Beeindruckende Landschaft, luxuriöses Service - das verbindet der Rocky Mountaineer. /Foto: © Rocky Mountaineer/Armstrong Group
Beeindruckende Landschaft, luxuriöses Service - das verbindet der Rocky Mountaineer. /Foto: © Rocky Mountaineer/Armstrong Group

Er wurde 2010 bei den World Travel Awards als »World's Leading Travel Experience by Train« sowie als »World's Leading Luxury Travel Product of the Year« ausgezeichnet. National Geographic kürte eine Fahrt mit ihm zu den »World's Greatest Trips« und die Society of American Travel Writers bezeichnet ihn als »The Best Train Experience in the World« - den Rocky Mountaineer. Er zählt zu den luxuriösesten Zügen weltweit und bietet Reisenden ein einmaliges Erlebnis. Die Routen führen vorbei an Kanadas beeindruckender Naturkulisse, darunter Hell's Gate, Mount Robson, der mit 3956,5 Metern der höchste Berg der kanadischen Rockies ist, wilde Schluchten, wüstenartige Landstriche, glitzernde Seen, Wasserfälle und spektakuläre Gletscher. Mit etwas Glück erhaschen die Reisenden einen Blick auf wild lebende Bären oder folgen den Lachsen auf ihrem Weg zu den Laichplätzen. Eine Fahrt mit dem Rocky Mountaineer bietet so eine Symbiose aus Naturerlebnis und Luxusreise.

Zug mit Geschichte
Der Rocky Mountaineer verkehrt auf einer der ältesten Bahnrouten Kanadas, die einst zur Erschließung des Landes erbaut wurde. Seine Geburtsstunde schlug, als im Jahr 1990 ein Teil der staatlichen Eisenbahn privatisiert werden sollte. Unter Vorsitz von Firmengründer Peter Armstrong taten sich ehemalige führende Bahnbedienstete und Tourismus-Experten zusammen und verwirklichten die Vision des Rocky Mountaineer. Fünf Jahre später wurde das vielfach ausgezeichnete Gold Leaf Service als absolute Luxusklasse unter den Bahnreisen etabliert - die speziellen Waggons dafür sind eine Sonderanfertigung. Im Jahr 2008 wurde der einmillionste Gast transportiert. Als der Rocky Mountaineer 2010 sein 20-jähriges Jubiläum feierte, war er in Nordamerika zur größten privaten Eisenbahngesellschaft mit Personentransport avanciert. 

Die Passagiere beim Einsteigen in den Rocky Mountaineer. /Foto: © Rocky Mountaineer/Armstrong Group
Die Passagiere beim Einsteigen in den Rocky Mountaineer. /Foto: © Rocky Mountaineer/Armstrong Group

Vom Wochenendtrip zu zweit bis zur ausgedehnten Familienreise
Insgesamt befinden sich rund 45 verschiedene Reisepakete im Angebot des Rocky Mountaineer. Vom Wochenedtrip bis hin zu einer ausgedehnten Reise, vom romantischen Pärchenurlaub über diverse Gruppenreisen bis hin zu speziellen Viel-Generationen- bzw. Familien-Packages ist alles buchbar. So kommen beispielsweise Weinfreunde auf einer speziellen Fahrt durch Kanadas führendes Weinbaugebiet auf ihre Kosten. Im Okanagan Valley haben sich mehr als 100 Weinbaubetriebe etabliert, die besten davon werden auf der Tour besucht. Auf die Weine abgestimmte Menüfolgen gehören genauso zum Programm wie etwa ein Helikopter-Flug über die Weinberge. Eine Reise mit dem Rocky Mountaineer ist auch in Kombination mit einer Kreuzfahrt buchbar. In Kooperation mit der Holland America Line erleben die Gäste die beeindruckende Naturkulisse der kanadischen Rockies sowie die faszinierenden Eisberge im Meer vor Alaska.

Die Passagiere des Rocky Mountaineer genießen die Aussicht/Foto: Rocky Ountaineer/Armstrong Group
Die Passagiere des Rocky Mountaineer genießen die Aussicht/Foto: Rocky Ountaineer/Armstrong Group

Spitzenküche auf Schienen
Natürlich ist eine Fahrt mit dem Rocky Mountaineer auch ein kulinarisches Erlebnis. An Bord des Zuges mit Gold Leaf Service arbeiteten vier Spitzenköche an der Entwicklung der Speisen, die allesamt von der regionalen Küche und den Produkten Kanadas beeinflusst sind. Frédéric Couton, Joseph Lassaga, Jean Pierre Guerin und Raoul Prigent verarbeiten die feinsten und frischesten Zutaten aus British Columbia und Alberta, darunter Pazifischer Lachs, lokale Wildspezialitäten und Premium Rindfleisch aus Alberta. Die Gäste genießen zunächst ein à la Carte Frühstück und mittags werden zwei Lunch-Varianten offeriert. In einem Jahr verpflegt das 85-köpfige Team rund um die vier Chefköche etwa 100.000 Gäste - eine logistische Herausforderung in der »rollenden Küche«, denn der Platz ist begrenzt. Abends dinieren die Gäste dann im jeweiligen Hotel, in dem sie auch die Nacht verbringen.

Natur erhalten
Beim Rocky Mountaineer ist man darauf bedacht, die Umwelt, die der Zug durchquert nicht zu schädigen. Die Naturkulisse sollte so schonend wie möglich behandelt werden - spezielle Technologien kommen zum Einsatz und reduzieren Emissionen und Lärm. Außerdem unterstützt die Betreibergesellschaft Umweltschutzorganisationen wie etwa die Pacific Salmon Fundation finanziell.

www.rockymountaineer.com

(von Marion Topitschnig)

Mehr zum Thema

News

Best of Golfplätze für Genießer in Österreich

Österreich ist ein Paradies für golfende Gourmets. Eine schier unglaubliche Dichte an erstklassigen Golfclub-Restaurants sorgt für Genuss-Höhenflüge...

News

Grätzl-Guide: Best of Brunnenmarkt

Die Gegend um Yppenplatz und Brunnenmarkt ist eines der buntesten Viertel Wiens. Der südländisch-orientalische Straßenmarkt verströmt internationales...

News

Weinherbst Niederösterreich: Die Kellergassen entdecken

FOTOS: Nirgendwo sonst ist das Lebensgefühl Weinherbst so spürbar wie in den Kellergassen der niederösterreichischen Weinbauregionen.

Advertorial
News

Hans Kilger will »Loisium Ehrenhausen« ausbauen

Der neue Eigentümer plant Neubauten mit 45 Zimmern am Hotel-Gelände sowie einen Edel-Heurigen zusätzlich zum Restaurant.

News

Schick-Gruppe muss vier Hotels schließen

Die Wiener Hotels »Erzherzog Rainer«, »Am Parkring«, »Capricorno« und »City Central« müssen Corona-bedingt vorübergehend schließen. Einzig das »Hotel...

News

Klare Regeln für einen sicheren Winterurlaub in Österreich

Das »Paket für einen sicheren Wintertourismus« soll eine gute Wintersaison ermöglichen.

Advertorial
News

Grätzl-Guide: Rund um den Wiener Rochusmarkt

Das Rochusmarkt-Grätzel steht für hochwertige Lebensmittel, eine lebendige Gastroszene und viel individuellen Charme. Wir präsentieren die besten...

News

Corona: Keine Kulinarik bei Advent in Graz

Einige Weihnachtsmärkte wurden bereits abgesagt, in der steirischen Landeshauptstadt setzt man indessen auf das Verbot von Punsch und Speisen.

News

Den Weinherbst Niederösterreich aktiv erleben

FOTOS: Zum Wein wandern oder radeln, das lässt sich in Niederösterreich perfekt mit ausgezeichnetem Wein und genussvollen Momenten kombinieren.

Advertorial
News

Kirnbauer eröffnet Blaufränkisch-Hotel in Deutschkreutz

FOTOS: Die Familie Kirnbauer setzt auf hochwertige Kulinarik unter der Patronanz von Andreas Fuchs, eine hochkarätige Weinauswahl und ein gediegenes...

News

»Casamon«: Neues Ferienhaus der Familie Gaja im Piemont

FOTOS: Die weltberühmte Winzerfamilie Gaja steht hinter dem neuen Hotelprojekt »Casamon«. Das Hotel liegt in der malerischen Weinbauregion der Langhe.

News

Parma: Kulturhauptstadt und Kulinarikhochburg

Parma, Piacenza und Reggio Emilia bilden ein kulinarisches Dreieck, das italophile Genießer ebenso glücklich macht wie Kultur-Touristen.

Advertorial
News

Törggelen in Südtirol: Zurück zum Ursprung

Im Herbst wird in Südtirol die fünfte Jahreszeit eingeläutet. Die Buschenschänken öffnen ihre Stuben und bieten hausgemachte Köstlichkeiten von Hof...

News

Sacher muss 140 Mitarbeiter kündigen

Der fast völlige Wegfall des Städtetourismus fordert seine ersten Opfer. Die Sacher-Hotels in Wien und Salzburg müssen Mitarbeiter kündigen.

News

Wien: Die beste aller Städte

Mit faszinierender Regelmäßigkeit gewinnt Wien sämtliche Umfragen zum Thema »Lebenswerteste Stadt der Welt«. Aber woher kommt diese Dominanz? Eine...

News

»Haller Suites«: Neueröffnung in den Brixner Weinbergen

FOTOS: Die Suites und das Restaurant der Familie Pichler in den Weinbergen über Brixen locken mit einer malerischen Aussicht und Belgisch-Südtiroler...

News

Kulinarische Tipps für Urlaub am Wilden Kaiser

FOTOS: Die wildromantische Region lockt mit Spitzenrestaurants, Wein-Passion, Schnapsbrennern und vielen großartigen Produzenten nach Tirol.

News

Traumhafte Herbstgolftage in Kärnten genießen

»2 für 1«-Herbstaktion mit der Alpe-Adria-Golf Card, Ihre Begleitperson spielt ab 5. Oktober kostenlos.

Advertorial
News

7 Plätze in 7 Tagen im Golfland Vorarlberg

Golfspielen in Vorarlberg kann mehr. Sieben reizvolle Plätze in angenehm kurzen Distanzen zueinander. Sie sind so unterschiedlich, wie das Golfland...

Advertorial
News

Wiens beste Hotels zum Sonderpreis für Österreicher

Inlandstouristen können mit der Verlängerung der Aktion »Erlebe Deine Hauptstadt.Wien« bis Mitte September in Spitzenhotels nächtigen und von diversen...