»Morgentau«-Charity-Lunch mit Alexander Posch

Philipp Schäffer, Christian Stadler, Alexander Posch, Philipp Florian und Johannes Obenaus.

© Philipp Lihotzky

Philipp Schäffer, Christian Stadler, Alexander Posch, Philipp Florian und Johannes Obenaus.

Philipp Schäffer, Christian Stadler, Alexander Posch, Philipp Florian und Johannes Obenaus.

© Philipp Lihotzky

Es war quasi ein vorgezogenes Erntedankfest: Mitten im »Morgentaugarten« in Graz/Andritz luden Spitzenkoch Alexander Posch (»Essenzz im Stainzerhof«) und Christian Stadler, Österreichs größter Biogemüsebauer und Gründer der »Morgentaugärten«, zum Charity-Lunch. Verkocht wurden natürlich die Gemüseschätze aus den Gärten, die Posch und sein Team in ein Acht-Gang-Menü verwandelten.

Gerichte wie »Steirische Garnele mit Sellerie und Erdbeere« und »Rote Rübe mit Heidelbeeren und Dill« konnten so den Gästen aus Wirtschaft, Gastronomie und Politik serviert werden. Zu diesen zählten unter anderem Andritz’ Bezirksvorsteher Johannes Obenaus, der in Vertretung von Bürgermeister Siegfried Nagl kam, »Parkhotel«-Chef Philipp Florian, der Grazer Weinhändler Philipp Schäffer sowie der Schnapsbrenner Karl Stadtegger von der Manufaktur »Holzmann«.

Reinerlös für Selbsterntegärten

Bereits in diesem Jahr wurden acht karitative Parzellen kostenlos vergeben – fünf an finanziell schwache Privatpersonen sowie drei an Organisationen beziehungsweise Vereine. Mit dem nun erzielten Reinerlös konnten für das kommende Jahr wieder acht Parzellen der »Morgentau«-Selbsterntegärten finanziert werden. »Mit einer Ernte von bis zu hundert Kilogramm Gemüse pro Zwanzig-Quadratmeter-Parzelle sorgen unsere Gärten einerseits für wertvolle Lebensmittel, andererseits haben sie auch einen medizinisch nachgewiesenen Effekt auf Körper und Psyche. Profitieren davon sollen nun auch jene, die es nicht so leicht im Leben haben«, ist sich Christian Stadler sicher.

Konzept der »Morgentaugärten«

Die Parzellen der »Morgentaugärten« haben eine Mindestgröße von zwanzig Quadratmetern. Samen, Pflanzen, Gießwasser und Gartengeräte werden zur Verfügung gestellt. Dabei hält sich der Aufwand für das Garteln selbst mit etwa einer halben Stunde pro Woche in Grenzen, die Ernte von bis zu hundert Kilogramm Gemüse über die gesamte Saison fällt dafür üppig aus. »Wenn unsere Kunden ihr erstes eigenes Gemüse ernten, sind das Glücksmomente, die sie nie vergessen. Unser Konzept ist so angelegt, dass auch unerfahrene Gärtner eine volle Ernte einfahren können«, beschreibt Stadler.

Für ihn sind die »Morgentaugärten« ein Herzensprojekt, das er 2015 startete, um Städtern ohne Grundbesitz die Möglichkeit zum eigenen biologischen Gärtnern zu ermöglichen. Inzwischen gibt es österreichweit an die 800 Parzellen der »Morgentaugärten« auf einer Gesamtfläche von neun Hektar. »Die Zeit, die die Menschen in ihren Selbsterntegärten verbringen, ist pure Lebensqualität. Ein Mehrwert, der ebenso viel, wenn nicht sogar mehr wiegt als die Menge der Ernte«, freut er sich.

www.morgentaugaerten.at

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Jubiläums-Wein-Versteigerung für das Integrationshaus

Seit 25 Jahren werden edle Tropfen versteigert, um Geflüchteten zu helfen. Die Charity Auktion findet im November online und vor Ort statt.

News

Ein Fass Barolo für einen guten Zweck

Am Samstag, 30. Oktober, findet erstmals eine Versteigerung von 15 Barriques Barolo en primeur statt. Der Erlös geht an soziale Projekte.

News

Charity: »Koch mir was von früher« in der »Ringrast«

Die Kochaktion für das SOS-Kinderdorf geht im Spielberger Restaurant »Ringrast« weiter. Der Burger des Hauses bleibt nun ein ganzes Jahr zugunsten des...

News

»Sustainability Day«: Eckes-Granini unterstützt Kinder

Eckes-Granini Österreich unterstützt im Zuge des ersten konzernweiten »Sustainability Day« Kinder, die schwer erkrankt sind, und deren Familien.

News

»Morgentau-Erntedank«: Posch, Irka und Schmuck »spenden« eine Tonne Bio-Gemüse

Mit dem Reinerlös der verkauften Glasgerichte bei der Charity-Aktion der Grazer »Morgentaugärten« konnte eine Ernte von mehr als einer Tonne...

News

Domtropfen: Charity-Wein für den Stephansdom

Der Domtropfen verbindet kulturelle mit kulinarischer Tradition: Mit dem Kauf einer Flasche des Grünen Veltliner aus dem Kamptal werden zwei Euro an...

News

Heiltherme als Gastgeber der »Köche kochen für Kinder«

Das Charity-Kochen geht in die nächste Runde: Dieses Mal sind Gernot Deutsch und Peter Jungbauer aus dem steirischen Quellenhotel Heiltherme Bad...

News

Hillinger und Lopez kochen im »Bullinarium« für Kinder

Die Kochaktion für das SOS-Kinderdorf führt sich 2021 fort: Kein Geringerer als Winzer und TV-Investor Leo Hillinger stellte sich mit...

News

»PCs für alle« organisiert Computer für Kinder

Spenden auch Sie ihre alten Computer! Der gemeinnützige Verein »PCs für alle« sammelt gebrauchte PCs, Laptops & Co., bereitet diese auf und übergibt...

News

Wein-Charity-Auktion für das Integrationshaus

Die Versteigerung von besonderen Weinen und Raritäten für den guten Zweck hat mittlerweile schon Tradition. Corona-bedingt findet sie 2020 in...

News

Ornellaia: Benefiz Online-Auktion gestartet

Zwölf edle Flaschen des Ornellaia Vendemmia d'Artista 2017 »Solare« mit speziellen Designeretiketten werden zum Charity-Los für das Programm Mind's...

News

SOS-Kochaktion: Georg Stückelberger kocht mit

Für den Monat August konnte Küchenchef Georg Stückelberger vom »Almwellness Hotel Pierer« für die SOS-Kochaktion gewonnen werden.

Advertorial
News

»Koch mir was von früher« mit Zimmerl und Hoffinger

Die Kochaktion für das SOS-Kinderdorf geht weiter: Dieses Mal stehen die TV-Köche Bernhard Zimmerl und Oliver Hoffinger im »Foggy Mix« in Waidhofen an...

Advertorial
News

SOS-Kinderdorf: Kochaktion bei Höfer-Schwarze

Die kulinarische Initiative zugunsten des SOS-Kinderdorfs machte Halt beim »Genusstreffpunkt Höfer«. Plus: Rezept für Höfer-Schwarzes Rindsrouladen.

Advertorial
News

Auftakt der SOS-Kochaktion in der »Goldader«

Mit Kindheitserinnerungen positive Zukunft schenken – nach diesem Credo kochen Chefköche für das Kinderdorf. Erster Gastgeber war Rupert Pagitsch.

Advertorial
News

Das »Friends for special children« Menü 2020

Mario und Melanie Schneider laden am 27. Juni erneut zum Charity-Event – dieses Mal im »The Ritz-Carlton, Vienna«. Die Spenden gehen an den Verein...

News

Für den guten Zweck: Benefizaktionen am Opernball

Seit drei Jahren unterstützt der Wiener Opernball mit unterschiedlichsten Benefizaktionen die Caritas-»Gruft« und »Superar«. Bisher konnten Spenden in...

News

Sensationelle Weine für einen guten Zweck

Charity-Rekord für die Wein-Auktion von Wolfgang Rosam. Es wurde ein Gesamterlös von 53.797 Euro erzielt.

News

Kostproben der Life Ball Solidarity Gala

FOTOS: Falstaff unterstützt mit Karl und Rudi Obauer, Walter Grüll, Hubert Wallner und Max Stiegl das Gala Dinner am Life Ball 2019.

News

Goldene Note im Wiener Konzerthaus

TIPP: Charity-Konzert für musikalisch hochbegabte Kinder am Freitag, 22. März. Es gibt noch Restkarten.