Labestation in den Weingärten, die Röschitzer Pfarrkirche im Hintergrund
Labestation in den Weingärten, die Röschitzer Pfarrkirche im Hintergrund / Foto: Falstaff, Degen

Bereits zum sechsten Mal fand am vergangenen Samstag am Weingut Ewald Gruber die Krimiwanderung statt. Zwei talentierte Krimiautorinnen verfassten einen gefinkelten Plot und weder reichlich Wein noch ein Hagelunwetter konnten die Hobbydetektive von der Lösung des mörderischen Rätsels abhalten. Zum Auftakt gab es zur Stärkung Leberkäse-Semmeln und erfrischende Frizzantes. Autorin Kerstin Holzinger verlas den Prolog und die Winzerfamilie stellte die Charaktere der Geschichte dar. Anschließend wurden die Gäste in Gruppen eingeteilt, die sich in die Weinberge aufmachten, um weitere Indizien zu sammeln und den Fall zu lösen.

Stärkungen in den Weingärten
Bei jeder der vier Labestationen in und um Röschitz gab es kleine Schmankerl und jeweils zwei Weine zu verkosten – die Führer berichteten den Wanderern über die Arbeit in den Weingärten und die Weinbereitung. Frisch gestärkt wurden nach jeder Verköstigung weitere Kapitel des eigens für diesen Tag geschriebenen Krimis verlesen. Die Phantasie der engagierten Spürnasen war durch stetigen Weinkonsum bereits zusätzlich angeregt, doch brauten sich dunkle Wolken zusammen.

Schweres Gewitter
Winzer Ewald Gruber Senior war einer der Gruppenleiter, die durch die Weingärten führten. Als Lokalmatador nutzte er die Gelegenheit, um seine Gäste über die Vorzüge der jeweiligen Lagen, die Bodenbeschaffenheit und die klimatischen Einflüsse zu informieren. Noch bevor alle Gruppen sicher wieder am Weingut angelangt waren, brach unvermittelt ein heftiges Unwetter mit Wolkenbruch und Hagelschlag los. Da die meisten Kriminologen entweder gut ausgerüstet oder zumindest schon leicht angeheitert waren, tat der meteorologische Störfaktor der guten Stimmung keinen Abbruch. 

Auflösung des Falls
Im überdachten Weinkeller gab es ein reichhaltiges Buffett vom Gasthaus Weiler aus Laa an der Thaya und wiederum eine reiche flüssige Auswahl aus dem Gruber'schen Weinrepertoire. Die Familie Gruber bewirtschaftet eine Fläche von rund 80 Hektar, die Weingüter Schloss Maissau und Stift Altenburg eingeschlossen. Autorin Nadja Striteszky verlas den finalen Akt und klärte die weinselige Krimigemeinde über Mörder und Motive auf. 

www.gruberwein.at

(von Bernhard Degen)

Mehr zum Thema

News

Sensationelle Weine für einen guten Zweck

Hochkarätige und rare Weine kommen unter den Hammer. Der Erlös wird zu 100 Prozent für die Erforschung eines »Immun-Gens« am IMBA-Institut fließen....

News

Autochthone Weine: Bodenständig

Sie sind alteingesessen, werden aber zunehmend neu entdeckt: die vielen autochthonen Weinsorten des Friaul. Verduzzo, Friulano, Refosco – die...

News

Genuss-Radeln in Niederösterreich

Weinkenner sprechen von Terroir, wenn sie die Herkunft, den Boden und das Mikroklima eines Weines beschreiben. Dieses Terroir erlebt man am besten,...

News

Maximilian Riedel denkt an ein eigenes Weingut

Interview mit dem Chef der Glas-Dynastie: über ein neues Zweigelt-Glas, Wein aus Schweden und dem Himalaya sowie neue Konkurrenz für die Weinwelt.

News

Flüssiges Europa: Die Donau und der Wein

Auf ihrem Weg vom Ursprung bis ins Schwarze Meer passiert der längste Strom Mitteleuropas viele Länder mit ausgewiesener Weinkultur.

News

Abschied von Erich Wagner

Am 23. Mai ist der bekannte oberösterreichische Weinhändler Erich Wagner im Alter von nur 62 nach geduldig ertragener Krankheit verstorben.

News

Klosterneuburg: An der Quelle des Weinbaus

Eingebettet in die Region Wienerwald, hat Klosterneuburg landschaftlich viel zu bieten. Aber auch in puncto Kultur und Weinbau steht man hier auf...

News

Nachbericht: Una Serata Siciliana

FOTOS: Das mondäne Wiener Ringstraßenhotel »The Ritz-Carlton, Vienna« verwandelte sich in einen Hort sizilianischer Genusskultur.

News

Leo Hillinger in zwei Minuten

Falstaff erreichte Leo Hillinger in Luxemburg, um mit dem wohl meistbeschäftigten Winzer einen Wordrap durchzuführen.

News

Heimische Weingeschichte wissenschaftlich aufgearbeitet

Neues Standardwerk zur Geschichte des österreichischen Weinbaus von der Urzeit bis heute. Inklusive neuer Erkenntnisse zum Wirken von Friedrich...

News

Die schönsten Impressionen vom Pop-Up-Heurigen 2019

Hunderte Gäste ließen sich Österreichs größten Heurigen im Kursalon Hübner in Wien nicht entgehen. Sehen Sie hier die besten FOTOS.

News

Landessieger 2019: Die besten Steirerweine

Aus mehr als 2000 eingereichten Weinen wurden die besten in 18 Kategorien gekürt. Der Weinhof Ulrich schafft einen Hattrick und ist »Weingut des...

News

Pop-Up-Heuriger 2019: Die Aussteller

FOTOS: Die besten Heurigen & Buschenschanken des Landes, Mostheurige und zahlreiche Kulinarikpartner machten das Event zum vinophilen wie...

News

Pop-Up-Heuriger 2019: Die Gäste

FOTOS von den Gästen beim Entrée zum größten Heurigen Österreichs im Wiener Kursalon Hübner.

News

Beste Heurige 2019: Doppelsieg in der Steiermark

Die Polz Buschenschank in Strass und der Gutsheurige des Weinguts Krispel in Straden teilen sich den ersten Platz.

News

Familie Schwertführer zum »Heurigenwirt des Jahres« gekürt

Der familiengeführte Traditionsbetrieb in Sooss bei Baden kann als Bilderbuch-Betrieb bezeichnet werden.

News

Beste Küche: Weinbeisserei Hager ausgezeichnet

Der Paradebetrieb im niederösterreichischen Mollands trägt dieses Jahr mit 97 Falstaff-Punkten auch den Gesamtsieg im Heurigen & Buschenschankguide...

News

Heuriger Edlmoser ist bester in Wien

In Mauer in Wiens süden wird konsequent hohe Qualität geboten – sowohl beim Wein als auch bei den klassischen aber modern interpretierten Speisen.

News

Podersdorfer Weinstube ist Burgenlands bester Heuriger

Die Produkte spiegeln das Beste der Region wieder, ebenso wie die Weine – das bringt der Familie Lentsch Platz 1 im Burgenland.