Matthias Hahn wird Executive Chef im »Tantris«

Matthias Hahn wird der erste Executive Chef im Münchner »Tantris«

© Tantris

Matthias Hahn wird der erste Executive Chef im Münchner »Tantris«

Matthias Hahn wird der erste Executive Chef im Münchner »Tantris«

© Tantris

Neues aus dem »Tantris« in München. An diesem Mittwoch gaben die Eigentümer Sabine und Felix Eichbauer bekannt, dass sie erstmals in der Geschichte des Restaurants eine Position in ihrem gastronomischen Unternehmen einrichten, die es in der französischen Spitzen- und Sternegastronomie schon länger gibt: die Position des Executive-Chefs.

Dafür haben die Eichbauers Matthias Hahn von der Seine an die Isar geholt. Hahn, 43, war davor in gleicher Position für die Restaurants von Alain Ducasse in Frankreich und auch für dessen Unternehmen in der ganzen Welt tätig. Es ist eine Personalie, die für Spekulationen sorgen wird. Erst recht, wenn Hahn dann im Juli seine Position im »Tantris« antritt; ein Unternehmen, das nicht irgendein deutsches Restaurant ist, sondern, wie die Familie Eichbauer in ihrer heutigen Presseaussendung richtig schreibt, das »Epizentrum deutscher Spitzengastronomie«.

Matthias Hahn selbst wird nicht Nachfolger

Die wichtigste, heute gestellte Frage beantwortete Felix Eichbauer schon gestern in einem privaten Gespräch mit dem Falstaff: Matthias Hahn, der als Koch bei Ducasse jahrelang hinter den Herden stand und auch zweiter Küchenchef von Ducasses Sternerestaurant am Eiffelturm war, wird nicht Nachfolger von Tantris-Küchenchef Hans Haas, der Ende des Jahres in Rente geht. Hahn wird aber die Nachfolger von Haas – gerüchteweise soll es im »Tantris« in Zukunft zwei Küchenchefs geben – in ihre Arbeit einführen.

Bleiben wir gleich bei den Gerüchten: Die beiden neuen Küchenchefs sollen nicht aus dem Haas-Team kommen, sondern von außen geholte, junge Spitzenköche sein. Und das erste Mal auch Deutsche, denn Haas und der erste »Tantris«-Koch, Eckart Witzigmann, sind ja Österreicher, Haas‘ direkter Vorgänger Heinz Winkler ist Südtiroler. Die »Tantris«-Besitzer äußern sich jedoch nicht zu Spekulationen, sondern verweisen dazu auf einen, im späteren Jahr geplanten, zweiten Pressetermin.

16 Jahre unter Ducasse

Matthias Hahn hat eine sehr interessante und steile gastronomische Karriere hingelegt. Und das, obwohl er erst nach seinem 20. Geburtstag in die Küche wechselte. Im Jahr 1999 brach der gebürtige Süddeutsche aus dem Hohenlohe-Kreis in Württemberg, sein Physikstudium ab, um eine Kochlehre im renommierten Freiburger »Hotel Colombi« zu beginnen. Danach ging er gleich nach Frankreich, um die französische Haute Cuisine dort zu lernen, wo man sie am besten zelebriert.

Seine Stationen vor Ducasse führten ihn zunächst nach Straßburg zu Antoine Westermann ins »Le Buerehiesel« nach Straßburg (Drei Sterne Michelin) und danach nach Montpellier in das Restaurant »Le Jardin des Sens« der Brüder Pourcel (ebenso drei Michelin-Sterne).

Für Alain Ducasse war Hahn insgesamt 16 Jahre tätig, die ersten sieben Jahre in den Küchen verschiedener Restaurants; danach, die letzten neun Jahre, als Corporate-Chef, verantwortlich für die kulinarische Konzeption neuer Lokale sowie für das Management der Betriebe der Ducasse-Gruppe weltweit.

Vieles ist noch unklar

Im persönlichen, im Vorfeld des heutigen »Tantris«-Pressempfangs geführten Gespräch mit Falstaff will und darf auch Matthias Hahn nicht auf die Gerüchte zu den Nachfolgern von Hans Haas eingehen, sagt aber, dass jede Personalie in diesem Zusammenhang keine küchenpolitische Entscheidung abbildet.

Das Engagement seiner Person – er hat fast ausschließlich in der französischen Dreisterne-Gastronomie gearbeitet – heißt nicht, dass das Tantris von nun an mit Pariser Top-Betrieben wetteifert. Das kolportierte Engagement nur deutscher Küchenchefs bedeutet nicht, wenn das Gerücht überhaupt stimme, dass man im »Tantris« nun eine »neue deutsche Küche« entwickle.

Das Ziel sei ausschließlich eine weiterführende, in Details auch neue Interpretation der schon bisher berühmten, großartigen und auch populären Kulinarik des »Tantris«. Ob es in Zukunft nicht nur ein »Tantris« gibt? »Lassen Sie sich überraschen«, beendet Hahn das Falstaff-Hintergrundgespräch.

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Spitzenkoch Lukas Nagl verrät sein Lieblingsrestaurant

Wenn der Chefkoch des Restaurants »Bootshaus« am Traunsee im Hausruckviertel ist, geht er am liebsten zum »Lohninger«.

News

»Licht ins Dunkel«-Gala: Mit dem Privatjet zum besten Koch der Welt

Gemeinsam mit »Avcon Jet« versteigert Falstaff bei der »Licht ins Dunkel«-Gala 2020 ein exklusives Gourmet-Dinner in Modena bei Spitzenkoch Massimo...

News

(Zu)Hausmannskost im »Dstrikt« Steakhouse

Erstklassiges Take-away aus dem »Dstrikt«: Wer am Wochenende nicht gerne auf erstklassige Küche verzichtet, kann ab April im Ritz-Carlton...

News

Gastronomische Gipfelstürmer

Dort, wo die Luft immer dünner wird, wird die Dichte an Spitzengastronomie immer größer. Ein Überblick über die gastronomischen Gipfelstürmer aus...

News

Kochkurse mit Julian Kutos

Geschenkidee für Weihnachten: Gutscheine für die Kochschule von Julian Kutos. Einlösbar für Themen wie Backen, Fisch, Fleisch, Pasta u.v.m.

News

Starköchin Sarah Henke im Porträt

Lebensspuren zweier Welten erschufen ihre Kochkreationen und führen zu Omas Nudelauflauf und ihren südkoreanischen Wurzeln: Im deutschen Andernach...

News

Club der Küchenchefs: »ChefHeads«

»ChefHeads« profitieren vom großen Netzwerk der Kulinarik, der Erzeuger, der Industrie, der Technikanbieter und aller, denen die Genüsse am Herzen...

Advertorial
News

Young Chefs kochen im Palais Ferstel auf

Sternekoch Toni Mörwald möchte mit seinem neuen Projekt »Atelier TM Vienna« junge Kochtalente fördern und schickt sechs Young Chefs in die Wiener...

News

Die KRUG Ambassador Chefs: Köche aus Leidenschaft

13 Köche aus vier Kontinenten reisten nach Oaxaca und kreierten Rezepte zu KRUGS Champagner. Das sind die Gourmet-Experten im Porträt.

News

»Young Chefs Unplugged« kommt nach Dornbirn

Renommierte Speaker, innovative Workshops und Networking-Events: Der Wissenskongress geht in eine neue Runde und erwartet Jungköche vom 18. bis 20....

News

Anthony Sarpong kocht für die »Living Legends«

Starkoch Anthony Sarpong unterstützte das »Scalaria«-Team rund um Executive Chef Daniel Gschwandtner bei den »Living Legends of Aviation Awards...

News

Happy Birthday, Wolfgang Puck!

Der Hollywood-Starkoch feiert am 8. Juli seinen 70. Geburtstag. Wie es der gebürtige Kärntner an die kulinarische Weltspitze schaffte.

News

»Eurotoques« Österreich besetzt Posten neu

Neu als Vize-Präsidenten sind Klaus Hölzl und Walter Leidenfrost, die Urkunde als Landeschef für Niederösterreich nimmt Christoph Puchegger entgegen.

News

Sarah Wiener soll für die Grünen ins EU-Parlament

Die bekannte Köchin geht Medienberichten zufolge als Listenzweite hinter Spitzenkandidat Werner Kogler ins Rennen.

News

Falstaff Profi ehrt Otto Koch für sein Lebenswerk

Im Zuge des Falstaff Young Talents Cups 2018 wurde Kochlegende Otto Koch von Falstaff KARRIERE, nunmehr Falstaff PROFI, für sein Lebenswerk...

News

Gustav Jantscher: radikaler Individualismus

Neben dem Anspruch immer die besten Produkte zu verwenden, strebt Gustav Jantscher einen kompromisslosen und radikalen Individualismus in seiner Küche...

News

Fabian Fuchs: kompromisslos regional

Kompromisslos arbeiten. Ohne Ausnahme. Fabian Fuchs setzt dabei gezielt auf Regionalität. Aus tiefer innerer Überzeugung, Haltung und höchster...

News

Dinner for 2: Heut' koch' ich sie mir ein!

Was kocht ein Spitzenkoch für seine Liebste zu Hause? Alain Weissgerber vom »Taubenkobel« verrät uns, wie er seine Barbara ganz privat verwöhnt. Das...

News

Claudio Urru verabschiedet sich vom »5«

Der Küchenchef verlässt nach drei Jahren das Stuttgarter Restaurant und übergibt die Leitung vollständig an Alexander Dinter.

News

Die erste Sterneköchin Skandinaviens: Titti Qvarnström

Dass Schweden auch ausgezeichnete Köchinnen vorzuweisen hat, beweist Titti Qvarnström, die als erste Frau Skandinaviens für ihre Kochkünste mit einem...