Mit derselben Fürsorge wie ein erlesener Wein zubereitet, ist Naora das Ergebnis der kontinuierlichen Suche nach neuen Aromaprofilen, um die sich Nespresso als Pionier von portioniertem Spitzenkaffee stets bemüht. Bei der Entwicklung von Naora haben die Nespresso Kaffee-Experten eng mit der Föderation der kolumbianischen Kaffeebauern zusammengearbeitet und sich von der Weinwissenschaft inspirieren lassen. Das Ergebnis ist eine neuartige »Spätlese« mit einem besonders anspruchsvollen Geschmacksprofil, das durch strenge Kontrollen der bis zuletzt gereiften Kaffeekirschen zustande kommt, an Noten schwarzer Johannisbeere und Heidelbeere erinnert und Kaffeeliebhabern zu jeder Tageszeit einen außergewöhnlichen Kaffeegenuss beschert.

Spätlese
Die besonders strengen Kontrollen, die sich Nespresso selbst auferlegt hat, waren eine notwendige Herausforderung bei der Ernte der Kaffeekirschen. Diese erfolgt erst nach einem verlängerten Reifeprozess und verleiht Naora ein anspruchsvolles Geschmacksprofil. Der Rohstoff, die kolumbianischen Castillo-Kirschen, ist eine der seltenen Sorten, die auch nach Erlangen der Reife am Zweig bleiben. Durch die verzögerte Ernte können die Kaffeekirschen ihr besonderes Aroma, das durch hohe Pflanzendichte und -größe – sowie durch Beschaffenheit der Castillo-Kirsche selbst - ermöglicht wird, vollends entfalten. Diese Faktoren und der sensible Erntezeitpunkt machen Naora zu einer besonderen Spezialität: Würde die Ernte nur wenige Tage vor oder nach dem genau bestimmten Zeitpunkt stattfinden, hätte der Kaffee nicht seinen typischen, einzigartigen Geschmack.

Naora ist die neueste Limited Edition von Nespresso und damit ein Unikat, das zusätzlich zur ständigen Kollektion der 16 Grands Crus angeboten wird. 2012 präsentiert Nespresso insgesamt vier Limited Editions – jeweils für einen begrenzten Zeitraum.

Verkostungsnotiz
Naora hat einen mittleren Körper mit einer leicht bitteren Note und fruchtiger Säure. Auf der Intensitätsskala von 1 bis 10 liegt Naora mit 5 in der Mitte. Zudem verbindet Naora die hohe Qualität einer Auswahl reiner Arabica-Bohnen, die aus jenen Anbaugebieten in Kolumbien stammen, die für ihre besonders milde und süße Note bekannt sind. Das ideale Klima in diesen Anbaugebieten intensiviert zusätzlich die aromatischen Komponenten und verleiht Naora dadurch einen ausgewogenen Geschmack und eine feingliedrige Textur. Bedingt durch den langen Reifeprozess wird die Entwicklung von Geschmacksnoten, die an schwarze Johannisbeere und Heidelbeere erinnern, unterstützt. Naora entfaltet sich am besten in einer Espressotasse (40 ml), kann aber durchaus auch als Milchrezept, das eine feine Harmonie mit zarten Nuancen von Wal- und Haselnüssen hervorbringt, genossen werden.

www.nespresso.com 

Mehr zum Thema

News

Würstel-Guide: In bester Gesellschaft

Die Würstel sind die Hauptdarsteller im Rampenlicht, der Begleitung wird allerdings oftmals zu wenig Beachtung geschenkt. Falstaff stellt die...

News

Best of: König Kartoffel

Joël Robuchon, der Großmeister der französischen Küche, ist vor wenigen Monaten verstorben. Seine Liebe galt nicht nur der Haute Cuisine, sondern ganz...

News

Rezepte: Schmalzgeboren

Das Schmalz ist das Olivenöl des Burgenlands und wird dort traditionell auch für Süßspeisen verwendet. Wer einmal Schmerkrapfen oder Schneebälle aus...

News

Rezeptstrecke: Süße Sünden

Was wäre Wien ohne seine Mehlspeisen? Wir haben für Sie drei Rezepte von heimischen Klassikern zusammen­gesucht – die pure Versuchung.

News

Catering: Große Bühne für kleine Gerichte

Spektakuläre Auftritte, Food-Shows und wahnwitzige Logistik im Hintergrund: Das Geschäft rund ums Catering wird immer pompöser. Doch wohin gehen die...

News

Best of: Aphrodisierender Genuss

Von A wie Austern bis Z wie Zimt: Mit diesen Zutaten und Lebensmitteln kommen Sie nicht nur am Valentinstag in Stimmung.

News

Best of: Rezepte für den Valentinstag

Ob aphrodisierende Zutaten oder rosa-rote Optik – mit diesen Gerichten können Sie Ihre/n Liebste/n verwöhnen.

News

»Filmbar« startet ab April mit neuem Konzept

FALSTAFF exklusiv: Die Bar im Österreichische Filmmuseum in der Wiener Innenstadt wird ab April 2019 zu einer »Italienischen Insel«.

News

Best of: Rezeptideen mit Schweinefleisch

Zum Start des chinesischen Jahr des Schweins am 5. Februar haben wir »schweinisch-köstliche« Inspirationen parat.

News

FELIX 2019 – Das Wirtshausfestival am Traunsee

Drei Wochen lang stehen Wirtshauskultur und Sommerfrische im Mittelpunkt – die Gäste erwartet ein bunter wie köstlicher Veranstaltungsreigen, der mit...

Advertorial
News

Das neue Wohlfühl-Restaurant im Ersten Bezirk!

Das »Philigrano« – Bewusst, natürlich & mediterran so das Motto, wird hier nicht nur gekocht, sondern gelebt!

Advertorial
News

Alpen treffen Mittelmeer: Neuer Küchenchef im »Edvard«

Der Südtiroler Thomas Pedevilla hat das kulinarische Zepter im Spitzenrestaurant im Wiener »Palais Hansen Kempinski« übernommen.

News

Skandinavier dominieren Bocuse d'Or 2019

Dänemark gewinnt vor Schweden und Norwegen. Hinter Finnland wird die Schweiz als bestes nicht-nordisches Land fünfter.

News

Einblick in die schwedische Küche

Eine Fülle an frischen Zutaten und Offenheit für andere Kulturen prägen die schwedische Küche. PLUS: Drei Rezepte zum Nachkochen.

News

Neu in Salzburg: »Sacher Grill«

Der ehemalige »Salzachgrill« wurde umgebaut. In neuem Interieur genießt man jetzt Gabel-, Teller- und Teilgerichte.

News

Rezepte mit Wildschwein: Obelix' Küchenzettel

Höchste Zeit, den Obelix in uns zu entdecken! Wir machen es wie der Größte aller Gallier und verraten, wie die wilde Sau zur gastronomischen...

News

Der »Salon Sacher« ist eröffnet

Alexandra und Matthias Winkler stellen im Wiener »Hotel Sacher« ein neues Konzept vor: Eine mondäne Bar im Stil der 20er-Jahre.

News

Pastete: Wilder Genuss

Sie ist ein Küchenklassiker mit langer Tradition und doch immer etwas Besonderes: die Pastete. Wir werfen einen Blick auf ihre Geschichte und baten...

News

Bachls Restaurant der Woche: Seeplatz'l

Am Grundlsee speist man so gut wie noch nie: Küchenchef Matthias Schütz macht das »Seeplatz'l« zu einer der Top-Adressen in der Steiermark und...

News

LIVING hearts: Top 3 der ausgefallensten Lokale

So schräg, dass es wieder gut ist: LIVING zeigt, wo man nur Fische aus Dosen oder nur Müslis und Cornflakes bekommt. Oder wo man für ein Menü...