Mehrweg: Egger investiert 25 Millionen Euro

GF Martin Forster, Landesrat Jochen Danninger, Eigentümerverteterin Kathrin Golger, St. Pöltens Bgm. Matthias Stadler und GF Frank van der Heijden.

© foto-hoefinger.at

GF Martin Forster, Landesrat Jochen Danninger, Eigentümerverteterin Kathrin Golger, St. Pöltens Bgm. Matthias Stadler und GF Frank van der Heijden.

© foto-hoefinger.at

Ab Mitte März sieht man bei Egger Getränke Glas-Mehrweg als Gebinde der Zukunft: »Radlberger Limö«, »Granny’s Apfelsaft« und »Unkraut« sind ab dann in der Ein-Liter-Glas-Mehrwegflasche österreichweit bei Spar erhältlich. Auch die Gastronomie soll mit den Produkten angesprochen werden.

Dabei werden die Getränke in einer 6er-Kiste erhältlich sein, die durch den Verzicht eines Markenbrandings auch für Lohnfüllung und Handelsmarken eingesetzt werden kann. Martin Forster, Geschäftsführer Technik und kaufmännischer Leiter bei Egger Getränke, beschreibt: »Mit der neutralen Kiste reduzieren wir für den Handel die Komplexität. So machen wir es den Konsumenten und dem Handel so einfach wie möglich und erhöhen gleichzeitig die Nachhaltigkeit, weil wir markenübergreifend nur ein einziges Gebinde einsetzen.«

In der Ein-Liter-Glas-Mehrwegflasche sind die Getränke erhältlich.

In der Ein-Liter-Glas-Mehrwegflasche sind die Getränke erhältlich.

© foto-hoefinger.at

Neue Technologie

»Wir haben hier einen echten Mehrwert für unsere Partner geschaffen«, ist Frank van der Heijden, Geschäftsführer bei Egger Getränke für Verkauf und Marketing, überzeugt. Die Maximalleistung der neuen Glasanlage beträgt bis zu 30.000 Flaschen pro Stunde, langfristig rechne er mit einer Jahreskapazität von 60 Millionen Flaschen. Wie die gesamte Produktion von Egger Getränke wird auch die neue Glasanlage zu hundert Prozent klimaneutral betrieben. Zudem ermöglicht die eingesetzte Technologie, dass im Vergleich zu den herkömmlichen Produktionsanlagen 25 Prozent weniger Energie und 50 Prozent weniger Wasser verbraucht werden.

Für die Zukunft

»Als Familienunternehmen denken wir in Generationen. Dieses Investment ermöglicht ein ressourcenschonendes und nachhaltiges Angebot in der heimischen Getränkelandschaft«, sagt die Eigentümervertreterin von Egger Getränke Kathrin Golger. Dabei soll Glas die optimale Ergänzung zu den sonstigen Verpackungsvarianten darstellen, die Egger Getränke auch weiterhin anbieten wird. »Die Kunden – sowohl die Endkonsumenten als auch die Getränkeindustrie und der Handel, für die wir abfüllen – haben bei uns die volle Wahlfreiheit. Aber aus ökologischer Sicht ist klar, dass alle einen Anteil leisten müssen. Glasflaschen zu tragen ist der Beitrag jedes Einzelnen, auf die Umwelt zu achten«, so Forster.

www.eggergetraenke.at

MEHR ENTDECKEN

  • 31.07.2019
    Bier zum Essen: Perfekte Paare
    Bier eignet sich hervorragend als Begleiter zu den verschiedensten Speisen. Passende Kombinationen können das Genusserlebnis verstärken und...
  • 05.07.2019
    Bier: Wie das Korn flüssig wird
    Wasser, Hopfen, Malz und Hefe – mehr Zutaten benötigt ein traditionelles Bier nicht. Und doch steckt hinter der Herstellung ein Handwerk,...
  • 22.06.2017
    Foodpairing: Bier und Käse
    Bier und Käse – ein junger Pairing-Trend. Experimentieren lohnt sich: Craft-Beer-Produzenten sorgen für ganz neue Aromen. Wir sagen, wer zu...

Mehr zum Thema

News

Arbeiten im Luxushotel: Das »Interalpen-Hotel Tyrol«

Außergewöhnlich. Herzlich. Hochwertig. Auf 1.300m Seehöhe wird die Exklusivität des Hotels den Ansprüchen seiner Mitarbeiter und 600 Gäste gerecht.

Advertorial
News

Ein Menü à la Foodwaste

Lebensmittelabfälle und Einweggeschirr müssen nicht sein. Mit dem Projekt »Wasteware« zeigen Kilga und Gollacker wie nachhaltig Design und Kulinarik...

News

Neue Chancen für Hotellerie und Gastronomie

Auf Corona konnte man sich nicht vorbereiten, aber ein effektives Krisenmanagement muss es immer geben, um für alle Situationen gerüstet zu sein.

News

Darauf kommt es beim Brotgeschmack an

Bio, hauseigenen Sauerteigkulturen und Rückkehr auf die alten Sorten wie Buchweizen, Waldstaudenroggen und Einkorn. Brot ist trendiger denn je.

News

Digitale Strategien in der Gastronomie

Die Digitalisierung in der Gastronomie schreitet voran und das Anbieterfeld für entsprechende Lösungen wächst beständig. PROFI hat mit verschiedenen...

News

Weincenter Lörrach mit größerem Web-Sortiment

Im Weincenter Lörrach sind nur ausgewählte Weine, die durch ihre Qualität und das unschlagbare Preis-Genuss-Verhältnis überzeugen, erhältlich. Offline...

Advertorial
News

SOS-Kochaktion: Georg Stückelberger kocht mit

Für den Monat August konnte Küchenchef Georg Stückelberger vom »Almwellness Hotel Pierer« für die SOS-Kochaktion gewonnen werden.

Advertorial
News

Zero Waste: Leere Bio-Tonnen sind die Zukunft

Gutes Tun und damit auch noch Geld sparen: PROFI zeigt, dass leere Bio-Tonnen nicht nur ethisch vorbildlich, sondern auch Budget-freundlich sind.

News

Idyllisch, rebellisch, legendär: Uhudler-Paket gewinnen!

Der Premium Uhudler aus dem Uhudlerland kommt bald in drei verschiedenen Sorten in den Verkauf – Profi verlost vorab mit der Winzergemeinschaft...

Advertorial
News

Die Küche der Zukunft

iKitchen, digital und der Mensch im Fokus. Die neuesten Technologien, die aktuellen Trends: Wie die Digitalisierung die Gastroküchen revolutionieren...

News

Neue Weinflaschen aus Papier

Die nachhaltigen Flaschen sind zu 94 Prozent aus Pappe und fünf Mal so leicht wie eine Glasflasche. Die »Frugal-Bottles« können vollflächig bedruckt...

News

Weinguide 2020/2021: Nachhaltigkeits-Award für Weingut Müller

In der neuen Ausgabe des Standardwerks für Wein in Österreich und Südtirol vergibt Falstaff in Kooperation mit Vöslauer erstmals eine Auszeichnung für...

News

Weltumwelt-Tag: Mehrweg bei Egger Getränke

»Sammeln ist gut – vermeiden besser«: Nachhaltige Verpackungen helfen bei der Reduktion von Einwegpackungen und bei der Schonung von Ressourcen.

Advertorial
News

Theresa Imre: »Regionalität macht Sinn.«

Gerade in Zeiten der Corona-Krise ist die Unterstützung und Förderung der regionalen Produzenten essentiell. »markta«, Österreichs erster digitaler...

News

Better tomorrow: Weg vom Plastikstrohhalm

20 Minuten Vergnügen, 200 Jahre Zersetzungszeit. Die Rede ist vom Plastikstrohhalm. PROFI zeigt Alternativen auf.

News

Was Essen Klimatarier?

Die Sorge um den Klimawandel ließ auch bei der Ernährung eine neue Bewegung entstehen, es gibt einen steigenden Bedarf an klimafreundlichen...

News

»Vertical Farming«: Salat aus dem Wohnzimmer

Mit den Plantcubes von »Miele« gelingen Salate und Microgreens in den eigenen vier Wänden – das erhöht nicht nur Frische und Nährstoffe, sondern ist...

News

Haubis befüllt »Too Good To Go«-Sackerln

Die App »Too Good To Go« hilft, Überschüsse aus Handel und Gastronomie sinnvoll zu verteilen. Nun ist auch Haubis Teil des Netzwerks.

News

Genießen mit gutem Gewissen

Die österreichische Winzerschaft macht's möglich – mit dem Zertifikat »Nachhaltig Austria«.

Advertorial
News

»Spa Resort Styria«: Gelebte Regionalität und Nachhaltigkeit

Gemeinsam mit den kulinarischen Partnern Ölmühle Fandler, Brauerei Gratzer, Hofmolkerei Thaller, Weinhof Pichler und dem Biohof Schorrer lud man zu...