»Mein Erfolg gebührt dem ganzen Team«

Das Familienunternehmen Fandler wird bereits in vierter Generation geführt.

Foto © Rudi Froese

Das Familienunternehmen Fandler wird bereits in vierter Generation geführt.

Das Familienunternehmen Fandler wird bereits in vierter Generation geführt.

Foto © Rudi Froese

Bereits in 4. Generation führt Julia Fandler das Traditionsunternehmen, das sich der Herstellung feinster Naturöle verschrieben hat. Diese Botschaft trägt sie auf den unterschiedlichsten Kanälen in die Öffentlichkeit: Über den einzigartigen Verkaufsraum bis hin zu den unterschiedlichsten Werbemaßnahmen, die von Führungen bis hin zu Workshops führen.

Silvio Nickol zusammen mit Julia Fandler.
Silvio Nickol zusammen mit Julia Fandler.

Foto © Rudi Froese

Falstaff KARRIERE: Sie führen ein Unternehmen mit 40 Mitarbeitern. Wie wichtig ist es für Sie, Maßnahmen zu setzen, die das Team stärken?
Julia Fandler:
Wir sind in den vergangenen 30 Jahren langsam aber kontinuierlich gewachsen, Teambuilding ist bei uns unterbewusst passiert. Wir arbeiten gerne zusammen und verbringen auch außerhalb der Arbeitszeit die eine oder andere gemeinsame, gesellige Stunde. Seit unserem Zubau 2012 begegnen wir uns nicht mehr »zufällig«, sondern in unserem »ess- und denkraum«. Das ist der tägliche Treffpunkt, wo wir gemeinsam ein in der Fandler-Küche frisch gekochtes Mittagessen genießen und uns bis zu einer Stunde Zeit widmen, und das täglich. Gleichzeitig pflegen wir den direkten Kontakt zwischen uns durch Besprechungen, internen Veranstaltungen (Wandertage, Ausflüge) und Seminare.

Wie wichtig ist es, dass sich Mitarbeiter mit dem Unternehmen identifizieren?
Ich bin davon überzeugt, dass nur jemand, der seine Arbeit gerne macht, auch wirklich gut darin ist. Meine Aufgabe ist es unter anderem für dieses Umfeld zu sorgen. Ich möchte auch nur mit Menschen zusammenarbeiten, die unsere Werte teilen, bereit sind, den Horizont zu erweitern, sich auf Neues einzulassen, mutig neue Wege beschreiten, aber auch die Wurzeln schätzen.

Julia Fandler zusammen mit Silvio Nickol und seinem Team in der Produktion der Ölmühle.
Julia Fandler zusammen mit Silvio Nickol und seinem Team in der Produktion der Ölmühle.

Foto © Rudi Froese

Was macht für Sie ein »gutes«, gesundes Unternehmen aus?
Ein Unternehmen, das es schafft, mit einer hohen Menschlichkeit wirtschaftlich erfolgreich zu sein.

Sie bieten Kochkurse an. Wer ist Ihre Zielgruppe?
Wir wollen Menschen ansprechen, die Lebensmittel und den Umgang mit Ihnen wertschätzen. Menschen, die bereit sind, hinter das Produkt zu schauen um seinen tatsächlichen Wert zu schätzen. Kochbegeisterte, aber auch jene, die es noch lernen wollen. Experimentierfreudige. Neugierige.

Sie lassen aber auch Ihre Kunden hinter die Kulissen schauen.
Bereits seit Jahrzehnten laden wir die Menschen zu uns nach Pöllau ein, um unseren Pressmeistern über die Schultern zu schauen und live miterleben zu können, wie wir unsere Tropfen Vollkommenheit gewinnen. Es ist eine Auszeichnung für uns, wenn sich Menschen wie Silvio Nickol mit seinem Team die Zeit nehmen, sich früh morgens von Wien auf in die Oststeiermark machen, uns besuchen, sich für uns und unsere Produkte interessieren, und bis zum späten Abend hinein, mit uns ihre Zeit in Pöllau verbringen.

Info
Ölmühle Fandler GmbH
www.fandler.at

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Falstaff YTC 2019: Pâtissiers gesucht!

Bereits zum fünften Mal prämiert Falstaff PROFI beim Young Talents Cup Nachwuchstalente. Dieses Jahr werden am 14. Oktober 2019 zum ersten Mal...

News

Landessieger 2019: Die besten Steirerweine

Aus mehr als 2000 eingereichten Weinen wurden die besten in 18 Kategorien gekürt. Der Weinhof Ulrich schafft einen Hattrick und ist »Weingut des...

News

Gewinnspiel: Goedwinemakers – Newcomer schlagen Wurzeln

Zwei Familien, ein starkes Team: gemeinsam machen »Die Holländer unter den Steirern« richtig guten Wein. Wir verlosen zwei Plätze beim »Tischlein...

Advertorial
News

Schilcher: Ganz und gar nicht zum Fürchten

Der zwiebelrote Schimmer des Schilchers gehört so zwingend zur kulinarischen Identität der Steiermark wie Klachelsuppe mit Heidensterz, Käferbohnen...

News

Abschied von der Steirischen Klassik

FOTOS: Das neu etablierte DAC-System macht gewohnte Bezeichnungen obsolet. Die Vereinigung der STK-Weingüter wird aber tonangebend bleiben.

Rezept

Maroni Gnocchi / Kohlsprossen / Granatapfel

Der talentierte Koch des »Steira Wirt« verrät das Rezept für flaumige Erdäpfel-Gnocchi mit zarter Maroni-Creme.

News

Wohlmuth und Frauwallner neue STK-Mitglieder

Die Steirischen Terroir- und Klassikweingüter feiern zehn Jahre Riedenklassifizierung in der Steiermark und begrüßen zwei weitere Weingüter in ihrer...

News

Probewohnen im Griffner Classic Musterhaus

Wohntraum zu Testen in St. Stefan ob Stainz: Griffnerhaus lädt zum Probewohnen im 139 Quadratmeter großen, familienfreundlichen Musterhaus!

Advertorial
News

Messer mit Tradition

Seit 145 Jahren stehen die Scalas für beste Qualität und Fachberatung, wenn es um Messer, Scheren, Steakbestecke und Maniküre-Werkzeug geht. Seit fünf...

Advertorial
News

Servus und willkommen auf der Krummholzhütte!

Sommers wie winters lädt die Hütte zum Verweilen ein. Von hier aus starten Sie zu idyllischen Wanderungen oder auf die Skipiste.

Advertorial
News

Drei neue DAC-Gebiete in der Steiermark

Mit dem neuen Herkunftssystem werden Südsteiermark DAC, Vulkanland Steiermark DAC und Weststeiermark DAC etabliert.

News

Wiedereröffnung der Edel-Jausenstation Seewiese

Die von Dietrich Mateschitz gekaufte Jausenstation am Altausseer See wurde hochwertig renoviert und feiert am 19. Mai Eröffnung.

News

Heimischer Chinakohl für Großküchen

Chinakohl aus der Region: Steirische Bauern setzen auf Nachhaltigkeit und gehen in die Offensive.

News

»Wurstplatte«: Fleischerhandwerk auf Vinyl

Die Fleischerei Buchberger aus dem steirischen Pöllau brachte den Sound der Wurst-Produktion auf eine Schallplatte.

News

47 ° – Rare Styrian Cuisine im »Steirereck«

Gerhard Fuchs, Tom Riederer, Norbert Thaller, Harald Irka, Manuel Liepert und Luis Thaller demonstrieren in Wien steirische Tugenden.

News

Karlon – der Wilde Wirt aus Tradition!

Steirische Spezialitätenküche auf Top-Niveau und ein umfangreiches Verwöhnprogramm werden im Hotel Post Karlon geboten.

Advertorial
News

Eine gemeinsame »Grad«-Wanderung: 47° rare styrian cuisine

Sechs steirische Spitzenköche ziehen an einem Strang und zeigen die Vielfalt der steirischen Küche südlich des 47. Breitengrades auf.

News

Die besten Lehrlinge der Steiermark stehen fest

34 Nachwuchskräfte nahmen an den Landesmeisterschaften in Tourismusberufen 2016 in Bad Gleichenberg teil.

News

Die besten Weine der Steiermark 2016

Die Landessieger wurden in 18 Kategorien gekürt, »Weingut des Jahres« ist das Weingut Adam-Lieleg aus Kranach bei Leutschach.

News

Harald Irka und Richard Rauch: Steirische Überflieger

Die beiden gelten als zwei der größten Nachwuchstalente am Herd, dabei könnten sie unterschiedlicher nicht sein.