Auf 1.400 Quadratmetern bietet die Dolomiten Wellness Residenz Mirabell einen einzigartigen Spabereich. / Foto © www.wisthaler.com
Auf 1.400 Quadratmetern bietet die Dolomiten Wellness Residenz Mirabell einen einzigartigen Spabereich. / Foto © www.wisthaler.com

Ein Hotel-Spa ist dann auf dem Weg zum Erfolg, wenn es klar positioniert und die Größenordnung wirtschaftlich optimiert ist. So weit, so klar. Aber wird der Bereich Spa & Wellness heute als eigenes Profitcenter gesehen und kommt ihm die nötige Wertschätzung zu? Falstaff wollte es wissen und hakte bei Alexander Kirchler nach.

Sie sind für den kurativen Bereich des Aurora Spa zuständig. Wie können wir uns Ihren Alltag und Ihren Aufgabenbereich vorstellen?
Kirchler: Wir haben ein umfassendes Angebot, dass von Ayurveda-Paketen, über Entschlackungskuren bis hin zu Darmreinigungen führt. Unsere Pakete sind ein Vorschlag für den Gast. Schwangerschaft, Burn out und Schlafpakete sind sehr gefragt. Mein Aufgabenbereich ist die individuelle Beratung der Gäste anhand der Iris -und ayurvedischen Puls- und Zungendiagnose. Ausgehend davon werden die Behandlungen, Fitness- und Saunaprogramm individuell auf den Gast abgestimmt. Auch die Ernährung im Hotel und zu Hause spielen eine zentrale Rolle.

Viele Hotels investieren zwar in ihren Wellness- und Spa-Bereich, verabsäumen aber gut ausgebildetes Personal einzusetzen.
Kirchler: Da bin ich einstimmig Ihrer Meinung. Investitionen in die Hardware sind vielen Hoteliers leider immer noch wichtiger. Ich habe in der Dolomiten Wellness Residenz Mirabell das Glück, dass der Mehrwert von geschultem Personal erkannt wurde. Bei uns spielen auch Thematiken wie Burn out eine zentrale Rolle. Menschen öffnen sich in einer nicht klinischen Umgebung viel leichter zu diesem Thema. Umgebung und Personal sind entscheidend für den Erfolg, den wir erzielen möchten.

Ihre Zielgruppe?
Kirchler: Unsere Zielgruppe bewegt sich zwischen einem Monat (Babymassagen) und 96 Jahren. Beispielsweise kommt ein 96-jähriger Gast aus Australien jedes Jahr in unser Haus, unter anderem zur Irisdiagnose.

Sie haben ein Team mit sechs Mitarbeitern. Haben Sie Schwierigkeiten mit der Personalsuche im Bereich Spa und Wellness?
Kirchler: Im Allgemeinen ist es sehr problematisch. Wir haben das Glück, dass wir bereits langjährige Mitarbeiter unter uns haben.

Ihr Rat an Menschen, die sich gerade in einer Ausbildung für den Bereich Wellness & Spa befinden oder eine anstreben?
Kirchler: In erster Linie ist es entscheidend, was die Teilnehmer aus einer Ausbildung machen. Das Gelernte sollte so schnell es geht in die Praxis umgesetzt werden.

Karriereprofil Alexander Kirchler
Nach dem Besuch der Berufsfachschule für Naturheilweisen »Josef Angerer« in München und diversen Erfahrungen in Naturheilpraxen und Krankenpflegediensten eröffnete Kirchler, zusammen mit seiner Frau 1997 die »Naturheilpraxis Kirchler« in Scheyern bei Pfaffenhofen (Bayern) mit folgenden Schwerpunkten: klassische Homöopathie, Neuraltherapie, Chiropraktik, Phytotherapie, manuelle Therapieverfahren wie Lymphdrainage, klassische Massage, Fußreflexzonen-, Bindegewebs-, Schröpfkopfmassage, Triggertherapie, Akupunktur, Elektroakupunktur, Irisdiagnose, Ausleitungsverfahren wie Schröpfen, Baunscheidtieren und naturheilkundliche Psychotherapie. Seit Dezember 2000 führt er – unterstützt von einem professionellen, erfahrenen Team – den Ayurveda-Pavillon der Dolomiten Wellness Residenz Mirabell.

Über die Dolomiten Wellness Residenz Mirabell
Die luxuriöse Fünf-Sterne Wellness Residenz Mirabell in Olang/Südtirol hat 55 Suiten und Zimmer und steht für exklusive Wellness- und Gaumenerlebnisse. Die haubenprämierte Gourmetküche leitet Chefkoch Ulrich Plankensteiner. Auf 1.400 Quadratmetern begrüßt der Spa die Gäste des Wellnesshotels Mirabell. Das Herzstück des einzigen Fünf-Sterne-Hauses der Ferienregion Pustertal, das zu den Belvita Hotels gehört, sind ayurvedische Behandlungen, die auch von speziellen Menüs begleitet werden. Weiters wird im Spa mit der hauseigenen Produktlinie »AyurSpirit« gearbeitet.

Der Ruheraum des Spabereichs und Alexander Kirchler bei der Ayurveda-Irisdiagnose. / Fotos © Dolomiten Wellness Residenz Mirabell

DOLOMITEN WELLNESS RESIDENZ MIRABELL
Hans von Perthaler-Str. 11
39030 Olang
Pustertal/Südtirol | Italien
T: +39/0474 496 191
F: +39/0474 498 227
hotel@mirabell.it
www.mirabell.it

(von Alexandra Gorsche)

Sie wollen wie Alexander Kirchler in einem Top-Hotel Gäste im Bereich Wellness & Spa verwöhnen? Dann registrieren Sie sich noch heute auf www.falstaffJOBS.com!

 

Mehr zum Thema

  • Die »LifeClass Terme Sveti Martin« liegt im nordwestlichen Teil von Medjimurje. Foto beigestellt
    02.11.2014
    LifeClass – ein erfolgsversprechendes Konzept
    Die internationale Hotelkette setzt auf eine Mischung aus Gesundheit und Natur.
  • Die 2-Thermenregion Bad Waltersdorf bietet 78 Übernachtungsmöglichkeiten. Foto beigestellt
    24.10.2014
    Bad Waltersdorf setzt auf heimische Kräfte
    Die steirische 2-Thermenregion hat touristischen Erfolg auf ganzer Linie.
  • Der Tiroler Exportschlager setzt neue Maßstäbe. Foto beigestellt
    16.10.2014
    Bestes Wellnesshotel Deutschlands
    Mit dem LANS MED CONCEPT erreicht das Gesundheitsresort die maximale Punktezahl im RELAX Guide 2015.
  • Sonnenterrasse des Allegria-Hotels
    01.04.2010
    Wellness mit Wasser und Wein
    Im Reiter's Resort Stegersbach können Weinfreunde optimal entspannen und den Wein innerlich wie äußerlich wirken lassen.
  • Mehr zum Thema

    News

    Internorga: Die Gewinner der Zukunftspreise stehen fest

    Auch dieses Jahr wurde am Vorabend der Internorga der begehrte Zukunftspreis an die vielversprechendsten Branchentrendsetter verliehen.

    News

    ChefAlps: Ein Blick in die Zukunft

    Der Ticketverkauf zum 8. Internationalen Cooking Summit hat begonnen. Mit dabei auch Drei-Hauben-Koch Phillip Rachinger.

    News

    Karlheinz Hauser: »Nur kochen reicht nicht.«

    Nicht immer entsteht ein Imperium am Reißbrett, manchmal ist es eine logische Konsequenz. Zumindest im Fall von Karlheinz Hauser.

    News

    Die Finalisten des Gastro-Gründerpreises 2019

    Hamburg: Fünf Gastro-Start-Ups setzten sich im Rahmen des Wettbewerbs durch, der Hauptgewinner wird am 15. März auf der Internorga mittels Live-Voting...

    News

    Gölles: Balsam für den Südsudan

    Bischof Krautwaschl bedankt sich persönlich bei der Familie Gölles und den Mitarbeitern für die großartige Hilfe im Südsudan.

    Advertorial
    News

    Eventtipp: Genussfachmesse »Transgourmet Pur«

    Innovationen für die Gastronomie »unter einem Dach« heißt es auch bei der »Pur«-Messe in diesem Jahr. Plus: Fokus auf die Trends Food-Start-Ups und...

    Advertorial
    News

    Revita: Grazer Caterer als Big-Player in ganz Österreich

    Zehn-Jahre-Jubiläum: Im Interview spricht Martin Gmeinbauer über die Herausforderungen des Catering-Business, über Höhen und Tiefen sowie über die...

    Advertorial
    News

    Führungswechsel im Münchner »Mandarin Oriental«

    Das Luxushotel besetzt Führungspositionen neu: Swen Ehlender ist nun Director of Marketing & Commerce und Rabea Keller steigt zur Hotel-Managerin auf.

    News

    »Schaufelspitz«: Das war »Dine & Beer« 2019

    Ein Menü, das sich erneut um das »flüssige Gold« dreht: Bereits zum dritten Mal lud man im Restaurant am Stubaier Gletscher zum Sechs-Gänge-Dinner.

    News

    Küchentreff im »Schloss Fuschl«

    Küchenchef Johannes Fuchs lädt am 30. März 2019 erneut zum Küchentreff im »Schloss Fuschl«.

    News

    Zigarrenlounge: Smokers Paradise?

    Ist sie ein gediegenes Refugium für Genießer oder eher die nicht mehr zeitgemäße Umsetzung einer qualmenden Angewohnheit? PROFI hat nachgefragt.

    News

    Jeff Maisel: Aus Liebe zum Bier

    Jeff Maisel ist einer der bekanntesten Weißbierbrauer in Bayern. PROFI verrät er, was man tun muss, um eine Brauerei überlebensfähig zu gestalten.

    News

    Neu auf der Internorga 2019: Der Pacojet 2 Plus

    Auf der diesjährigen Internorga vom 15. bis 19. März (Halle A3, Stand 114) wird »Perfektion à la minute« gelebt: mit dem neuen Pacojet 2 Plus...

    Advertorial
    News

    Das »nullneun« präsentiert ein Schokoladenmenü

    Josef Zotter, der Grazer Spitzenkoch Robert Ferstl und Inhaber Michael Pachleitner zeigen wie kreativ Schokolade in ein komplettes Menü eingebaut...

    News

    Matthias Berger: Maître im »Hangar-7«

    Der Beruf des Mâitre ist heutzutage moderner, gelockerter, näher am Gast und verstärkt durch ein gutes Team definiert.

    News

    Barbara Englbrecht über guten Service

    Die junge Mâitre verpasst dem Berufsbild eine Imagepolitur. Mit Charisma und Empathie kehrt sie der steifen Etikette den Rücken zu.

    News

    Steirische »Tourismuspanther« sind vergeben

    Erstmals wurde an den TS Bad Gleichenberg der einzige steirische Tourismuspreis in vier Kategorien vergeben. Für sein Lebenswerk wurde Johann Lafer...

    News

    Ciccio Sultano im Interview

    Der aus Sizilien stammende Zwei-Sterne-Koch Ciccio Sultano hat mit »Pastamara« – einer Bar mit Küche – die Kultur des italienischen Aperitivo ins »The...

    News

    Tossmann: Was guten Service ausmacht

    Ist der Service entspannt, sind es auch die Gäste. Dafür sorgen Restaurantleiter, die autoritären Anweisungen und steifer Etikette den Rücken...

    News

    Vintage Menu Designs

    Funktionale Liste oder stylisches Werbemittel: Speisekarten können vielfältig sein. Auch Sammlerstücke. Ein Design-Buch widmet sich amerikanischen...