Michael Madreiter sieht »Aufschwung kleiner, feiner Hotels und Resorts«

Madreiter ist Eigentümer des »Puradies«.

© Johannes Kernmayer / Peter Kuehnl

Madreiter ist Eigentümer des »Puradies«.

Madreiter ist Eigentümer des »Puradies«.

© Johannes Kernmayer / Peter Kuehnl

Profi: Was ist gerade im Moment im Umgang mit Ihren Mitarbeitern wichtig?
Michael Madreiter:
Es ist wichtig, eine positive Denkweise aufrecht zu erhalten. Wir sitzen alle im selben Boot und müssen in dieser schwierigen Zeit zusammenhalten. Transparenz ist hier das Schlüsselwort. Gab es seit Covid-19 (gerne auch einmal positive) Überraschungsmomente? Die Dankbarkeit der Gäste in den letzten zwei Sommersaisonen war überwältigend. Die Freude, endlich wieder Urlaub machen zu dürfen, spürte man im ganzen Naturresort. Viele Gäste sind in den letzten Jahren zu Freunden geworden und da war die Wiedersehensfreude und Wertschätzung auf allen Seiten sehr groß.

Gibt es jemanden, dem Sie Danke sagen möchten?
Die Dankbarkeit gilt vor allem meinen Mitarbeitern, die in diesen herausfordernden Zeiten dem Puradies treu geblieben sind und mit viel Enthusiasmus und Einsatzbereitschaft das »Puradies« wieder zum Leben erweckt haben.

In der Zeit der Lockdowns – hatten Sie Kontakt mit Ihren Mitarbeitern?
Telefonisch und per Video-Calls habe ich natürlich den Kontakt zu den Mitarbeitern gehalten und sie über alle neuen Beschlüsse informiert. Ich wollte meine Mitarbeiter zu keinem Zeitpunkt mit der Informationsflut alleine lassen, das war mir ganz wichtig.

Sie leben ein nachhaltiges Hotel- und Gastrokonzept – inwiefern beeinflusst Sie dieses auch im Umgang mit Ihren Kunden?
Die Gespräche mit unseren Gästen basieren immer öfter auf unseren nachhaltigen Grundgedanken, hier wird viel erklärt und veranschaulicht. Anspruch und Wertschätzung müssen sich dabei die Waage halten. So verzichten wir ab der Wintersaison auf ein Salatbuffet und ergänzen unser Genießer-Menü dafür um einen abwechslungsreichen, gesunden Salatgang. Dies bedeutet weniger Food-waste bei gleichzeitig spürbar mehr Qualität für den Gast. Bei neuen Kooperationspartnern/neuen Lieferanten achten wir sehr auf die »grünen Werte des Unternehmens«, diese müssen belegbar und geprüft sein. Da muss es 100 Prozent passen.

Winterurlaub in gemütlicher Umgebung.

Winterurlaub in gemütlicher Umgebung.

© Johannes Kernmayer / Peter Kuehnl

Die Branche kämpfte schon lange mit Fachkräftemangel – nun mehr denn je. Wie kann man den Nachwuchs begeistern, sich für eine Karriere in dieser Branche zu entschließen?
Diese Frage ist für mich immer schwer zu beantworten, da es für mich keine schönere Branche gibt. Die Möglichkeit, verschiedene Länder zu bereisen und zu erkunden und dabei in der Arbeit mit den unterschiedlichsten Menschen ins Gespräch zu kommen, ist für mich ein Geschenk. Die Tourismusbranche ist unheimlich flexibel, herzlich und offen, das findet man in anderen Branchen nur selten.

Welche Eigenschaften muss eine erfolgreiche Führungskraft mitbringen?
Das Führungsbild ist geprägt von Begeisterungsfähigkeit und dem Willen zur Mitgestaltung des eigenen Einflussbereichs und letztendlich des Unternehmens selbst. Eine hohe Problemlösungs-Orientierung sowie Kritikfähigkeit braucht es auch.

Wie denken Sie könnten wir weitere Lockdowns verhindern?
Ich bin der Meinung, dass man alle Optionen in Betracht ziehen muss. Ein Dauer-Lockdown kann keine Lösung sein. Zuzuwarten bis jeder Mensch ggf. verpflichtend geimpft oder genesen ist (Durchseuchung à la Schweden) wird uns die Wintersaison nicht retten. Eine rasche und schnell umsetzbare Lösung wäre 2G plus und FFP2 Maske dort, wo es sinnvoll und notwendig ist. Dies wäre für Gastronomie und Hotellerie keine große Hürde und würde Reisen schnell möglich machen.

Wie sehen Sie die Zukunft der Hotellerie?
Ich bin der Auffassung, dass wir in der Zukunft einen Aufschwung kleiner, feiner Hotels und Resorts erleben werden, die einen sehr naturverbundenen, ethisch und ökologisch korrekten Urlaub anbieten und in denen die Seele des Hauses zu spüren ist. Das aktuelle Reiseverhalten wird uns auch nach Corona bleiben und vielleicht werden sich die Reisenden wieder Zielen widmen, die mit Auto oder Bahn leichter erreichbar sind.

Gibt es sonst noch etwas, dass Ihnen am Herzen liegt?
Durch die ganzen Corona-/Hygieneauflagen im Hotel, in der Gondel oder auf der Skipiste, steht einem sicheren Winterurlaub in den Bergen nichts im Wege.

INFO

»Puradies«
Rain 9, 5771 Leogang
Tel.: +43 6583 8275

puradies.com

ERSCHIENEN IN

Falstaff Profi Magazin 06/2021
Zum Magazin

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Simonich: »Mir ist es wichtig, möglichst nah am Gast zu sein.«

Denn nur so erfahre man von deren Vorstellungen, Ideen und Wünschen. Hotelier Christoph Simonich im Interview über das Konzept von Chalets und die...

News

Hettegger: »Ein lebendiges, schlagendes Herz in der Region.«

Das für die Region und für alle, die sie lieben, schlägt. So beschreibt Christian Hettegger seinen »Tauernhof« im Profi-Interview.

News

Gmeiner: »Im boomenden Tourismus hat ein Blitz eingeschlagen.«

Durch die Pandemie sei das Bewusstsein für das geistige Wohlbefinden eine wichtige Rolle geworden, sagt der Vorarlberger Hotelier René Gmeiner.

News

Rainer Müller: »Die Unternehmen überleben, die sich anpassen.«

Mit dem Corona-Virus hat sich in der Branche einiges verändert. Daher sei es wichtig, Chancen zu ergreifen und auch einmal etwas anderes machen, sagt...

News

Pitnauer: »Leute sollen Wein mit dem Herzen trinken!«

Der niederösterreichische Winzer Johannes Pitnauer spricht im Interview über Trends in der Weinbranche und Herausforderungen eines Kellermeisters.

News

Markus Ties über »die schönste Branche der Welt«

Für den Geschäftsführer von Marcellos ist das die Hotellerie und Gastronomie, da es hier um Menschen gehe. Im Interview spricht er darüber, wie man...

News

Hochfilzer: Regionalität und Nachhaltigkeit im Vordergrund

Der Tiroler Hotelier Helmut Hochfilzer im Interview über die neuen Premium-Chalets, die Bedeutung von regionalen Produkten und ein Konzept für die...

News

Schnell: »Wir sind echt, authentisch und originell.«

Andrea und Michael Schnell aus dem Salzburger »Seehotel Bellevue« sprechen im Interview über den Grat zwischen Tradition und Moderne,...

News

Tropper: Verantwortungsvoller Umgang mit der Natur

Winzer Eduard Tropper ist es wichtig, alte Wege neu zu denken und dabei die Welt zu retten. Im Interview spricht er zudem über seinen Weinbau,...

News

Interview: Alles ist auf Neustart im »Golden Hill«

Corona ist ein absoluter Trend-Beschleuniger für Individual-Urlaub mit höchsten Privatissimum, nicht zu Hause aber doch daheim. Barbara und Andreas...

News

Auer: »Ältere Jahrgänge werden häufiger nachgefragt.«

Die Suche nach dem perfekten Wein ist es, die Winzer Michael Auer ständig antreibt, noch genauer hinzusehen. Im Gespräch über seinen Weinbau, tägliche...

News

Pimpel: »Die Herkunft der Weine wird noch bedeutender.«

Weniger ist mehr – so Gerhard Pimpels Motto im Weingarten und vor allem auch im Keller. Er spricht zudem über seinen Weinbau, die Philosophie des...

News

Walter Glatzer: »Weniger ist mehr.«

Die Welt ist bunt – und das soll sich auch in den Weinen widerspiegeln, so die Meinung des Winzers. Im Profi-Talk über Philosophie, Lagen und...

News

Senn Buddhismus: Trotz Corona kreativ und lebendig

Mit Ruhe und Gelassenheit. Andreas Senn agiert trotz Lockdown und Krise besonnen. Profi hat nachgefragt: Über Herausforderungen, Umbau und die nötige...

News

»Heiße Cocktails spielen auf jeden Fall eine Rolle.«

Ryan Clift und Andrew Loudon aus dem »Tippling Club« sprechen darüber, wie Corona das Bar- bzw. das Abendgeschäft verändert hat und was bei der...

News

»Kitchen Impossible«: Antoniewicz stellt Mälzer auf den Prüfstand

Profi hat Heiko Antoniewicz vor seinem Auftritt bei »Kitchen Impossible« zum Talk über seine Projekte, positive Geschehnisse durch Covid und die...

News

Renner: »Das Zeitfenster ist so günstig wie noch nie.«

PROFI sprach mit Wolfgang Renner, Önologe und in der Versuchsstation für Obst- und Weinbau Haidegg Trainer in der Erwachsenenbildung, über »PiWi«,...

News

Heydarian: »Wir müssen neu denken.«

Cyrus Heydarian im Profi-Interview über die schwierige Lage aufgrund von Covid-19 für die Hotellerie. Er spricht einen Rat für seine Kollegen aus.

News

Im Talk: Der neue Präsident der ASI William Wouters

Die ASI ist die weltweite Vereinigung von Sommelier-Verbänden. Mit PROFI sprach William Wouters über seine Ziele, aber auch über die Auswirkungen von...

News

Hochwertige Convenience-Produkte boomen

Der Geschäftsführer der Kärntner Brunner Nudelproduktion spricht im Interview über die Nachfrage von hochwertigen Convenience-Produkten und Trends in...

Advertorial