»Mr. Grand Marnier« im Interview

Patrick Raguenaud beim Vienna Bar- & Spiritsfestival.

© Falstaff/Degen

Patrick Raguenaud beim Vienna Bar- & Spiritsfestival.

© Falstaff/Degen

Grand Marnier steht für französische Eleganz und anspruchsvollen Lifestyle. Niemand könnte den Premium-Brand besser vertreten und verkörpern als Master Blender Patrick Raguenaud, der seit rund eineinhalb Jahrzehnten über die gleichbleibende Qualität von Grand Marnier wacht. Der Franzose sorgt für eine perfekte Balance der verschiedenen Cognac-Chargen, die von über 450 Bauern der Cognac-Region stammen. »Viele Familien liefern ihren Cognac seit Generationen, damit daraus Grand Marnier gemacht wird«, erzählt Raguenaud im Gespräch mit Falstaff.

Patrick Raguenaud überwacht sowohl die Produktion des Cognacs als auch die Herstellung der delikaten Bitterorangen-Essenz und sorgt schließlich für eine harmonische Zusammenführung der beiden charakteristischen Bestandteile. Das Endergebnis darf dann zwischen einem und sechs Monaten in großen Eichenfässern reifen. Erst dann haben sich die Aromen entsprechend vermählt und der Grand Marnier kann in die charakteristischen Flaschen gefüllt werden.

Patrick Raguenaud im Fass-Reifelager
Patrick Raguenaud im Fass-Reifelager

Foto beigestellt

Patrick Raguenaud im Interview

Der Master-Blender verfügt über jahrzehntelange Erfahrung und einen entsprechend feinen Geschmackssinn, um die gleichbleibend hohe Qualität von Grand Marnier gewährleisten zu können. Seine Familie arbeitet seit Generationen im Cognac-Business und er selbst ist seit seiner frühesten Kindheit mit dem edlen französischen Weinbrand konfrontiert. Aber nicht nur von seiner Expertise her ist Raguenaud die Idealbesetzung für diesen Job, auch seine elegante Erscheinung sowie seine charismatische Persönlichkeit machen ihn zum idealen Vertreter für Grand Marnier.

Falstaff: Welcher ist der traditionellste Drink mit Grand Marnier?

Raguenaud: Das kommt ganz darauf an, wen sie danach fragen. Am meisten Grand Marnier wird in den USA getrunken. Die US-Amerikaner lieben ebenso wie die Kanadier den Grand Margarita (Zum Rezept). Kanada ist der zweit-wichtigste Markt für Grand Marnier. An dritter Stelle folgt Frankreich, wo Grand Marnier einerseits verbreitet für die Zubereitung von Crêpe Suzette verwendet wird und andererseits gerne mit Tonic getrunken wird (Siehe Rezept Grand Tonic). Auch der »Grand Collins« (Anm.: eine Variante des Tom Collins) ist in Frankreich sehr beliebt (zum Rezept).

Und welcher ist Ihr persönlicher Lieblingsdrink mit Grand Marnier?

Als Longdrink mit Tonic Water und als Cocktail der Grand Margarita.

Gibt es ein stimmiges Food-Pairing mit Grand Marnier, das Sie uns empfehlen können?

Es gibt verschiedene Cuvées, die sich besser kombinieren lassen, als der klassische Grand Marnier. (Anm.: Grand Marnier Louis Alexandre, Grand Marnier Cuvée Centenaire, Grand Marnier Cuvée Cent-Cinquantenaire, Grand Marnier Cuvée Quintessence). Eine sehr stimmige Kombination ist beispielsweise der Quintessence mit Schokolade.

Welche Zielgruppe sprechen Sie derzeit an?

Unsere neue Kampagne richtet sich an ein jüngeres Publikum – 30- bis 40-Jährige, die sich mit Grand Marnier belohnen wollen. Sie trinken beispielsweise einen Grand Tonic als Upgrade zum Gin Tonic.

Woher kommen die Bitterorangen für den Grand Marnier?

Früher stammten sie ausschließlich aus Haiti. Zur Geburtsstunde von Grand Marnier im ausgehenden 19. Jahrhundert waren Orangen abolute Luxusprodukte. Heute haben wir verschiedene Quellen in der Karibik, um beste Qualität zu bekommen.

Macht es Sinn, eine Flasche Grand Marnier zuhause noch weiter reifen zu lassen?

Nein, wir haben es mit fertigen und gut ausgereiften Produkten zu tun. Man kann aber Grand Marnier lange aufheben, weil er sehr stabil ist. 

Grand Marnier ist eine sehr traditionelle Marke. Was können wir uns von der Zukunft erwarten?

Grand Marnier wird weiter erfolgreich sein und sich in Bars noch stärker etablieren. Hier arbeiten sehr gute Leute, die immer mehr auf Qualität setzen. Ich sehe eine sehr gute Zukunft, nicht bloß was die Menge betrifft, sondern vor allem was die Reputation von Grand Marnier betrifft.

MEHR ENTDECKEN

  • Cocktail-Rezept
    Grand Collins
    Die Tom Collins Variante mit Grand Marnier anstelle von Gin überzeugt mit mehr geschmacklicher Tiefe.
  • Cocktail-Rezept
    Grand Tonic
    Der beliebteste Grand Marnier Longdrink ist die simple aber äußerst stimmige Variante mit Tonic Water.

Mehr zum Thema

News

25 Jahre Grand Hotel Wien: Fakten und Anekdoten

F&B Director Siegfried Pucher erinnert sich: Von Umbauten für schwergewichtige Sumo-Ringer bis zu Gästen wie dem Dalai Lama oder Pamela Anderson.

News

Visionen für die Wiener Gastronomie

Falstaff sprach mit Peter Dobcak und Wolfgang Binder, Fachgruppenobmänner der Wiener Wirtschaftskammer, über Traditionen, Tellerränder und offene...

News

Vier Experten im Talk über Hotelkonzepte

Vier Experten über »Selbstoptimierung« und »Individualisierung« bis hin zu neuen Formen des Coworkings und zum Bedürfnis nach Entschleunigung als...

News

Simone Gastberger über Events und Inszenierungen

Neue Serie: KARRIERE stellt erfolgreiche Persönlichkeiten aus Gastronomie und Hotellerie vor. Den Start macht Simone Gastberger, Prokuristin und Head...

News

Hubert Wallner über Weiterbildung und Arbeitszeiten

Seit 2010 leitet der Niederösterreicher Hubert Wallner mit großem Erfolg das »See Restaurant Saag«, das mit 4 Falstaff-Gabeln und 3...

News

Alexander Aisenbrey im Talk über faire Arbeitsbedingungen

Mit der Initiative, dem Verein »Fair Job Hotels e. V.«, hat sich Alexander Aisenbrey dem schwierigen Thema der Mitarbeitersuche inklusive der fairen...

News

»Das ist Präzisionsarbeit, das ist Exzellenz«

Im Falstaff-Exklusivinterview verrät »Grand Chef« Pierre Gagnaire, was gute Köche ausmacht, wie er mit Erfolgsdruck umgeht und was er von dem Begriff...

News

Vom Koch zum Hotelier: Alban Pfurtscheller im Interview

Alban Pfurtscheller hat vor knapp einem Jahr die Geschäftsführung des Hotels »Happy Stubai« in Neustift übernommen. Im Interview erzählt er von diesem...

News

Ciao Giulia: Tamaris Auer über die Renovierung des »Seehofs«

Angetrieben von der Idee eines bestimmten Wunschgastes, führten die Hoteliers Tamaris und Andreas Auer eine umfassende Renovierung ihres »Seehofs«...

News

Interview mit Flippo La Mantia

Der in Mailand tätige Spitzenkoch ist gebürtiger Sizilianer und schwört auf traditionelle Rezepte von der süditalienischen Insel.

News

Lotte Tobisch im Talk: »Als ich Bruno Kreisky beim Würstelstand erwischte«

Dinner for two, aber richtig: Lotte Tobisch, legendäre Grande Dame der Wiener Gesellschaft, spricht mit Falstaff und verrät exklusiv das Rezept für...

News

Andreas F. Hölzl über Derag Livinghotels

Während die meisten Hotelketten auf Wiedererkennung und die konsequente Einhaltung des CI bis ins kleinste Detail setzen, haben sich die Derag...

News

Jägermeister Oliver Dombrowski über 50 Jahre Partnerschaft

Der Spirituosen-Profi spricht mit Falstaff über 50 Jahre Jägermeister, das Erfolgsrezept dahinter und seinen liebsten Jägermeister-Drink.

News

Nobuyuki »Nobu« Matsuhisa im Interview

Der japanische Spitzenkoch war anlässlich des zweiten Geburtstages seines einzigen Restaurants in Deutschland in München und stand Falstaff Rede und...

News

Star-Barkeeper Atsushi Suzuki im Interview

Der Head-Bartender der aktuell zweitbesten Bar Asiens war im Wiener Birdyard zu Gast und verriet dem Falstaff einige seiner besten Cocktail-Rezepte.

News

Maria Groß über Laufkundschaft und das »Ostzone«-Erlebnis

Die Sterneköchin matchte sich am 18. Februar mit Tim Mälzer in »Kitchen Impossible« und muss u.a. ein Original Croissant backen. PLUS: Interview mit...

News

Interview: Im Glas-Imperium

Maximilian Riedel leitet das Tiroler Glasunternehmen in elfter Generation. MAN’S WORLD traf den Firmenchef in Kufstein und erlebte eine...

News

Tim Raue kocht für »Pure Delight«

Falstaff traf den omnipräsenten deutschen Spitzenkoch zum Gespräch über gesunde Ernährung und seinen Alltag zwischen Restaurants und TV-Studios.

News

Starkoch Heiko Nieder: »Am Ende muss es schmecken«

Zum Auftakt der Nespresso Gourmet Weeks zauberte der Wahl-Schweizer ein großartiges Menü und sprach mit Falstaff über seine Küche und die Vorzüge der...

News

Steirische Sommelier-Power: Flieser-Just im Talk

Sabine Flieser-Just ist seit 2006 Präsidentin des Steiri­schen Sommeliervereins. Im Interview spricht sie über die Arbeit und Visionen in »ihrem«...