Joachim Gradwohl und Silvio Nickol: Shangri-La gegen Palais Coburg
Joachim Gradwohl und Silvio Nickol: Shangri-La gegen Palais Coburg / Foto: Ingo Pertramer

Die beiden sind eigentlich befreundet und fühlen sich auf einer Wellenlänge: die Spitzenköche Joachim Gradwohl und Silvio Nickol. »Wir kommen gut miteinander aus«, sagt Nickol, und Gradwohl ergänzt: »Wir sehen uns gar nicht so sehr als Kon­kurrenten.« Schön gesagt. Doch ausgerechnet die zwei befreundeten Herdkünstler werden 2011 die Küchenmesser wetzen und gegeneinander in eine hitzige Schlacht ziehen. Denn beide treten im Frühjahr ihren neuen Job an und gelten durch ihre bisherige Performance als mögliche Anwärter für einen dritten Michelin-Stern. Gradwohl war jahrelang Küchenchef im »Meinl am Graben« und wird künftig im Hotel Shangri-La am Schubertring ein Gourmetrestaurant führen. Und Silvio Nickol, Schüler von Harald Wohlfahrt und ehemaliger Küchenchef im »Schlossstern« in Velden, ist als zukünftiger Küchenchef für ein neues Restaurant im Wiener Palais Coburg vorgesehen.

Kulinarischer Rückblick 2010
Es schien nämlich einige Zeit so, als sei die Luft in der Wiener Top-Gastronomie reichlich dünn geworden. Zuerst verließ der jahrelang gefeierte Reinhard Gerer das »Korso« – heute ein belangloses Hotelrestaurant. Dann machte das »Palais Coburg« mit Starkoch Christian Petz dicht, gefolgt vom »Mörwald im Ambassador«, und zuletzt verließ auch noch der hoch talentierte Küchenchef Joachim Gradwohl das Restaurant »Meinl am Graben« – heute ebenfalls ein eher durchschnittliches Lokal, das vorwiegend von Touristen fre­quentiert wird. Fazit: In der Top-Liga ragte plötzlich als einzige Adresse nur noch das »Steirereck« im Stadtpark heraus – für eine Großstadt ein ziemlich mageres Angebot.

Interessante Neuzugänge
Mit dem neuen »Sofitel Vienna Stephansdom« am Donaukanal, direkt gegenüber dem  neuen »Motto am Fluss«, wird der ­erste Paukenschlag gesetzt. Denn für die Küche des ­Restaurants »Le Loft« im 18. Stock konnte der Elsässer Drei-Sterne-Koch An­toine Wes­termann verpflichtet werden. Der Großmeister, der seinen Namen mit Erfolg in der ganzen Welt vermarktet, gibt dabei allerdings nur die Linie vor. Für die Küchenleitung und damit für die tägliche Arbeit am Herd ist Raphael Dworak verantwortlich.

Anfang 2011 wird Tafelspitz- koryphäe Mario Plachutta mit seinem sechsten Lokal ins Rennen gehen. In der Walfischgasse nahe der Oper werden ­deshalb gerade die ehemaligen Gasthäuser »Paulus- stuben« und »Königsbacher« zu einem neuen Rindfleischtempel umgebaut. Dazu äußert sich Plachutta gegenüber Falstaff erstmals etwas konkreter: »Von der Anmutung her dient uns mein Hietzinger Lokal ›Mario‹ als Vorbild, allerdings werden wir keine mediterrane, sondern eine Wiener Küche anbieten. Das werden alle Wiener Klassiker sein, aber auch Gerichte wie Grammelrisotto, Gabelbissen in Schweinshaxerlsulz, Steaks und auch leichte Sachen.«

Palais Schwarzenberg mit Toni Mörwald
Seit Langem angekündigt ist auch die Wiederbelebung des Palais Schwarzenberg durch Scheich Al Jaber. Der Kopf der JJW-Gruppe, zu der auch das Grand Hotel Wien und das Hotel »The Ring« gehören, hat schon vor geraumer Zeit die Nutzungsrechte für das längst in die Jahre gekommene Palais Schwarzenberg erworben. Im Multigastronomen Toni Mörwald hat der Scheich einen umtriebigen Fachmann für alles Kulinarische und damit auch für das ­geplante Luxusrestaurant an seiner Seite. Da der Umbau allerdings noch gar nicht ­begonnen hat, wird sich der ursprüngliche Eröffnungstermin im Jahr 2011 wohl kaum ausgehen. Toni Mörwald knapp: »Vor 2012 ist mit einer Eröffnung nicht zu rechnen.«

Koch des Jahres mit neuen Luxusrestaurant
Für das wohl spektakulärste Projekt in den Bundesländern sorgt Hermann Döllerer. Döllerer, der vor ­einiger Zeit zwei Nachbarhäuser ­neben seinem Genießerhotel im Zentrum Gollings erworben hat, will in einem davon ein ganz neues Luxusrestaurant der Superlative errichten lassen. Umgebaut wird Ende 2011, eröffnet werden soll im Frühjahr 2012. Döllerer: »Es wird ein hochmodernes Lokal. Dort soll mein Sohn Andreas seine kreative Küche noch besser verwirklichen können.«

Den vollständigen Text lesen Sie im Falstaff Nr. 8/2010

 

Text von Herbert Hacker

Foto von Ingo Pertramer

Mehr zum Thema

  • 26.12.2010
    Kulinarischer Jahresrückblick - Das war das Gourmet-Jahr 2010
    Welcher Küchenchef wechselte den Herd, welche Restaurants sperrten zu und wo feierte man Neueröffnung...
  • Mehr zum Thema

    News

    Bachls Restaurant der Woche: Jägerstube

    Im Sommer 2017 tauschte die Jägerstube ihre Einrichtung und auch die Küche wurde inklusive Chef erneuert. Neuer Küchenchef ist der 33-jährigen Tiroler...

    News

    Die besten Restaurants in der Stadt Salzburg

    Vom kulinarischen Erlebis im »Ikarus« im Hangar-7 – eines der besten Restaurants Österreichs – bis hin zu traditioneller, bodenständiger Küche hat die...

    News

    St. Anton: Gourmet-Gipfelsturm der Spitzenklasse

    Kulinarik und Kunst kann ab 18. August am Arlberg mit 40 Spitzenköchen, Weltklasse-Winzern und Ausnahme-Künstlern genossen werden.

    News

    Ein Braten, vier Essen

    Einmal am Wochenende in aller Ruhe kochen, dann vier Mal mit wenig Aufwand schlemmen. Vier Rezepte und eine Anleitung, wie der Braten richtig...

    News

    Top 10: Die besten Rezepte mit Tomaten

    Zum Tag der Paradeiser, der jährlich am 8. August gefeiert wird, präsentieren wir unsere Lieblingsrezepte.

    News

    Bachls Restaurant der Woche: In-Dish

    Im »In-Dish« werden einige Klassiker indischer Küche mit italienischen und japanischen Elementen fusioniert.

    News

    Desserts: Wie süß von dir!

    Vier einfache Rezepte, die sich auch hervorragend für den Genuss zu Zweit eignen.

    News

    Wer hat Angst vorm ganzen Fisch?

    Woran man einen frischen Fisch erkennt, wie richtig filetiert wird und wie man einen Fisch in der Salzkruste gart. Mit diesem Leitfaden gelingt der...

    News

    Noblesse oblige: Nur für dich! Und mich.

    Rezepte zu vier luxuriösen Gourmandisen, die man sich nur zu zweit leisten mag.

    News

    KÜCHEN-QUIZ: Wieviel Dialekt verstehen Sie?

    In der Küche ist Hochdeutsch oftmals die erste Fremdsprache. Wissen Sie, was ein Bröselteppich oder ein Gummiadler ist? Testen Sie ihr Dialekt-Wissen!

    News

    Rezeptstrecke: Pasta – Ti amo, ti!

    Alle mögen Pasta, und die wirklich echte, italienische erst recht. Originalrezepte aus der unerreichten Vielfalt der regionalen Küchen Italiens, bei...

    News

    Bachls Restaurant der Woche: Bristol Lounge

    Das Art-déco-Ambiente und das Service entsprechen fünf Sternen, das Essen leider nicht.

    News

    Rezepttipps: Ein Topf, viele Möglichkeiten

    Gerichte, die mit nur einem Topf und wenig Aufwand zubereitet werden und zum großen Geschmackserlebnis führen.

    News

    Scharf anbraten: Grillen für Zwei

    Der Sommer ist da und es gibt nichts schöneres als Köstlichkeiten am offenen Feuer zuzubereiten. Die passenden Rezepttips finden Sie hier!

    News

    Kulinarische Festspiele in Salzburg

    Im neuen Falstaff Restaurantguide Edition Salzburger Festspiele werden die besten Restaurants, Bars, Cafés und viele weitere Tipps für einen...

    News

    Tobias Moretti: Jedermann als Landwirt

    Tobias Moretti, Star der Salzburger Festspiele in der Hauptrolle des Jedermann, betreibt zusammen mit seiner Frau Julia in Tirol eine...

    News

    Bachls Restaurant der Woche: Alma

    Die Spezialität von »Alma« ist die Tartine: Ein offenes französisches Sandwich mit allerlei Köstlichkeiten darauf. Das Lokal ist ein Ort an dem man...

    News

    Essay: Schmeckt nicht

    Als mündiger Esser nehme ich mir das Recht heraus, zu sagen oder – wie in diesem Fall – schriftlich auszurichten, wenn mir kulinarisch etwas nicht...

    News

    Sechs beliebte Irrtümer zum Thema Grillen

    Falstaff klärt auf: Soll man mit Bier ablöschen? Kann man mit einer Gabel das Grillgut wenden? Schmeckt das Fleisch bei Gas und Holzkohle gleich?