverschwendung ein. Im »Hiša Franko« arbeitet sie vorbildlich nur mit saisonalen...

News

Severin Cortis Küchenzettel: Dem Spinat Kraft geben

Warum wir wieder mehr auf die Oma hören sollten, statt ständig den neuesten Food-Trends hinterherzukochen. Und warum Spinat zwar nicht stark, aber...

News

Abfallreduktion mit Massimo Bottura

Rund ein Drittel der Lebensmittel weltweit werden nach aktuellen Schätzungen jährlich vernichtet. Diese enorme Verschwendung scheint in einer Welt mit...

News

Top 10 kurios-kulinarische Aberglauben

In Portugal wird fleißig Wein verschüttet, die Griechen fürchten Petersilie und in Südamerika lässt man sich von Trauben die Zukunft prophezeien.

News

Butter: Gnadenlos gut

Ein leidenschaftliches und hemmungslos zeitgeistwidriges Plädoyer für Butter, eines der am meisten und zu Unrecht verteufelten Lebensmittel. Denn:...

News

B2B-Bestellplattform Bauerninsel baut aus

Die Online-Bestellplattform möchte nun vermehrt auf den B2B-Sektor eingehen. Wie das gelingen soll, stellte die Bauerninsel neulich vor.

News

Die teuersten Lebensmittel der Welt

Kaviar vom weißen Stör, ein bisschen Safran, weißer Trüffel, Matsutake-Pilze... ein Falstaff-Wegweiser durch das exquisite Universum der kostspieligen...

News

Lebensmittel: Eine wertvolle Ressource

Kein Platz für Lebensmittelabfall: Tiroler Hotel- und Gastrobetriebe zeigen wie man Lebensmittelabfälle vermeidet.

News

Eier-Skandal nun doch in Österreich angekommen

Zwei Verdachtsfälle in Oberösterreich bestätigen Vorbehalte gegen Eier in der Gastronomie – bei verarbeiteten Produkten herrscht große Ungewissheit.

News

Kröswang überzeugt mit Bestnoten

Die jährliche Kundenbefragung des Lebensmittelhändlers Kröswang zeigt ein erfreuliches Bild: 300 Kunden entschieden sich in 14 Kategorien für...

News

Herkunft von Eiern oft ungewiss – nicht nur zu Ostern

Unter gefärbten und gekochten Eiern befinden sich immer noch zahlreiche Produkte aus Käfighaltung. Auch in der Gastronomie wird zu wenig auf die...

News

United Against Waste: So sparen Sie Geld!

Die »Zero Waste«-Philosophie lässt grüßen! Jeder Gastronom könnte pro Jahr 8.000 Euro Lebensmittel-Kosten sparen. KARRIERE ­serviert die besten Tipps...

News

Zuchtpilze in Österreich: Gib ihm die Sporen!

Zuchtpilze erleben dank der verstärkten Nachfrage nach ­vegetarischen und veganen Gerichten einen regelrechten Boom. Falstaff auf Sporensuche...

News

Massimo Bottura macht Olympia nachhaltiger

Food for Soul: Zwölf Tonnen weggeworfene Lebensmittel sollen wiederverwertet werden.

News

»Nose to tail« by R&S Gourmet Express

Der Lebensmittelgroßhändler startet eine nachhaltige Fleischkampage. Andreas Döllerer inspiriert mit »Nose to tail«-Rezepten.

News

Keulen der Lust – Die besten Schinken der Welt

Vom spanischen Jamón de Bellota über den italienischen ­Culatello bis hin zum Vulcano aus Österreich – Falstaff bringt eine Übersicht.